Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Wie "modern" ist möglich mit Nähen?

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #26  
Alt 11.04.2012, 21:17
Benutzerbild von Aficionada
Aficionada Aficionada ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.10.2005
Beiträge: 14.938
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Wie "modern" ist möglich mit Nähen?

Zitat:
Zitat von Rumpelstilz Beitrag anzeigen
Bei deiner Antwort, MerryGold habe ich ein bisschen gestaunt. Ich bin durchause der MEinung, dass man z.B. in London extrem viele gut angezogene Leute sieht, allerdings auch deutlich mehr extzentrisch gekleidete als hier. Und was "ausgehen in GB": Ich finde auch, dass sich die Mädels mehr aufbrezeln, als ich es von hier kenn. Mehr Stil sehe ich da aber nicht unbedingt - eher der Trend zu billig: bauchfrei, tief ausgeschnitten und gerne eine Grösse zu klein.
Das sehe ich ähnlich. GB: Mädels in viel zu kurzen Röcken und tiefem Ausschnitt (die sich schon um 23 Uhr kopfüber in Vorgärten gebeugt ihres Mageninhalts entleeren). London: Stil- und Mustermix, exzentrisch trifft's vielleicht. Ein Beispiel hierfür finde ich die Bloggerin Suzy Bubble.

Anyway, jedenfalls habe ich extreme Probleme mit der Verallgemeinerung "modern" bezüglich der Kleidungsstücke, die du beschreibst. Und ich denke auch, es ist vielleicht eine Sache der selektiven Wahrnehmung.

Zitat:
Zitat von Rumpelstilz Beitrag anzeigen
Gerade Colourblocking hat ja die Burda in den letzten Ausgaben immer wieder gebracht.
Genau. Und außerdem: Colorblocking war bereits letzten Sommer als neuer Trend aufgerufen! Wenn man die Modepresse verfolgt und denkt, das ist was für mich, gefällt mir, dann ran an die Nähmaschine! Bei Unis verschiedener Farben sehe ich auch das "Problem" "moderne Stoffe" nicht wirklich.

Was sind moderne Stoffe?

Das Einzige, wo es für Selbernäher bezüglich "moderne Stoffe" evtl. eng wird, sind besondere Prints. Z.B. beobachte ich seit geraumer Zeit bei den Kollektionen der Designer, dass sie die Möglichkeiten neuer Technologien nutzen und sehr viele Digital-Prints zu sehen sind. (Bin jetzt zu faul, Beispiele herauszusuchen. Spontan fällt mir aber z.B. Akris ein). Dass solche Prints nicht auch parallel im Stoffhandel zu erwerben sind, ist klar.
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 11.04.2012, 21:24
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 24.012
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Wie "modern" ist möglich mit Nähen?

Also für das was ich in Paris sehe ist Burda eine gute Linie. Wobei es natürlich Unterschiede gibt zwischen Marais, St. Germain und Champs Elysées... (Die Frühlingsmode im Marais bei meinem letzten Besuch im Februar war viel mit frischem Grün).

Und was die Leute auf der Straße tragen ist noch mal was anderes. Businessmode ist nach wie vor eher konservativ (vor etwa zehn Jahren war es sogar häufig nicht erlaubt, daß Frauen Hosen tragen) und farblich gedeckt und die Pariser Wohnungen winzig, das verhindert eh, daß man allzuviele Kleidung hat.
Also entweder man kauft quasi jede Saison alles neu und bringt den Rest zu Emmaus oder auf den Flohmarkt oder man hat eher klassische und langlebige Teile und ergänzt diese eben mit Einzelstücken in Farbe oder Form der Saison. Und halt Accessoires, vom Tuch über den Armreif bis zur Handtasche.

Was ich in Paris aber im Durchschnitt schon weniger sehe ist dieser "Zurechtmachen ist nicht nötig und so sehe ich auch aus-Look". Auch schlichte Kleidung ist erkennbar ausgewählt. Und das Straßenbild ändert sich je nach Wochentag und Tageszeit, weil es eine stärkere "Bindung" gibt bezüglich was als angemessen empfunden wird und was nicht.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Revue de Presse: Meine Nähmode 3/2017
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 11.04.2012, 21:25
thimble thimble ist offline
Benutzerdaten gelöscht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.03.2011
Beiträge: 1.194
Downloads: 9
Uploads: 0
AW: Wie "modern" ist möglich mit Nähen?

Ich ergänze mal: Moda Marfy, Kwik Sew, Colette Patterns, New Look, Ottobre, Style Arc, etc.
Stimmt, GB und Frankreich wüsste ich jetzt auch keine außer Citronille für Kinder.
Deutsche Zeitschriften außer Burda und andere deutsche Schnittmusterhersteller kennst du ja sicher selbst.
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 11.04.2012, 21:25
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 24.012
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Wie "modern" ist möglich mit Nähen?

Zitat:
Zitat von Aficionada Beitrag anzeigen
Dass solche Prints nicht auch parallel im Stoffhandel zu erwerben sind, ist klar.
Jepp, aber inzwischen gibt es ja den einen oder anderen Dienstleister, der so was in Kleinmengen sogar halbwegs bezahlbar herstellt.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Revue de Presse: Meine Nähmode 3/2017
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 11.04.2012, 21:27
Benutzerbild von Antje J.
Antje J. Antje J. ist offline
Hat Schrank aufgestellt
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 12.01.2009
Beiträge: 1.562
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Wie "modern" ist möglich mit Nähen?

manchmal ist es schwierig um Stoffe in "modernen" Farben zu kaufen. Ich bekomme manchmal den Eindruck zuerst bedient sich die Industrie, und danach wird es erst als Meterware für die Hobbyschneiderin freigegeben. Aber vielleicht täusche ich mich. Habe jedenfalls noch keinen Stoff in dem angesagtem "Tangerine Tango" gesehen. Dafür besitze ich Puderblauen Stoff in der Farbe die es in den 50'ern zu kaufen gab. Gibt es momentan auch nirgends zu kaufen- zumindest nicht in meiner Gegend.
Antje
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie nähen "Mutter mit Tochter" ? Isebill Andere Diskussionen rund um unser Hobby 46 19.11.2010 15:45
"Eigenes Label" Wie ist das mit den Rechten? Eyeore Andere Diskussionen rund um unser Hobby 23 17.03.2008 01:55
Werkeln ist "modern" ciege Andere Diskussionen rund um unser Hobby 17 20.12.2007 11:25
"modern fashion in detail" abzugeben madhatter private Angebote zum Tauschen und Verkaufen 5 13.02.2006 10:08


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:59 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,41994 seconds with 13 queries