Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


markieren und nähen: Nahtlinie vs. Nahtzugabe

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #26  
Alt 12.06.2012, 15:46
Benutzerbild von Ranma-chan
Ranma-chan Ranma-chan ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.06.2011
Ort: Bad Zurzach-CH
Beiträge: 494
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: markieren und nähen: Nahtlinie vs. Nahtzugabe

Ich denke mir auch dass vor allem das Ergebnis zählt. Man muss halt mit seiner Methode zurechtkommen, das ist doch alles was zählt.

Ich mach übrigens ein Mischmasch aus beidem Wobei ich ebenfalls meine Schnitte selbst zeichne und darum meist nur noch Kleinigkeiten anpassen muss.

Bei langen Nähten ohne viele Kurven bin ich zu faul die Linien abzuzeichnen und schneide direkt eine vorgegebe Nahtzugabe an.
Wenn so etwas wie französische Nähte geplant sind, brauche ich ebenfalls genaue Nahtzugaben, sonst kann ich das nicht

wenn aber etwas wirklich supergenau stimmen muss, was bei mir vor allem der Fall ist bei Oberteilen, die ich nunmal eng mag und darum müssen sie genau stimmen, am Besten auf den Milimeter, gerade bei Mieder oder Korsetts. Und da zeichne ich wirklich immer die Nahtlinie genau ab, stecke aber auch genau Nahtlinie auf Nahtlinie und nähe der gezeichneten Linie entlang.
Damit habe ich wesentlich genauere Ergebnisse erhalten als nur mit der Nahtzugabe, obwohl ich mir immer sehr Mühe gebe beim Zuschnitt.
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 12.06.2012, 22:04
Benutzerbild von fusselmieze
fusselmieze fusselmieze ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 07.12.2007
Ort: K-Town
Beiträge: 14.878
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: markieren und nähen: Nahtlinie vs. Nahtzugabe

Ich gehöre zu der Fraktion mit der möglichst exakten Nahtzugabe und ohne Markierung der Nahtlinie. Da weiß ich wenigstens, dass der Abstand zur Stoffkante auf der Ober- und Unterseite gleich ist und ich somit bei beiden Teilen so genau wie möglich auf der Nahtlinie nähe. Ich habe mich immer gefragt wie man es schafft bei angezeichneter Nahtlinie diese sowohl auf der Ober- wie auf der Unterseite genau zu treffen. Man sieht ja nicht wo man auf der Unterseite näht. Und dass manchmal schon Millimeter einen Riesenunterschied machen können sieht man immer wenn man versucht Ärmel einzunähen. Da habe ich deutlich weniger Ärger seit ich auf der virtuellen Nahtlinie nähe in dem ich möglichst genau den Abstand der angeschnittenen Nahtzugabe einhalte.

Also meine Stimme eindeutig für 'Nahtzugabe'.


Karin
__________________
Der Körper sollte der Maßstab für die Kleidung sein, nicht umgekehrt!
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 12.06.2012, 22:13
Stoffkörbchen Stoffkörbchen ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.06.2008
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 15.403
Downloads: 14
Uploads: 0
AW: markieren und nähen: Nahtlinie vs. Nahtzugabe

mmhhh.... ich habe zwei wirklich "Beste Freunde".
1. den Nahttrenner
2. die Stecknadel (und davon sogar gaaaaanz viele)

Ich stecke mir bei jedem Teil einen Wolf. Aber so fühle ich mich dann auch sicher und das Ergebnis ist so, wie ich es haben mag. Muss aber gestehen, dass ich noch nie einen Stoff vernäht habe, der empfindlich ist und keine Nadeln mag.

Was mir noch einfällt: beim patchen schneide ich immer direkt mit akurater Nahtzugabe zu und käme nie auf die Idee eine Nahtlinie einzuzeichnen, auch nicht, wenn ich Kurven oder Kreise nähe. Wobei ich auch nur bei letzteren minimal stecke... merkwürdig, oder?
__________________
Liebe Grüße Stefanie

Schaut doch mal vorbei: Klamotten aber keine neuen Reste! - Hobbyschneiderin 24 - Forum
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 12.06.2012, 23:20
doro-patch doro-patch ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 06.10.2010
Beiträge: 245
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: markieren und nähen: Nahtlinie vs. Nahtzugabe

Ich arbeite vor allem mit Nahtzugabe. Bestimmte Stellen schlage ich aber auch mal durch (z. B. Abnäher).

Ich finde es äußerst schwierig beim Nähen wirklich die Nahtlinie auf der Ober- und Unterseite zu finden. Denn die Unterseite ist ja unsichtbar beim nähen. Ich wäre da dann nur am trennen, weil ich mal wieder nicht getroffen habe. Und wenn ich eine Pi-Mal-Daumen- Nahtzugabe habe, wie will ich das Teil denn dann exakt aneinander legen?

Darum verwende ich exakt angezeichnete Nahtzugaben.

Bei den runden Nähten ist es zwar so, das durch die Nahtzugabe die Stofflinie einmal etwas kürzer und einmal länger erscheint. Aber was entscheidend ist, ist doch das die zugrunde liegende Nahtlinie weiterhin gleich lang ist. Dafür werden ja entlang der Rundung Passzeichen (Knipse) eingezeichnet, mit deren Hilfe man die Rundungen exakt stecken kann. Und da Stoff in der Regel ja schmiegsam ist läßt sich so eine Rundung auch mit angezeichneter Nahtzugabe von z. B. 1 cm nähen.

Und die Markierungen auf der Nähmaschine helfen da auch bei.

Was die gleichzeitige Beobachtung von Nadel und Stoffkante angeht, so muß eigentlich nur die Stoffkante beobachtet werden. Die Nadel näht von alleine, und wenn die Stoffkante richtig angelegt wird, dann sticht sie auch immer im gleichen Abstand ein. (Wenn nicht, dann sollte mal die Mechanik der Nähmaschine überprüft werden.)
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 13.06.2012, 07:20
Bineffm Bineffm ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.04.2005
Ort: Frankfurt
Beiträge: 6.932
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: markieren und nähen: Nahtlinie vs. Nahtzugabe

Anja hatte geschrieben, dass sie die Nahtzugabe "frei Schnauze" anschneidet (und hinterher dann eventuell noch stutzt) - da bin ich mal davon ausgegangen, dass die dann nicht überall exakt 1,5 cm breit ist....

Sabine
__________________
Voll im Trend? Och nööö.....
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nahtlinie bei Schnittmustern mit Nahtzugabe? isalein78 Fragen zu Schnitten 20 09.08.2011 21:38
Nachbars Katzen heiraten und markieren ... deo Freud und Leid 27 06.03.2011 13:12
gleichmäßige Nahtzugabe möglichst schnell markieren? MariCris Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 15 02.08.2010 20:44
Aufeinanderfolgende Stiche markieren und löschen, Wie? emmi99 Maschinensticken - Software: Embird 8 06.02.2007 16:04


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:00 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,10693 seconds with 13 queries