Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Wie läuft das denn nun mit der offenkantigen Verarbeitung?

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 29.06.2012, 15:53
Benutzerbild von slashcutter
slashcutter slashcutter ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 27.02.2006
Ort: Schwarzwald
Beiträge: 16.459
Downloads: 11
Uploads: 0
AW: Wie läuft das denn nun mit der offenkantigen Verarbeitung?

Hallo,
ich habe vor Jahren verschiedenes in dieser Art genäht. Ich habe jeweils ein kleines Stück zur Probe vorbereitet und das ganz normal mit meiner Wäsche im wäschenetz mitgewaschen um zu sehen wie es sich verhält, evtl auch in den Trockner geben. Bei normaler Webware würde ich nicht mit Zick-Zack-Stich arbeiten, sondern mit einem Geradstich. Schön sieht auch ein Ton-in-Ton Garn etwas dunkler oder heller als der Stoff oder Multicolorgarn aus.
LG
Christiane
__________________
Wer sich bewegen will sucht Wege, wer stehen bleibt sucht Gründe.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 29.06.2012, 18:47
Ursel A. Ursel A. ist offline
Benutzerdaten gelöscht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 31.07.2010
Beiträge: 207
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Wie läuft das denn nun mit der offenkantigen Verarbeitung?

Bei Burda steht doch dabei, ob und wie die Kanten zu behandeln sind. Sogar eine Alternativmethode wird manchmal vorgeschlagen. Bei geraden Kanten und stark fransenden Stoffen nimmt man die hier schon öfters erwähnte Steppnaht. Je weiter die nach innen verlegt wird, desto stärker kann der Stoff ausfransen. Diagonale Kanten fransen nicht so stark aus. Aber auch da hängt es stark vom verwendeten Stoff ab.

Ich hatte mal eine Bluse genäht, bei der die Längsteilungsnähte und Manschetten offenkantig aufeinandergelegt und dann doppelt abgesteppt wurden ca. 1 cm von der Kante entfernt. Dieser Stoff hatte stark gefranst, das war so gewünscht. Um das festzustellen, bedurfte es nicht mal eines Waschmaschinengangs.

Dann habe ich mir letztes Jahr eine dieser Blusen mit dem schräg geschnittenen Volant genäht aus einem ganz feinen Poly-Satin, der kaum von echtem Seidensatin zu unterscheiden war. Da wurde nichts abgesteppt und es hat auch nichts gefranst. Weder beim Nähen noch beim Tragen oder Waschen. Allerdings wasche ich diese Bluse von Hand, aber nur des Stoffes wegen, nicht wegen der offenen Kante.

Das opulente Kleid bei H&M vor kurzem bestand aus eher stark fransendem Stoff. Soweit ich mich erinnere, war da trotzdem keine Sicherungsnaht dran. So ein Kleid trägt man ja nicht so häufig. Ausfransen sollen sowieso nur die Zierelemente, nicht das Innenleben. Ist also kein Freibrief für schlampige Innenverarbeitung.

Ich würde einfach einen Stoff nehmen, das gewünschte Teil nähen, es tragen und mir dann Gedanken darüber machen. Lange trägt man das sicherlich nicht, man sieht sich schnell satt daran.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 30.06.2012, 08:57
MaxLau MaxLau ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.07.2005
Ort: Hessisch Lichtenau
Beiträge: 15.198
Blog-Einträge: 25
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Wie läuft das denn nun mit der offenkantigen Verarbeitung?

Hallo,

ich lasse es gerne einmal ausfransen. (Im Übrigen finde ich das Kleid von Marchesa toll und wäre froh, nur halbwegs so gut nähen zu können wie die Schneiderin, die dies bewerkstelligt hat. Vom Entwerfen und Konstruieren mal ganz abgesehen.)
Bei einem Kleid aus Batist habe ich den Saum mit Gradstich gesichert. Das war vollkommen ausreichend. Auch mehrere Wäschen hat es schadlos überstanden. Bei meinem letzten Sommertweed-Stoff ragten über die Webkante die losen Stofffäden heraus. Natürlich habe ich diesen Effekt sofort genutzt und die Ärmelsäume damit verstürzt. Bei meinem letzten Projekt habe ich eine aufgesetzte Borte (Oh, ich finde dieses Wort so grauslich: Nähen wir unten noch `ne Borte an, dann passt die Hose noch `ne Weile.) ausfransen lassen. Wieder mit Gradstich versäubert, Fäden gezogen und richtig dran rumgerüpelt, damit es noch ausgefranster aussieht. Das Hemd ist aus Leinen - ziemlich groben Leinen - und bei der ersten Wäsche hat sich nur ein Faden gelockert. Ansonsten sieht es aus wie vorher.
Die Innenversäuberung ist bei diesen Projekten Pflichtprogramm!
__________________
Liebe Grüsse

Martina
_____________________________________________

Mein Blog: MaxLau

Ich glaub', jetzt hat sie's!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 30.06.2012, 16:22
Benutzerbild von Johanna F
Johanna F Johanna F ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 20.06.2009
Ort: Großraum München
Beiträge: 14.869
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Wie läuft das denn nun mit der offenkantigen Verarbeitung?

Zitat:
Zitat von Vanilia Beitrag anzeigen
Naja, ich dachte an Webware. Hat burda ja zB im aktuellen Heft ebenfalls. Es ist das blaue Top.

Dass ich Jersey nicht versäubern muss, das weiß ich

...
Offenkantig bei Jersey heißt für mich nicht, dass ich nicht versäubere (das ist klar, dass man das in der Regel nicht braucht) , sondern, dass ich die geschnittene Stoffkante auf die rechte Seite sichtbar lege. Das kann die Nahtzugabe sein, die dann als Effekt nach rechts kommt - es kann aber auch ein Rock oder Volantabschluss sein, wo eben kein Saum oder Versäuberung genäht wird.


Gruß Johanna
Gruß Johanna
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 30.06.2012, 19:26
Benutzerbild von samba
samba samba ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.05.2009
Beiträge: 15.755
Downloads: 72
Uploads: 0
AW: Wie läuft das denn nun mit der offenkantigen Verarbeitung?

Also ich würde bei offenkantiger Verarbeitung die Kanten pur lassen.

Sicher spielt die Stoffwahl eine Rolle, aber wenn bei einem nicht so arg fransenden Stoff die äußersten Fäden weg sind, löst sich eh weniger. Eine Sicherungsnaht würde ev. doch die Optik stören.

Schau mal: Das Foto zeigt einen gekauften Reinwolltrench, den ich liebe und der mich schon jahrelang zu formelleren Anlässen begleitet. (Edit: Hab grad auf dem Foto bemerkt, dass er unbedingt in die Reinigung gehört.)
Mittlerweile hängen Fäden weg, die aber das Strenge des Mantels lockern und mir sehr gut gefallen. Werde sie auch nicht wegschneiden.
P1030041 (2).jpg

Wichtig bei offenkantiger Verarbeitung erscheint mir, dass die Schnittkante absolut sauber geschnitten ist.
Ich habe mir die BigShot gekauft, um auch feine Stoffe wie Seide zu stanzen.
Ich glaube die Profis schneiden mit Laser.

Bei offenkantiger Verarbeitung sollte m. E. auch die restl. Verarbeitung professionell, sprich sauber, und die Stoffqualität "edel" sein, damit sich kein Fetzenfunny-Look einstellt.
Aber das ist dann halt Geschmackssache.

Ciao
Samba

Geändert von samba (30.06.2012 um 19:28 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was ist denn das nun wieder? kekino Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 4 08.04.2009 20:37
welches Buch ist das denn nun? Finni Fragen zu Schnitten 3 07.06.2008 02:32
Wie funktioniert denn nun der Marktplatz??? RicaZ Andere Diskussionen rund um unser Hobby 7 24.06.2007 13:00
Wie läuft das jetzt mit der Garantie? Tinkerbell Händlerbesprechung 15 14.04.2007 22:56


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:43 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,17848 seconds with 14 queries