Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Wie "modern" ist möglich mit Nähen?

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 10.04.2012, 23:08
Benutzerbild von Sini
Sini Sini ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.02.2007
Ort: Oberallgäu
Beiträge: 15.589
Downloads: 14
Uploads: 0
AW: Wie "modern" ist möglich mit Nähen?

Ich hab jetzt nicht alles hier gelesen, vielleicht schrieb schon mal jemand was ähnliches...

Ich finde dass Schnitte aus der Burda sowieso 1. sehr langweilig sind und 2. sich spätestens nach 2 Jahren wiederholen . Stichwort Wickelkleid.
Nur weil es mal mit langen Ärmeln und mal mit 3/4 Ärmeln gezeigt wird ist es nicht interessanter - auch wenn ich Wickelkleider sehr gerne mag!!!... Noch schlimmer finde ich wenn sie Schnitte anhand der Farbe "lobpreisen". Dass aber jeder ohnhin meistens einen anderen Stoff nimmt als den vorgestellten ist ja sowieso klar... wenn die Gefahr besteht, dass das Kleid genauso noch irgendwo spazierengetragen wird dann ist da ja nichts individuelles mehr dabei....

Für mich (also mich ganz persönlich!!!) muss selbstgenähtes einen gewissen "Wow!" Effekt haben. Irgendwas besonderes. Am besten den ganzen Schnitt, aber es ist auch o.k wenn man mal nur ein paar interessante Details hinzufügt. Als Grundlage sind die Burda-Schnitte ok. Aber selten hat man da dieses "oh, das ist ja toll gelöst"- Gefühl. (da finde ich die Hochglanz-Werbung von Designern in Fashionmagazinen inspirierender, oder Fotos von Promievents z.B. Gwyneth Paltrow in dem herrlichen weißen Tom-Ford-Kleid, glaube das war bei der Oscar-Verleihung- mit Cape, so einfach und doch so WOW - )

Und wenn es sich nicht gerade um hochexclusive Designermode handelt kann man ja immer noch den Schnitt direkt von der Klamotte abnehmen.
__________________
Viele Grüße
Sini

jede unkonventionelle Herangehensweise ist gerechtfertigt, wenn sie zu einem guten Ergebnis führt!
(aus dem Buch "Schnittvorlagen entwerfen und abwandeln")
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 10.04.2012, 23:57
MerryGold MerryGold ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 17.06.2006
Ort: Ludwigdhafen
Beiträge: 14.869
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Wie "modern" ist möglich mit Nähen?

Ich muss nur mal ganz grob antworten, weil ich gleich wieder wegmuss... sorry, morgen dann ausführlicher


Zitat:
Zitat von Vanilia
Sehr interessante Frage.... Ich merke gerade wie "anders" ich bin, obwohl wir in etwa gleich alt sein müssten?
Ich bin jetzt 22, aber ich glaube ich bin noch in der Uni-Party-Phase und noch nicht nicht so richtig im "ernst des Lebens" angekommen. Ständig diese Chaoten um mich rum - ich denke, das gibt sich bei mir erst etwas später

Zitat:
Zitat von Vanilia
Allerdings habe ich vermutlich einen anderen Stil als du ( ich mags so wie in der vogue ). ich finde brit chic super, aber wenn ich zb topshop höre wird mir ganz anders. Soweit ich weiß gehört topshop zum allgemeinen Straßenbild, so wie bei uns h&m - und die finde ich dermaßen auf zack, das kann ich kaum in Worte fassen.
Zitat:
Könnt ihr mal bitte beispiele nennen... Ich bab dauernd topshop vor augen, und das meint ihr doch sicher nicht? Ich nehme mal an auch kein burberry und auch keinen klassischen britchic.
Ich beziehe mich unteranderem auch auf Topshop Allerdings nicht auschließlich. Ich finde, die sind wie schon gesagt wie H&M, immer absolut mit den neusten Sachen, aber Stellenweise echt zum gruseln. Da gefällt mir z.B. RiverIsland vom Stil her viel besser (erst vor kurzem wieder ein Kleidchen gekauft *schwärm*). Dennoch sieht man grade bei Topshop (weil es eben so zum Straßenbild gehört) sehr gut die Tendenz in z.B. Formen und Farben (Colourblocking) die im kommen sind.

Ansonsten wäre jetzt mal als komplett-Übersicht mal Asos zu nennen, die haben ja alle "tollen" Marken aus England.

Zitat:
Zitat von Busy Bee
Also ich wohne ja in England, und es wird mir immer ein Rätsel bleiben, wie man sich das, was man hier so im Strassenbild zu sehen bekommt, zum Vorbild nehmen kann. Und zwar durch alle Altersklassen durch. Mich gruselt es da regelmässig.
*lach* Ich glaube, es kommt immer auch auf die Umgebung an. In London hab ich einige Miese Fauxpas gesehen, in Manchester erscheint mir jedes 2. Mädel als wahnsinnig super gestyled und großartig angezogen (ich bin ja in der Umgebung von Manchester/Leeds, also eher nördlich unterwegs).

Zitat:
Zitat von Rumpelstilz
Ist zwar etwas OT, aber darf ich trotzdem fragen, welches Kleid du meinst?
Oh, mein Fehler, ich meinte Simplicity... Mccalls hat ein Top mit Netzeinsatz rausgebracht, sorry in dem Fall mein ich simplcity 1873, wobei da der Rockteil ja gefaltet ist, beim richtigen Skaterlook ist es ja ein halbkreis/Vollkreis. Ober von der Form her kommts hin.


Was mir auch noch in den Sinn kam - vllt hat sich auch einfach mein Gefühl in der Hinsicht verändert. In England wird sich meinem Gefühl nach viel mehr aufgebrezelt. Da geht auch abends fast kein Mädel in der Hose aus, sondern alle schick im Kleid und mit Highheels, und dementsprechend wird auch auf Mode mehr Wert gelegt. Ich hatte am Anfang das Gefühl, dass ich als deutsche etwas trameplig daher kam in (guter) Jeans, Ballerinas und Tanktop
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 11.04.2012, 01:34
Benutzerbild von samba
samba samba ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.05.2009
Beiträge: 15.786
Downloads: 72
Uploads: 0
AW: Wie "modern" ist möglich mit Nähen?

Hallo,
also was jetzt für die Einzelperson "modern" ist, ist ja sehr subjektiv.

Aber das Grundproblem eint uns alle:
Es fehlt meist an Aktuellem: aktuelle Stoffe, aktuelle Schnittmuster, und auch Zubehör

Ich für mich habe folgendes beschlossen:
- weniger Muster, mehr uni - damit ist man flexibler
- wenn mal schöne Stoffe etc. in Sicht, unbedingt kaufen, auch wenn das Stofflager überquillt; zum Ausgleich immer weniger Kompromisse beim Stoffkauf eingehen
- Schnitttechnisch aufrüsten: Ich möchte in der Lage sein, mir vorhandene Schnittmuster zu ändern bzw. auch neue zu erstellen
- Technisches Equipment, das mir näherisches Gestalten ermöglicht (sprich: Nähma mit vielen Füßchen und Sonderzubehör, Coverlock)
- Aufrüsten der Nähkenntnisse durch Fachliteratur
- Üben, üben, üben

Dem, was Zuckerpuppe schrieb, kann ich total zustimmen.

Praktisch stell ich mir das so vor:
Ich entdecke ein tolles Modell und schaffe es, es zu kopieren oder sogar noch besser auf mich abzustimmen.
Ein kleines Beispiel: Ich habe im Instyle mal eine enge Lederhose mit Kniepatches gesehen (wie Motorradhose). Nirgends war so eine zu bekommen.
Ich hab mir dann eine ( allerdings nach Anleitung) selbstgenäht, bin jetzt noch stolz auf sie. Diesen Kick beim Nähen möchte ich nicht missen.
Leider passiert mir das noch zu selten.

Um die Ausgangsfrage zu beantworten:
Wie "modern", hängt auch sehr von einem selbst ab, wie sehr man in der Lage ist zu improvisieren/zu gestalten.

Liebe Grüße
Samba
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 11.04.2012, 10:21
Benutzerbild von Johanna F
Johanna F Johanna F ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 20.06.2009
Ort: Großraum München
Beiträge: 14.869
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Wie "modern" ist möglich mit Nähen?

Ich bin ein paar Jährchen älter als du Merrygold und damit sind meine Ansprüche was ich gerne tragen würde anders. Ich war letzes Jahr in Peking und da habe ich gesehen, dass da doch ganz andere Sachen - deutlich modischer - getragen wurden, als hier im Münchner Raum. An den zierlichen asiatischen Frauen sah das i.d.R auch super aus.

Auch die Erfahrung das, die Frauen deutlich aufgebrezelter selbst nur zum Einkaufen gehen, habe ich in meiner Zeit in Südafrika gemacht. Das war in Deutschland die Zeit der Schlabber T-Shirts in Kombination mit Birkenstocksandalen - und in den Shoppingmals in Pretoria sah man dann die High Heels, Blazer, Röcke mit vollem Make up....
Das ist einfach so -andere Länder andere Sitten.

Um für mich moderne Kleidung herzustellen schaue ich in den einschlägigen Bereichen (Zeitungen, windowshopping ....), was wird getragen. Dann nehme ich vorhandenen Schnitte und ändere die so ab, das ich das bekomme, was ich will. Manchmal ist das nur eine Kleinigkeit (z.B. ein Ballonrock, wo keiner vorgesehen war), grundsätzlich verwende ich so gut wie nie Stoffe, die der Schnittdesigner vorschlägt (z.B. Sariseide für ein einfaches Sommerkleid, das damit zum Cocktailkleid permutiert), damit habe ich eh immer was sehr individuelles.

Wie modern du nähen kannst, hängt von deiner eigenen Kreativität ab - kannst du das, was du als modern emfindest mit den vorhanden Schnitten umsetzen, durch verändern durch anpassen oder sogar selbst erstellen oder brauchst du genaue Vorgaben. Wenn du genau Vorgaben brauchst musst du natürlich warten, bis der Trend bei den Schnittherstellern angekommen ist.

Für manche Sachen bruacht man dann einen bestimmten Stoff, den kann man sich ja nun mal nicht selber machen. Das bremst auch mich manchmal aus. Aber viele Trends kommen ja wieder - dann kann man die gut abgelagerten Stöffchen aus dem Schrank hervorholen oder man muss Kompromisse machen.
Die angesprochenen Meshstoffe hätte ich aber bei meinen letzten Touren in München ohne Probleme kaufen können. Allerdings mag ich da die Qualität nicht, deshalb habe ich nicht zugeschlagen.

Gruß Johanna
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 11.04.2012, 10:51
Benutzerbild von Rumpelstilz
Rumpelstilz Rumpelstilz ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.04.2005
Beiträge: 17.618
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: Wie "modern" ist möglich mit Nähen?

Bei deiner Antwort, MerryGold habe ich ein bisschen gestaunt. Ich bin durchause der MEinung, dass man z.B. in London extrem viele gut angezogene Leute sieht, allerdings auch deutlich mehr extzentrisch gekleidete als hier. Und was "ausgehen in GB": Ich finde auch, dass sich die Mädels mehr aufbrezeln, als ich es von hier kenn. Mehr Stil sehe ich da aber nicht unbedingt - eher der Trend zu billig: bauchfrei, tief ausgeschnitten und gerne eine Grösse zu klein.

Ausserdem:
Zitat:
Zitat von MerryGold Beitrag anzeigen
Dennoch sieht man grade bei Topshop (weil es eben so zum Straßenbild gehört) sehr gut die Tendenz in z.B. Formen und Farben (Colourblocking) die im kommen sind.
Gerade Colourblocking hat ja die Burda in den letzten Ausgaben immer wieder gebracht.

Als "Skaterkleid" hast du genannt:
Zitat:
Zitat von MerryGold Beitrag anzeigen
in dem Fall mein ich simplcity 1873, wobei da der Rockteil ja gefaltet ist, beim richtigen Skaterlook ist es ja ein halbkreis/Vollkreis. Ober von der Form her kommts hin.
Gerade Simplicity 1873 ist meiner Meinung nach ein absoluter Standartschnitt, den jede Schnittmusterfirma seit Jahren im Programm hat. Auch mit Tellerrock - ich sehe nicht, was daran neu sein soll. Natürlich kann es trotzdem sein, dass solche Kleider wieder im Kommen sind - neu ist es nicht im Geringsten.
__________________
Martina
'Children of Winter Never Grow Old'
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie nähen "Mutter mit Tochter" ? Isebill Andere Diskussionen rund um unser Hobby 46 19.11.2010 16:45
"Eigenes Label" Wie ist das mit den Rechten? Eyeore Andere Diskussionen rund um unser Hobby 23 17.03.2008 02:55
Werkeln ist "modern" ciege Andere Diskussionen rund um unser Hobby 17 20.12.2007 12:25
"modern fashion in detail" abzugeben madhatter private Angebote zum Tauschen und Verkaufen 5 13.02.2006 11:08


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:21 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,25714 seconds with 13 queries