Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen zu Schnitten



Herren-T-shirt nach Müller & Sohn (Buch "Hemden")

Fragen zu Schnitten


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 15.07.2012, 15:00
stofftante stofftante ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 26.04.2006
Ort: bei Frankfurt
Beiträge: 15.467
Downloads: 7
Uploads: 0
AW: Herren-T-shirt nach Müller & Sohn (Buch "Hemden")

Ist ja super, dass in dem Buch lauter Fehler drin sind.
Ich kann dich beruhigen, das ist der erste Fehler, von dem ich weiß.

die Arme sind lang und dünn, Gr. 46 bei Kh 192 cm,
Siehst Du darum ist es blöd, aus dem Bu die Rh zu errechnen. Aus einer Maßtabelle (nicht berechnet): Ein schlanker 176 DurchschnittsMann Gr. 46 hat 22.5 cm Rh, einer mit Kg 184 cm hat 23 einer mit 192 cm hat ??? Alle haben denselben Bu. (Das ist ein Systemfehler im Proportionalsystem)

Im Buch S. 121 ist ein Kurzärmel drin. Kannst Du als Anhaltpunkt nehmen. Bizeps + Zugabe ( 0 - 3 cm) sollten es sein. Diesen kleinen Bogen am Saum machen. Versuche das rechtwinklig die ersten cm an der Ärmelnaht zu machen. Ergibt eine schönere Form.
lg
heidi
PS : die Rückenlänge wird verlängert! Sie hat eine Zugabe von 1 cm. Hab ich nicht gesehen.

Geändert von stofftante (15.07.2012 um 17:08 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 15.07.2012, 20:36
Itsab Itsab ist offline
Benutzerdaten gelöscht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.11.2004
Ort: Köln
Beiträge: 1.898
Downloads: 21
Uploads: 1
AW: Herren-T-shirt nach Müller & Sohn (Buch "Hemden")

Rh würde ich mit 1/8 BU plus 1/16 Körpergröße berechnen. (Uralte Müllerformel, aber meiner Meinung nach am besten) Dann Zugaben wie gewünscht. Bei einem T-Shirt würde ich aber sehr hoch gehen.


Heidi... du kennst die Müllerbücher... Da ist einiges nicht logisch und einfach nicht richtig.
Warum den 1cm aus der Kugel abziehen? 1/3 Umfang ist perfekt. Ich finde nichts schlimmer, als wenn bei kurzen Ärmel durch zu wenig Kugelhöhe die Ärmelsäume rechts und links nach oben gezogen werden. Das sieht blöd aus. Und zu eng bei dem Armloch und elastischen Stoff kanns kaum werden. Da musst du schon wirklich einen richtigen Bodybuilder vor dir haben.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 15.07.2012, 22:21
stofftante stofftante ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 26.04.2006
Ort: bei Frankfurt
Beiträge: 15.467
Downloads: 7
Uploads: 0
AW: Herren-T-shirt nach Müller & Sohn (Buch "Hemden")

Ja, Basti, ich kenn' halt zu viele. Darum würde ich da nicht von Fehlern sprechen. man muß wissen, warum und wann und alre Zöpfe halten länger. Außerdem bekommst Du auch ganz gute Ergebnisse.

Heute z.B. ist die Haltung eine ganz andere als früher. Schau mal auf die Brustbreite und Rückenbreite bei dem Shirt. Früher war die Rb immer größer als die Bb bei Männern, das ist heute größenteils nicht mehr so. Zivilisationsfehler: geneigte Haltung z.B. zuviel Büroarbeit.
Ich persönlich bevorzuge den unten stehenden Ärmel für elastische Stoffe. Ist er nicht schön? Und ich möchte den auch für Webstoffe. Er geht vom Umfang des vorderen und hinteren Armloches aus. Da bin ich mit der geneigten oder aufrechten Haltung immer richtig, und muß nicht rumfrickeln. Er hat 1/3 Ah für die Kugelhöhe. Für eine Jacke ist das natürlich zu niedrig. Ich arbeite dran!
Klar ist: höhere Kh bedeutet kleiner Ärmelweite. Bei einem Bodybuilder wichtig zu wissen.
Bei den Muskelpillen bei Herren und Brustvergrößerungen der Damen haben sich die proportionalen Maßverhältnisse verschoben. Darum weiß man nie, was da Sache ist.
Hilft nur messen!
lg
heidi
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg elast.aermel.jpg (8,8 KB, 124x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 16.07.2012, 07:07
Itsab Itsab ist offline
Benutzerdaten gelöscht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.11.2004
Ort: Köln
Beiträge: 1.898
Downloads: 21
Uploads: 1
AW: Herren-T-shirt nach Müller & Sohn (Buch "Hemden")

Heidi!

Dein Ärmel ist genial!!!

Ich hab ungefähr das selbe Ergebnis gefrickelt schau:
Klick

Ganz unten ist dann der Schnitt.

Und ja... Kugel nach vorne geschoben.... heimlich! Aber du hast recht, die vorgeneigte Haltung ist Gesellschaftsfähig geworden.

Ich hab auch noch das alte blaue Müllerbuch. Da sind viele Fehler drin, die einfach nur Rechtschreibfehler sind. Solche, wie z.B. bei Formeln Plus oder Minus vertauscht usw. Wenn man das System gut kennt, alles kein Thema, aber wenn jemand starten möchte, hat er echt viel zu denken. Genau das selbe mit dem ewigen Trara um die Nahtzugaben. Mal sind sie drin, mal nicht. Manchmal sogar nur durch den Maßsatz zu erkennen, da in der Zeichnung die Kanten nicht abgeschrägt wurden. Dann muss man die Formeln zurückrechnen und stellt sogar noch Einschläge an Schultern fest.

Nicht schlimm alles... aber für manche Überraschung sorgt das Müllersystem allemal
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 17.07.2012, 09:21
gundi2 gundi2 ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.10.2006
Ort: NRW
Beiträge: 15.627
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: Herren-T-shirt nach Müller & Sohn (Buch "Hemden")

Zitat:
Zitat von Itsab Beitrag anzeigen
Rh würde ich mit 1/8 BU plus 1/16 Körpergröße berechnen. (Uralte Müllerformel, aber meiner Meinung nach am besten)
Hallo,

ich habe mal gerechnet: für meine Werte ergibt sich mit beiden Formeln eine Rh von 23,5 cm. Für einen "Normalo" von 168 cm ergäbe sich mit dieser Formel also eine kürzere Rh als mit der Formel aus dem Hemdenbuch. Wegen der Konstanten in der neueren Formel sieht das dann bei größeren Oberweiten anders aus; für mich ist es gehupst wie gesprungen.......
Winfred Aldrich (englische Dozentin für Schnitt-Technik) hat in ihrem Buch "Metric pattern cutting for menswear" die Rückenhöhe für 92 cm Oberweite und 170 - 178 cm Kh mit 22,8 angeben, für 178 - 186 mit "plus 1 cm", für 192 cm vermutlich dann noch mal plus 1 cm. (Ähnlich verfährt sie übrigens auch bei den Damen.)
Das T-Shirt ist fertig, und Donnerstag kann es anprobiert werden. Ich bin mal gespannt, wie es sitzt.......

Zu den Fehlern bzw. Ungereimtheiten in dem Hemden-Buch:
Neben dem Klopps, der zur Eröffnung dieses Threads geführt hat, sind mit auf den knapp 2 Seiten für das "Langarm-Shirt" noch 3 Ungereimtheiten aufgestoßen, also nicht Tastendreher, ö. ä.
- auf S. 179 die Skizze für das Halsbündchen: es soll als Länge den Betrag vom vergrößerten Halsloch haben - und den soll man dann auf Halsweite dehnen.
- auf S. 180 Text links oben: 2. Punkt = Schulterlinie des VT mit Schräglage einzeichnen (in den luftleeren Raum?). Dann kommt am 3. Punkt das Halsloch, von dem aus die Schulter gezeichnet wird. (hat mich auch einige Minuten gekostet)
- die Armkugel: im Maßsatz wird die "Halsweite Hsw" berechnet mit 1/2 AU. Im Text steht dann "Vom Ausgangspunkt die Ärmelbreite auf die Kugelhöhenlinie zu beiden Seiten abtragen." Und in der Zeichnung ist diese Strecke dann mit 1/2 AU bezeichnet.
Wenn ich nicht schon Damen-Schnitte gezeichnet hätte, wäre ich da vermutlich auch noch hängen geblieben.......

Tippfehler in Texten sind ja heutzutage schon fast Standard, weil es Geld kosten würde, die Sachen noch mal gründlich Korrektur zu lesen. Aber das sind in der Regel keine sinnentstellenden Fehler. Hier haben vermutlich mehrere Leute mal auf die Schnelle an den Anleitungen gearbeitet, und das finde ich dann doch etwas schwach........
Gekauft wird es vermutlich trotzdem, weil es nichts Vergleichbares in besserer Qualität gibt, und das wissen die. Da lobe ich mir Hofenbitzer, der seitenweise Korrekturen für sein Buch als PDF ins Netz stellt und auch den Drucksatz überarbeitet hat, so dass die neueren Bücher diese Fehler nicht mehr haben.

LG
gundi
__________________
Der Pessimist klagt über den Wind, der Optimist hofft, dass der Wind sich dreht und der Realist hisst die Segel. (Sir William Adolphus Ward)

Geändert von gundi2 (17.07.2012 um 09:25 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
wer arbeitet nach Müller & Sohn? exclusive-stoffe Sabine Gegenheimer Fragen zu Schnitten 32 01.07.2008 15:07
Schnittkonstruktion nach Müller & Sohn Sylvie Fragen zu Schnitten 23 06.03.2008 15:53
Buch Schnittechnik Müller & Sohn benzinchen Nähbücher 3 18.02.2008 20:35
Buch Passformfehler nach Müller & Sohn Kristina Nähbücher 11 13.03.2005 18:13
Wer besitzt "Historische Schnitte DOB" von Müller&Sohn? hilda Kostüme 22 04.03.2005 21:08


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:28 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,10927 seconds with 14 queries