Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Das 1. Mal ins Mittelalter

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 11.08.2012, 21:30
Dunkelmunkel Dunkelmunkel ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 22.07.2008
Ort: zwischen LA und RO
Beiträge: 17.508
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Das 1. Mal ins Mittelalter

Hallo Thorsten,

Deine Ärmelprobleme verstehe ich nicht so recht.
Zitat:
[...] Rumpf ein Rechteck und daran ein rechteckiger Ärmel dran. Da der sonst unten zu weit wird, wird oben ein Keil eingesetzt.
Denk Dir ein Rechteck für den Ärmel und vergleiche mit der 'idealen' Ärmelform: oben weit, gleichmäßig nach unten enger werdend => Keil am Unterarm rausschneiden, am Oberarm einfügen.
Ich habe ein paar Probeschnitte im Kleinformat aus Papier gemacht: einen stumpfen Keil aufgezeichnet, der Länge nach gefaltet, das was unten an einem rechteckigen Stoff zu viel ist, mit dem, was oben fehlt, abgeglichen.
Zitat:
Eigentlich gehört der Keil und die Ärmelnaht nach hinten und nicht nach unten.
Wo ist das Problem? Die Naht hinten stört nicht.

Zitat:
Auch die Seite des Rumpfrechteckes ist eigentlich viel zu weit draussen, nur wenn ich das schmaler mache, ist weiter unten zu wenig Weite
Da musst Du Dich entscheiden: Entweder Du machst das Kleid aus Rechtecken, dann hängt die Schulternaht am Oberarm. Oder Du schneidest vorne und hinten ein 'halbes U' aus. So beschreibt das Katrin Kania in ihrem Buch "Kleidung im Mittelalter". Die von ihr gezeigten Ärmel haben auch so etwas wie eine Schulterkugel, nur wird die nicht nach oben an die Schulter gelegt, sondern nach hinten. Das ermöglicht eine ausgezeichnete Bewegungsfreiheit des Armes auch nach vorne, ohne dass die Stoffbahnen am Rumpf zu breit werden.

Bilder gibts erst, wenn die Kamera wieder auftaucht, leider.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 12.08.2012, 17:14
Benutzerbild von HaegarHH
HaegarHH HaegarHH ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 27.11.2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 429
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Das 1. Mal ins Mittelalter

Zitat:
Zitat von Dunkelmunkel Beitrag anzeigen
Denk Dir ein Rechteck für den Ärmel und vergleiche mit der 'idealen' Ärmelform: oben weit, gleichmäßig nach unten enger werdend => Keil am Unterarm rausschneiden, am Oberarm einfügen.
Ich habe ein paar Probeschnitte im Kleinformat aus Papier gemacht: einen stumpfen Keil aufgezeichnet, der Länge nach gefaltet, das was unten an einem rechteckigen Stoff zu viel ist, mit dem, was oben fehlt, abgeglichen.
DAS ist mir schon klar, jetzt, also nach dem ich die Erklärung von Doro gelesen hatte, vorher hatte ich das so noch nicht gesehen.


Zitat:
Zitat von Dunkelmunkel Beitrag anzeigen
Wo ist das Problem? Die Naht hinten stört nicht.
Dich nicht, die Trägerin meines Gewandes hat die Naht bei dem ersten Entwurf aber sehr gestört … heute morgen habe ich dann noch mal einen neuen Ärmel probiert, mit dem Keil unten raus und oben rein, etwas mehr "Grundweite" sowieso und dann konnte man schon sehen, dass auf Grund der Vorformung die Naht nach hinten muss … und siehe da, sie störte gar nicht mehr also Die Naht kommt nach hinten.


Zitat:
Zitat von Dunkelmunkel Beitrag anzeigen
Da musst Du Dich entscheiden: Entweder Du machst das Kleid aus Rechtecken, dann hängt die Schulternaht am Oberarm. Oder Du schneidest vorne und hinten ein 'halbes U' aus. So beschreibt das Katrin Kania in ihrem Buch "Kleidung im Mittelalter"...
Wenn nur *ICH* mich entscheiden müsste … aber wir haben uns entschieden, dass die Cotte (na ja, das was jetzt als Cotte getragen wird) aus Rechtecken gemacht wird. Einfach auch, weil bei dem letzten Ärmelentwurf nicht mehr ganz so viel ganz so unglücklich unter die Achsel gequetscht werden musste.

Für das Oberkleid, DA wäre ich sehr an einem Bild interessiert und würde mich freuen, wenn Du die Kamera wieder findest


Ach so, zugeschnitten ist nun das weiße Leinen, es gibt kein zurück mehr
__________________
ciao

Thorsten
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 12.08.2012, 23:30
Benutzerbild von HaegarHH
HaegarHH HaegarHH ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 27.11.2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 429
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Das 1. Mal ins Mittelalter

Mal einen kurzen Zwischenstand vom heutigen Tag – BISHER

Wie weiter vorne überlegt und getestet … Das "Minifutter" festgesteckt bevor irgendwas anderes geschnitten oder genäht wurde
WIP_MA1_7.jpg

Dann schön entlang der Linie gesteppt, umgeschlagen, gebügelt und noch zweimal gesteppt … fertig
WIP_MA1_8.jpg


Als nächstes die beiden Gêren in die Stoffbahn eingesetzt, mit Kappnähten ,
WIP_MA1_9.jpg


oben jeweils ein kleines "Y" mit ganz engem Zickzack "gestickt" … hinten ist die Spitze nicht ganz optimal, vorne alles IMHO wirklich gut geworden
WIP_MA1_10.jpg

bringt schon gut Weite in die Cotte
WIP_MA1_11.jpg


Die seitlichen Gêren sind ja aus zwei einzelnen Dreiecken, den Reststücken der beiden anderen Gêren zusammen gesetzt. Da habe ich mir vorhin überlegt, ob es nicht viel geschickter ist, die nun 4x einzeln anzunähen und dann jeweils eine komplette Naht je Seite zu schliessen, als die Gêren fertig zu nähen und dann komplett einzusetzen????

Eigentlich wollte ich die Cotte heute fertig bekommen und mir morgen von Arbeit und Nähen frei geben und mal einen ganzen Tag nur Radfahren, ob ich das noch schaffe?
__________________
ciao

Thorsten
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 13.08.2012, 02:49
Benutzerbild von HaegarHH
HaegarHH HaegarHH ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 27.11.2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 429
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Das 1. Mal ins Mittelalter

Soooo … die Halb-Gêren sind wieder mit Kappnaht am Rumpf dran und die Ärmel, diesmal mit französischer Naht, mit Keil raus und Keil dran, sind ebenfalls fertig

Bin jetzt aber zu müde, die noch einzusetzen und die Seitennähte zu schliessen


Morgen mache dann mal den ersten "Hunderter" des Jahres und dann mal schauen, wie ich das diese Woche noch hinbekomme
__________________
ciao

Thorsten
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 15.08.2012, 01:35
Benutzerbild von HaegarHH
HaegarHH HaegarHH ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 27.11.2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 429
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Das 1. Mal ins Mittelalter

War gestern schon ein wenig anstrengend, nein nicht die 111km selbst, nicht die gewählte Strecke über die "nordischen Hügel", sondern dass die letzten ca. 80km zunehmend kräftigen Gegenwind gab … dafür wurde ich mit Klüver's und Kutterscholle belohnt

Die Ärmel eingesetzt, die Seitenähte geschlossen, zweimal abgeschnitten, immer noch zu lang nochmal abgeschnitten - also zusammen 6-8cm - den Saum doppelt umgenäht und … FERTIG … also mit der Cotte.

Leider ganz vergessen noch die Zwischenschritte zu fotografieren …sorry


Dann gerade noch mit Probestoff den Ausschnitt des Oberkleides festgelegt. Dann kann ich morgen zu schneiden.
__________________
ciao

Thorsten
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
zurück ins Mittelalter - UWYH Cara van de Tann UWYH 28 08.03.2012 10:46
Geburtstagsgruß ins Mittelalter Nanne Freud und Leid 1 18.02.2010 13:05
Suche diese Tasche- gehört wohl ins Mittelalter! tesafilm Kostüme 8 27.02.2009 13:39
rubens will ins Mittelalter baerino Rubensfrauen 11 08.12.2006 22:57


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:55 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,49027 seconds with 14 queries