Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen zu Schnitten



Weste ohne Futter nähen, aber wie?

Fragen zu Schnitten


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 09.07.2012, 11:53
daisydee daisydee ist offline
Schon etwas länger da
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.04.2012
Beiträge: 30
Downloads: 0
Uploads: 0
Weste ohne Futter nähen, aber wie?

Hallo,
ich wollte für unseren Knopf eine leichte Weste nähen. Im Stoffgeschäft habe ich dazu den Schnitt Burda 9732 erstanden (ein Set aus Hose Hemd und Weste). Die Weste ich da gefüttert angegeben, die Dame im Stoffgeschäft meinte allerdings, ich sollte die Weste ruhig ungefüttert nähen. Sie hat mir noch Nahtband verkauft. Soll ich in die Ärmellöcher nähen.
Wie würdet Ihr denn die anderen LKanten nähen? Auch mit einem Nahtband? oder etwas mehr Nahtzugabe und dann einfach doppelt umschlagen? Oder andere Vorschläge?
In der Schnittbeschreibung ist auch von einer Einlage die Rede. Da wird ein Stoffteil umgeschlagen. da wollte ich nun ein aufbügelbares Vlies (beidseitig bügelbar) nehmen. Ist das richtig? Hat jemand vielleicht schon mal die Weste genäht?
Vielen Dank schon mal.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 09.07.2012, 13:59
knittingwoman knittingwoman ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.05.2008
Beiträge: 17.502
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Weste ohne Futter nähen, aber wie?

Hallo,

wenn das ganze ungefüttert einigermaßen ordentlich aussehen soll, empfiehlt sich ein Vesäuberung der Nahtzugeben mit Schrägband, das du auch zum Einfassen der Armausschnitte verwenden kannst. Ich gehe davon aus, dass bei einer gefütterten Weste für Halsausschnitt, Saum und vordere Kanten mit Vlieseliene bebügelte Besatzteile vorgesehen sind. Diese würde ich auch arbeiten, sonst wird alles sehr labberig. Diese könntest du falls ovi vorhanden damit versäubern und die und die Besätze im Nahtschatten der Seiten, Schulter und rückwärtigen Mittelnaht fixieren. Zweite Möglichkeit wäre, die Besätze 1 cm umzubügeln, sauber die Kanten umbügeln und am Außenstoff festheften, dann mit Knopflochgarn oder 3fach-Geradstich absteppen und immer darauf achten, dass der Außenstoff keine Falten beim Steppen wirft.
Bis du das gemacht hast, hast du auch ein Futter genäht und mit den Besätzen verstürzt, so wie es wahrscheinlich in der Beschreibung dargestellt ist.

Ich habe schon alle Varianten hinter mir und werde in Zukunft nur noch die Futtervariante arbeiten, die b ei den Trägern auch inzwischen bevorzugt wird.

Viel ERfolg
knittingwoman
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 10.07.2012, 13:31
daisydee daisydee ist offline
Schon etwas länger da
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.04.2012
Beiträge: 30
Downloads: 0
Uploads: 0
Unglücklich AW: Weste ohne Futter nähen, aber wie?

Vielen Dank erstmal.

Ja, ein Besatz ist dabei sozusagen. Beim Vorderteil ist ein senkrechter Umbruch angegeben für den Besatz. an dieser Stelle soll auch die Vlieseinlage rein. Ansonsten sind keine Besätze angegeben.
Als Außenstoff für die Weste habe ich einen Baumwoll-Leinen-Misch.
Müsste ich denn da einen richtigen Futterstoff nehmen, oder kann man auch mit einem anderen Stoff füttern? Ich habe nämlich keinen Futterstoff hier, falls ich mich doch zu der Futtervariante entschließe...
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 10.07.2012, 14:21
knittingwoman knittingwoman ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.05.2008
Beiträge: 17.502
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Weste ohne Futter nähen, aber wie?

wenn du keinen Futterstoff hast ist das nicht so tragisch, vielleicht gibt es ein Herrenhemd oder eine Bluse, die eh schon aufs aussortieren wartet oder ein ungeliebter gefütterter Rock, den du opfern könntest. Um den Fadelnlauf zu finden, orientierst du dich am besten an den Mittelnähten.Futterstoff ist ideal, weil er nicht an der Kleidung hängen bleibt. Sicher kannst du auch ohne Belege arbeiten und das Futter direkt mit dem Außenstoff verbinden. Ich habe gerne bei Kinderkleidung auch mal die aufwändigere Methode gearbeitet, sozusagen zur Übung für Erwachsenenkleidung.

Schneide dir mal ein kleines Stück Stoff ab, nähe eine Naht und versäubere mit ZZ oder Ovi oder Schrägband, dann fällt die Entscheidung leichter, ob Futter oder nicht.

Der Futterstoff sollte die gleichen Eigenschaften haben wie der Außenstoff, also etwas gewebtes und kein Jersey und möglichst glatt.

Viel Erfolg

Geändert von knittingwoman (10.07.2012 um 14:28 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 10.07.2012, 15:09
Benutzerbild von Iris B.
Iris B. Iris B. ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 07.10.2007
Ort: Im Seetal, nähe Lenzburg. Grob zwischen Zürich und Bern
Beiträge: 14.869
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Weste ohne Futter nähen, aber wie?

Wenn du die Weste ohne Futter nähst, und die Längs- und Schulternähte gerade sind, dann kannst du die auch so verarbeiten, dass es aussieht wie eine Kappnaht.

Du brauchst eine Nahtzugabe von mind. 1,5 cm. Nach dem Nähen schneidst du die Nahtzugabe vom Rückenteil auf 1 cm zurück. Die Zugabe vom Vorderteil um die verschmältere Nahtzugabe vom Rückenteil legen, feststecken und dann schmalkant absteppen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Jule (Farbenmix) ohne Kapuze nähen, aber wie? Marvi Fragen zu Schnitten 6 24.09.2010 14:29
Auschnitt beim Spitzenkleid ohne Futter - wie geht das ohne Beleg Scarlett Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 11 08.04.2009 09:47
Weste ohne Nähen Bert Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 2 01.02.2008 18:45
Mantel Roos 3023 ohne Futter aber mit Beleg Tamani Fragen zu Schnitten 6 20.09.2006 22:21
Rockschnitt mit Reissverschluss aber ich möchte ihn ohne aber wie? boobehase Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 14 22.06.2006 19:23


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:21 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,12209 seconds with 13 queries