Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Nähen, nur damit der Stoff "verbraucht" ist ?

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #76  
Alt 12.04.2012, 14:11
Benutzerbild von Ju.
Ju. Ju. ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 23.12.2007
Ort: Weserbergland
Beiträge: 14.935
Downloads: 13
Uploads: 0
Blinzeln AW: Nähen, nur damit der Stoff "verbraucht" ist ?

Eine interessante Diskussion ist hier entstanden, für mich genau zum richtigen Zeitpunkt, beim Auf bzw. Ausräumen meines Nähzimmers, genau ein ganzes Zimmer ( mit meiner alten Küche darin) nur für Näh-und Bastelzubehör, riesige Schränke (alle voll) mit Stoffen und Wolle, einige schon mehr als 10 Jahre alt.

Nur wirklich wenige Stoffe werden noch zu dem verarbeitet, für, das sie mal gekauft wurden.

Größere Stücke bleiben als Muster, kleine schöne kommen in Kisten
(durchsichtig), meine beiden Töchter fangen an, damit zu basteln und zu "Nähen"

Alles andere kommt weg, was nutzt mir ein karrierter Hosenstoff aus den
90 ern, oder Stoffstücke, die zu kein sind, um noch irgend etwas "richtiges " daraus zu nähen ( Hosen, Blusen, Shirts...)

von manchen konnte ich mich nur schwer trennen, da mußte ich die Wegwerf-Phase nutzen, die mich max 1 x in Monat überkommt.

Die Weitergabe an Schulen, Kindergärten und andere Einrichtungen finde ich in diesem Zusammenhang richtig

So genug geschrieben, lieber weiter aufräumen LG von Ju.
Mit Zitat antworten
  #77  
Alt 13.04.2012, 11:47
Benutzerbild von Capricorna
Capricorna Capricorna ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.01.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 17.651
Downloads: 8
Uploads: 0
AW: Nähen, nur damit der Stoff "verbraucht" ist ?

Hallöchen,

ich hab ja auch grad einen winzigen UWYH am Laufen, und ich betrachte mich nicht als Opfer, danke sehr.

Ich denke, den "das muss jetzt verarbeitet werden"-Ton in den threads kann man getrost mit einem Augenzwinkern lesen.

Ich persönlich habe zuviele Stoffe, in dem Sinne, dass mir schlicht der Platz ausgeht, und ich habe zuwenig genäht, und träume immer noch mehr von den Sachen, statt sie umzusetzen. Und das ist doch nicht so ganz der Sinn dieses Hobbies... Ist mein Hobby nun eigentlich Einkaufen - neudeutsch Shoppen - oder Nähen?

Ich liebe alle meine Stoffe, sonst wären sie nicht mehr hier, sondern aussortiert; da ist keiner dabei, den ich verarbeiten "muss", obwohl ich das gar nicht will.

Und ich brauche einige Dinge, aus ganz praktischen Erwägungen. Was nützen mir zehn traumhafte Blusen, die ich aus Lust genäht habe, wenn ich keine passende Hose mehr im Schrank habe, zu denen ich sie tragen könnte? Auch, wenn ich Hosen wegen der Passformprobleme nicht ganz so gerne nähe, wie andere Sachen, muss ich mich da trotzdem irgendwann dran setzen. Hinterher freut man sich doch auch über so ein Teil!

Freiheit ist Einsicht in die Notwendigkeit, hat ein kluger Mann mal gesagt. Das trifft nicht immer zu, aber oft.

Zitat:
Zitat von Luthien Beitrag anzeigen
Die riesigen Stofflager entstehen oft sicher aus Geiz, weil der Stoff ja so billig ist und man ihn deshalb kaufen muss.
Viel kaufen aus Geiz find ich ja immer wieder drollig... Wie man Geld sparen soll, wenn man es ausgibt, muss mir erst noch jemand schlüssig erklären.

In dem Punkt hat Isebill Recht, finde ich: Wenn man aus "Geiz" riesige Materiallager mit gebundenem Kapital anhäuft, das nicht irgendwie verwertet = vernäht wird, hat man de facto kein Geld gespart, im Gegenteil. Da ist seltenes, teures Einkaufen von wenigen Stoffen, die man dann auch flott lustvoll vernäht, sowohl lang- als auch kurzfristig eigentlich die bessere Strategie. So ganz vernünftig gesehen... - An der Umsetzung arbeite ich noch, und bis dahin mache ich weiter UWYH.

Liebe Grüße
Kerstin
__________________
Liebe Grüße,
Kerstin

--
Homepage - Blog - Linkliste - Halsausschnitt bei T-Shirts (englisch)
Stoffbestand: zuviel
Mit Zitat antworten
  #78  
Alt 13.04.2012, 12:49
Luthien Luthien ist offline
Kann beim Einrichten helfen
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.11.2004
Beiträge: 2.604
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Nähen, nur damit der Stoff "verbraucht" ist ?

Ja, genau das wollte ich ja damit ausdrücken: Das man mehr Geld ausgibt, wenn man aus Geiz dauernd Billigstoffe kauft und sich dadurch ein riesiges ungenutztes Lager schafft. Da spare ich mit meinen projektbezogenen Stoffkäufen im normalen Fachgeschäft mehr, auch wenn die Preise nicht reduziert sind. Und ich glaube, Isebill ist eher nicht so der Gezielt-Käufer, sondern der Lustkäufer, da bringst du wahrscheinlich etwas durcheinander.

Weil sich manche hier an der Pflicht zum Vernähen aufgehängt haben, formuliere ich es anders:
Ich sehe für mich die Pflicht, einen Stoff, den ich gekauft habe, auch zu verarbeiten, weil ich sonst weder in den Spiegel, noch meinem Mann in die Augen schauen könnte. Ich habe aber auch keine Stoffe, die ich nicht mag, weil ich mir beim Stoff Kaufen genau überlege, ob der Stoff der richtige für mein Projekt ist. Im Kopf kaufe ich auch keinen Stoff, sondern das fertige Kleidungsstück.

Die einzige Pleite, die ich mal erlebt habe, war ein Stoff, den ich reduziert online bestellt habe, ohne vorher ein Stoffmuster zu bekommen. Zwar hatte der Stoff genau die Farbe (eine sehr schwer zu bekommende), die er haben sollte, aber die Qualität war nicht das, was ich erwartet hatte. Vernäht habe ich ihn trotzdem, und der Anzug daraus ist auch gar nicht mal schlecht, aber nicht das was ich wollte. Deshalb würde ich nie wieder online kaufen, wenn ich nicht vorher eine Stoffprobe bekommen kann.

Ich habe inzwischen auch ein Lager mit 6 Stoffen (für mich sehr viel), aber bei jedem einzelnen freue ich mich auf das Kleidungsstück, das daraus entstehen wird, und auf jeder Stofftüte ist genau notiert, was es werden soll. Bei den Stoffen, wo mit Sicherheit wegen Verschnitt größere Reste bleiben, habe ich auch schon dazugeschrieben, was aus den Resten werden soll. Das ist halt mein System. Andere haben vielleicht ein anderes.
Nur mal als Anregung: Wenn Ihr es Euch leisten könnt, Stoffe wegzuschmeißen, könnt Ihr ja mal eine Patenschaft für ein Kind in der dritten Welt übernehmen. Die könnt Ihr Euch dann nämlich auch leisten, und sowas holt einen gut wieder auf den Teppich.

P.S.: Natürlich macht mir Nähen auch wahnsinnig Spaß, aber wenn ich nicht nackt oder völlig unmöglich rumlaufen will, muss ich es auch tun, weil Konfektionskleidung mir nicht passt. Wenn Ihr rein nach dem Lustprinzip nähen könnt, weil Konfektionskleidung Euch passt, freut Euch über den Luxus.
__________________
Viele Grüsse an alle im Forum! Und danke für alle Antworten!

Geändert von Luthien (13.04.2012 um 13:07 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #79  
Alt 13.04.2012, 15:56
Benutzerbild von MerryGold
MerryGold MerryGold ist offline
Näht zur Abwechslung "deko"
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 17.06.2006
Ort: Ulm
Beiträge: 14.869
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Nähen, nur damit der Stoff "verbraucht" ist ?

Zitat:
Zitat von Luthien
In dem Punkt hat Isebill Recht, finde ich: Wenn man aus "Geiz" riesige Materiallager mit gebundenem Kapital anhäuft, das nicht irgendwie verwertet = vernäht wird, hat man de facto kein Geld gespart, im Gegenteil. Da ist seltenes, teures Einkaufen von wenigen Stoffen, die man dann auch flott lustvoll vernäht, sowohl lang- als auch kurzfristig eigentlich die bessere Strategie. So ganz vernünftig gesehen... - An der Umsetzung arbeite ich noch, und bis dahin mache ich weiter UWYH.
Ich glaube auch, das ist ein Anfängerfehler - und ich glaub es nicht mal besonders geiz, sondern bei den meisten ein "Boooah, so viel Stoff und noch so billig!". Auf die Falle bin ich auch getappt, und hab mir ein 15 Meter Überraschungspaket gekauft. Vernäht davon hab ich 3 Meter. Der Rest wurde aussortiert.

Apropos Meter, ich finde, mir hat Buchführen über mein Lager sehr geholfen. Seit ich einfach mit einem Klick aufs Handy eine Übersicht finde, was für Stoff und wieviel ich habe. Außerdem kann ich direkt ein Projekt dazu notieren oder anderes (z.B. "Blauer Jersey - Rock - Achtung, ist etwas eingelaufen, sparsam auflegen!).
Das ist *für mich* die perfekte Lösung, weil ich das Gefühl hab, die perfekte Kontrolle über mein Lager (Das ich jetzt von über 50 Meter auf knapp 30 Meter reduziert habe).

Ich glaube auch, das manche erst mit der Zeit ihr eigenes Nähverhalten erkunden, und dann erst wissen, welche Stoffe sie kaufen sollten und welche nicht (war bei mir so - ich hab teilweise Kinderstoffe gekauft weil ich einfach die Muster so schön fand, und furchtbar inspiriert war von einigen tollen bunten Sachen in der Galerie, aber jetzt hab ich festgestellt, das ist einfach nicht mein Stil).
Aber bis das soweit ist hat man halt doch einiges gekauft.

Soviel zu meinen Vermutungen für ein plötzlich überdimensionales Stofflager

Zitat:
Zitat von Capricorna
Und ich brauche einige Dinge, aus ganz praktischen Erwägungen. Was nützen mir zehn traumhafte Blusen, die ich aus Lust genäht habe, wenn ich keine passende Hose mehr im Schrank habe, zu denen ich sie tragen könnte? Auch, wenn ich Hosen wegen der Passformprobleme nicht ganz so gerne nähe, wie andere Sachen, muss ich mich da trotzdem irgendwann dran setzen. Hinterher freut man sich doch auch über so ein Teil!
Ich glaube auch, dass ist einer der Gründe für die UWYH, aber leider kann ich dazu gar nichts sagen, da ich vor längerer Zeit aufgehört hab, "Brauchichs" für mich zu nähen Das schaff ich einfach nicht und es stresst mich auch. Allerdings hab ich auch das Glück, viele Dinge passend kaufen zu können.



Da fällt mir grad noch ein, kennt jemand diesen Teufelskreis?
Man kauft einen tollen Stoff, hat aber keine Zeit zum vernähen und lagert in ein. Dann kauft man sich noch einen tollen Stoff für was anderes, denkt aber, man solle zuerst Stoff a vernähen, schließlich liegt der schon so lange, hat aber mehr Lust darauf, Stoff b zu vernähen.
Im Endeffekt vernäht man aber beides nicht, weil man keine Lust auf Stoff a hat aber bei Stoff b dann ein schlechtes Gewissen.
Bis irgendwann der Tag kommt an dem man sich dann Stoff c kauft...
__________________
Alle Rechtschreibfehler sind volle Absicht!
Zusammen ergeben sie eine geheime Nachricht mit der ich versuche, die Weltherrschaft an mich zu reißen…

Aktuell im Blog:
Ein Licht am Ende des Tunnels (10. März 2011)
Mit Zitat antworten
  #80  
Alt 13.04.2012, 16:23
Benutzerbild von nähliesle
nähliesle nähliesle ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 23.01.2012
Ort: Heidesee
Beiträge: 550
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Nähen, nur damit der Stoff "verbraucht" ist ?

Zitat:
Zitat von MerryGold Beitrag anzeigen



Da fällt mir grad noch ein, kennt jemand diesen Teufelskreis?
Man kauft einen tollen Stoff, hat aber keine Zeit zum vernähen und lagert in ein. Dann kauft man sich noch einen tollen Stoff für was anderes, denkt aber, man solle zuerst Stoff a vernähen, schließlich liegt der schon so lange, hat aber mehr Lust darauf, Stoff b zu vernähen.
Im Endeffekt vernäht man aber beides nicht, weil man keine Lust auf Stoff a hat aber bei Stoff b dann ein schlechtes Gewissen.
Bis irgendwann der Tag kommt an dem man sich dann Stoff c kauft...

Klar, so bin ich auch zu Stoff z der 21. gekommen
__________________
Liebe Grüße
Nähliesle


Klick, hier wird wieder genäht

Nähliesles Blog
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Weiß jemand, von welchem Designer der Stoff "Cats and dogs" ist? Favourite-Pieces Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen 1 28.03.2011 09:27
was ist der unterschied zwischen "stoff rechts auf rechts doppelt legen" und t!nkerbell Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 2 19.09.2010 14:49
*heul* Ist Nähen nur was für "Wohlhabende"? -findus- Allgemeine Kaufberatung 44 20.09.2008 11:59
Nähgarn "Goldafil" von "Silkes Nähshop" - wer hat Erfahrung damit? Küwalda Händlerbesprechung 1 19.08.2007 22:23
"Nähen - Neue Ideen für ein schönes Zuhause" und "Fluch der Seide" Wirbelwind private Angebote zum Tauschen und Verkaufen 3 22.04.2006 16:38


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:17 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,12984 seconds with 14 queries