Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Was ist erlaubt?

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 13.06.2005, 15:45
Benutzerbild von Capricorna
Capricorna Capricorna ist gerade online
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.01.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 16.911
Downloads: 8
Uploads: 0
AW: Was ist erlaubt?

Hallo,

ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass das Weiterverkaufen von verzierten Sachen einfach so erlaubt ist... Verkauft der Händler die Ware nicht unter der impliziten Prämisse, dass es an Endabnehmer geht? Wenn da jetzt noch jemand mehr Gewinn mit macht, kann ich mir irgendwie nicht vorstellen, dass das so einfach geht... Gebrauchte, selbst verzierte Sachen weiterkaufen ist kein Problem. Aber neue, extra zu dem Zweck verkaufte... mh.....

Noch was anderes: Wenn ich mit der Absicht, Ware weiterzuverkaufen, welche einkaufe und diese von jemand anders veredeln lasse, handelt der Verkäufer selbst definitiv gewerblich, und ich denke mal, dass auch derjenige, der seine Arbeitskraft in das Besticken steckt, dann als gewerblich tätig eingestuft wird. Schliesslich müsste der Verkäufer deine Leistungen ja irgendwie steuerlich nachweisen, d.h. du müsstest eine Rechnung schreiben und er es bezahlen, damit er das versteuern kann.... Und wenn du eine Rechnung schreibst, handelst du damit auch gewerblich, mit allen rechtlichen Folgen... Ich weiss auch, dass das wohl gerade bei ebay die wenigsten so handhaben, aber mir persönlich wäre das zu dünnes Eis... eine Anzeige vom neidischen Nachbarn und du hast ein paar Monate "Spaß" mit ganz vielen Behörden.... Und jemand anders macht mit deiner Arbeitskraft Gewinn - was bekommst du dafür? Das klingt für mich zu sehr danach, mit anderer Leute Arbeit schnell an leicht verdientes Geld zu kommen... sorry, wenn ich das etwas schwarz male, und vielleicht schätze ich die Situation ja auch vollkommen falsch ein, aber... ich tät das lassen

Liebe Grüsse
Kerstin
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 13.06.2005, 15:51
Benutzerbild von stern*1
stern*1 stern*1 ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 12.12.2004
Ort: München
Beiträge: 14.938
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Was ist erlaubt?

Zitat:
Zitat von Capricorna
Hallo,

ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass das Weiterverkaufen von verzierten Sachen einfach so erlaubt ist... Verkauft der Händler die Ware nicht unter der impliziten Prämisse, dass es an Endabnehmer geht? Wenn da jetzt noch jemand mehr Gewinn mit macht, kann ich mir irgendwie nicht vorstellen, dass das so einfach geht... Gebrauchte, selbst verzierte Sachen weiterkaufen ist kein Problem. Aber neue, extra zu dem Zweck verkaufte... mh.....

Noch was anderes: Wenn ich mit der Absicht, Ware weiterzuverkaufen, welche einkaufe und diese von jemand anders veredeln lasse, handelt der Verkäufer selbst definitiv gewerblich, und ich denke mal, dass auch derjenige, der seine Arbeitskraft in das Besticken steckt, dann als gewerblich tätig eingestuft wird. Schliesslich müsste der Verkäufer deine Leistungen ja irgendwie steuerlich nachweisen, d.h. du müsstest eine Rechnung schreiben und er es bezahlen, damit er das versteuern kann.... Und wenn du eine Rechnung schreibst, handelst du damit auch gewerblich, mit allen rechtlichen Folgen... Ich weiss auch, dass das wohl gerade bei ebay die wenigsten so handhaben, aber mir persönlich wäre das zu dünnes Eis... eine Anzeige vom neidischen Nachbarn und du hast ein paar Monate "Spaß" mit ganz vielen Behörden.... Und jemand anders macht mit deiner Arbeitskraft Gewinn - was bekommst du dafür? Das klingt für mich zu sehr danach, mit anderer Leute Arbeit schnell an leicht verdientes Geld zu kommen... sorry, wenn ich das etwas schwarz male, und vielleicht schätze ich die Situation ja auch vollkommen falsch ein, aber... ich tät das lassen

Liebe Grüsse
Kerstin

Über die Bezahlung hab ich mir noch keine Gedanken gemacht, da ich erstmal wissen wollte, ob soetwas überhaupt möglich ist.
Ein Gewerbe anzumelden ist ja nicht das größte Problem
Man kann ja auch erstmal sehen, ob das bei Ebay überhaupt geht. Soll heißen, man stellt mal ein oder zwei Sachen rein und schaut, was es bringt...

Glaub eh nicht, daß man soviel Gewinn damit macht...


Viele Grüße

Kathi
__________________
Viele Grüße

Kathi

Wer mehr können will als andere, muss erst einmal das können, was andere auch können.
Zitatgeber: unbekannt ( hab ich vergessen)
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 13.06.2005, 16:03
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 23.880
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Was ist erlaubt?

Zitat:
Zitat von Capricorna
ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass das Weiterverkaufen von verzierten Sachen einfach so erlaubt ist... Verkauft der Händler die Ware nicht unter der impliziten Prämisse, dass es an Endabnehmer geht?
Hallo Kerstin,
mir jetzt nicht ganz klar, um welchen Aspekt es dir geht?

Natürlich, wenn ich Bekleidung kaufe, mit dem Ziel sie weiterzuverkaufen ist es gewerblich. Unabhängig davon, ob ich sie noch besticke oder nicht. Gewerbe anmelden ist also in dem Fall Pflicht.

Hingegen kann meines Wissens in D der Verkäufer keinen Einfluss darauf nehmen, was mit seiner verkauften Ware hinterher geschieht. Die Rechte gehen komplett an den Käufer über. Wenn der es schafft, sie gewinnbringend weiterzuverkaufen... tja. (Am "gewinnbringend" scheitert es dann eh meist.) Nur darf es beim Verkauf halt nicht mehr unter dem ursprünglichen Markennamen verkauft werden, wenn es verändert wurde.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Badestoff für blass und blond...
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 14.06.2005, 12:11
Benutzerbild von stern*1
stern*1 stern*1 ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 12.12.2004
Ort: München
Beiträge: 14.938
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Was ist erlaubt?

Hi, nochmal ich...

nehmen wir mal an, ich entscheide mich dafür ( vorausgesetzt es ist alles im Grünen Bereich) und ich sticke nur Schriftzüge, was würdet ihr für einen Preis
veranschlagen? Also nur für das Sticken und Material?

Danke

Kathi
__________________
Viele Grüße

Kathi

Wer mehr können will als andere, muss erst einmal das können, was andere auch können.
Zitatgeber: unbekannt ( hab ich vergessen)
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 14.06.2005, 12:24
Benutzerbild von Louise
Louise Louise ist offline
Gewändertruhe
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 23.12.2004
Beiträge: 14.869
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Was ist erlaubt?

Zitat:
Zitat von Capricorna
Hallo,

ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass das Weiterverkaufen von verzierten Sachen einfach so erlaubt ist...
Ohne jetzt irgendwelche Rechtsfakten zu kennen:
Die Sachen werden dann einfach der "Rohstoff" und man verarbeitet sie.
Das sehe ich nicht anders, als wenn ich Stoffe einkaufe- nur das diese als "Rohstoff" dann in der Verarbeitung an erster Stelle stehen.
Ich glaube übrigens auch nicht, dass da irgendwelche teuren Markenklamotten bestickt werden sollen- sondern eher "Basics" preiswerterer Natur. Sonst rechnet sich das ja nicht (Wobei so ein Bettvorleger aus Chanelblusen... )
Und so kann man den Ruf einer Marke ja nicht schädigen (so nach dem Motto: "Guck mal, das Shirt von Esprit hat aber eine häßliche Stickerei- also Espirt gefällt mir nicht mehr")

Louise

Edit: im alten Forum gab es mal so einen "Stichzahlschlüssel" aus Farbwechsel/Stichzahl, daraus ergab sich ein Preis

Geändert von Louise (14.06.2005 um 12:26 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:24 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,14378 seconds with 12 queries