Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Zeitreise-Wip: Reise ins Rokoko

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #56  
Alt 14.10.2012, 16:22
Benutzerbild von Tarlwen
Tarlwen Tarlwen ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 19.10.2006
Ort: Tor zur Welt
Beiträge: 3.748
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Zeitreise-Wip: Reise ins Rokoko

Letzte Woche war ich beim Futter und bei der Lederdeko am Armausschnitt stehen geblieben, jetzt bekommt Ihr die Zusammenfassung der letzten Tage:

Dabei handelt es sich um einen 2 cm breiten Lederstreifen mit gebogener Kante, der der Form des Arnausschnitts folgt. Damit ich möglichst wenig vom Leder mit der Hand nähen muss, habe ich den Besatz rechts auf rechts aufs Futter genäht, die Nahtzugabe zurück und -eingeschnitten, damit sich die Rundung am Armausschnitt schön legt. Um die Kante zwischen vorderer Mitte und Lederbesatz kommt ein Schrägband aus Seide, der hintere Bereich wird später ebenfalls mit Schrägband eingefasst. Den Anfang des Schrägbandes habe ich später jeweils unter den Lederbesatz gefummelt und zum zweiten Mal am Futter angenäht.
Dann kommt das Futter in die Schnürbrust und schon ist die Oberkante versäubert. Damit der Lederbesatz nicht rumflattert, habe ich den befestigt, indem ich jede Spitze einmal angenäht habe, ohne das BW-Futter mitzufassen.

Leider habe ich von den Zwischenschritten keit Foto, meine Kamera hat gestreikt.

Aber hier zumindest einmal das Schrägband am Ausschnitt nach dem ersten Annähen und der fertige Armausschnitt:





Nach der Oberkante muss die Unterkante noch versäubert werden.
Die Methode ist die selbe wie immer beim Schrägband; (das erste Mal annähen), umklappen, einschlagen, nochmal festnähen. Hier natürlich auch wieder mit der Hand. Das ging aber wesentlich leichter, weil ich nur durch das dünne Futter musste.



Ober- und Unterkante sind jetzt versäubert, fehlen noch vordere und hintere Mitte:
Die überstehende Seide habe ich einfach auf 4 cm zurückgeschnitten, umgeklappt, die Kante noch mal
schmal eingeschlagen und mit Saumstich festgenäht.

Jetzt brauche ich noch Schnürösen:
Metallösen gabs damals noch nicht, fänd ich hier auch nicht schön, also ist wieder Handnähen angesagt.
In Ermangelung einer Ahle habe ich die Löcher mit der Stickschere vorgestochen, aufgebohrt und mit extrdickem Nähgarn umstochen. Das geht etwas schneller und sieht hübscher aus, weil das Garn auch etwas glänzt und so besser zum Stickgarn von den Tunneln passt. An der Rückenschnürung haben die Ösen einen Abstand von 3 cm, vorne stehen sie 2,5 cm auseinander.
Geschnürt wird spiralig, das heißt, die Ösen sind versetzt zueinander und das Schnürband verläuft später diagonal. Damit das Ganze dann nicht schief geschnürt wird, liegen am Anfang und am Ende der Schnürung immer zwei Ösen näher beieinander, so dass die ersten und die letzten beiden Löcher paraleel zueinander liegen.
Hier mal exemplarisch die Vorderseite:



Um die Träger später zu befestigen, kommen an die Rundung an der Vorderkante auf jede Seite zwei Nestellöcher nahe nebeneinander. Dabei kommt jeweils ein Nestelloch in den Stoff und eins ins Leder. Hier habe ich ca. jeden dritten Stich auch durch das Leder gemacht, die anderen beiden gingen nur duch den Stoff darunter. Auf dem Foto ist schon der Träger mit zu sehen, der ebenfalls zwei Nestellöcher hat.



Jetzt fehlen noch die Träger:
Dafür habe ich die rote Seide mit Vliseline bebügelt, rechts auf rechts mit der schwarzem Baumwolle vom Futter zusammengenäht und gewendet. Die noch offene Kante kommt auf das Schrägband am Rückenteil. Jetzt muss das Schrägband angenäht werden, da wird es etwas tricky:



Das Schrägband rechts und links vom Träger wird ganz normal eingeschlagen und festgenäht, am Träger kommt jeweils ein kleiner Schnitt ins Schrägband und da wo der Träger ist, wird das Schrägband nur über die Nahtzugabe (weiß) geschlagen und aussen am Träger unsichtbar angenäht. Die Nahtzugabe vom schwarzen Futter habe ich ebenfalls an den Trägerkanten eingeschnitten, eingeschlagen und angenäht.



Am anderen Ende vom Träger fehlen jetzt noch zwei Nestellöcher, mit denen der Träger vom Vorderteil angenestelt wird.

Jetzt kommen die schönen Dinge; ein bisschen Deko:
Durch die Ösen im Rücken kommt ein über kreuz geschnürtes dünnes Band um die Kante, dass unten an der Innenseite fest genäht wird und die Träger werden mit breiten Satinbandschleifen angenestelt.





Zu Letzt muss ich noch das Schnürband einziehen; ein 2,5 mm breites schwarzes Satinband. Dazu mache ich an einem Ende einen dicken Knoten und beginne, das Band für die Rückenschnürung von links oben einzuziehen, der Knoten liegt dabei Innen. Die Schnürung kann ich jetzt so weit zuziehen, dass es später bequem ist und das Ende verknoten oder eine Schleife machen.

Geschlossen wird die Schnürbrust an der Vorderseite, das erleichtert das Anziehen ungemein undFrau bekommt das ordentlich alleine hin. Hier fange ich von unten an zu schnüren, das geht leichter.

Damit ist die Schnürbrust also fertig, später gibts noch ein paar Abschlussbilder.


Fazit: Im Großen und Ganzen bin ich recht zufrieden, passen tut es sehr gut, es macht was es soll und ist sehr bequem. Wie sich das gute Stück im Dauertragegest macht, weis ich noch nicht, aber ich hatte es mal einen Abend lang probehalber an und es trägt sich viel besser als mein alter „Panzer“.

Beim nächsten Mal würde ich glaube ich die Reihenfolge der Arbeitsschritte etwas abändern:
  • Das Teil so spät wie möglich leimen, (mit der Hand) durch den geleimten Stoff nähen ist einfach sehr anstrengend und sperrig, unter die Maschine hab ich es kaum noch bekommen, geschweige denn ordentlich genäht.
  • Erst nur die kleinen Tunnel an den Zaddeln gefüllen und dann das Schrägband mit der Maschine annähen oder noch besser die Tunnel später von Innen aufstechen und die Stäbe einschieben.
Mit Zitat antworten
  #57  
Alt 14.10.2012, 18:36
Benutzerbild von the_fairy
the_fairy the_fairy ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 23.07.2010
Ort: Wien
Beiträge: 2.211
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: Zeitreise-Wip: Reise ins Rokoko

Das schaut absolut toll aus, Tarlwen!
Ich bin schon sehr gespannt wies getragen ausschaut
__________________
Original Zuckerpuppe
Mit Zitat antworten
  #58  
Alt 14.10.2012, 19:29
Benutzerbild von samba
samba samba ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.05.2009
Beiträge: 15.692
Downloads: 72
Uploads: 0
AW: Zeitreise-Wip: Reise ins Rokoko

Großartig, und so schöne Farben.
Na, da ist dir wieder ein Meisterstück gelungen, Tarlwen.
Kompliment!

Samba
Mit Zitat antworten
  #59  
Alt 14.10.2012, 20:59
Benutzerbild von Brigantia
Brigantia Brigantia ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.01.2011
Ort: bei Bruchsal
Beiträge: 1.098
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Zeitreise-Wip: Reise ins Rokoko

Hallole

Ich kann mich nur meiner Vorrednerin anschließen. Tolle Sache. Kompliment.
__________________
liebe Grüße
Birgit
Mit Zitat antworten
  #60  
Alt 14.10.2012, 23:54
Benutzerbild von SoMi
SoMi SoMi ist offline
Kann beim Einrichten helfen
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.06.2010
Ort: Nähe Mainz
Beiträge: 2.715
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Zeitreise-Wip: Reise ins Rokoko

Ja - es sieht wirklich klasse aus.
Deine Erklärung allerdings, wie Du das mit dem Schrägband und der schwarzen Verzierung gemacht hast, hab ich leider nicht kapiert
__________________
Viele, liebe Grüße
die SoMi

aktuelle Projekte:
SoMi - 2015
SoMis Gehrock
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
robe a la polonaise , rokoko , schnürbrust

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zeitreise-Wip: Elisabeths ungarisches Krönungskleid Tarlwen Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 325 22.06.2015 00:08
Zeitreise-WIP - Ein Renaissancekleid nach Lucas Cranach Tarlwen Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 356 30.08.2014 00:01
WIP: Bestickte Rokoko-Herrenkappe oder: Maschinenimitation von Handstickerei Bonnie Phantasm Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 66 04.02.2012 18:48
Ein Fantasy-Rokoko-Dingens-Kleid, WIP Myriad Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 48 02.07.2008 13:51
Einladungskarte eine Reise ins Abenteuerland, wie? Mel Freud und Leid 11 03.06.2006 12:30


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:14 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,32195 seconds with 14 queries