Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Rat gesucht: Vorne offener Tellerrock, gefüttert

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 07.09.2012, 01:09
Ricco Ricco ist offline
Neu im Forum
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2012
Beiträge: 10
Downloads: 0
Uploads: 0
Rat gesucht: Vorne offener Tellerrock, gefüttert

Hallo alle zusammen!

Ich bin dabei, einen Tellerrock zu konzipieren und komme bei der Planung nicht weiter. Hier kurz die Fakten:

- Oberstoff: 60% Polyester und 40% Schurwolle, unelastisch, etwas schwerer und dicker als Satin
- Futterstoff: 50:50 Polyester und Viskose, unelastisch
- voller Teller
- bodenlang
- vorne offen (am Bund ca. 16 cm, läuft keilförmig nach außen)
- am Bund ist innen ein Gürtelband angenäht, das vorne asymmetrisch mit Haken „unsichtbar“ verschlossen wird
- rückwärtiger Schlitz auf halber Länge (wie bei einem Sakko)
- gefüttert
- Futter und Oberstoff sind an den Vorderkanten und am Saum vernäht (mit Mehrweite)
- Den Bund, die offenen Vorderkanten und den Tellerrand plane ich mit Vlieseline zu verstärken
Ich hänge meine unbeholfene Computerskizze zur Veranschaulichung an

Und nun habe ich folgende Fragen:

1. Soll ich den Oberstoff waschen oder reicht 1 Woche aushängen lassen, wie bei Tellerröcken so üblich? Schurwolle soll man ja eigentlich nicht waschen…
2. Wie soll der Fadenlauf aussehen? Es ist sicher besser, die offenen Kanten (vorne und hinten) im Fadenlauf zuzuschneiden. Dann Treffen aber an den Seitennähten unterschiedliche Fadenläufe aufeinander. Kann sich das Stück dadurch verformen?
3. In welcher Fadenlaufrichtung soll ich den Bund am Besten zuschneiden? Oder statt Stoff gleich dünnes Kunstleder verwenden (keine Webrichtung)?
4. Wie befestige ich das Futter am besten am Saum? ...Ich habe mir folgendes ausgedacht: ich raffe die Futterkante genauso wie eine überdimensionierte Ärmelkugel auf die benötigte Weite zusammen und nähe das Ganze an einen Beleg (ca. 2cm), bügle 1 cm um, dann rechts auf rechts an den Oberstoff, verstürze den Rock und nähe die Teile an den Bund. Hat dieser Plan Aussicht auf Erfolg?

Wenn es jemanden gibt, der mir helfen kann, dann zögere er/sie bitte nicht, sich zu melden!

Danke und liebe Grüße,

R.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Skizze.jpg (21,6 KB, 137x aufgerufen)

Geändert von Ricco (07.09.2012 um 01:33 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 07.09.2012, 10:20
Benutzerbild von gabi die erste
gabi die erste gabi die erste ist offline
OnT-user
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.04.2005
Ort: Rostock
Beiträge: 15.046
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: Rat gesucht: Vorne offener Tellerrock, gefüttert

'nen interessanten rock hast du da. Ist der für alltag oder was besonderes?

Zitat:
Zitat von Ricco Beitrag anzeigen
1. Soll ich den Oberstoff waschen oder reicht 1 Woche aushängen lassen, wie bei Tellerröcken so üblich? Schurwolle soll man ja eigentlich nicht waschen…
Wenn der stoff nicht waschbar ist, dann solltest du ihn auch nicht waschen. Schneide den oberrock zu, näh ihn zusammen und dann laß ihn hängen .

Zitat:
Zitat von Ricco Beitrag anzeigen
2. Wie soll der Fadenlauf aussehen? Es ist sicher besser, die offenen Kanten (vorne und hinten) im Fadenlauf zuzuschneiden. Dann Treffen aber an den Seitennähten unterschiedliche Fadenläufe aufeinander. Kann sich das Stück dadurch verformen?
Die schnitte, die ich für tellerröcke habe, haben den fadenlauf immer an der vorderen bzw. hinteren mitte. Normalerweise ist da ja auch der stoffbruch. Somit treffen an den seitennähten unterschiedliche fadenläufe - daraus resultiert die woche rumhängen für den rock, damit sich eventuelles verziehen raushängt und noch ohne große änderungen angepaßt werden kann.

Zitat:
Zitat von Ricco Beitrag anzeigen
3. In welcher Fadenlaufrichtung soll ich den Bund am Besten zuschneiden? Oder statt Stoff gleich dünnes Kunstleder verwenden (keine Webrichtung)?
Der bund wird in der regel lotrecht im fadenlauf zugeschnitten, er soll eigentlich ja undehnbar sein. Für noch festeren halt näh eine vlieseline mit.

Zitat:
Zitat von Ricco Beitrag anzeigen
4. Wie befestige ich das Futter am besten am Saum? ...Ich habe mir folgendes ausgedacht: ich raffe die Futterkante genauso wie eine überdimensionierte Ärmelkugel auf die benötigte Weite zusammen und nähe das Ganze an einen Beleg (ca. 2cm), bügle 1 cm um, dann rechts auf rechts an den Oberstoff, verstürze den Rock und nähe die Teile an den Bund. Hat dieser Plan Aussicht auf Erfolg?
Wieso muß das futter derart gerafft werden? Wenn du die umfangweite so weit machst, lugt das futter vorn hervor. Ich nehm doch mal an, daß du dich nicht stocksteif hinstellen willst, nachdem der rock um dich drapiert wurde Wenn das futter normal zugeschnitten wurde, kann dein plan so ausgeführt werden.
__________________
Viele grüße
Gabi

Leben ist genau das, was passiert, während man andere pläne macht. Henry Miller

Geändert von gabi die erste (07.09.2012 um 10:23 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 07.09.2012, 11:53
Benutzerbild von Capricorna
Capricorna Capricorna ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.01.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 17.836
Downloads: 8
Uploads: 0
AW: Rat gesucht: Vorne offener Tellerrock, gefüttert

Moin,

Zitat:
1. Soll ich den Oberstoff waschen oder reicht 1 Woche aushängen lassen, wie bei Tellerröcken so üblich? Schurwolle soll man ja eigentlich nicht waschen…
Kommt drauf an; es gibt schon auch waschbare Wollstoffe.

In diesem speziellen Fall deutet mir die hohe Poly-Beimischung darauf hin, dass eine Feinwäsche bei 30 bis 40 Grad kein Problem sein sollte. Ich habe selbst eine Woll-Poly-Mischung zu einer Hose verarbeitet, und die lässt sich klaglos waschen.

Du kannst ein 10 x 10 cm-Stück testweise mitwaschen, um zu gucken, was passiert. Wenn es stark einläuft/verfilzt oder sich sonst wie unschön verändert, weißt du Bescheid. Wenn nicht, alles paletti.

Im Zweifel hilft auch, den Händler fragen, wo man den Stoff gekauft hat.

Zitat:
2. Wie soll der Fadenlauf aussehen? Es ist sicher besser, die offenen Kanten (vorne und hinten) im Fadenlauf zuzuschneiden. Dann Treffen aber an den Seitennähten unterschiedliche Fadenläufe aufeinander. Kann sich das Stück dadurch verformen?
Ja, ich würde die Rockteile auch so zuschneiden, dass die vordere und hintere Mitte im Fadenlauf liegt. Willst du vier Teile ausschneiden, also jedes zweimal? Dann würden beim Hinterrock die Längskanten einmal längs und einmal genau quer zum Fadenlauf liegen, was bei einem Webstoff nicht viel ausmacht. (Leinwandbindung)
Beim Vorderrock wäre die Seitennäht dann schräg zum Fadenlauf. Da würde ich dann ggf. mit einem Streifen Vlieseline, Nahtband oder ähnlich, die Kante vor dem Nähen verstärken.

Zitat:
3. In welcher Fadenlaufrichtung soll ich den Bund am Besten zuschneiden? Oder statt Stoff gleich dünnes Kunstleder verwenden (keine Webrichtung)?
Im geraden, wie schon geschrieben. Ich würde dann zuerst ein Probemodell für den Bund aus Stoff machen, und erst, wenn das sitzt, ggf. aus Kunstleder zuschneiden. Das behält nämlich idR die Löcher vom Trennen.

Und hat Kunstleder nicht oft eine Geweberückseite? Ich würde auch da sicherheitshalber im Fadenlauf bleiben. Es kann auch etwas dehnbar sein auf Zug, und evtl. brauchst du auch für diesen Stoff noch eine Verstärkung im Bund. Vielleicht mal testen mit ein, zwei Sorten Einlage an einem kleinen Stück, wie Griff und Festigkeit so sind.

Zitat:
4. Wie befestige ich das Futter am besten am Saum? ...Ich habe mir folgendes ausgedacht: ich raffe die Futterkante genauso wie eine überdimensionierte Ärmelkugel auf die benötigte Weite zusammen und nähe das Ganze an einen Beleg (ca. 2cm), bügle 1 cm um, dann rechts auf rechts an den Oberstoff, verstürze den Rock und nähe die Teile an den Bund. Hat dieser Plan Aussicht auf Erfolg?
Am Saum? Futter wird bei einem Rock nicht am Saum befestigt, sondern hängt lose; ein bisschen kürzer als der Oberstoff. (Anders macht man das nur, wenn man einen unten gerafften Rock (Boule-Form) haben möchte, der sich am Saum bauscht.)

Du befestigst das Futter nur am Bund. Bei Futter wird die Mehrweite idR nicht gerafft, sondern in Falten gelegt. Wie ein oder mehrere Abnäher, nur dass die halt nicht genäht werden, sondern nur als Falten gelegt, mit ein paar Stichen auf der Nahtzugabe sichern, und dann zusammen mit dem Oberstoff am Bund verstürzen. Nach unten fällt die Mehrweite dann frei.

Oberstoff und Futterstoff werden dann getrennt gesäumt. Bei Tellerröcken wird auch gerne nach dem Nähen und vor dem Säumen der Saum rundherum mit Wäscheklammern beschwert zum (tagelangen) Aushängen.

Liebe Grüße,
Kerstin
__________________
Liebe Grüße,
Kerstin

--
Homepage - Blog - Linkliste - Halsausschnitt bei T-Shirts (englisch)
Stoffbestand: zuviel
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 07.09.2012, 12:47
Ricco Ricco ist offline
Neu im Forum
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2012
Beiträge: 10
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Rat gesucht: Vorne offener Tellerrock, gefüttert

Liebe Gabi, Liebe Kerstin!

Erstmal vielen Dank euch beiden - Frage 2 und 3 sind somit vom Tisch.
Zum Waschen muss ich einfach mal ein paar Tests machen. Der Händler hat mir gesagt, dass Feinwäsche funktionieren dürfte, aber ich bin trotzdem lieber vorsichtig

Das mit dem Futter am Saum ist ein Problem... Ich weiß, dass man es normalerweise so macht, wie ihr schreibt, aber... da der Rock ja vorne offen ist, muss ich das Futter (hat übrigens die gleiche Farbe wie der Oberstoff) auf jeden Fall am Bund UND an den Vorderkanten befestigen. Natürlich sieht man es dann auch, trotz des vorderen Belegs. Deshalb hab ich auch einen schönen Stoff ausgesucht
Damit das ganze unten dann nicht so flattert, will ich Futter und Oberstoff wie bei einem Mantel auch am Saum mit einem Beleg vernähen - mit umgebügelter Mehrweite, damit beim Sitzen etc. nichts spannt. Das Problem ist, dass bei einem runden Schnitt der Umfang mit zunehmendem Radius immer größer wird... Wenn ich also unten 1 cm umbügle, muss ich den Umfang irgendwie verkleinern, weil das Ganze dann ja "zurück" läuft... ich hoffe, ihr versteht, was ich meine

Liebe Grüße,

R.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 07.09.2012, 13:17
Benutzerbild von Capricorna
Capricorna Capricorna ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.01.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 17.836
Downloads: 8
Uploads: 0
AW: Rat gesucht: Vorne offener Tellerrock, gefüttert

Ach so

Aber wieso meinst du, dass man das Futter sehen würde, wenn du es innen am Beleg befestigst? Wenn der Beleg eine ordentliche Breite hat, sehe ich da nicht so viel Gefahr; nicht, dass ich da praktische Erfahrung hätte. Mindestens drei cm, besser vielleicht 5 cm, sollte klappen, denke ich mir...

Ich würde es erstmal so heften und probetragen und dann mal gucken.

"Sehen" tut man es ja eh, wenn der Rock vorne offen ist, da man ja auf die Innenseite "durchgucken" kann. Das finde ich in dem Fall dann aber auch nicht schlimm.

Ich würde es trotzdem unten lose lassen und mit Chiffon-Saum säumen. Alles andere dürfte bei der Menge und der Rundung aufgrund Teller zu schwierig und nicht so schön werden.

Mit der "zurücklaufenden Rundung" hast du vollkommen Recht; bei einem nach unten weiter werdendem Oberstoff muss die Saumkante dann im gleichen Winkel so zugeschnitten werden; zwischen den beiden Schrägen liegt dann die Bruchkante:
/
\

Und genau, weil das bei der Menge ein elendes Gefummel wäre, würde ich es mir einfach machen.

Liebe Grüße
Kerstin
__________________
Liebe Grüße,
Kerstin

--
Homepage - Blog - Linkliste - Halsausschnitt bei T-Shirts (englisch)
Stoffbestand: zuviel
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Tellerrock, dreiviertel Tellerreock, halber Tellerrock ... sanduhr Fragen zu Schnitten 16 30.05.2012 12:55
Voll gefüttert - Halb gefüttert ? pharao Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 2 16.05.2010 09:32
Schnittmuster für Kleid (Vorne kurz, hinten lang) gesucht sewing_nini Schnittmustersuche Damen 10 28.04.2010 21:35
Tellerrock und Petticoatkleid Original Schnittmuster gesucht! LadyJessica Schnittmustersuche Damen 14 20.05.2009 16:06
Rockschnitt gesucht Vorne glatte Partie, darunter gekräuselt karin.b. Schnittmustersuche Damen 4 06.11.2008 17:46


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:23 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,10811 seconds with 14 queries