Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Anfängerfrage zum Verstärken durch Einlage

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 30.07.2012, 12:44
Benutzerbild von abbybaby
abbybaby abbybaby ist offline
Neu im Forum
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 20.10.2010
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 8
Downloads: 5
Uploads: 0
Anfängerfrage zum Verstärken durch Einlage

Hallo,
ich habe eine (wahrscheinlich echt blöde ) Anfängerfrage:
ich wollte für meinen Neffen zum Geburtstag eine Pixibuch-Tasche nähen. Habe ich schon mal gemacht, kein Problem. Diesmal wollte ich sie aber ein wenig verstärken. Ich habe hier schon mal gelesen, dass einige von Euch für so etwas einfach billige Wischlappen benutzen, wenn kein Vlies zur Hand ist. Also, gesagt, getan. Ich habe mir schon vorher überlegt, dass ich bestimmt ein Problem bekomme, und so war es auch (natürlich musste ich es trotzdem so probieren, bin ja als Dickkopf bekannt!). Also: wenn ich das Vlies (oder den Lappen) so groß schneide wie die Stoffteile (incl. Nahtzugabe) bekomme ich nach dem Wenden (natürlich!) Probleme; an den Kanten entstehen dicke Knubbel! Wie macht ihr dass? Die Verstärkung knapper zuschneiden, so dass sie gerade von der Naht erfasst wird? Aber gibt es dann nicht auch (wenn auch nicht sooo extrem) dickere Kanten? Wahrscheinlich stehe ich irgendwo auf dem Schlauch, aber ich hoffe ihr könnt mir in meinem Anfängerchaos helfen...
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 30.07.2012, 12:50
Benutzerbild von Kasi
Kasi Kasi ist offline
Forumsikone
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.11.2004
Ort: Duisburg
Beiträge: 14.868
Downloads: 15
Uploads: 1
AW: Anfängerfrage zum Verstärken durch Einlage

Zitat:
Zitat von abbybaby Beitrag anzeigen
Die Verstärkung knapper zuschneiden, so dass sie gerade von der Naht erfasst wird? Aber gibt es dann nicht auch (wenn auch nicht sooo extrem) dickere Kanten?
So würde ich es machen. Man kann auch die Einlage am Rand mit engem Zickzack aufnähen, dann wird sie flacher. Oder Du verbindest sie mit dem Oberstoff mit einem hübschen Stepmuster/Quiltmuster. (gerade Linien, Kurven, Kreise etc.) Oder Du kannst einfach die beiden Stofflagen mit einem Zierstich und/oder Farbverlaufsgarn zusammen nähen. Dann kannst Du sie ohne Nahtzugabe zuschneiden und genau neben der Einlage zusammennähen. Gehalten wird sie ja durch die Ziernähte.
Oder Du verklebst es mit vlisofix (beidseitig klebenden Vlies)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 30.07.2012, 12:57
Benutzerbild von abbybaby
abbybaby abbybaby ist offline
Neu im Forum
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 20.10.2010
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 8
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Anfängerfrage zum Verstärken durch Einlage

Oh, danke für die schnelle Antwort! Vorher mit dem Stoff verbinden, und dann ohne Nahtzugabe vernähen - wie blöd bin ich eigentlich, dass mir das nicht eingefallen ist? Manchmal bin ich echt ... ich bin echt froh, dass es dieses Forum gibt, für Anfänger ohne jemanden, der einem "live" mal zur Hand gehen kann seid ihr wirklich Gold wert! Vielen Dank!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 30.07.2012, 13:00
Isebill Isebill ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.11.2004
Beiträge: 3.018
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Anfängerfrage zum Verstärken durch Einlage

Liebe Abbybabby, Du stellst hier in aller Unschuld eine überaus wichtige technische Frage, nämlich die Frage nach den Knubbeln.

Und die ist ganz einfach zu lösen, was aber nicht bei allen - auch bei älteren Hasen - nicht bekannt zu sein scheint und manches Teil deshalb richtig häßlich macht.

Du musst Nahtzugaben "abgestuft zurückschneiden". Das bedeutet: VOR dem Wenden schneidest Du eine der Nahtzugaben - und zwar die des Teils, das später INNEN liegt - ganz ganz knapp bis an die Steppnaht ab. An den geraden Nähten gerade, an den Ecken schräg und zwar bis 2 oder 3 mm vor die Naht. Die andere Nahtzugabe kannst Du nur dann "unbeschnitten" (Pfui, dieses Wort !!) lassen, wenn sie nicht breiter als 1 cm ist (höchstens).

Ich selbst mache es so:
Erst werden die Nähten von beiden Seiten flach gebügelt, dann werden die NZ auseinandergebügelt, wieder zusammengelegt, aber nicht wieder zusammengebügelt, beide auf 0.75 cm zurückgeschnitten (zusammengefaßt, einmal mit der Schere rundherum) und dann der Feinschnitt an der inneren NZ auf 0.3 cm.
Und erst dann wenden !!

Isebill
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 30.07.2012, 13:09
Benutzerbild von abbybaby
abbybaby abbybaby ist offline
Neu im Forum
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 20.10.2010
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 8
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Anfängerfrage zum Verstärken durch Einlage

Unglaublich, hier tuen sich für mich Welten von Möglichkeiten auf!
Das mit dem "abgestuften zurückschneiden" habe ich echt noch nie gehört! Und dabei ist es sowas von logisch! Jetzt habe ich bisher immer nur Kleinigkeiten genäht, und meist mit dünnen (relativ günstigen, da die Gefahr von Verlusten durch Ungeschick bei mir noch recht hoch ) Stoffen gearbeitet, da waren die Nähte (bis auf diesmal) RELATIV unauffällig. Mehr als 1 cm Nahtzugabe habe ich nie, sonst schneide ich zurück. Und die Ecken schräg abschneiden - juchu, das wusste ich schon. Aber das abgestufte zurückschneiden wird mir bestimmt noch manches mal nützlich sein, vor allem kann ich mir vorstellen, bei dickeren Stoffen macht es wirklich einen Unterschied! Vielen Dank auch für diesen Tip!
(Tja, so viele Hilfe - da müsst ihr Euch wohl noch auf weitere Anfängerfragen gefasst machen... )
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Tischläufer zum Verstärken? Mutzelmoos Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen 10 19.07.2011 08:56
Anfängerfrage zum Quilten Fagottini Patchwork und Quilting 4 04.12.2009 15:02
anfängerfrage zum stricken die*anna* Stricken und Häkeln 8 26.10.2008 13:23
Welche Teile mit Einlage verstärken? Nati Fragen zu Schnitten 2 20.09.2008 11:47
Bügeleisen verklebt durch Einlage Nati Rund ums Bügeln 13 05.01.2008 14:08


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:56 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,30335 seconds with 13 queries