Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen zu Schnitten



Hosenlängen immer länger bei Burda

Fragen zu Schnitten


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 20.03.2012, 22:55
Benutzerbild von kleingemustert
kleingemustert kleingemustert ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.02.2012
Ort: Viel zu weit von Berlin weg
Beiträge: 1.049
Downloads: 5
Uploads: 0
Hosenlängen immer länger bei Burda

Hallo Schnitt-tüftler!

Mir machen die Hosenlängen bei der Burda in den letzten paar Jahren Kopfzerbrechen. Sie werden ja immer länger. Ich kann das mit unterschiedlichen Modellweiten nicht erklären, die Längen sind wirklich reell verändert worden. Heute sehe ich oft Seitenlängen von 114-115 cm was bei mir 12 cm zuviel sind, bei einer Körperlänge von 170. Bei Hofenbitzer sollen falls ich nicht falsch informiert bin (habe keine genaue Litteratur) bei der Standard-Körperlänge von 168 die Seitenlänge 106 cm betragen. Bei der Burda waren früher (etwa bis 2010) Seitenlängen von 106-110 gewöhnlich, jetzt ist das auf 115 gestiegen??? Das eine grössere Konfektionsgrösse eine längere Seitenlänge mit sich bringt ist mir klar, jedoch von 103 einer älteren Burda bis 115 heute scheint mir schon sehr viel. . Auch wenn man eine Bundlänge abziehen würde (je nach Modellangabe im Schnitt natürlich) wären das 111-112 cm, immernoch sehr lang. Was ist eigentlich damit?

Ich bin gerade dabei mir den Burdaschnitt 406/407 in der Burda Plus Herbstausgabe 2010 anzupassen, dabei ist mir das mit der Hosenlänge wieder aufgefallen. Einer der Modellabwandlungen ist mit Schlag versehen, das hat aber nichts bei der Gesamtlänge zu sagen. Diese bleibt ja gleich. Ich muss heute die Hosenschnitte 10-12 cm kürzen. Da ich die Beinweite ewas gemässigter machen möchte, bekomme ich jetzt Probleme beim Ausmessen wo ich mein Knie haben will. Wie hoch ist eine Standard-Knielänge? Was ist der Standard-Abstand zwischen Schritt und Knie? Den Maßen des Burdaschnittes vertraue ich heute nicht mehr.

MfG
CG
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 21.03.2012, 05:40
Benutzerbild von Nähbaerchen
Nähbaerchen Nähbaerchen ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.11.2004
Beiträge: 2.205
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Hosenlängen immer länger bei Burda

Du musst DEINEN Abstand messen, wenn die Hose DIR passen soll. Was nützen dir "Standardabstände"? Die Frage ist doch nicht, wo du dein Knie haben willst, sondern so dein Knie ist.

lg Nähbaerchen
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 21.03.2012, 09:46
Isebill Isebill ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.11.2004
Beiträge: 3.018
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Hosenlängen immer länger bei Burda

Meine persönliche Erklärung dafür ist: Die Schuhe werden immer höher !

Das ist kein Scherz. Ich selbst habe längere Beine als Burda meint und die aktuelle Hosenlänge passt zu meinen (immer gleich) flachen Schuhen perfekt, wenn das Modell Higheels anhat und ich muss (immer noch) 3 cm zugeben, wenn die Hose im Heft mit flachen Schuhen kombiniert wird.

Grundsätzlich hat sich die Knieposition NICHT verändert, nur die Beinlänge unterhalb des Knies.

Ich finde es auch richtig, dass die Hosen, zu denen hohe Schuhe getragen werden sollen, einen längeren Schnitt haben. Denn abgeschnitten ist abgeschnitten und das ist schnell passiert. Kürzer machen kann man immer noch.

Isebill
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 21.03.2012, 21:22
Benutzerbild von kleingemustert
kleingemustert kleingemustert ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.02.2012
Ort: Viel zu weit von Berlin weg
Beiträge: 1.049
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Hosenlängen immer länger bei Burda

Zitat:
Zitat von Nähbaerchen Beitrag anzeigen
Du musst DEINEN Abstand messen, wenn die Hose DIR passen soll. Was nützen dir "Standardabstände"? Die Frage ist doch nicht, wo du dein Knie haben willst, sondern so dein Knie ist.

lg Nähbaerchen
Hmm, anundfürsich ja. Das könnte aber schon einen Sinn haben, denn die Strecken auf dem Schnittmuster müssen ja nicht mit den Körpermassen übereinstimmen. Bequemlichkeitszugaben sozusagen. Mir sind die konstruktionsmässigen Zahlen und eventuelle Zugaben nicht bekannt. Ich hätte auch sowieso gerne gewusst, wo ein Standardknie sich befindet. Wäre interessant zu wissen, ob ich mit den normalen Maßen übereinstimme oder nicht.

Zitat:
Zitat von jadzia* Beitrag anzeigen
Hosen werden auch immer länger, weil der Bund immer weiter nach oben rutscht.
Die Taille rutscht aber nicht nach oben denn die Standardlänge ist bei 168 cm geblieben.

Zitat:
Zitat von Isebill Beitrag anzeigen
Meine persönliche Erklärung dafür ist: Die Schuhe werden immer höher !

Das ist kein Scherz. Ich selbst habe längere Beine als Burda meint und die aktuelle Hosenlänge passt zu meinen (immer gleich) flachen Schuhen perfekt, wenn das Modell Higheels anhat und ich muss (immer noch) 3 cm zugeben, wenn die Hose im Heft mit flachen Schuhen kombiniert wird.

Grundsätzlich hat sich die Knieposition NICHT verändert, nur die Beinlänge unterhalb des Knies.

Ich finde es auch richtig, dass die Hosen, zu denen hohe Schuhe getragen werden sollen, einen längeren Schnitt haben. Denn abgeschnitten ist abgeschnitten und das ist schnell passiert. Kürzer machen kann man immer noch.

Isebill
Ahh, daran könnte es liegen. Von Highheels komme ich auf Plateauschuhe zu denken. Zwar bin ich noch von der Generation die Plateauschuhe miterlebt hat, jedoch kann ich mich nicht mehr daran erinnern wie die Hosenlängen damals waren. Ein paar Plateaus hat sich meine Grossmutter schon damals geklaut aber einige habe ich noch im Schrank stehen! Die sind bis zu 14 cm hoch mit einem Plateau von 1,5 bis knappe 2 cm, was bei weitem nicht die schlimmsten damals waren. Leider konnte ich auf Anhieb kein Schnittmagazin aus dieser Zeit finden, nur ab 1985. Die sind wohl alle im Vorratskeller gelandet oder entsorgt. Die Hosenlängen betrugen um 1985 jedenfalls 102 bis 106 cm, je nach Modell und Saumweite. Die Absätze der Fotomodelle waren schätzungsweise zwischen 4,5 bis 6 cm hoch. Leider bringt uns das nicht weiter, denn die Plateaus waren etwa 10 Jahre früher modern. Ich trug meine so um 1974-1976 glaube ich. Allerdings gibt es heute kaum echte Plateaus, die Absätze sind meiner Meinung nach auch nicht besonders hoch. Die richtigen Hochstapler von 10-12 cm sind (Gottseidank) nicht allgemein wiedergekommen.

Die älteste selbstgenähte Hose die bei mir noch in Gebrauch ist, ist eine Wollhose mit Bundfalten aus 1979. Diese ist "normal" lang bei 104 cm + Bund, eine Länge die ich bei Winterstiefel oder halbhohe Schuhe trage (hiermit meine ich 4,5 - 5,5 cm). Wenn ich mir jetzt die jeansähnlichen Schnitte mit sehr schmaler Beinweite von 1985 anschaue, so sind diese heute bei ungefär derselben Seitenlänge geblieben. Andere Modelle sind ja unten weiter und damit sinngemäß länger. Obwohl die Absätze der heutigen Fotomodelle was ich so sehen kann bei weitem keine 10 cm erreichen, scheint mir die Erklärung trotzdem plausibel.

MfG
CG
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 21.03.2012, 22:02
Benutzerbild von Aficionada
Aficionada Aficionada ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.10.2005
Beiträge: 14.938
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Hosenlängen immer länger bei Burda

Hosenlängen sind auch eine Sache der Mode. Auch schmale Hosen werden heute eher überlang getragen, als Hochwasser. (Für Hochwasser muss man sie dann krempeln, aber das ist dann auch "stylisch" ).

Aber keine Änderung ist doch so einfach, wie eine Höse zu verlängern oder zu verkürzen. Wenn es sich nicht gerade um ein ausgetüfteltes Teil handelt, bei dem die genaue Knieposition wichtig ist. Wo ist das Problem?
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schon länger dabei, dennoch immer wieder neu. Jadie Neues in meinem Weblog 3 22.02.2012 12:32
Immer mehr von Burda enttäuscht Zauberband Andere Diskussionen rund um unser Hobby 168 27.04.2011 20:01
Totgesagte leben länger – 6.EMH-Nähtreff am 02.11.2008 – in Wittlich bei Trier 3kids Kontaktbörse 30 05.11.2008 10:54


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:27 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,09366 seconds with 13 queries