Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Dirndlschürze stifteln - Stoffbreite

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 23.04.2012, 18:37
Benutzerbild von Lissje
Lissje Lissje ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 30.03.2005
Ort: Bischberg (Bayern)
Beiträge: 81
Downloads: 0
Uploads: 0
Frage Dirndlschürze stifteln - Stoffbreite

Kurze Fragen an alle Dirndl-Erfahrenen:

Ich nähe gerade mein erstes Dirndl und frage mich nun:

- nehme ich beim Stifteln der Dirndlschürze die kompl. Stoffbreite (140 cm) oder weniger (fertige Breite soll ca. 38 cm breit sein)?
Foto: Blauer Stoff mit Streublumen

- habe für das Stifteln leider keine blaue Nähseide bekommen, jetzt hat die Verkäuferin mir empfohlen, Nähseide in WEISS zu nehmen. Ist das OK?

- der Stoff für das Kleid ist ein Rankenstoff in rosa-weiss (s. Foto: blau-weißer Rankenstoff) und das Mieder ist aus Leinen hellrosa. An dem Miederausschnitt möchte ich gerne eine Froschgoscherl-Rüsche im Stoff vom Rock anbringen. Würdet Ihr nun die Borte in gleicher Richtung wie die Ranken (also Länge der Stoffbahn) oder in Stoffbreite (140 cm) zuschneiden/nähen? Dann wäre das Rankenmuster immer unterbrochen.... Ist die Frage einigermaßen verständlich formuliert?
Was sieht denn schöner/"echter" aus?

- Knopflöcher: würdet Ihr diese von Hand nähen oder mit der Maschine. Habe mir hierfür extra passende Knopflochseide gekauft, aber die kann man ja -soweit ich JETZT gelesen habe - nicht in der Nähma verwenden? Habe im übrigen noch nie ein Knopfloch mit der Hand genäht, würde das aber selbstverständlich vorher erstmal üben. - Muss ja auch durch 3 Stofflagen (Leinen, Vlieseline, Futterstoff) durch.

Achso: eigentlich wollte ich das Mieder mit dem Futterstoff verstürzen, aber die Schneiderin im Nähkurs hat mir jetzt geraten, alles wie eine Stofflage zu verarbeiten - sieht dann innen nicht mehr so schön aus...

(da ich mir immer vornehme, ab MORGEN
4 kg abzunehmen, muss das Mieder dann irgendwann mal an den Seiten etwas enger gemacht werden , wäre es vielleicht auch deshalb sinnvoll - alle Stofflagen wie eine zu verarbeiten?!)


Fragen über Fragen...


Danke für Eure Antworten und LG
Lissje
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg modell07_annamirl.jpg (32,6 KB, 296x aufgerufen)
Dateityp: jpg schuerzenstoff.jpg (103,0 KB, 296x aufgerufen)
Dateityp: jpg Rockstoff_rosa-weiss.jpg (61,6 KB, 296x aufgerufen)

Geändert von Lissje (23.04.2012 um 18:41 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 23.04.2012, 19:41
gertrud gertrud ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 29.11.2004
Ort: Ammersee
Beiträge: 349
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: Dirndlschürze stifteln - Stoffbreite

Hallo Lissje,

ich kenne die Verarbeitung des Mieders so: Oberstoff und Futter (am Futter evtl. Blenden annähen) werden bis auf die Seitennähte fertig genäht und dann miteinander verstürzt. Die Seitennähte werden wie eine Lage Stoff versäubert und dann erst genäht. Da kann man dann gut weiter (wenn genügend Nahtzugabe da ist) oder enger nähen.
Normalerweise ist eine Dirndlschürze schon aus einer ganzen Stoffbreite. Das mit der weißen Nähseide (sollte auch eine Knopflochseide sein) zum Stifteln würde ich einfach ausprobieren, da kannst du am besten sehen, ob das nach was aussieht.
Die Froschgoscherl würde ICH in Richtung der Ranken schneiden und die Knopflöcher mit der Maschine nähen, das ist jetzt aber kein Glaubenssatz. Probier einfach mal Knopflöcher mit der Hand aus. Soviel kann ich gar nicht üben, dass Maschinenknopflöcher nicht immer schöner werden, aber vielleicht bist du nicht so ungeschickt wie ich.
__________________
Liebe Grüße

Gertrud
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 23.04.2012, 20:51
kamichri kamichri ist offline
Direktrice und Kursgeberin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 28.02.2007
Ort: Landkreis Altötting
Beiträge: 550
Downloads: 7
Uploads: 0
AW: Dirndlschürze stifteln - Stoffbreite

Hallo,

man schneidet an der Seite des Schürzenstoffs die Bänder ab.
Die Knopflöcher würde ich mit der Maschine machen, Handknöpflöcher ohne Übung können ein Problem werden. Das Maschinenknopfloch kann man auftrennen (mit Mühe) Das Handknopfloch muß man erst aufschneiden und dann arbeiten, das Loch ist dann drin
Die Träger und der Ausschnitt werden verstürzt bzw ein Paspel eingestürzt und die Seitennaht wird offen genarbeitet, das Dirndl ist dann veränderungsfreundlich. Man macht auch 3 cm Seitennaht um es besser weiter machen zu können.

Gruß kamichri
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 23.04.2012, 21:35
Benutzerbild von hexentango
hexentango hexentango ist offline
Kursleiterin und bayrische Trachtenfachfrau
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 23.03.2011
Ort: Kirchensur
Beiträge: 210
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Dirndlschürze stifteln - Stoffbreite

Hallo,

ich würde die Schürze mit 1,40m Breite nähen. Gerade mit den Blümchen lässt sich gut arbeiten. Allerdings trotzdem auf den Rapport aufpassen (der hier allerding nicht sehr groß sein dürfte, müsste also schön ausgehen). Wenn du die Bänder von der Seite wegnimmst, wird die Schürze zum stifteln m.E. zu schmal, d.h. die Stiftelreihen würden sehr locker werden.
Damit löst sich auch das andere Problem mit der Farbe der Knopflochseide zum stifteln. Weiß geht da auf alle Fälle.
Knopflöcher würd ich auch mit der Maschine nähen. Der Tip meiner Schneiderin für handgenähte Löcher: erst ganz einfache Knopflöcher mit der Maschine nähen und dann von Hand nachnähen. Hab´s noch nie gemacht, soll aber funktionieren
Meine Schneiderin näht Stoff und Futter immer als ein Teil. Träger und Ausschnitt wie kamrichi beschrieben hat. Sauber mit der Overlock gesäumt, schauts trotzdem ordentlich aus.
Ich würde die Borte der Ranke nach zu schneiden, damit das Muster nicht unterbrochen ist.

LG
Maria

Geändert von hexentango (23.04.2012 um 21:41 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 23.04.2012, 22:57
Benutzerbild von Lissje
Lissje Lissje ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 30.03.2005
Ort: Bischberg (Bayern)
Beiträge: 81
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Dirndlschürze stifteln - Stoffbreite

Danke für Eure ausführlichen Antworten!
Ich werde die Knopflöcher dann mit der Maschine nähen und per Hand nochmal im Knopflochstich nachnähen. ;-)

Bei der Schürze werde ich dann die volle Breite stifteln.

Und die Froschgoscherlrüsche aus der Rankenlänge nähen.

Für die Schürzenbänder reichen dann 140 cm oder stückel ich die aneinander damit die schön lang sind?

Grüßlis
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Dirndlschürze - Fadenlauf Liisa Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 6 29.03.2015 14:10
Dirndlschürze - gefaltet oder gestiftelt? NaehSuse Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 57 17.08.2009 13:34
Waffelsmok bei Dirndlschürze resal Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 4 01.04.2009 15:10


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:30 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,35817 seconds with 14 queries