Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Richtig Versäubern, bekomme es nicht hin.

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 01.05.2012, 00:03
rbw rbw ist offline
Schon etwas länger da
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 20.04.2012
Beiträge: 25
Downloads: 0
Uploads: 0
Richtig Versäubern, bekomme es nicht hin.

Hallo,

nachdem ich meinen Veteranen ein wenig Auszeit gönne und mir eine Bernina 350 geleistet habe, dachte ich, ich kann mich auch mal an feinere Stoffe bzw. ein Kleidungsstück für mich wagen.
Ich nähe mir eine Tunika nach einer Anleitung und ich benutze dafür einen Stoff der sich Voile nennt (Little Folks von Anna Maria Horner) er ist ähnlich fein wie der Tana Lawn von Liberty of London. Eine recht dünne leichte Baumwolle, ohne Stretch mit einem hohen thread count (ich weiß nicht wie das auf deutsch heißt), ein bischen glitschig, aber wirklich nur ein wenig.
In der Anleitung steht, daß alle Innennähte mit der Overlock versäubert werden sollen. Ich mag meine nicht, wir stehen auf Kriegsfuß und ich will mich auch nicht wegen diesem Projekt mit ihr auseinandersetzen. Da meine neue Nähmaschine diverse Versäuberungsstiche hat, habe ich gemeint damit müßte es auch gehen.

Es gibt einen Overlock, einen Vari-Overlock und einen genähten Zickzackstich neben dem normalen.
Ich habe mit dem normalen Gütermann Allesnähergarn alle diese Stiche, auch in verschiedener Fadenspannung ausprobiert und es wird einfach nichts. Es rollt, es schiebt sich zusammen, es sieht bescheuert aus.

Ich habe dann gedacht, ok brauchst dafür vielleicht feineres/weicheres Garn, zumindest zum Versäubern und habe gestern bei Gütermann ein wenig rumgelesen.
Heute bin ich dann in den Laden wo ich die Maschine gekauft habe und habe mich, wie ich auch vorhatte, nach der Beratung für das Tera 180 von Gütermann entschieden.
Nachdem ich das endlich aufgespult bekommen habe (was ein Kampf) habe ich damit wieder die verschiedenen Stiche unter verschiedenen Spannungen ausprobiert. Ich habe auch an der Spulenkapsel die Spannung verändert, so daß bei einem leichten Ruck am Faden dieser einige cm nachgibt. (Darf man das so bei den neuen Maschinen noch machen?)
Immer noch ist das Ergebnis absolut unbefriedigend.

Meine Suche hier im Forum machte mich auch nicht schlauer und somit frage ich höflich ob mir jemand eventuell Hilfestellung geben mag, ich weiß langsam nicht mehr was ich noch machen kann, damit ich schöne Abschlüsse an die Nahtzugaben bekomme. French Seams oder ähnliches möchte ich nicht, habe auch dementsprechend die NZ dafür zu knapp. Im Grunde möchte ich nur die Stiche die mir das neue Teil bietet für diesen Stoff, mit eventuell dem richtigen Faden ordentlich anwenden können.

Ich hoffe das war jetzt nicht zu lang formuliert, aber ich wollte mich möglichst genau ausdrücken und sagen was ich schon probiert habe.

Danke

Sibylle

p.s. Im Nähladen hat mich heute die Chefin bedient, die mir letzte Woche auch die Maschine verkaufte bzw. umtauschte und die selber nicht nähen kann. Dann wies sie auch noch darauf hin, daß ich ja "ohne Service" gekauft habe, woraufhin ich sie fast an die Wand tackern wollte. Die Kolleginen die nähen können, waren alle in Verkaufsgesprächen und ich möchte da so schnell nicht wieder auflaufen.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 01.05.2012, 07:14
Benutzerbild von Ulrike1969
Ulrike1969 Ulrike1969 ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 07.11.2001
Ort: Nürnberg
Beiträge: 15.703
Downloads: 7
Uploads: 0
AW: Richtig Versäubern, bekomme es nicht hin.

Hallo,
so richtig dünner Voile oder ähnliches, da ist es schwierig eine schöne Versäuberung hin zu bekommen. So ein Material, welches ich mir unter der Bezeichnung vorstelle, franst unglaublich stark und bei z.B. Zick-Zack stehen immer Fädchen raus.
Meine Lösung wären dafür wirklich französische Nähte, aber die möchtest Du nicht.
Du könntest die Nähte auch mit Schrägband einfassen, vielleicht aus Seide o.ä. bzw. aus dem Futter, welches Du für das Kleid gekauft hast (nehme ich an, dass Du es fütterst)
Lg
Ulrike
__________________
Meine Galerie
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 01.05.2012, 07:39
zuckerpuppe zuckerpuppe ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.11.2001
Ort: MUC
Beiträge: 14.869
Downloads: 12
Uploads: 0
AW: Richtig Versäubern, bekomme es nicht hin.

thread count = Fadendichte/ Gewebedichte. Hoher thread count also dicht gewebt.

Zur Problemlösung mehrere Ansätze:

verwendest Du zusätzlich zum feineren Garn auch eine feine Nadel? Voile und ähnlich feine dünne Gewebe solltest Du mit einer 60er Nadel, höchstens einer 70er nähen.
Daß sich bei so feinen Stoffen per diverser Overlockstiche der Nähmaschine das Gewebe zusammenzieht, ist ziemlich normal, der feine Stoff hat der Fadenumschlingung durch einen Overlockstich keine Masse entgegenzusetzen.
Du kannst das Gewebe etwas unterstützen, indem Du der Nahtzugabe mehr Masse durch eine Unterlage zugibst. Das kann sein: ein Streifchen Seidenpapier, Butterbrotpapier (beides wird nach dem nähen vorsichtig abgerissen und die Reste rausgepopelt - eine Arbeit wie Flöhe fangen, aber es funktioniert), das kann sein: ein Streifen ausreissbares dünneres Stickvlies (es ist nach dem nähen etwas einfacher zu entfernen). Das kann sein ein Streifen auswaschbares Stickvlies (Überstände knapp neben der Nahtlinie abschneiden, den Rest mit einem feuchten Tuch oder Wattestäbchen wegtupfen).

Eine andere Möglichkeit: Du steckst die Naht quer zur Nährichtung, nicht längs, nicht schräg. Quer. Und sehr dicht stecken. Das Nähtempo reduzieren (ziemlich langsam), das gibt Dir die Möglichkeit, den Stoff während des Transport kontrollierter zu führen und rechtzeitig einzugreifen, um den Stoff wieder auszurichten. Der Stoff links neben der Nadel sollte genauso liegen wie der unter der Nadel, also nicht durch Eigengewicht oder unterschiedliche Arbeitshöhe (Maschinenbett/ Nähtisch) sich verziehen.

Verändere auch mal bei allem, was Du ausprobierst, eine größere Stichlänge.
Bei den meisten Maschinen ist die jeweilige Standardeinstellung unpassend.
Je dichter die Einstiche gesetzt sind desto eher wird der Stoff an der Nahtlinie "gestaucht", gib dem Nähfaden also etwas mehr Spielraum, indem Du die Stichlänge etwas vergrößerst (Beispiel: Standard ist Stichlänge 2, versuch's auf 3).

Voile und ähnliche Gewebe fransen sehr leicht. Da Du die Versäuberung per Overlockmaschine ablehnst (das Problem solltest Du separat ansprechen, meist findet sich die Ursache) würde ich an Deiner Stelle so versäubern:
Schrägstreifen aus dem Voile schneiden, unter die Nahtlinie legen (alle drei Schnittkanten von 2 Stofflagen und Schrägband liegen auf einer Linie), mit Geradstich bei etwas größerer Stichlänge zusammensteppen, das Schrägband über die Nahtlinie bügeln und entweder dabei einschlagen und auf der ersten Nahtlinie nochmals drübernähen oder knapp daneben parallel zur ersten Naht nochmal feststeppen. Beides ist eine "falsche Kappnaht" und versäubert die Naht dauerhaft und optisch sehr schön.
Dass dabei auf der Außenseite eine Stepplinie neben der eigentlichen Naht zu sehen ist, muß nicht stören, ein feiner Stoff wirkt deshalb nicht "sportlich" verarbeitet.

Probier mal an Resten vom Zuschnitt die verschiedenen Möglichkeiten durch und finde heraus, was Dir resp. dem Stoff am ehesten liegt.

Eine französische Naht verbraucht übrigens nicht wesentlich mehr Stoff als eine normale Naht und wäre bei feinem eventuell leicht transparentem Gewebe erste Wahl. Eine Tunika ist im allgemeinen recht locker, du solltest also eigentlich ausreichend Stoff an der Naht zur Verfügung haben.

Nochwas: eine französische Naht kannst Du an den Seitennähten und an den Schultern (gerader Zuschnitt) machen; eingeschlagen/ eingefasst (mit oder ohne Schrägband) an den Rundungen (Ärmeleinsetznaht, Halsausschnitt)

Gruß
Kerstin
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 01.05.2012, 11:26
doro-patch doro-patch ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 06.10.2010
Beiträge: 245
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Richtig Versäubern, bekomme es nicht hin.

Vielleicht gehst du von falschen Erwartungen aus.

Die Overlookstiche an Nähmaschinen können eine richtige Overlooknaht nicht ganz ersetzen. Denn ein entscheidender Faktor fehlt: das Abschneiden der Nahtkanten. Bei einer Overlookmaschine werden die Nahtkanten gleichzeitig abgeschnitten und eingefaßt. Das macht eine Nähmaschine in der Regel nicht, denn sie imitiert eine Overlook naht. (Außer sie hat eine spezielle Vorrichtung dafür.) Und daher kommt dann auch die fransige Optik.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 01.05.2012, 11:38
Benutzerbild von Capricorna
Capricorna Capricorna ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.01.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 16.987
Downloads: 8
Uploads: 0
AW: Richtig Versäubern, bekomme es nicht hin.

Hallo,

noch ein Gedanke: Hast du für den Overlock-Stich auch einen Overlock-Fuß benutzt? Ich hab bei meiner Pfaff einen Fuß, der einen Metalldraht drin hat, um den der Faden drumherum gelegt wird, das verhindert - in Maßen - das Zusammenziehen bei dünnem/elastischen Material. Bei sehr feinen Stoffen und einlagiger Versäuberung wird das allerdings immer noch nicht so schön glatt wie mit der Ovi versäubert.

Versäuberst du einlagig oder zweilagig? Ich bin da recht schmerzfrei und versäubere immer beide NZn zusammen, genau wie in der Industrie; die doppelte Lage verleiht auch noch mehr Stabilität.

(Und beschäftige dich vielleicht doch noch mal mit deiner Ovi. Genau für sowas ist die ja eigentlich da. )

Liebe Grüße
Kerstin
__________________
Liebe Grüße,
Kerstin

--
Homepage - Blog - Linkliste - Halsausschnitt bei T-Shirts (englisch)
Stoffbestand: zuviel
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe...ich bekomme es nicht hin ! Bitte um Hilfe ! sucojema Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 5 12.02.2012 23:09
Ich bekomme den V-Ausschnitt nicht hin supermaus Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 15 17.04.2009 15:10
Bekomme Jackenschnitt von Onion nicht hin supermaus Fragen zu Schnitten 9 01.03.2009 10:06
bekomme den nahtverdeckten nicht hin belle_1982 Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 6 10.04.2006 21:47
Bekomme die Ärmel nicht hin - HIlfe Bruddeltante Fragen zu Schnitten 2 25.06.2005 19:33


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:58 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,09754 seconds with 13 queries