Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Zeitreise-Wip: Reise ins Rokoko

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #166  
Alt 18.01.2013, 20:54
Benutzerbild von Tarlwen
Tarlwen Tarlwen ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 19.10.2006
Ort: Tor zur Welt
Beiträge: 3.725
Downloads: 4
Uploads: 0
Reise ins Rokoko - Dekoration

Das Kleid ist jetzt quasi fertig, aber so ja noch n bisschen nackt.

Im 18. Jahrhundert wurden besonders die Kanten von Dekorationen ausgezäckt, also mit einem Stanzeisen ausgestanzt. das Muster hatte so gut wie immer kleine Bögelchen. Das sieht zum einen sehr hübsch aus und die Kante franst nicht so schnell aus, so wie bei der Zickzackschere.
Da Zäckeisen hierzulande nicht so einfach zu bekommen und dazu noch ziemlich teuer sind, habe ich durch einen Zufall eine sehr brauchbare Alternative gefunden; eine Bogenschere:



Damit kann ich zwar nicht wirklich gut Bögen mit Bögen schneiden, aber Bevor ich meine Seide damit zuschneide, habe ich mal getestet, wie leicht die geschnittene Kante ausfranst. Dabei hab ich festgestellt, dass das (zumindest bei meinem Stoff) sehr davon abhängt, wie ich schneide:
Paraleel zur Webkante sind die Bögen viel haltbarer und fransen beinahe gar nicht aus.
Probehalber habe ich auch mal Bögen geschnitten, damit das in etwa aussieht, wie die ausgezäckte Kante oben, aber da sind dann einige Bögelchen arn ausgefranst, da schneide ich die Kante lieber grade mit den kleinen Bögen. Das finde ich auch sehr schön so und viel passender als mit der Zickzackschere.
Mit Zitat antworten
  #167  
Alt 20.01.2013, 12:23
Benutzerbild von Tarlwen
Tarlwen Tarlwen ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 19.10.2006
Ort: Tor zur Welt
Beiträge: 3.725
Downloads: 4
Uploads: 0
Reise ins Rokoko - Rüschen für die Jupe

Guten Morgen ihr Lieben,

Nachdem ich den gestrigen Tag mit Chlodwig, Karl dem Großen und Barbarossa zugebracht habe, hat am abend die Jupe noch ihre Saumrüsche bekommen. Das will ich Euch natürlich nicht vorenthalten:

Zuerst brauchte ich eine 25 cm hohe Rüsche für den Saum.
Damit die schön gleichmäßig wird, habe ich mir eine Schablone gebastelt, mit der ich mir gleichzeitig meine Nahtlinie für die Kräuselung anzeichnen kann:



Meine Jupe hat einen Saumumfang von 4,5 Metern. Ich denke, da reichen neun Meter Saumrüsche locker aus. Die Rüsche besteht aus 3 Teilen, die ich mit einer schmalen französischen Naht verbunden habe.

An meiner angezeichneten Linie musste ich die Rüsche jetzt raffen: dabei greife ich auf meine bewährte Zickzackmethode zurück, die ist besonders für sehr laaaange Rüschen geeignet.

Mit der linken Stoffseite nach oben kommt der Stoff unter die Maschine, die Markierung für die Naht liegt in der Mitte vom Füsschen.
Jetzt nehme ich einen dünnen, festen Faden (Stick- oder Häkelgarn, Farbe ist egal) und lege ihn auf die Markierung unter das Füsschen, hinten hängt der Faden ein gutes Stück über.
An der Maschine stelle ich einen mittleren Zickzackstich ein und nähe langsam los und passe auf, dass der Faden immer in der Mitte unter der Zickzackraupe bleibt und nicht festgenäht wird.



So nähe ich die ganze Rüsche entlang. Am Ende kann ich dann die Fäden an einem Ende verknoten und am anderen Ende des Raffadens ziehen und so die Rüsche so ganz leicht raffen.

Bei sehr langen Rüschen hat es sich bewährt, die Rüsche in Abschnitte einzuteilen, damit die Raffung gleichmäßig wird und sich besser kontrollieren lässt:
In meinem Fall habe ich hier immer 2-Meter-Abschnitte abgemessen und mit Nadeln markiert, den Raffaden an einem Ende angezogen und einen Knoten gemacht, der so dick ist, dass er nicht in die Zickzackraupe rutscht. Jetzt kann ich am anderen Ende des Abschnitts bei der nächsten Markierung den Faden anziehen und meinen Abschnitt so weit raffen, wie ich es brauche. Mit dem nächsten Abschnitt geht es genau so weiter, bis die ganze Rüsche gerafft ist.
Die Knoten im Faden funktionieren jetzt wie Stopper und ich kann mein Geraffel jetzt nur in einem Abschnitt auf dem Faden verschieben, das heißt, die Stoffmenge bleibt immer gleich.
(War das jetzt verständlich? Es ist ganz leicht aber irgendwie doof zu erklären. )

Und jetzt durfte die Rüsche an den Rock:
Ich habe die Rüsche so aufgesteckt, dass sie einen cm vor dem Saum endet, damit die Bögelchen nicht über den Boden schleifen können.



Der Raffaden kann nach dem annähen drin bleiben oder rausgezogen werden, man sieht ihn ja eh nicht. Ich habe ihn rausgezogen.



Jetzt habe ich da noch eine sichtbare Zickzack-Maschinennaht, das geht natürlich nicht. ´Damit man die Maschinennaht am Ende auch nicht mehr sieht, kommt später noch ein schmales schwarzes Samtband darüber.

Ursprünglich hatte ich überlegt, noch eine kleine Rüsche auf die große aufzusetzen, so wie beim Unterrock, aber ich glaube das wäre zu viel des Guten.

So sieht die Jupe jetzt im Ganzen aus:



Mit Zitat antworten
  #168  
Alt 20.01.2013, 13:14
Benutzerbild von SoMi
SoMi SoMi ist offline
Kann beim Einrichten helfen
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.06.2010
Ort: Nähe Mainz
Beiträge: 2.715
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Zeitreise-Wip: Reise ins Rokoko

Das wird wunderschön - bin schon auf das weitere Gedöns gespannt.

Eine Bogenschere wollte ich mir immer schon mal leisten. Gibt es hier in keinem einzigen Geschäft zu kaufen und die Damen kennen den Begriff nicht mal - ich hab da immer keine Worte... Bleibt wieder nur das Internet.
__________________
Viele, liebe Grüße
die SoMi

aktuelle Projekte:
SoMi - 2015
SoMis Gehrock
Mit Zitat antworten
  #169  
Alt 20.01.2013, 14:10
Benutzerbild von laquelle
laquelle laquelle ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 15.07.2012
Ort: Oberfranken
Beiträge: 15.475
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Zeitreise-Wip: Reise ins Rokoko

Bin leider zu doof für sowas , aber alleine das Zugucken und die Tipps sind genial.
__________________
Erfolg im Leben ist etwas Sein, etwas Schein und sehr viel Schwein. (Philip Rosenthal)

Geändert von laquelle (20.01.2013 um 14:12 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #170  
Alt 20.01.2013, 17:57
Benutzerbild von Mohmoh
Mohmoh Mohmoh ist offline
Neu im Forum
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.12.2008
Ort: Velbert, Nordrhein-Westfalen
Beiträge: 11
Downloads: 1
Uploads: 0
Alternative Rangehensweise für die Konstruktion eines 'en fourreau'-Rückens

Hallo Tarlwen,
beim üblichen Stöbern nach Kostümfotos bin ich über eine Anleitung von Cat zu einer Robe à la Francaise mit 'en fourreau'-Rücken gestolpert und musste dabei an Dich denken.

Wieso? Sie hat eine Fotoanleitung zu einer Robe à la Francaise mit einem 'en fourreau'-Rücken gemacht und ist dabei etwas anders vorgegangen als Du. Wenn ich das vom Überfliegen der Anleitung her richtig verstehe, dann hat sie erst das Rückenteil und den Rockteil zusammengenäht und im Anschluss die 'en fourreau'-Falten gelegt und die auf dem Futter fixiert:
Tutorial part 1: Drapieren des Rückens und Anbringen des hinteren Rockteils
Tutorial part 2: Falten legen und fixieren der 'en fourreau'-Falten

Und nun bin ich neugierig und möchte Deine Meinung erfragen, Tarlwen:
Was hälst Du von Cats Methode im Vergleich zu Deiner?

Ich finde es immer suuuuuperspannend zu sehen wie andere an eine Fragestellung rangehen und bin immer wieder überrascht wie viele verschiedene Wege doch zum Ziel führen.

LG
Mohmoh
__________________
~ mein Hobby: Kostüme! ~

Geändert von Mohmoh (20.01.2013 um 17:59 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
robe a la polonaise , rokoko , schnürbrust

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zeitreise-Wip: Elisabeths ungarisches Krönungskleid Tarlwen Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 325 22.06.2015 00:08
Zeitreise-WIP - Ein Renaissancekleid nach Lucas Cranach Tarlwen Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 356 30.08.2014 00:01
WIP: Bestickte Rokoko-Herrenkappe oder: Maschinenimitation von Handstickerei Bonnie Phantasm Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 66 04.02.2012 18:48
Ein Fantasy-Rokoko-Dingens-Kleid, WIP Myriad Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 48 02.07.2008 13:51
Einladungskarte eine Reise ins Abenteuerland, wie? Mel Freud und Leid 11 03.06.2006 12:30


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:08 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,10205 seconds with 14 queries