Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Kostüme


Kostüme
Tanz, Theater, Karneval


Literatursuche zu "authentischen" Materialien

Kostüme


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #46  
Alt 17.08.2012, 13:47
Benutzerbild von PacoDaCapo
PacoDaCapo PacoDaCapo ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 17.12.2009
Ort: Bremen
Beiträge: 129
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Literatursuche zu "authentischen" Materialien

Nun zu Max von Boehn, der lt. Killy-Literaturlexikon / Wikipedia als „freisinniger Aristokrat“ auf der Grundlage detaillierter Quellenstudien unterhaltsame „facettenreiche Sittenbilder“ entworfen hat. Er lebte von 1860 bis 1932 und schrieb in den Jahren 1907 - 1925 das achtbändige Werk

Die Mode: Menschen und Moden vom Untergang der alten Welt bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts, 8 Bände, München 1907–1925

Außerdem in demselben Themenbereich

Bekleidungskunst und Mode, München 1918, Delphin Verlag

sowie

Das Beiwerk der Mode: Spitzen, Fächer, Handschuhe, Stöcke, Schirme, Schmuck, München 1928 (englisch 1929)

Prof. Ingrid Loschek nahm sich der Wieder-Herausgabe dieser 8 Bände in zwei Bänden bei Bruckmann, München an (1976, 1982, 1996 usw. ...)

und das hier thematisch passende Buch ist Band 1:

Die Mode - Eine Kulturgeschichte vom Mittelalter bis zum Barock

Ich zitiere das Vorwort von Frau Ingrid Loschek, der Herausgeberin:

(Prof. Dr. Ingrid Loschek, gebürtige Wienerin, ist Modehistorikerin und Autorin zahlreicher Standardwerke über Mode- und Kostümgeschichte. Sie ist die einzige deutsche Lehrstuhlinhaberin für Mode- und Kostümgeschichte. Nach Gastprofessuren in Österreich und den USA lebt sie heute in Krailing bei München).

VORWORT

»Die Mode« von Max von Boehn, dem bekannten Kulturhistoriker und -kritiker, handelt nicht nur von historischen Kleidermoden, sondern ist darüber hinaus eine umfassende europäische Kultur- und Sittengeschichte vom Mittelalter bis zum Ersten Weltkrieg.

Mit souveräner Sachkenntnis schildert der Verfasser politische Ereignisse und wirtschaftliche Verhältnisse, erörtert kirchliche Fragen und Rechtsauffassungen, befaßt sich mit Kunst und Wissenschaft, mit Stadtkultur und Wohnbau, mit Geselligkeit und Brauchtum, kurz, gibt einen weitgespannten Überblick über die gesellschaftlichen Zustände der einzelnen Epochen und ihre Wandlungen im Lauf der Jahrhunderte.

Die Art, sich zu kleiden, ist dabei charakteristischer Ausdruck des jeweiligen Lebensstils der herrschenden Gesellschaftsschicht. Der Wille einzelner tonangebender Persönlichkeiten zu Extravaganz zusammen mit dem Drang der Mitmenschen, die Besonderheiten zu übernehmen, bewirken unter anderem die Mode und ihren ständigen Wechsel. Boehn versteht es, mit authentischen Berichten und einer Fülle von Anekdoten den wechselvollen Ablauf in erzählerischer Leichtigkeit zu schildern. Auch das Modefachbuch kommt dabei nicht zu kurz. Mit Genauigkeit und Sachkenntnis werden die historischen Kostüme beider Geschlechter chronologisch geschildert.

Die vorliegende Zusammenfassung und Neubearbeitung des achtbändigen Werkes in zwei Bänden bewahrt weitgehend die ursprüngliche Fassung. Streichungen sind durch (kursiv gesetzte) Zwischentexte überbrückt. Stichworte am Rand des Textes erleichtern die Inhaltsübersicht und machen das Buch zu einem nützlichen Nachschlagewerk. Rund 180 neu ausgewählte Abbildungen in jedem Band veranschaulichen in szenischen Darstellungen und Modebildern das Verhalten der Menschen und den Wechsel der Moden in zwölf Jahrhunderten der europäischen Geschichte. Text und Bild erweisen sich als Fundgrube für den kulturhistorisch und sittengeschichtlich interessierten Leser.
Ingrid Loschek

Ein Kurzkommentar aus einer Rezension:

Er bettet seine Darstellung jedoch in die jeweiligen politökonomischen Zusammenhänge ein, die an kritischer Sicht wenig zu wünschen übrig lassen, also auch Boehns eigene Klasse nicht schonen. Sein Stil ist knapp, treffend, bissig und nicht ohne Sinn für Komik.

Das Buch liest sich wirklich flüssig und manchmal muss man über eine feine Spitze wirklich lachen. Es ist auch, wie ich feststellen konnte, antiquarisch recht günstig zu bekommen.

Martin, Bremen
--
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 17.08.2012, 15:47
Benutzerbild von PacoDaCapo
PacoDaCapo PacoDaCapo ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 17.12.2009
Ort: Bremen
Beiträge: 129
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Literatursuche zu "authentischen" Materialien

Den "Peacock" habe ich auch im Regal gesehen, aber dieses Buch habe ich auf den ersten Blick für nicht weiter relevant gehalten.

Wenn man die Zeitepochen etwas im großen Überblick studieren möchte:

Ich sah in eine mehrbändige englische/ amerikanische Chronik

A History of fashion and costume - Vol2 The medieval world
A History of fashion and costume - Vol3 Elisabethan England
A History of fashion and costume - Vol4 Early America

Hier ist wenig Frankreich und Deutschland drin, auch etwas wenig Italien, dafür aber England + frühe USA.

Auf wundersame bzw. fast alarmierende Weise bekomme ich jetzt im Internet immer mehr Werbung für Mittelalter-Bücher. Der große Bruder hat es mitbekommen, welche Suchen ich ausgeführt habe, und es häufen sich die PopUps mit Angeboten:

Hier z. B. [Weltbild] Jan Keupp - Mode im Mittelalter (ca. 20 EUR)

Dieses Buch kenne ich (noch) nicht, der Autor scheint aber kompetent:

Jan Keupp, PD Dr. phil., geb. 1973, unterrichtet das Fach Mittelalterliche Geschichte an der Universität Heidelberg. Über die Mode im Mittelalter hat er seine Habilitation und zahlreiche Aufsätze geschrieben und ist insofern ein ausgewiesener Spezialist für das Thema.

>>Wer sich für Mode interessiert, den lässt Jan Keupp in diesem Buch in den Spiegel des Mittelalters blicken: Von Kleiderordnungen für Bauer, Mönch und Edelmann über höfische Mode, Herrscherornat und modische Provokation geht es hier um die Bedeutung von Kleid und Gewand.<<

Ein Betrachtung wert - Lesen und Anschauen! - ist noch

Erika Thiel - Geschichte des Kostüms

Die europäische Mode von den Anfängen bis zur Gegenwart

Henschel, Berlin, 2000

ein ebenfalls reich bebilderte großformatiges Werk mit ca. 460 Seiten.

Bei allem: Viele Quellen und viel Lesestoff ergeben ein Bild und bereichern das Bild durch die relativ zweckfreie Beschäftigung mit dieser Epoche.

Da von Ina hier gerade die Übergangszeit vom Mittelalter zur Neuzeit zum Thema gemacht wurde, könnte man im Hinblick auf spätere Epochen sicher fallweise andere Bücher und Quellen (evtl bessere) finden. Das in Amerika erschienene Buch zur Kostümgeschichte in Frankreich, das Ende des 19. Jahrhunderts erschien, mag ein Beispiel sein.

Für das Problem von Doro könnte aber evtl. das einmal erwähnte Buch zum "costume mounting" von Lara Flecker dienlich sein! Das ist kein "Karnevals-Kostüm-Buch" wie man denken könnte. Es erschien mit Empfehlung und "in assocation with" des Victoria-and-Albert Museums in London 2007. Zum Beispiel "sewing techniques" werden in einem Kapitel erläutert. Handstiche und Maschine- beides kommt vor, also man kann sich - wie beim alten Paulus - alles mal ansehen, dasjenige, was nicht authentisch genug ist, verwerfen und "das Gute" behalten!

Für Interessierte hätte ich noch ein paar Hinweise für Entdeckungen im Internet parat. Da dies das Medium war, wo Ina zuerst gegraben hat nach Infos zu Materialien und evtl. Formen und Farben, kann man nach kurzer Suche durchaus feststellen, man macht ein Fass auf. Oder zwei. Mindestens!

Besonders die Ausschnitte, die einzelnen Kapitel aus erwähnten Mode- und Tanzbüchern (zu Tanz fand ich auch bei Max von Boehm einige konkrete Erwähnungen!) kann ich als Texte gern zur Verfügung stellen.

Martin, Bremen
--
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 20.08.2012, 19:34
Dunkelmunkel Dunkelmunkel ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.07.2008
Ort: zwischen LA und RO
Beiträge: 15.455
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Literatursuche zu "authentischen" Materialien

Das Buch von Jan Keupp habe ich.

Ich glaube, ich habe es zweimal gelesen, so oft habe ich vor- und zurückgeblättert. Der Autor springt munter durch Zeiten und Stände, was sich unterhaltsam liest, auf mich aber verwirrend wirkt.
Kernaussage ist (habe ich so verstanden): Man war, was man trug. Kleidung zeigte den Status an. Mode war im Mittelalter wichtig und abwechslungsreich wie heute. Leider wird fast jede Aussage dann auch wieder relativiert, es kann so oder woanders auch ganz anders gewesen sein.
Beispiel (zur Verwendung der Farbe Gelb):
"Es ist auffällig, dass [...] Judas in gut der Hälfte aller Darstellungen des Spätmittelalters in ein gelbes Gewand gehüllt ist - in nahezu ebenso vielen Fällen wurde sein Kleid indes in anderer Farbe gemalt."

Nett zu lesen, aber kaum geeignet zur Recherche.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Aus "alt" wird "neu" oder "Refashion" UteK Andere Diskussionen rund um unser Hobby 16 26.05.2013 23:36
Wer kann etwas über "Stitch & Sew", "Modular 2" oder "Draw Wings 2" sagen? stickzenzi Maschinensticken: Software und Digitalisieren - allgemeine Fragen 2 02.03.2009 14:37
"pes" zu "art" mrs_sunny Maschinensticken: Software und Digitalisieren - allgemeine Fragen 16 06.12.2007 21:30
welche materialien "zerschroten" nicht so schnell nähma? nadia1983 Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen 3 08.10.2007 09:22
"Faschings-WIP": "Schneekönigin" trifft "Jack Sparrow" Schilty Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 130 11.03.2007 21:45


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:17 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,10519 seconds with 13 queries