Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen zu Schnitten



Hosenkonstruktion - vorgeschobenes Becken - Gedankensammlung

Fragen zu Schnitten


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 02.04.2012, 21:02
Itsab Itsab ist offline
Benutzerdaten gelöscht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.11.2004
Ort: Köln
Beiträge: 1.898
Downloads: 21
Uploads: 1
AW: Hosenkonstruktion, nur so ein paar Gedanken

Zitat:
Zitat von mecki.m Beitrag anzeigen
Das ist ja sehr spannend und interessant hier.

Basti, meinst du "Original System Kumpan?"

Gruß Mecki
Hey, was sollte ich damit gemeint haben?

Wusste bis gerade gar nicht was das ist.... erster Treffer bei google war ein Download des Buches... interessant! Danke... das werd ich mir die Tage mal "reinziehen"

Aber wie kommst du jetzt darauf?
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 02.04.2012, 21:25
Benutzerbild von deo
deo deo ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.05.2006
Ort: Dresden
Beiträge: 15.387
Downloads: 14
Uploads: 0
AW: Hosenkonstruktion, nur so ein paar Gedanken

So Ihr Lieben,
für heute bin ich wieder im Lande. Hab leider die nächsten Tage extrem wenig Zeit. Es freut mich sehr, dass Ihr hier weitermacht!

Was die vorhandene Hose angeht, hat sie eine Saumweite von 53cm und damit gilt sie eher als weite Hose. Das meinte ich damit, dass bei Beckenkippung/ flachem Po sonst eigentlich noch einige weitere Änderungen nötig wären. (Basti hat sie schön alle aufgezählt) An der Oberkante hinten wie vorn habe ich geändert (einfach den provisorischen Bund angesteckt und dessen Unterkante markiert) und richtig, für meine wahrlich nicht ausgeprägten Waden hätte es auch noch einer Änderung oder auch Dressur bedurft. In meinem Fall nicht.

Ich wollte und konnte Euch hier keine fertige Lösung präsentieren,
mir hat es nur besser geholfen, zumindest die "Gesäßkurve" zu begreifen und diese Gedanken kurzerhand mit Euch zu teilen.

Weiß jetzt nicht wer gefragt hatte: bei mir würde die Hose hinten dann gerade fallen, wenn ich das Gesäß hinten herausschieben würde.

Ich lese gerade in der Vorschau die Möglichkeit, solche Winkel der Beckenkippung zu messen. Das finde ich sehr schön und praktisch, es hilft mir nur bei Änderung einer Standardhose noch nicht, weil ich ja normalerweise nicht weiß, welchen Winkel eine Normalfigur aufweist und daraufhin nicht, um wieviel meiner abweicht...
In meinem Fall weiß ich, ist das ein Flachpo und vorgeschobenes Becken, aber wieviel das abweicht? Aber vermutlich kriegt man auch das heraus, wenn man sich die Konstruktionslinien bei Konstruktion zunutze macht und im Fall eines Kaufschnittes sich am Fadenlauf orientiert.

Mir hat insgesamt sehr viel geholfen, mich im Forum umzusehen, die entsprechenden Freds zu verfolgen, meine eigenen verzogenen Hosenbilder zu analysieren und letztlich auch Beratungen z.B. im o.g. Fred bekommen zu haben. Es hat eine Weile gebraucht...

@ Rita, die Beinstellung in der Frontalansicht beschreibe ich für meinen Fall nochmal extra.

@ all wenn Ihr in den Bildern herummalen wollt, Pfeile setzen usw. oder eigene Skizzen beitragen wollt: immer gerne!


Da die Püppi in ihrer Beckenkippung noch nicht so recht begreiflich schien, hier mal ein Versuch die Beckenstellung schematisch darzustellen. Soll wieder eine Normalstellung sein.
(meine alten Lehrer mögen mir verzeihen...)
Eingezeichnet habe ich gleich Linien, die eigentlich immer feststellbar sein sollten, wenngleich vielleicht nicht üblich, sie abzunehmen: entlang der Mitte des Kreuzbeins hinten und entlang des Schritts.

Bei Männern ist letztere Linie vermutlich etwas schwerer festzustellen. Orientiert man sich nun direkt am Beckenboden oder doch entlang der Geschlechtsorgane...

Die Winkel wiederum könnte man gegenüber einer Senkrechten ablesen, ist vielleicht am einfachsten oder gegenüber der Horizontalen (Wasserwaage...)





LG, Deo
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 02.04.2012, 21:59
Benutzerbild von mecki.m
mecki.m mecki.m ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 23.01.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 17.487
Downloads: 42
Uploads: 0
AW: Hosenkonstruktion, nur so ein paar Gedanken

Zitat:
Zitat von Itsab Beitrag anzeigen
Hey, was sollte ich damit gemeint haben?

Wusste bis gerade gar nicht was das ist.... erster Treffer bei google war ein Download des Buches... interessant! Danke... das werd ich mir die Tage mal "reinziehen"

Aber wie kommst du jetzt darauf?
Weil diese Buch von 1935 ist, und es beinhaltet u.a. "Was der Schneider von der Anatomie der Beine wissen muss." Da geht es auch ums Becken.

Das "Buch" (mit der Schreibmaschine geschrieben und selbst gebunden) habe ich vor einiger Zeit bei ebay ersteigert, mich aber noch nicht eingehend damit befasst.
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 02.04.2012, 22:06
Benutzerbild von deo
deo deo ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.05.2006
Ort: Dresden
Beiträge: 15.387
Downloads: 14
Uploads: 0
AW: Hosenkonstruktion, nur so ein paar Gedanken

So dieses Bild extra für Rita:



Das sollte so etwa das Prinzip sein, dem meine Hosenfalten außerdem folgen: Durch den Beckenschiefstand stehen die Beine in unterschiedlichem Winkel zur horizontalen Beckenachse. (Die Ursache für den Beckenschiefstand hab ich hier nicht eingemalt, führt wirklich zu weit...) Es faltet sich nur an dem längeren Bein die innere Seite der Vorder- wie auch Hinterhose. Sobald ich das Bein hier zur Seite wegspreize, sind auch die Falten weg... Memo an mich: aus dem Schnitt einen kleinen Keil aus Vorder- und Hinterhose rausfalten, bisher habe ich die Gesäßrundung unterschiedlich tief gesetzt, das brachte schon was.)
p.s. um der Vollständigkeit halber: ein weibliches Becken..., d.h. die Oberschenkel stehen oben weiter auseinander, als am Knie, zusätzlich aber auch noch O-Beine... Einzelnen Beitrag anzeigen - Grundschnitt(e) für Deo

Aber ich denke, diese Art Haltungsabweichung: kurzes Bein, O-Bein, X-Bein... wäre sicherlich jeweils einen Extra-Thread wert, findet Ihr nicht auch?

Oh interessant, welche Infos da so zusammenkommen!!!
LG, deo

Geändert von deo (02.04.2012 um 22:29 Uhr) Grund: Ergänzungen
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 02.04.2012, 23:24
Benutzerbild von deo
deo deo ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.05.2006
Ort: Dresden
Beiträge: 15.387
Downloads: 14
Uploads: 0
AW: Hosenkonstruktion, nur so ein paar Gedanken

So, der letzte Streich für heute und möglicherweise auch die nächsten Tage. Wenn ich schaffe, gibt es morgen noch ein Hosenfoto.

Das hier soll das Püppi sein.
schwarze große senkrechte Linie: das Körperlot durch Schultern, Hüfte und Fuß.
lila geneigte Linie: Winkel am Beckenboden, (diesmal um das Schambein ergänzt )
rote gestrichelte, kaum erkennbare Linie: die Körperbegrenzung wie auf den vorigen Fotos.

A Püppi in guter Verfassung, normale Stellung.

A1 Püppi hat trainiert und sich einen muskulösen Po angearbeitet, vielleicht auch etwas Speck, sie muss bei der Kleidung eine größere Hose wählen und möglicherweise auch Änderungen für "Hohlkreuz" einarbeiten obwohl sie keines hat!

A2 Püppi hat viel zu viel im Forum herumgelungert, der Po ist weggeschmolzen. Aber sie steht dazu und gerade.

A sie hat das wieder gutgemacht und eine normale Verfassung erreicht, wiederholt zum Vergleich

B jetzt demonstriert sie uns mal, wie sich das auswirkt, wenn man das Becken unten nach vorn kippt, der Po wirkt viel flacher, dabei hatte sie sich doch Mühe gegeben, den wieder aufzupäppeln... dafür zeigt sie viel Waden, leider auch Bäuchlein!

B1, sie hat wieder mächtig trainiert, aber die Silhouette ist aber trotzdem keine ganz so schöne...

B2 sie hat wieder vor dem Bildschirm herumgelümmelt und steht sehr nachlässig da, den krummen Buckel oben müsst Ihr Euch dazudenken...

Das meine Gedanken zum Abend. Nur mal so, ins Unreine.
Für Hohlkreuzhaltung müsste man sich das Ganze jetzt nur mal mit nach hinten rausgeschobenem Becken denken...




Nicht zu allerletzt, muss doch auch unbedingt mal gucken, was dieser Schneider da um 1930 geschrieben hatte... Danke Mecki, Danke Basti, Danke an alle Mitdenker!

schönen Abend, Deo

Geändert von deo (03.04.2012 um 00:12 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
beckenstellung , hose , prinzipien , schnittanpassung

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fragen zur Hosenkonstruktion Abby89 Fragen zu Schnitten 9 26.03.2011 09:52
Zugabe zum Hüftumfang bei Hosenkonstruktion nach Müller & Sohn gundi2 Fragen zu Schnitten 2 29.10.2010 13:58
Hose am Becken zu eng-kann ich sie noch retten? oesti Nähideen 7 12.07.2005 14:12


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:47 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,43435 seconds with 14 queries