Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Viele Fäden vernähen, dauernd einfädeln. Wie gehts leichter?

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 05.09.2012, 18:39
Benutzerbild von Capricorna
Capricorna Capricorna ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.01.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 16.781
Downloads: 8
Uploads: 0
AW: Viele Fäden vernähen, dauernd einfädeln. Wie gehts leichter?

Hallo,

mir fallen - für die Zukunft, nicht für jetzt - noch zwei Lösungen ein:

1. Die Industrielösung - jeder Faden wird mit einigen Stichen auf der gleichen Stelle vernäht und dann einfach abgeschnitten. Nicht schön, aber schnell und einfach. (Manche Nähmaschinen haben dieses Vernähen mit einer Taste oder einem Stich auch schon eingebaut, z.B. beim Vierfach-Knopfloch.)

2. Die Näh-Lösung: Die Fadenwege so führen, dass man möglichst wenig hinterher vernähen muss, also nicht absetzen zwischendurch. Du sprichst von Schienen, also hast du vermutlich zwei parallele Linien und dazwischen ganz viele kleine Querlinien, oder? Und diese alle einzeln gemacht? Das kann man sich vereinfachen, wenn man hier z.B. zuerst alle Querlinien in einem durch stickt - erste Querlinie nähen, Stoff drehen, einige Geradstiche auf der künftigen Längsschiene nähen, wieder Stoff drehen, quer die nächste Schiene, mit Längsstich weiter zur nächsten etc. pp. Zum Schluss dann die beiden Querlinien anschließen, eine rauf, eine runter. Wenn man die Schienen klug platziert und/oder ggf. an Anfang und Ende in die Nahtzugabe hineinnäht, die hinterher unsichtbar wird, kann man das alles sogar in einem Rutsch arbeiten und muss nur einen oder sogar gar keinen Faden vernähen...

Liebe Grüße,
Kerstin
__________________
Liebe Grüße,
Kerstin

--
Homepage - Blog - Linkliste - Halsausschnitt bei T-Shirts (englisch)
Stoffbestand: zuviel
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 05.09.2012, 18:57
Benutzerbild von Fruehling
Fruehling Fruehling ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.11.2004
Ort: Maintal
Beiträge: 15.154
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Viele Fäden vernähen, dauernd einfädeln. Wie gehts leichter?

Wie hast Du denn appliziert? mit engem Zickzack, also quasi Satinstich?
Fäden vernähen spar ich mir bei dieser Methode, ich näh nur noch mal ein paar Stiche rückwärts und schneide die Fäden ab. So habe ich sogar Händtücher appliziert, die schon seit 10 Jahren in Gebrauch sind, und das hat einwandfrei gehalten,. Mittlerweile löst sich zwar das Handtuch auf, aber nicht die Applikation.

Gruß von Karin
__________________
Früher hieß ich "Kellerkind"
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 10.09.2012, 00:09
Großefüß Großefüß ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.02.2007
Ort: Osnabrücker Land-Süd
Beiträge: 15.296
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Viele Fäden vernähen, dauernd einfädeln. Wie gehts leichter?

Hallo,

zum einen empfehle ich das Einfädeln als Schlaufe, siehe oben den Beitrag von Lehrling.

Zum anderen könnte dir vielleicht eine Lupe hilfreich sein. Ich habe eine Lupe mit intregierter LED-Beleuchtung zum Ankemmen am Nähtisch, die ist super. Ich arbeite das Handnähen sehr viel damit, da meine Augen auch nicht mehr so gut sind. Sie entlastet die Augen und die Arbeit wird auch ordentlicher. Die Lupenleuchte ist auch gleichzeitig gut als Schreibtischleuchte und als Nähleuchte für die Nähma, zum Einfädeln der OVi usw. Bei verschiedenen Versendern insbs. aus dem Elekzro/Elektronikbereich für um die 50 € erhältlich. Auch als Standversion möglich.

(Gar nichts taugt die Handarbeitslupe zum Umhängen von Prym, weil die sich bei jeder kleinen Körperbewegung wegbewegt und die Beleuchtung wichtig ist.)
__________________
Viele Grüße von Großefüß
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 10.09.2012, 00:36
jadyn jadyn ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.09.2012
Ort: Deutschland/Südafrika
Beiträge: 15.907
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Viele Fäden vernähen, dauernd einfädeln. Wie gehts leichter?

Ich habe bei meiner Overlock von Bernina einen Nadeleinfädler...so ein Teil gibt es auch von Janome. Das funktioniert nach dem Prinzip wie die Einfädler an den Maschinen, Faden einlegen, straff halten und mit einem Metallstift durch das Öhr schieben.
Es heißt ...Janome Nadeleinfädler und Nadel Einsetzhilfe...
ich möchte ihn nicht mehr missen
__________________
Liebe Grüße
Jadyn
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 10.09.2012, 10:13
Benutzerbild von dorafo
dorafo dorafo ist offline
Dawanda Anbieterin Modefix
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hinter dem Wald
Beiträge: 14.873
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Viele Fäden vernähen, dauernd einfädeln. Wie gehts leichter?

Hallo!

Wenn du kein Fachhandel in der Nähe hast , dann kannst Du bei +editiert+ tolle Sachen finden:

1. die Patentnadel, die oben offen sind (Die habe ich auch schon beim +editiert+ gekauft)

2. Nadeleinfädler (oder wie sie immer heißen), womit man immer alles einfädeln kann. Ich meine jetzt nicht die Drahtschlaufen, sondern so ein kleines Gerät, das man aufstellen kann, Nadel rein, Garn rein und Nadel kommt eingefädelt raus.

3. Einfädler für Nämanadel, finde ich auch gut

Alle drei kosten nur paar Euro, sind aber eine große Hilfe und sparen viel Zeit und Ärger.

LG
Dora
__________________
Liebe Grüße.

Dora

Geändert von nowak (10.09.2012 um 23:15 Uhr) Grund: Hinweise auf Bezugquellen bitte nur im Markt posten. Danke. Die Moderation.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Doppelbett - Fäden vernähen naehjulchen Maschinenstricken 1 16.02.2012 19:01
Fäden vernähen bei Granny Squares stoffsuechtige Stricken und Häkeln 7 07.08.2010 12:39
fäden vernähen nofi Stricken und Häkeln 16 17.02.2010 20:14
3-Faden Flatlock - welche Fäden einfädeln? Barwil Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 6 02.09.2007 21:16
Fäden reissen dauernd... Toyota 3314 Kimsmama Overlocks 27 11.05.2005 19:54


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:39 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,08875 seconds with 13 queries