Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


markieren und nähen: Nahtlinie vs. Nahtzugabe

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #41  
Alt 13.06.2012, 14:39
zuckerpuppe zuckerpuppe ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.11.2001
Ort: MUC
Beiträge: 14.869
Downloads: 12
Uploads: 0
AW: markieren und nähen: Nahtlinie vs. Nahtzugabe

die Breite der Nahtzugabe ist dort überall angegeben. Für die Seiten soundsoviel, für die Längen soundsoviel, für die Säume auch wieder.
Markiere Dir diesen Abzug als Nahtlinien, an denen du Dich für Deine Passform orientierst. Markieren kannst Du bei gleichmäßigem ausschneiden durch einknipsen, durch stecken einer Nadel, durch eine Garnschlinge in Nährichtung, durch eine Stiftmarkierung - Kreide, Bleistift, Seife -

Kerstin
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 13.06.2012, 22:09
°Ruth° °Ruth° ist offline
Schon etwas länger da
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 23.05.2012
Ort: Bayern
Beiträge: 31
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: markieren und nähen: Nahtlinie vs. Nahtzugabe

Aber dann ist der Name Simplicity sehr irreführend .

Das ist ja komplizierter als andersherum, warum machen das dann die Schnittmusterhersteller so?
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 13.06.2012, 22:47
Bineffm Bineffm ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.04.2005
Ort: Frankfurt
Beiträge: 6.908
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: markieren und nähen: Nahtlinie vs. Nahtzugabe

Wenn man sich beim Nähen an der Schnittkante orientiert - dann ist Simplicity (und übrigens alle anderen amerikanischen Schnitthersteller) deutlich einfacher. Die Amis sind dafür völlig irritiert, dass man bei Burda die Nahtzugabe noch anzeichnen muss - das finden die total umständlich (mal davon abgesehen, dass es dort eigentlich nur Einzelschnitte gibt - und man deshalb auch das Abpausen von den hochkomplexen Schnittmusterbögen nicht gewohnt ist)...

Sabine
__________________
Voll im Trend? Och nööö.....
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 13.06.2012, 22:55
doro-patch doro-patch ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 06.10.2010
Beiträge: 245
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: markieren und nähen: Nahtlinie vs. Nahtzugabe

Zitat:
Zitat von CosimaZ Beitrag anzeigen
Das Problem umgehst du, indem du die Teile entsprechend aufeinandersteckst und dann über die quergesteckten Nadeln nähst. Dabei ist es so ziemlich unerheblich, ob die Nahtzugabe exakt ist oder nicht.
Zumindest was mich betrifft, so bin ich manchmal froh nicht nur die 1,5 cm Nahtzugabe zugeschnitten zu haben, sondern mehr um das neue Bekleidungsstück entsprechend auf meine Fignur nochmals abändern zu können.
Ich glaub ich muß mich mal outen. Nachdem ich hobbymäßig mindestens 10 Jahre genäht hatte, habe ich dann eine Ausbildung im Bekleidungsbereich (Industriell ausgerichtet) gemacht. Die richtig handwerklichen Aspekte haben wir nur gestreift.

Wenn ich einen Schnitt habe, von dem ich weiß, das er sitzt, dann montiere ich mir den ganzen Schnitt auf Pappe, zeichne die jeweiligen Nahtzugaben an, breite meine Schneidmatte auf dem Tisch aus, Stoff drauf, Schnitt drauf und mit dem Rollschneider einmal drumherum. Dann noch die wichtigen Punkte markieren (Abnäher, Passzeichen usw.).

Die Teile nähe ich dann in der Regel fast ohne zu stecken zusammen. Dabei helfen mir die Knipse, kleine Einschnitte im Nahtrand an beiden Teilen, das ganze zusammen zu legen. Und dann wird losgenäht. Bei einer Hosennaht habe ich meistens nur 3 - 5 Knipse in weitem Abstand. Bei einer Rundung dagegen auch schon mal alle 5 cm einen. Komplizierte Rundungen stecke oder reihe ich natürlich auch. Kommt halt ganz auf den Schnitt an, wobei ich enge figurbetonte Kleidung eher nicht für meine Rubensfigur nähe.

Bei dieser Arbeitsweise ist es sehr wichtig, das die Nahtzugaben exakt zugeschnitten sind. Das ermöglicht mir die Methode des Zuschnitts mit dem Rollschneider.

In der Industrie gibt es sowas ähnliches, nur ist das Messer viel größer (10 cm Durchmesser und mehr, oder Bandschneidegerät) und kann locker mal 20 - 50 Lagen Stoff auf einmal schneiden.

Was das Stecken angeht, so stecke stecke schon seit 30 Jahren (Hab mit ca. 11/12 Jahren das nähen angefangen) die Nadeln quer ein. So habe ich es von meiner Mutter gelernt. Je länger, und je mehr Erfahrung ich gewonnen habe, umso weniger sind es geworden.

Geändert von doro-patch (13.06.2012 um 22:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 13.06.2012, 22:56
Benutzerbild von AnnaGamba
AnnaGamba AnnaGamba ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 19.01.2012
Ort: Schweden
Beiträge: 428
Downloads: 11
Uploads: 0
AW: markieren und nähen: Nahtlinie vs. Nahtzugabe

Zitat:
Zitat von tonjka Beitrag anzeigen
Es ist irgendwie die Diskussion "entweder-oder". Aber für mich ist es nicht. Man kann, und das tu ich auch, diese zwei Methoden miteinander kombinieren.

Wenn man zuschneidet, kann man auf der oberen Stofflage die Nahtlinie markieren und gleichzeitig eine exacte Nahtzugabe zuschneiden. dann brauche ich nicht ständig rumfummeln und schauen, ob ich auf der unteren Stoffseite auf die Nahtlinie treffe. Ich lege die zwei Teile passend aufeinander und muss nur auf die Nahtlinie oben achten. Nicht wahr?
Oh, schön, dass du das schreibst! So mache ich das auch und war mir als Nähanfänger nicht sicher, ob das richtig ist. Aber ich komme auch aus Halle, ist vielleicht so eine regionale Eigenheit.

Allerdings habe ich immer noch nicht ganz verstanden, wie breit nun die unterschiedlichen Nahtzugaben sein sollen, sind das 1,5 cm an den Seiten und an Säumen ein bisschen mehr? Oder macht man das unterschiedlich, je nachdem welchen Stoff man verarbeitet und was es werden soll?

Und noch eine kleine Frage an die, die rädeln: macht man da nicht lauter Löcher in den Schnittmusterbogen? Ich kann mich an alte vergilbte Schnittmusterbögen bei meiner Freundin erinnern, die nur noch an einigen wenigen Stellen zusammenhingen, kommt das vom Rädeln?
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nahtlinie bei Schnittmustern mit Nahtzugabe? isalein78 Fragen zu Schnitten 20 09.08.2011 21:38
Nachbars Katzen heiraten und markieren ... deo Freud und Leid 27 06.03.2011 13:12
gleichmäßige Nahtzugabe möglichst schnell markieren? MariCris Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 15 02.08.2010 20:44
Aufeinanderfolgende Stiche markieren und löschen, Wie? emmi99 Maschinensticken - Software: Embird 8 06.02.2007 16:04


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:37 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,07593 seconds with 13 queries