Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Ein Kurs und der Versuch das Gelernte in "Traumklamotten" umzusetzen

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 29.03.2012, 15:11
Benutzerbild von Wienerin60
Wienerin60 Wienerin60 ist offline
Inhaberin von Spinn!Webe!
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.08.2009
Ort: am Rhein, nicht an der Donau
Beiträge: 1.121
Downloads: 5
Uploads: 1
Ein Kurs und der Versuch das Gelernte in "Traumklamotten" umzusetzen

Hier im Forum bin ich in kürzster Zeit "verdorben" worden, sprich sehr viel kritischer, was die Paßform meiner selbstgenähten Klamotten betrifft. Und mein Ehrgeiz war geweckt, die Paßform zu verbessern, das was hier so manche an perfekt sitzenden Teilen schaffen, wollte ich auch können. Ein erster Versuch mit Hilfe des Buches "Schnittkonstruktion für Damenmode" hat schon so manches verbessert, allerdings bin ich an der Konstruktion eines vernünftigen Ärmels gescheitert, und die Umsetzung auf ein Modell ...(seid froh, dass ich euch diese Ergenisse nicht gezeigt habe: grauenvoll).

Ende Februar habe ich daher bei Peggy Morgenstern in Aurich einen Wochenkurs "figurbetonter Oberkörpergrundschnitt und Ärmelkonstruktion" besucht. Ich möchte hier jetzt keine Kurskritik starten (dann müßte das Thema wohl in die Händlerbesprechung), nur kurz erläutern, dass ich aus diesem Kurs sehr viel mitnehmen konnte, einerseits weil ich persönlich über ein sehr gutes räumliches Vorstellungvermögen verfüge und andrerseits schon nach den eigenen Konstruktionsversuchen ein wenig Ahnung hatte und wußte auf was ich mich einlasse (und dass es so einfach nicht werden würde)

Am Ende des Kurses hatte ich dann eine Schnittkostruktion, die von der Bequemlichkeitszugabe für eine Bluse gedacht ist (12cm an der Oberweite) und die Gewissheit, dass bei Körbchengröße F/G ein Abnäher nicht reicht (Abnäherwinkel ist insgesamt 37°), dass auch längs in VT und RT viele Abnäher nötig sind wegen der im Verhältnis zur Oberweite schmalen Taille. Ein weiteres, aber deutlch kleineres Problem sind meine reichlich starken Oberarme, ein einfacher Hemdenärmel ist nicht passend zu bekommen.

Zielvorstellung meinerseits nach diesem Kurs ist jetzt der Wunsch, mir meine Kleidung gut passend zu nähen, wohl indem ich versuche technische Zeichnungen mit meinem Grundschnitt nachzuarbeiten. Dabei werden mir die Anleitungen im oben genanntenm Buch helfen, die finde ich nämlich großartig.

Das erste was ich jetzt genäht habe ist eine weiße Bluse, ganz stur mit allen Abnähern wie sie in der Grundschnittkonstruktion vorkommen, dazu habe ich allerdings als erstes alle Änderungen, die an der ersten Konstruktion bei den Anproben gemacht worden sind in einen neuen Schnitt übertragen. Den Schnitt seht ihr hier, ich habe wegen der Deutlichkeit, die Abnäher mit Edding und die Taillen und Achselline mit Rotstifft kenntlich gemacht, der Abnäher in das Armloch ist eine Konstruktionsnotwenigkeit, das Armloch läßt sich sonst wegen des gewaltigen Brustabnähers nicht konstruieren.

Also genäht, mehrfach probiert, so vom Ansehen für gut befunden. Dann habe ich meinen Fotografen gebeten das im Bild fest zu halten und siehe da: es offenbaren sich noch Mängel. (da ich auch meine Probemodelle tragen möchte habe ich einen vernünftigen Stoff -Getzner Textil-Hemdenbatist verwendet und auch ein bißchen mit den Zierstichen meiner Nähma gespielt) Ich werde dieses Teil auch so wie es ist tragen, Änderungen werde ich erst in den nächsten Versuch einbauen!

Ich sehe als Mangel:
-Meine rechte Schulter ist abfallender als die linke, das scheint aber von der Tagesverfasssung abzuhängen, das ist beim Vermesen im Kurs nicht aufgefallen und hat mir bisher auch noch nie Schwierigleiten genacht)

- die Ärmel sitzen nicht schön am Körper, zumindest am Rücken gefällt mir das gar nicht, ein paar Falten am Rücken braucht man für die Bewegungsfreiheit, aber so?? (Am dritten Blusenbild habe ich die Schulter am Schulterpunkt schon gut 1cm hochgezogen, da müßte ich aber auch das Armloch weiter ausschneiden)

-mir gefällt auch nicht wie sich der Oberarm vom Schulterpunkt nach außen unten unter dem Stoff abzeichnet, da ich sehr schmale Schultern habe. Sollte ich den Ärmel weiter machen (zur Zeit 5cm Zugabe) und die zusätzliche Weite "einkräuseln" und Ärmelstütze (schmaler Strifen Stoff mit festem Vlies) drunter machen? Schulterpunkt nach außen schieben bringt nix, weil die Schulter dann runterhängt

-die Abnäherspitzen im VT müssen weiter auseinander, das wird zu tütig (und erlaubt mir nur das Tragen von einem ganz bestimmten BH)

-an der Kragenkonstruktion muß ich noch einmal tüfteln, der Kragen ist an seiner Außenkante zu kurz, legt sich daher nicht ordentlich, und der Halsausschnitt ist mir auch ein klein wenig zu eng. (Allerdings bin ich total stolz, dass ich das mit der Rollweite vom Oberkragen endlich einmal sauber hinbekommen habe!)

- die Weite um die Hüfte ist o.k, das Teil ist ja zum Tragen in Rock oder Hose bestimmt und wird zu diesem Zweck auch noch um einge cm gekürzt.

Bitte, bitte seid recht kritisch und sagt mir eure Meinung! Und helft mir nach Möglichkeit die Mängelliste zu kürzen!

LG
Angelika
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg VT-RT1.JPG (75,3 KB, 920x aufgerufen)
Dateityp: jpg Ärmelschnitt1.JPG (53,1 KB, 918x aufgerufen)
Dateityp: jpg Bluse1-Vorne.JPG (50,4 KB, 918x aufgerufen)
Dateityp: jpg Bluse1-Rücken.JPG (47,5 KB, 919x aufgerufen)
Dateityp: jpg Bluse1-schulter1,5cm weniger.JPG (48,6 KB, 916x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 29.03.2012, 15:19
Benutzerbild von Strickforums-frieda
Strickforums-frieda Strickforums-frieda ist offline
Kann beim Einrichten helfen
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 26.06.2009
Ort: Frechen
Beiträge: 2.976
Downloads: 10
Uploads: 0
AW: Ein Kurs und der Versuch das Gelernte in "Traumklamotten" umzusetzen

Zitat:
Zitat von Wienerin60 Beitrag anzeigen
-die Abnäherspitzen im VT müssen weiter auseinander, das wird zu tütig (und erlaubt mir nur das Tragen von einem ganz bestimmten BH)
Den BH hast Du aber nicht an auf den Bildern?

Was mir als erstes aufgefallen ist, war dass der Brustpunkt zu hoch sitzt. Das macht einen optischen Hängebuseneffekt, den man vermeiden sollte. Ist da was beim Vermessen danebengegangen oder liegt das tatsächlich an einem anderen BH?

Grüßlis,

frieda
__________________
frieda-freude-eierkuchen
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 29.03.2012, 15:25
Chaosmamaxxl Chaosmamaxxl ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.01.2012
Beiträge: 245
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Ein Kurs und der Versuch das Gelernte in "Traumklamotten" umzusetzen

Hmm... wenn ich das so sehe... du stehst schief.

Die Bluse ist symetrisch und du asymetrisch... das kann nicht gleichmäßig aussehen...

Dass du schief stehst kan verschiedene Ursachen haben... auf dem Foto von vorne reckst du den Hals, und wahrscheinlich stehst du dort gerader als auf dem Foto von hinten, wo du den Kopf senkst.

Versuch noch mal neue Fotos zu machen, und achte darauf, dass du gerade stehst!
__________________
Gruß
Chaosmamaxxl

Seit ich das Wort DINGS kenne, kann ich ALLES erklären.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 29.03.2012, 16:07
Benutzerbild von Wienerin60
Wienerin60 Wienerin60 ist offline
Inhaberin von Spinn!Webe!
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.08.2009
Ort: am Rhein, nicht an der Donau
Beiträge: 1.121
Downloads: 5
Uploads: 1
AW: Ein Kurs und der Versuch das Gelernte in "Traumklamotten" umzusetzen

@frieda: Ich habe auf den Bildern genau den BH an mit dem ich vermessen worden bin! Und der Brustpunkt ist schon 1cm tiefer gesetzt, als es das Meßergebnis vorsieht.... grundsätzlich habe ich festgestellt, dass der Brustpunkt bei dieser Körbchengröße eine sehr ungenauer Meßpunkt ist (Mit verschiedenen BHs verschiebt er sich in einem Kreis von etwa 3cm Durchmesser!!!) Deshalb dachte ich ja, ich sollte die Abnäher früher enden lassen. Einen Bogen, damit der Abnäher keine "Spitze" bekommt nähe ich schon länger.

@chaosmamaxxl: Das mit der Haltung am Foto können wir heute Abend noch einmal probieren. Heute morgen aber hing meine rechte Schulter beim Blick in den Spiegel noch tiefer....

LG
Angelika
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 29.03.2012, 16:14
Chaosmamaxxl Chaosmamaxxl ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.01.2012
Beiträge: 245
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Ein Kurs und der Versuch das Gelernte in "Traumklamotten" umzusetzen

Zitat:
Zitat von Wienerin60 Beitrag anzeigen
@chaosmamaxxl: Das mit der Haltung am Foto können wir heute Abend noch einmal probieren. Heute morgen aber hing meine rechte Schulter beim Blick in den Spiegel noch tiefer....
Dann solltest du mal zum Arzt gehen... eine hängende Schulter kann auch ein Vorzeichen für Krankheiten sein...


Wenn du aber nicht nur die Schulter hängen läßt, sondern insgesamt schief stehst, solltest du mal einen Chiropactor aufsuchen, das sind nicht die "Knochenbrecher" mit Wochenendausbildung, sondern studierte Ärzte mit einer 6jährigen Zusatzausbildung zum Doktor of Chiropractic - da muss man echt aufpassen.

Wenn du schief stehst und das evtl noch im Tagesverlauf unterschiedlich stark, verschieben sich alle Punkte je nach Tageszeit und -form... das macht das anpassen sehr viel schwieriger.
__________________
Gruß
Chaosmamaxxl

Seit ich das Wort DINGS kenne, kann ich ALLES erklären.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
modellentwicklung , schnittkonstruktion

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"Das ovale muss ins runde" oder "wie passt der Bügel"? biene23 Dessous 13 18.08.2010 19:40
Erster Versuch und viele Fragen - "Mustikka" Overall Ottobre 06/09 degu Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 11 24.01.2010 16:53
Hilfe Brauche dringend ein Schnittmuster für das Biest von "Die Schöne und das Biest" pampersbär Schnittmustersuche Kostüme 5 21.02.2009 17:36
"Nähen - Neue Ideen für ein schönes Zuhause" und "Fluch der Seide" Wirbelwind private Angebote zum Tauschen und Verkaufen 3 22.04.2006 16:38


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:44 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,10907 seconds with 14 queries