Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Projekt Tageskleid(-er)

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #71  
Alt 28.10.2012, 12:43
Benutzerbild von Ranma-chan
Ranma-chan Ranma-chan ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.06.2011
Ort: Bad Zurzach-CH
Beiträge: 494
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Projekt Tageskleid(-er)

Danke fürs Kompliment, Jeans sind die einzigen Hosen die ich trage

beim Armausschnitt hinten bin ich mir auch noch unsicher. Vorne muss ich aber breiter machen weil ich merke dass dort Stoff in die Quere kommt wenn ich den Arm bewege.

Vielleicht verändere ich erstmal nur vorne und schau mal wies wirkt.

Meine natürlich Taille ist sehr hoch, bei einer recht enormen Sitzhöhe. Keine Kaufjeans konnte bisher die Höhen meiner Taille erreichen, auch wenn mir das aus optischen Gründen besser gefallen würde Tatsächlich sitzt der Bund ca. 5 cm unter meiner Taille. Mache ich den Rücken länger sitzt er auf dem Hinterteil auf und es gibt Querfalten.

Danke für den Input!
Mit Zitat antworten
  #72  
Alt 01.11.2012, 19:01
Benutzerbild von Ranma-chan
Ranma-chan Ranma-chan ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.06.2011
Ort: Bad Zurzach-CH
Beiträge: 494
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Projekt Tageskleid(-er)

Hallo zusammen, mal wieder etwas Augenfutter:

Als erstes habe ich die Änderungen die ich an mir abgesteckt hatte auf die Schnitteile übertragen. Z.B. beim Armausschnitt habe ich die entsprechenden Schnittteile einfach bündig gelegt und neu gezeichnet.


Anschliessend wurde die Jacke wieder teilweise zerlegt. Schulter und Seitennähte wurden gelöst und Rück - und Vorderteile werden nun getrennt vorbereitet und verarbeitet.
Nach dem Zerlegen habe ich alle noch vorhandenen Nähte der Heftnaht entlang definitiv abgesteppt, Nahtzugabe zurückgeschnitten, eingeknippst und mit der Zackenschere bearbeitet. Nun legt sich das Ganze schon viel schöner um Kurven und dank der Zackenschere drücken die Nahtzugabe auch nicht durch.

Die Jacke soll sich ja schön anschmiegen, aber an gewissen Stellen genug Stabilität haben. Darum werde ich zum ersten Mal ausgiebig mit Nahtband arbeiten. Und bisher überzeugt mich das voll und ganz, es stabilisiert grandios und dabei ist es erst festgeheftet!

Das Nahtband habe ich erst nass gemacht und trockengebügelt, da Baumwolle und man will ja nicht dass etwas im Nachhinein einläuft.
Das Nahtband habe ich an den Schnittteilen "abgemessen" und jeweils dort wo sich Schnitteile trefen eine Markierung gemacht. So konnte ich wunderbar gemäss Schnitt stabilisieren, dann Aufstecken und anheften.
abmessen

und anstecken. Bitte beachtet die Fehlmarkierungen nicht

Anstecken bei der Schulter. schön markierung auf Nahtlinie

Anstecken beim Armausschnitt. Rosa ist der neue, übertrangene Armausschnitt und das Nahtband wird genau darüber festgesteckt.

Nach dem Stecken festheften und was sich eventuell schon gedehnt hat ein wenig einbügeln. Schlussendlich habe ich das Rückteil beim Schösschenansatz und dem Armausschnitt verstärkt

und das Vorderteil bei der Schulter (die ich doch schon etwas einbügeln musste ) und dem Armausschnitt.


Dergestalt vorbereitet, habe cih mich ans Schösschen gemacht. Das Schnittteil ist blos ein Rechteck. 80*34 cm gross, inklusive Nahtzugaben.
Ich wollte den Fall des Schösschens nicht mit dem nachträglich eingesetzten Futter stören, also hab ich das teil kurzerhand doppelt gelegt geplant.

an der weissen Linie wird gefaltet.

Dann den Falt schön einbügeln, die Falten abmessen und markieren. Die gelben Heftfäden müssen sich über dem weissen Heftfaden treffen.
Die merkwürdige weisse Linie ist eine Fehlmarkierung...


Dann brav Falten und mit laaangen Nadeln feststecken


mit Rosa Heftfaden in der Mitte fixiert (hab ich bei einem Kiltmacher abgeschaut ) und drübergebügelt. (sorry, unscharf .... )


Die gute Nachricht ist: Der Entwurf funktioniert. die Falten sehen entzückend an der Jacke aus. Ich habs probeweise angeheftet, total herzig
Die schlechte Nachricht ist, dass durch das doppelt Legen und Falten des nicht sehr dünnen Stoffes die Ansatznaht in der Taille viel zu dick wird. Falten unterlegen geht nicht, weil ich sie dazu bis zu einer gewissen Tiefe festnähen müsste und ich will dass sie möglichst Eigenleben haben.

also was tun?

Ich werde das Schösschen wieder zerlegen. Es wird doppelt gelegt bleiben, aber ich werde mit der Futterseide doppeln, die trägt null auf und ich müsste etwa die Hälfte der Dicke einsparen können.
Aber ich muss dafür erst die Seide krumpfen, also gehts später erstmal mit der Rosshaareinlage weiter.
Die ist nämlich angekommen und bereits vorbereitet.
Mit Zitat antworten
  #73  
Alt 01.11.2012, 19:40
Bineffm Bineffm ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.04.2005
Ort: Frankfurt
Beiträge: 6.864
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Projekt Tageskleid(-er)

Zum Thema dass sich das Revers immer aufrichtet - hast Du da die beiden Stofflagen exakt übereinander geheftet? Wenn ja - dann mach mal die Heftnaht an der vorderen Kante auf - das Leinen muss sich ja quasi um den Wollstoff rumlegen und hat deshalb einen etwas längeren Weg....

Sabine
__________________
Voll im Trend? Och nööö.....
Mit Zitat antworten
  #74  
Alt 02.11.2012, 23:24
Benutzerbild von Ranma-chan
Ranma-chan Ranma-chan ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.06.2011
Ort: Bad Zurzach-CH
Beiträge: 494
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Projekt Tageskleid(-er)

Ja, die Stofflagen waren genau geheftet. Aber das Problem hat sich inzwischen glücklicherweise erledigt, denn ich habe mit der Einlage rumgespielt.

ich wusste zu Anfang nicht recht, was ich von der Rosshaareinlage halten soll... erwartet habe ich etwas sehr Steifes, Unnachgiebiges. Die Rosshaareinlage ist aber überraschend fliessend.
Sie ist längs wie quer null dehnbar, dafür aber im schrägen Fadenlauf, da hält sie nicht viel entgegen. Jede Biegung die man legt springt sofort wieder faltenlos in die ursprüngliche Form zurück.
ohkay! Spannendes Zeug!


Ich habe die Einlage nach demselben Schnitteil zugeschnitten, wie auch der spätere Beleg sein wird, aber ohne Nahtzugabe. Dann schön den Nahtlinien entlang aufgesteckt und dem Reversbruch entlang durch alle Lagen geheftet. Die alte Reversbruch-Heftnaht habe ich anschliessend von der rechten Seite her wieder entfernt. Es ist sinnvoll 2 verschiedene Farben an Heftfaden zu benutzen damit man erkennt was man lösen muss.


Dann wird pikiert. Da mein Einlagenteil recht klein ist, habe ich nur am Revers pikiert, und einmal neben dem Reversbruch. Wobei das neben dem Reversbruch wahrscheinlich eine Fehlinterpretation meinerseits der Anleitung aus dem Fachbuch war... egal, es funktioniert
nach dem Pikieren werden die Kanten mit Hexenstich am Zwischenfutter befestigt und gesichert.


danach wird das Revers noch mit Nahtband umrandet, und zwar mit der Kante an der Nahtlinie bzw. Reversbruch und nicht mittig darüber platziert.


ui... irgendwie kann ich jetzt gar keine weiteren Bilder mehr ins Album laden na gut, hängen wir sie halt direkt an, die restlichen Föteli findet ihr am Schluss des Beitrags.

Das Nahtband befindet sich an der vorderen Kante, an der oberen Kante und dem Reversbruch entlang. Es wird mit Überwendlichsstichen an Ort und Stelle gehalten und darf sich nicht überlappen.
Wenn das geschafft ist muss man das Revers nur noch etwas in Form bügeln. Die Form hält es dank der Hottehü-Einlage ganz wunderbar und ich bin schon ganz aufgeregt weil das so gut geklappt hat nur mit einem Buch als Anleitung und sonst keiner Erfahrung
Sieht doch schon anständig nach Jacke aus, oder?
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Rosshaareinlage 5.jpg (82,7 KB, 317x aufgerufen)
Dateityp: jpg Rosshaareinlage 6.jpg (93,5 KB, 318x aufgerufen)
Dateityp: jpg Rosshaareinlage 7.jpg (50,5 KB, 317x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #75  
Alt 03.11.2012, 13:46
Benutzerbild von SoMi
SoMi SoMi ist offline
Kann beim Einrichten helfen
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.06.2010
Ort: Nähe Mainz
Beiträge: 2.715
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Projekt Tageskleid(-er)

Total Klasse
__________________
Viele, liebe Grüße
die SoMi

aktuelle Projekte:
SoMi - 2015
SoMis Gehrock
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Janet Arnold Tageskleid c1870-1 mit Zubehör SchwarzerFaden Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 170 07.11.2011 15:30
perlgarn 12 er oder 8 er dahbia Handsticken 0 15.10.2011 22:30
tageskleid im griechischen stil ??? wo ??? antelchen Schnittmustersuche Damen 16 03.06.2009 17:34
Mode der 30-er und 40-er Jahre astitchintimesavesnine Schnittmustersuche Damen 7 23.11.2005 19:06


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:33 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,08812 seconds with 14 queries