Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen zu Schnitten



Schnitte für Große Dürre ;-)

Fragen zu Schnitten


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 23.03.2012, 10:02
Benutzerbild von alemoma
alemoma alemoma ist offline
Immer mehr auskunftsfreudig
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.11.2009
Beiträge: 57
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Schnitte für Große Dürre ;-)

@Claudia
Tja, man sollte denken, dass alles gut aussieht. Dem ist aber nicht so. Also jedenfalls nicht bei mir. In vielen Oberteilen z.B. sehe ich entweder knochig oder verloren aus. Bei vielen braucht man auch einfach etwas Oberweite, damit es gut aussieht. Hab ich aber nicht.
Bei Hosen gibt es tatsächlich meist "nur" das Problem, dass sie zu kurz oder eben zu weit sind. Bei Röcken wird es schon schwieriger, da sieht bei weitem nicht jeder Rockschnitt gut aus. *find* Ganz besonders schwierig ist es aber bei Kleidern - das ist (bei mir jedenfalls) echt ein Fiasko!

Naja, und immer alles zu verlängern oder Weite rausnehmen, das macht auf die Dauer echt keinen Spaß und bei vielen Teilen verdirbt es auch einfach den Schnitt, also es sitzt dann einfach nicht richtig.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 23.03.2012, 11:09
Luthien Luthien ist offline
Kann beim Einrichten helfen
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.11.2004
Beiträge: 2.608
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Schnitte für Große Dürre ;-)

Normale Fertigschnittmuster lassen sich nicht ohne extremen Aufwand an meine Figur anpassen. Da bin ich schneller, wenn ich selbst zeichne. Bei einfachen T-Shirts geht es vielleicht noch, aber etwas komplizierteres kann ich aus Burda-Zeitschriften vergessen.
Models sind vielleicht meist sehr dünn, aber auch die würden ja mit Konfektionskleidung niemals klarkommen. Bei Modefotos wird mit Wäscheklammern gearbeitet. Ich ziehe es allerdings vor, ohne Wäscheklammern an der Kleidung herumzulaufen

Ihr müsstet mal meine gekauften Maßblusen sehen , die sehen schon abenteuerlich aus An Konfektionsblusen, in 38er Langgröße kann ich an der Seite Heringe einschlagen und habe ein nettes Zweipersonenzelt.
Meine Oberarmweite liegt noch 1-2cm unter der von Größe 34. Und Leute, die Größe 34 tragen, können normalerweise aufrecht unter dem Tisch durchlaufen.
Mein Hüftumfang liegt dagegen bei 95cm, was ja nicht gerade wenig ist, aber da spielt ja der Beckenknochen mit rein, nicht die fehlenden Muskeln. Einfach irgendwas in Größe 34 kaufen ist also auch nicht drin (von der fehlenden Länge in allen Bereichen wollen wir da ja gar nicht erst anfangen).

Und das Alles an dünnen Menschen gut aussieht, ist auch ein Märchen, dass Euch Modezeitschriften erzählen wollen. Stellt Euch nur mal einen Spargel in einer Corsage vor Sowieso muss man immer aufpassen, dass man nicht nach "kleines Mädchen probiert heimlich Mamas Kleider an" aussieht.

Nicht, dass Ihr denkt, ich wollte eine andere Figur! Auf keinen Fall! Ich möchte nur passende Kleidung.

P.S.: Wah, Hosen! Ich hasse dieses Wort! Die haben mich schon in den Wahnsinn getrieben. Konfektionhosen sind ja nicht nur an den Beinen zu kurz, sondern auch in der Sitzhöhe. Dann sind sie an der Taille grundsätzlich zu weit, wenn ich sie nicht mit dem Schuhlöffel anziehen möchte. Und ausserdem sind sie immer für Leute mit deutlich ausladenderem Hinterteil als meines gemacht, das heißt Querfalten unter dem Hintern, was ihn optisch breit macht *grusel*.
Tja, und Röcke... Gerade Röcke sind oft die "kleines Mädchen..."-Nummer. Weite Röcke finde ich an mir deutlich schöner.
__________________
Viele Grüsse an alle im Forum! Und danke für alle Antworten!

Geändert von Luthien (23.03.2012 um 11:19 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 23.03.2012, 11:38
Benutzerbild von Ulrike1969
Ulrike1969 Ulrike1969 ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 07.11.2001
Ort: Nürnberg
Beiträge: 15.765
Downloads: 7
Uploads: 0
AW: Schnitte für Große Dürre ;-)

Ich habe nichts gegen ein Unterforum für sehr große und schlanke Frauen, aber dann bräuchten wir auch ein Unterforum für sehr kleine und schlanke bzw. sehr große und dicke Frauen sowie ein Unterforum für sehr kleine und dicke Frauen. Ich fürchte nur, das Forum wird noch unübersichtlicher.

Besser, ihr gründet eine Interessengemeinschaft, wenn ihr euch in keinem der anderen Unterforen heimisch fühlt. Oder einen Dauerthread mit aussagefähigem Titel, den ihr gerne am Leben halten dürft

Schnitte für wenig Oberweite finde ich nicht so schwer zu finden. Bei Shirts sind das alle Modelle ohne Abnäher. Gut passen dürften auch Knotenshirts oder geraffte Shirts in versch. Formen. Shirts mit Wasserfallausschnitt gibts auch in versch. Varianten. Sogar Kleider gibt es mit Raffungen und/oder Knoten.
Bei Blusen würde ich mir einen Grundschnitt suchen und genau anpassen, diesen Schnitt dann als Grundlage für Varianten nehmen.
Oder wie wäre es mit einer Bluse oder Kleid im Asiastil? Die sind allesamt für zierliche Frauen gedacht, da könnte nur die Längenanpassung notwendig sein.

Allerdings nähe ich selbst fast nur nach US-Einzelschnitten und kann daher zu Burda-Heft-Modellen im Allgemeinen nichts sagen (mir passt Burda nicht). Aber anpassen wegen meiner Oberweite muss ich fast immer (nur in Richtung Plus)

Von einer früheren Bekannten, sehr groß und sehr schlank, weiß ich, dass sie sehr gerne Vogue genommen hat. Sie hatte eher breite Schultern und wenig Oberweite und sie sagte, dass ihr diese Schnitte am besten passen würden. Sie benötigte aus beruflichen Gründen viele langärmelige Kleider und konnte sich damit gut helfen.

Ich vermute mal, man muss eine Weile suchen, bis man die für sich am besten passenden Schnittarten und evtl. auch Hersteller findet.

Anpassungen bleiben nicht aus - wobei eine Paßform auch immer im Auge des Betrachters liegt. Je mehr Perfektionismus man an den Tag legt, desto kritischer ist man und desto mehr Änderungen fallen an.

LG

Ulrike
__________________
Meine Galerie
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 23.03.2012, 12:21
gundi2 gundi2 ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.10.2006
Ort: NRW
Beiträge: 17.491
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: Schnitte für Große Dürre ;-)

Zitat:
Zitat von 3kids Beitrag anzeigen
Was habt Ihr Großen Dürren denn für Probleme mit den Schnitten?
Hallo,

wirklich "dürr" bin ich mittlerweile nicht mehr, 73 kg bei 185 cm, damit liegt mein BMI bei 20,... Aber ein grundlegendes Problem habe ich nach wie vor, und das dürften auch alle anderen Frauen in dieser Länge haben: die Knochen sind einfach auch etwas breiter, und das ergibt andere Proportionen.

Lt. Maßtabelle habe ich etwa Gr. 44. Eine Frau von 168 cm (also "Standard") und bei Gr. 44 hat einen wesentlich höheren BMI und damit in der Regel mehr Fettmasse am Körper verteilt, u. a. auch am Hals. Und deshalb sind (nicht nur) bei mir die Halsausschnitte meistens zu weit. Nur als Beispiel......

Je größer frau ist, desto unterschiedlicher kann sich natürlich auch die Länge verteilen, und desto weniger allgemeine Regeln kann man aufstellen. Einen Schnitt an den richtigen Stellen zu verlängern setzt voraus, dass man weiß, wo man von der Norm abweicht. Dafür benötigt man Hilfe beim Messen; ansonsten halte ich das für eine der leichteren Übungen
Schwieriger wird es natürlich, wenn dann sehr gerade Schultern, sehr wenig Busen, hohe Hüftknochen und sonstige Feinheiten dazu kommen. Aber diese Figurbesonderheiten haben auch "Normalos", und sie benötigen keine "langenspezifische" Lösung.

Es gibt übrigens meines Wissens ein einziges Stilbuch, was differenziert auf die verschiedenen Körperformen auch bei Langen eingeht, und sich nicht nur in Allgemeinplätzen ergeht: The Science of Sexy: Dress to Fit Your Unique Figure with the Style System That Works for Every Shapeand Size: Bradley Bayou: 9781592403363: Englische Bcher
Dieses Buch hat mich entschieden weiter gebracht, und wenn sich jemand mit der Frage, "was anziehen" (und nicht "wie zuschneiden") befassen möchte, kann ich es nur wärmstes empfehlen.
(Lasst euch nicht von dem komische Titel abhalten! Nur auf diesen Titel hin hätte ich mir das Buch auch nie gekauft.......)

LG
gundi
__________________
Der Pessimist klagt über den Wind, der Optimist hofft, dass der Wind sich dreht und der Realist hisst die Segel. (Sir William Adolphus Ward)

Geändert von gundi2 (23.03.2012 um 12:24 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 23.03.2012, 12:38
noibex noibex ist offline
Neu im Forum
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.10.2010
Beiträge: 7
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Schnitte für Große Dürre ;-)

Hallo,

ich bin auch 1,78m und wiege 62 kg und habe auch so meine Probleme mit den Standartschnitten.

Im Moment nähe ich gerne nach Ottobre-Schnitten, 38 oder auch 40 und versuche die Länge einfach zu verlängern.

Das geht nur mit den Sachen allerdings, wo man nicht so auf die Proportionen achten muss bzw. sih das Material mitdehnt. Bei Blusen z.B. sitzt bei mir grundsätzlich die Hüfte knapp unter der Brust :-)

Ich wäre auch an einen Thread interessiert, denn wir sind doch alle für Tips dankbar, da burda auch bei mir nicht wirklich funktioniert...
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schnittquelle hat jetzt auch "große Größen" - hat jemand diese Schnitte probiert? vab Händlerbesprechung 3 06.02.2012 19:19
Schnittmuster für "lange Dürre" malula Schnittmustersuche Damen 10 26.07.2007 19:27
Nähmöbel für Große Anonymus Allgemeine Kaufberatung 18 08.10.2006 01:56
Bücher und Schnitte für große Größen christinethron private Angebote zum Tauschen und Verkaufen 3 28.06.2005 20:30


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:41 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,15029 seconds with 13 queries