Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Ein Wip zum "bei der Stange bleiben" -Kleid 124 aus Burda 9/2012

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 04.09.2012, 22:40
Benutzerbild von Kaffeefee
Kaffeefee Kaffeefee ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.07.2008
Ort: zurück an der Ostsee
Beiträge: 2.379
Blog-Einträge: 46
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Ein Wip zum "bei der Stange bleiben" -Kleid 124 aus Burda 9/2012

Der nächste Schritt war, diese Änderungen auf meinen Schnitt zu übertragen.
Dazu habe ich zunächst eine Linie von der Schultermitte nach unten eingezeichnet, die parallel zum FL verläuft. Im rechten Winkel zu dieser verläuft in Höhe des (mutmaßlichen, ich konnte es leider nicht wirklich messen so ganz allein ) Brustpunktes verläuft die zweite Linie. Die Höhe dieser waagrechten Änderungslinie habe ich mir auch gleich auf dem Schnittteil der Blende markiert, denn dieses muss ich ja dann auch verlängern.

DSC07907.jpg

Dann habe ich das Schnitteil wieder von der VM bis knapp vor die Seitennaht aufgeschnitten, sowie vom Brustpunkt bis knapp vor die Teilungsnaht. Jetzt habe ich das Schnitteil 4cm aufgedreht, so dass die Schnittkanten des oberen Teiles und des unteren Mittelteiles parallel zueinander liegen. Nun könnt ihr auch den "Abnäher" sehen,von dem ich eben geschrieben habe.

DSC07908.jpg

Das nächste wäre, noch einmal ein Probemodell zuzuschneiden und zu nähen, aber wann ich das schaffe, weiß ich nicht. im Moment ist meine Woche vollgestopft mit Arbeit und Männe am Wochenende auch mit Sehnsucht auf mich wartet

Ich wünsch Euch allen eine Gute Nacht
Eure Anke
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 09.09.2012, 17:22
Benutzerbild von Kaffeefee
Kaffeefee Kaffeefee ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.07.2008
Ort: zurück an der Ostsee
Beiträge: 2.379
Blog-Einträge: 46
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Ein Wip zum "bei der Stange bleiben" -Kleid 124 aus Burda 9/2012

Da bin ich wieder
wenn auch nicht wirklich mit tollen Ergebnissen....

Während mein Fellnäschen schon mal überlegt hat, ob ich mir als nächstes nicht doch mal etwas historischeres nähen und besticken könnte, habe ich ein neues Probekleid mit dem geänderten Vorderteil zugeschnitten.

DSC07919.jpg

Da ich ja ein recht ansehnliches Hohlkreuz habe, habe ich diesmal das Rückenteil und die rückwärtige Blende nicht im Stoffbruch sondern mit einer Mittelnaht zugeschnitten, so dass ich dies gegebenenfalls noch etwas anpassen könnte.

DSC07917.jpg

Scheint jedoch nicht nötig zu sein....

Wie bereits geschrieben, habe ich das Vorderteil am Brustpunkt um 4cm verlängert, was - denke ich - doch ein wenig zuviel war. Irgendwie fühlt das Kleid sich jetzt wie ein Sack an

DSC07925.jpg

Die Blendennaht "hängt" ca. 2cm unter der Brust und der Ausschnitt ist auch absolut nicht mehr jugendfrei. Wobei, wenn ich an den Seiten etwas wegnehme, sitzt die Ansatznaht schon genau unter dem Busen. Irgendwo muss also Weite weg, meiner Meinung nach jedoch eher unter dem Busen und nicht in den Seitennähten?

DSC07926.jpg

Außerdem habe ich mir überlegt, in den Seitennähten 2 Bindebänder mitzufassen, um das Kleid im Rücken schön auf Figur bringen zu können. Ich steh im Moment grad voll auf Schleifen
Weiterhin muss ich das Eingehaltene im Vorderteil und in der Vorderen Rockbahnwohl etwas mehr verteilen, sonst gibt es so blöde Tüten...

Das heißt, ich werde als nächstes noch einmal die vorderen Blenennähte auftrennen und das eingehaltene mehr verteilen.
Dann will ich mal sehen, ob es was bringt, wenn ich die vordere Blende etwas enger stecke, oder ob ich damit nochmehr vermurkse...

Im Rücken sitzt das Kleid für meinen Geschmack prima, auch wenn die Teilungsnaht mit Sicherheit von Burda etwas höher als die natürliche Taille gedacht war.
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 12.09.2012, 20:26
Benutzerbild von Kaffeefee
Kaffeefee Kaffeefee ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.07.2008
Ort: zurück an der Ostsee
Beiträge: 2.379
Blog-Einträge: 46
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Ein Wip zum "bei der Stange bleiben" -Kleid 124 aus Burda 9/2012

Langsam nähere ich mich wieder dem Punkt, an dem ich bei den letzten Versuchen entnervt aufgegeben und was anderes genäht habe

Inzwischen habe ich die Teilungsnähte der vorderen Blende wieder aufgetrennt und zunächst den Rockteil per Hand über die ganz Breite eingereiht und wieder angeheftet

DSC07930.jpg

Ebenso habe ich die Weite an den Vorderteilen etwas mehr verteilt.
Und an der Stelle sind sie wieder da - die lustigen "Tüten" unterm Busen

DSC07937.jpg

Ist das nun zuviel Länge oder fehlende Weite?
Oder gibt sich das gar wieder, wenn ich den Armausschnitt dann 2cm höher setze? Aber das wäre ja irrsinnig, habe ich doch grad 4cm Länge zugegeben?
Sollte ich die eingehaltene Weite noch mehr über das Vorderteil verteilen?

So richtig schlau werde ich beim Anblick der Bilder gerade nicht und es drängt sich mir auch irgendwie nicht auf, WO genau das Problem liegt?

Hm, diese Woche wird es hier mal wieder nicht weiter gehen.
Morgen habe ich langen Dienst und am Freitrag kommen meinen Elten. Dann wird endlich eine provisorische, aber vernünftige Küche gebaut - damit ich meinem Helden in 2 Wochen mal wieder was Feines zaubern kann.
Und vielleicht bringt er dann ja mein Stativ mit, damit ich Euch endlich vernünftige Bilder machen kann.

Bis dahin,
lasst es Euch gut gehen
Eure Anke
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 12.09.2012, 21:31
Benutzerbild von feysiriel
feysiriel feysiriel ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 30.08.2010
Ort: Dortmund
Beiträge: 544
Downloads: 8
Uploads: 0
AW: Ein Wip zum "bei der Stange bleiben" -Kleid 124 aus Burda 9/2012

Das Kräuseln ist ja quasi ein eingehaltener Abhäher, ich würde diesen etwas weiter Richtung Mitte verlegen und dann schaun, wie es aussieht.
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 12.09.2012, 22:24
Benutzerbild von Kaffeefee
Kaffeefee Kaffeefee ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.07.2008
Ort: zurück an der Ostsee
Beiträge: 2.379
Blog-Einträge: 46
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Ein Wip zum "bei der Stange bleiben" -Kleid 124 aus Burda 9/2012

Wie meinst Du das genau?
Anfangs lag der Kräusel ja genau unter dem Brustpunkt und war eingereiht ca. 5cm zur Mitte hin. Ich habe ihn jetzt einfach nur etwas auseinander gezogen, weil es da schon so tütig aussah und ich dachte, durch das auseinanderziehen würde sich das geben und schöner um den Busen legen

Irgendwie muss ich
1. die Blende gut unter meinem Busen an den Körper bekommen und
2. sollte der Busen m.E. das Gekräuselte schön ausfüllen und nicht wie ne Tüte vor sich herschieben. Im Moment drängt sich mir da eher der Vergleich von Strickforums-frieda auf

Zitat:
Zitat von Strickforums-frieda Beitrag anzeigen
War die Luft vorne an der Spitze im Cup oder am oberen Rand des Körbchens? Ersteres ist ein Zeichen dafür, dass der "Einstieg" einfach zu eng ist, gerade bei Bügel-BHs ist der Bügel dann einfach nicht breit genug, um die Brust vernünftig ins Körbchen zu kriegen. Es gibt da das beliebte Beispiel mit der Orange, die auf einem Wasserglas liegt.
Grüßlis,

frieda


nur dass es nicht mehr um den BH sondern das Kleid an sich geht.

Wenn ich mir die Bilder anschaue, bekomme ich grad das Gefühl, ich habe es bis jetzt eher verschlimmert als die Passform verbessert.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
WIP * Camisole-Kleid aus "Pattern Magic" Elnora Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 14 12.03.2011 21:37
Ausschnittverarbeitung bei Kleid 124 aus Burda 05/09? Schoki Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 1 06.06.2009 19:07
Brauche Hilfe bei einer Schnittkorrektur aus "Die große burda Nähschule" Melaike Fragen zu Schnitten 6 29.05.2009 22:02
Suche eine Idee für ein Kleid von Sally aus dem Film "Nightmare before Christmas" agathachristie Schnittmustersuche Kostüme 3 21.01.2006 21:41
stoff "austauschen" bei mod. 107 aus burda 12/04 madhatter Fragen zu Schnitten 2 30.11.2004 15:22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:17 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,08408 seconds with 14 queries