Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Projekt Tageskleid(-er)

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #36  
Alt 24.09.2012, 22:50
Benutzerbild von SoMi
SoMi SoMi ist offline
Kann beim Einrichten helfen
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.06.2010
Ort: Nähe Mainz
Beiträge: 2.715
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Projekt Tageskleid(-er)

Der Stoff ist so wunderschön...
und die Hinteransicht Deines Rockes gefällt mir bestimmt genauso gut wie Dir

Etwas ist mir aufgefallen...
ich hab mal in Dein Bild gemalt - hoffe, das ist o.k.
Ranma.jpg

Ich denke mal, dass es die Oberschenkel-/Becken-beuge ist an der es hier einknickt. Es schaut aus, als hättest Du den Rock an dieser Stelle noch einmal schmaler gemacht. Ich denke, es müsste dort ein wenig NZ herausgelassen werden, dann würde es gerader verlaufen, so wie die Linie die ich eingezeichnet hab, m.E. sähe das vorteilhafter aus.
__________________
Viele, liebe Grüße
die SoMi

aktuelle Projekte:
SoMi - 2015
SoMis Gehrock
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 25.09.2012, 13:24
Benutzerbild von Ranma-chan
Ranma-chan Ranma-chan ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.06.2011
Ort: Bad Zurzach-CH
Beiträge: 494
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Projekt Tageskleid(-er)

@ the_fairy
danke ich bin echt gespannt auf den Faltenwurf wenn ich dann fertig bin!

@Somi

natürlich darfst du! jegliche Hilfe wird dankend angenommen

stimmt, an der Stelle verziehts den Rock ein wenig. Muss mal schauen ob ich beim Heften von der Nahtlinie gerutscht bin, oder ob es wegen den Rundungen sinnvoller wäre an der Stelle ein wenig auszulassen.

___________

gestern war ich hauptsächlich mit Falten legen und Heften beschäftigt. Ich musste das Rückteil komplett raustrennen damit ich die Falten gescheit legen konnte, und durfte dann feststellen dass Falten über die Länge zu sichern ziemlich anstrengend weil langwierig ist.
Immerhin weiss ich jetzt warum der Kiltleger mit dem ich mal reden durfte soviel Geld verlangt
Ergebnis:
die mittlere und die rechte Kellerfalte sind von oben bis unten durchgängig geheftet, die linke Kellerfalte immerhin schonmal gelegt.

Das Geheimnis der sich versetzenden Streifen hat sich übrigens inzwischen gelüftet: Ich habe die Falten mit Z-förmigen Stichen gesichert. Aber das Diagnonale im Stich hat mir die linke Seite immer etwas hochgezogen. Die Lösung war statt waagrecht rüberzustechen leicht nach oben zu stechen. Aber nicht zuviel, sonst verziehts wieder in die andere Richtung

Ich habe die fertig gehefteten Falten auch schonmal gebügelt. Ziel war es, die Falten oben scharf einzubügeln und nach unten weich auslaufen zu lassen. Also erst an einem Reststück ein paar Bügelproben gemacht und versucht das gewünschte Ergbenis auf die Falten zu übertragen.
Ich bete jetzt einfach mal dass das funktioniert hat, denn eigentlich sollte ich die Heftnähte erst vor dem Säumen lösen, damit alles schön geordnet bleibt bei der Verarbeitung.
Gut, das macht schon Sinn, denn ich merke schon wie unheimlich stabil das Stück jetzt ist im Gegensatz zu vorher. Aber hält mich natürlich nicht davon ab neugierig zu sein

Ich hatte ausserdem noch eine Idee den Schnitt etwas Karofreundlicher zu machen, so fürs nächste Mal. Denn ich hab ja noch mehr Karos, und je nachdem wie gut der Rock gefällt werde ich vielleicht bei dem Modell bleiben:
Wenn ich das Schnittteil der vorderen Mitte mit dem Seitenteil zusammenlege, könnte ich die vorderen Nähte eliminieren.
Das Teil passt dann nicht mehr auf eine Stoffbreite, aber man könnte ja dem Muster entsprechend ansetzen.
Dann hätte ich nur noch Nähte neben dem Rechteck im Rücken, und da fällt der Versatz weniger auf weil die Nähte eh in Falten verschwinden.

Durch diese Änderung hätte ich vorne wahrscheinlich etwas mehr Faltenwurf, würde mir aber auch gefallen.

Wie sich das effektiv auswirkt muss ich halt ausprobieren. Eigentlich könnte ich den Thread in "experimentelles Nähen" umtaufen. Jedenfalls kommts mir manchmal so vor
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 14.10.2012, 18:27
Benutzerbild von Ranma-chan
Ranma-chan Ranma-chan ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.06.2011
Ort: Bad Zurzach-CH
Beiträge: 494
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Projekt Tageskleid(-er)

so liebe Leute

nicht dass ihr denkt dass ich den Thread völlig verlassen habe, aber in letzter Zeit hatten sich Föteli einfach nicht recht ergeben.
Ausserdem haben mich die Ärmel etwas brachgelegt. Ich weiss nicht ob ihr das kennt, aber ich hatte irgendwie Schiss davor dass Version 2 auch nichts wird und das hat irgendwie zum ständigen vor sich herschieben geführt

Der Rock wurde in der Zwischenzeit fast vollständig nochmal zerlegt und Falten eingebügelt und definitiv zusammengenäht. Zum Schluss musste ich Falten bis etwa Mitte Rock wieder RAUSbügeln, weils mir unten zu kantig war Ausserdem wurde der Saum von Hand blind angesäumt, ebenso wie der Bund innen von Hand befestigt wurde. Verschluss befindet sich bei der linken vorderen Naht, mit einem kleinen Reissverschluss und Haken im Bund.

Die Bluse... bei den alten Ärmeln habe ich die Armkugel vom Schnitt abgeschnitten, und versucht weiterzuverwenden. Ich habe die Kugel aufgedreht um eine mässige Kräuselweite zu erhalten und auch etwas erhöht. Diese Weite habe ich im Ärmel aber recht schnell wieder auf eine normale Ärmelweite zusammenschrumpfen lassen, damit die Ärmel nicht zu massig aussehen im Vergleich zum schlank anliegenden Torso.
Und das Ergebnis gefällt mir ausserordentlich gut Dafür dass ich null Ahnung hatte was ich da tue, ist echt gut geworden.

Die angehängten Fotos sind bereits nach einem Tag tragen, darum schon etwas verknittert:


Perfekt ist anders, aber ich mag die Bluse echt gern! sie ist saumässig bequem und ich kann die Arme gut bewegen. Die Schnittführung der "Brustabnäher" muss ich bei der Nächsten korrigieren, und etwas länger sollte die das nächste mal auch sein, damit die Bluse weniger aus dem Rock rutscht beim Bücken. Da war ich wohl zu optimistisch
an der Brustform muss ich generell noch etwas feilen glaub ich, das geht noch besser. Das Bügeln ist übrigens der Horror, weil unheimlich kurvig und die Ärmel muss man ohne Ärmelbugelbrett gar nicht erst versuchen, aber irgendwie find ich das gar nicht so schlimm weil ich die Bluse so mag. Ich mag sie sosehr, dass ich sie nicht unter einem Mieder /Weste verstecken möchte. Dafür habe ich eine Idee für eine Miedertaugliche Bluse, Zeichnungen folgen noch.
Der Rock ist grandios bequem und schwingt wunderschön beim Gehen. Die Länge find ich für meine Figur ideal, und ist sowohl mit etwas Absatz (wie im Bild) als auch mit flachen Schuhen gut tragbar.
Als Weiterentwicklung könnte ich mir die Eliminierung der vorderen Nähte vorstellen.

Insgesamt bin ich sehr glücklich mit den Sachen, es handelt sich ja um Prototypen die ich nun weiter verbessern kann. Mir gefällts, es passt zu mir und mein Mann findets heiss
Nur auf Mieder nähen habe ich gerade keine Lust. Ich denke das nächste Abenteuer dürfte die erste Jacke sein.
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 14.10.2012, 23:00
Benutzerbild von SoMi
SoMi SoMi ist offline
Kann beim Einrichten helfen
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.06.2010
Ort: Nähe Mainz
Beiträge: 2.715
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Projekt Tageskleid(-er)

Ich finde, dass das ganze Ensemble wirklich gut gelungen ist und super toll aussieht - die Ärmel finde ich besonders schön.

Ich würde einen formenden Body (oder wer Bodys nicht mag, es gibt auch Hemdchen) unter der Bluse tragen und schon ist alles glatt und straff
__________________
Viele, liebe Grüße
die SoMi

aktuelle Projekte:
SoMi - 2015
SoMis Gehrock
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 15.10.2012, 11:26
Benutzerbild von Ranma-chan
Ranma-chan Ranma-chan ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.06.2011
Ort: Bad Zurzach-CH
Beiträge: 494
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Projekt Tageskleid(-er)

@SoMi es freut mich dass es dir gefällt! Mir gefallen die 2. Ärmel auch gut, nachdem ich da so dermassen im Dunkeln gestochert habe, hab ich schon nicht mehr an ein solches Wunder zu Denken gewagt

Da du gerade Shapewear ansprichst:
Dieses Projekt wirft weitere Wellen als erst angenommen. Konkret heisst das, dass ich plötzlich auch meine Unterwäsche überdenke. Ich mag Strumpfhosen nicht, aber unter die Kleider gehört einfach was Feinstumpfartiges. Inzwischen habe ich Seidenfeinstümpfe gekauft und mich über Strumpfhalter informiert, die aber noch ankommen müssen. Dabei ist gleich noch etwas Shapewear in Form eines Minirockes in den Einkaufskorb gehüpft, um Bauch, Hintern und Hüften etwas auszuformen.
Wenn mir das gefällt, stehen die Chancen gut dass es da noch mehr gibt. Ich bin auf jeden Fall gespannt, dieses Projekt kitzelt Seiten in mir hervor die ich bisher noch gar nicht kannte. Ich dachte immer ich sei zu... ääh... "bäuerlich /trampelig" für so elegante Stile, aber ich fühl mich pudelwohl darin.

Ich hab mich jetzt etwas umgesehen und musste feststellen dass die Mode die ich mir da gerade zurechtzimmere wohl irgendwie so ein Mischmasch von Merkmalen zwischen 1900 -1910 ist.
Mal wieder typisch für mich, erst wissen was man machen will und erst im Nachhinein drüber nachdenken was es eigentlich genau ist
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Janet Arnold Tageskleid c1870-1 mit Zubehör SchwarzerFaden Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 170 07.11.2011 14:30
perlgarn 12 er oder 8 er dahbia Handsticken 0 15.10.2011 21:30
tageskleid im griechischen stil ??? wo ??? antelchen Schnittmustersuche Damen 16 03.06.2009 16:34
Mode der 30-er und 40-er Jahre astitchintimesavesnine Schnittmustersuche Damen 7 23.11.2005 18:06


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:27 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,10535 seconds with 14 queries