Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Müssen wir uns unsere (Nähmaschinen)einkäufe "bewilligen" lassen

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #46  
Alt 10.08.2012, 17:13
Allyson Allyson ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.06.2012
Ort: hoher Norden, wo es keinen Stoffladen gibt
Beiträge: 15.726
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Müssen wir uns unsere (Nähmaschinen)einkäufe "bewilligen" lassen

Mich hat es schon so manches Mal beim Lesen verschiedener Beiträge hier im Forum verwundert, wie tief doch noch dieses alte Rollendenken in uns Frauen verwurzelt ist. Und so oft ganz einfach unbewußt, reden bzw. schreiben wir noch so, als lebten wir noch in den Fünfziger Jahren. Also ich gehöre ja nun schon zu den Mitte Fünfzigern und wenn ich dann Beiträge von jungen Frauen lese, die tatsächlich schreiben, Göga hat es erlaubt, dann kräuseln sich mir die Nackenhaare. Allerdings vermute ich auch, dass das ganz einfach so wie bei mir auch abläuft, man bespricht die größeren Anschaffungen und beschließt zusammen. Aber es ist schon so: viele Frauen brauchen einfach noch das OK des Ehemannes/Freund/Partners um sich eine Anschaffung zu erlauben und das fördert leider auch die Heimlichtuerei. Und es ist ja in der Tat sehr schwierig wenn eine Frau wegen der Kinderbetreuung kein eigenes Einkommen hat. Das kann schon mal am Ego kratzen. Da braucht es Selbstbewußsein. Auch mir fällt es manchmal schwer hinzunehmen, dass ich arbeitslos bin und mit vom Gehalt meines Mannes lebe. Aber in einer guten Partnerschaft darf das nicht wirklich ein Problem sein. Auch mein Mann muß bespricht größere Anschaffungen mit mir und es kommt auch vor, dass ich dann mal etwas ablehne. Da unser Budget nicht unbegrenzt ist, muss man sich eben abstimmen, was geht und was nicht. Aber eben immer partnerschaftlich und nicht nach dem Motto: mein Geld, dein Geld.
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 10.08.2012, 17:23
anfaengerin73 anfaengerin73 ist offline
Neu im Forum
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.05.2011
Ort: Frankfurt/ Oder
Beiträge: 13
Downloads: 0
Uploads: 0
Idee AW: Müssen wir uns unsere (Nähmaschinen)einkäufe "bewilligen" lassen

Zitat:
Zitat von Stoffkörbchen Beitrag anzeigen
Ich glaube, worüber wir hier diskutieren ist ein totales Luxusproblem!

Wir sollten uns freuen, dass wir darüber so intensiv diskutieren können....
Naja was heißt Luxusproblem - es kann immer vorkommen dass ein hobby überhand nimmt und auch finanziell ausartet! Da kann ein Partner schon ein Auge drauf haben

Wir handhaben es so: dreistellige Anschaffungen werden vorher kurz besprochen - von jedem mit jedem
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 10.08.2012, 17:28
Benutzerbild von fusselmieze
fusselmieze fusselmieze ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 07.12.2007
Ort: K-Town
Beiträge: 14.884
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Müssen wir uns unsere (Nähmaschinen)einkäufe "bewilligen" lassen

Zitat:
Zitat von Jezziez Beitrag anzeigen
Ich gestehe, ich finde Beziehungen, in denen getrennte Konten herrschen sehr faszinierend, denn ich glaube ich käme damit nicht klar.
Für mich ist sowas Risikostreuung. Man kann sich ja auch gegenseitig Zugriff auf die Konten gewähren.

Karin
__________________
Der Körper sollte der Maßstab für die Kleidung sein, nicht umgekehrt!
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 10.08.2012, 17:42
Benutzerbild von Sini
Sini Sini ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.02.2007
Ort: Oberallgäu
Beiträge: 15.589
Downloads: 14
Uploads: 0
AW: Müssen wir uns unsere (Nähmaschinen)einkäufe "bewilligen" lassen

Zitat:
Zitat von Airybat Beitrag anzeigen
Also momentan bin ich eine SAHM (Stay at home mom) und habe kein "eigenes" Einkommen. Ich schreibe auch schon mal mein Mann hat mir etwas erlaubt ... ist wohl immer ein wenig falsch ausgedrueckt. Wir reden drueber und treffen Entscheidungen ueber eine gewisse Summe einfach gemeinsam.

Als ich in 2010 mit Stickmaschinen ansah - und zu dem Zeitpunkt hatte ich in meinem Fuhrpark schon 3 Naehmaschinen und eine Overlock - habe ich eher nur mich versucht zu ueberzeugen. Irgendwie schien mir das ersteinmal eine Unsumme zu sein fuer ein Maschinchen, von dem ich nicht mal wusste wieviel ich es nutzen wuerde. Mein Mann war nur der Leidtragende von meinen ganzen Gedankengaengen - Abwiegungen und pros und contras. Er hat von Anfang an immer nur gesagt wenn du sie nicht kaufst wirst du es nie wissen ... nach 3 Monaten hat er dann das Geld abgehoben und mir in die Hand gedrueckt und gemeint "Bitte kaufe sie jetzt endlich" LOL ... er hat mir dann auch alle Rahmen gekauft und embird.

Also das ist nicht wirklich fragen ... aber er wuerde eigentlich auch nichts groesseres ohne meinen Rat kaufen. Das finde ich in einer Beziehung auch gut.
meins war der auslösethread und ich wollte nur kurz mitteilen dass es bei uns auch so läuft!;-)

Zitat:
Zitat von Jezziez Beitrag anzeigen

Ich gestehe, ich finde Beziehungen, in denen getrennte Konten herrschen sehr faszinierend, denn ich glaube ich käme damit nicht klar. Das hat für mich ganz persönlich gesehen, einfach nichts mit Freiheit zu tun sondern dem krampfhaften Versuch an einer Unabhängigkeit festzuhalten, die man durchaus auch mit gemeinsamem Konto haben kann, wenn die Partnerschaft gleichwertig auf festen Füßen steht.
So sehe ich /wir das auch.

Klar in modernen Zeiten sollte die Frau auf eigenen Beinen stehen. Aber manchmal ist die Konstellation anders. mit zwei kleinen Kindern die man nicht fremdbetreuen lassen muss oder will und einem Mann der mehr als genug verdient haben wir uns gemeinsam für die "altmodische" Variante entschieden. Mein Mann verdient das Geld und ich darf es ausgeben ;-) dass man dabei gemeinsam bespricht in welchem Rahmen das HOBBY ausarten darf ist ja wohl klar. Mein gefühlter "vernünftiger"Rahmen wären 3-4000€ gewesen. die Innovis 1e kostet "etwas"mehr und daher kamen lediglich meinerseits ein paar Vernunftgedanken ins Spiel die mein Mann jedoch mit einem "Kauf dir doch was du willst" ausräumte. Und ich denke dass hier im Hobbyschneiderbereich doch einige sind -gerade mit kleinen Kindern - die zeitweise eben nicht ihr "eigenes" Geld verdienen sondern "gemeinsames" Nutzen.
__________________
Viele Grüße
Sini

jede unkonventionelle Herangehensweise ist gerechtfertigt, wenn sie zu einem guten Ergebnis führt!
(aus dem Buch "Schnittvorlagen entwerfen und abwandeln")

Geändert von Sini (10.08.2012 um 17:49 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 10.08.2012, 17:43
Benutzerbild von Schmuckstückchen
Schmuckstückchen Schmuckstückchen ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.11.2006
Ort: Pfalz
Beiträge: 17.493
Downloads: 10
Uploads: 0
AW: Müssen wir uns unsere (Nähmaschinen)einkäufe "bewilligen" lassen

Hallo,

ich frage nicht um Erlaubnis, sondern suche auch den Realitätsabgleich. Wahlweise mit Freundinnen, Ehemann, Mutter, Schwiegermutter, etc.

Wir haben übrigens drei Konten, ein gemeinsames und jeder ein privates, auf das der Partner keinen Zugriff hat. Ich führe das Haushaltsbuch und bin die Budgettante. Jeder von uns zahlt den gleichen Prozentsatz seines Einkommens auf das gemeinsame Konto, von dem unser gemeinsames Leben bestritten wird und behält den Rest für sich, für Hobbies, Fußmassagen, Motorradzubehör, usw. Urlaub wird vom gemeinsamen Konto erspart, unser Auto wird vom gemeinsamen Konto betankt, Ausgaben für Kind laufen auch darüber.

Und daher auch die Rücksprachen: Diesen Monat Geld für neuen Gartenzaun? Nein, Schulbuchalarm, bitte erst nächsten Monat.

Für uns funktioniert das prima und keiner von uns möchte es anders haben. Ich verstehe Partner, die andere Lösungen haben. Wichtig ist doch nur, daß es beiden dabei gut geht.

LG Simone
__________________
Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.
(Albert Einstein)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Aurora 450 - Wir müssen uns erst kennenlernen Koelle02 Bernina 4 06.03.2012 20:57
voellig verwirrt, Vergangenheit von "lassen", "sitzen" Niciko Boardküche 7 04.03.2010 23:37
Wodurch lassen wir uns im November motivieren? nowak November 2009 21 29.10.2009 11:27


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:07 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,10207 seconds with 13 queries