Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Müssen wir uns unsere (Nähmaschinen)einkäufe "bewilligen" lassen

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 10.08.2012, 12:56
Benutzerbild von babysinclair
babysinclair babysinclair ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.07.2010
Ort: Viernheim
Beiträge: 14.869
Downloads: 12
Uploads: 0
AW: Müssen wir uns unsere (Nähmaschinen)einkäufe "bewilligen" lassen

Da ich im Moment nur wenig aufgrund Elternzeit zu unserem Familieneinkommen beitrage, frage ich natürlich schon nach, ob das oder das drin ist. Ich weiß ja nicht, ob aktuell was am Auto kaputt ist oder so. Und wenn ich dann einfach fröhlich vor mich hinkaufe, würden wir am Ende ganz schön doof ausschauen. Ausgaben für Stoffe und Zubehör spreche ich nicht ab, da übertreibe ich aber auch nicht sonderlich, es bleibt alles im Rahmen.

Was nicht heißt daß ich bettle. Ich sage ganz klar, was ich möchte, das wird durchgesprochen, abgewägt und gut ist. So bin ich jetzt auch wieder in den Genuß eines eigenen Autos gekommen. Denn wenn ich arbeiten gehen soll, muß ich ja auch irgendwie hinkommen. Ist klar. Aber auch das hätte ihc niemals ohne ihn gemacht, vor allem, da er eh mehr Ahnung von sowas hat wie ich.

Wenn ich jetzt wieder mehr dazuverdiene, dann frage ich natürlich trotzdem noch nach, wenn es größere Anschaffungen sind. Mein Mann verdient dann immer noch den Hauptteil unseres Geldes, das in unsere Wohnung, unsere Autos, unsere Kinder und natürlich uns fließt. Ich könnte das gar nicht, so mal schnell was Teures kaufen, ohne mit jemandem Rücksprache zu halten, und sei es nur, um zu hören "Was ein Blödsinn, kauf Dir lieber was anderes!"...

Ich verstehe das "mein Mann hat erlaubt" als Ergebnis eines Gesprächs, bei dem alle Für und Wider abgewägt wurden und wir am Ende sagen: "OK, wir haben das Geld, es ist nichts größeres an Ausgaben geplant, tun wirs einfach!"
__________________
Liebe Grüße, Julia
Sarah *April 2008
David *April 2011

UWYH - Sohnemann und ich habens nötig ;o)

verarbeitet seit 01.01.2012
138m

Stoffverbrauch 2011: 118,5m
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 10.08.2012, 13:07
anonymus
Gast
 
Beiträge: n/a
Downloads:
Uploads:
AW: Müssen wir uns unsere (Nähmaschinen)einkäufe "bewilligen" lassen

Ich glaube, das war genau der Punkt, der den Threaderstellerinnen aufgefallen war:

Verdient Ihr eigenes Geld, gebt Ihr es auch ohne Rücksprache aus. Verdient nur Euer Mann, holt Ihr Euch 'die Erlaubnis'. Aber beides hängt nur sehr bedingt vom in der Familie insgesamt vorhandenen Geld ab.

Das klingt für mich so, als sei das Gehalt des Mannes auch dann 'sein Geld', wenn die Frau für die Kinder zuhause bleibt. Die alte Leier. Dabei müsste es aus meiner Sicht in jeder Famile drei Töpfe geben: ein gemeinsamer, mit dem der gemeinsame Lebensunterhalt bestritten wird. Einer, mit dem die frau ihre Leidenschaften pflegt, und einer, mit dem der Mann seine Hobby bestreitet. Und wenn die Frau kein Geld nach hause bringt, dann heisst das nicht, dass Topf zwei leer ist, sondern, dass aus dem Gehalt des Mannes Topf zwei und Topf drei zu gleichen Teilen gefüllt werden müssten.

Aber das soll jeder halten wie er lustig ist, solange er damit glücklich ist.

Das das ganze unbehängig davon ist, ob man Anschaffungen generell bespricht, sollte klar sein, ist aber etwas ganz anderes, als wenn man die Anschaffung auch nur tätigt, wenn der andere zustimmt.
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 10.08.2012, 13:11
Benutzerbild von Leviathan
Leviathan Leviathan ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.11.2004
Ort: Schwabenland
Beiträge: 2.314
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Müssen wir uns unsere (Nähmaschinen)einkäufe "bewilligen" lassen

Wer fragt verliert...
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 10.08.2012, 13:22
Stoffkörbchen Stoffkörbchen ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.06.2008
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 15.403
Downloads: 14
Uploads: 0
AW: Müssen wir uns unsere (Nähmaschinen)einkäufe "bewilligen" lassen

Zitat:
Zitat von Leviathan Beitrag anzeigen
Wer fragt verliert...
wenn dem so wäre, wäre ich alleinstehend!

Wenn ich mir irgendwann heimlich eine neue Maschine kaufe und mein Mann es nichtmal merkt, dann gehe ich.

Ebenso wenn ich irgendwann anfange Stoffe durchs Kellerfenster in die Wohnung zu schmuggeln. Entweder bin ich dann kaufkrank oder die Beziehung ist total im Eimer!

Es ist doch auch das Interesse an dem anderen, dass eine Beziehung ausmacht. Wenn ich etwas haben möchte und mein Mann dies hinterfragt, dann zeigt er Interesse. Andersherum interessiert mich halt auch seine Meinung.

Ich hoffe nie, dass wir jemals an dem Punkt sind, wo wir uns gegenseitig egal sind.... uns der andere mit seinen Wünschen und Belange nicht mehr interessiert.
__________________
Liebe Grüße Stefanie

Schaut doch mal vorbei: Klamotten aber keine neuen Reste! - Hobbyschneiderin 24 - Forum
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 10.08.2012, 13:22
Benutzerbild von Suse-Le
Suse-Le Suse-Le ist offline
Leipziger Strickcafe
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 30.01.2008
Ort: Leipzig
Beiträge: 14.869
Blog-Einträge: 2
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Müssen wir uns unsere (Nähmaschinen)einkäufe "bewilligen" lassen

Vielleicht liegt es nur an der Formulierung:
Ich sage auch manchmal "Männe hat dies oder das genehmigt" und meine damit im Klartext "wir haben darüber gesprochen und er fand die Idee auch gut".
Oder meine neue Frisur hat ihm gefallen,
(aber ich höre mir seine Meinung nach dem Friseurbesuch an )

Natürlich finde ich es auch selbstverständlich daß je nach Größe der Familienkasse Absprachen nötig sind um zu klären ob eine Anschaffung überhaupt "drin" ist.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Aurora 450 - Wir müssen uns erst kennenlernen Koelle02 Bernina 4 06.03.2012 19:57
voellig verwirrt, Vergangenheit von "lassen", "sitzen" Niciko Boardküche 7 04.03.2010 22:37
Wodurch lassen wir uns im November motivieren? nowak November 2009 21 29.10.2009 10:27


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:56 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,12365 seconds with 13 queries