Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Neue Kleider für die Maid - Ein Mittelaltermarkt-Gewandungs-WIP

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #96  
Alt 30.03.2012, 20:32
Benutzerbild von LadyNeham
LadyNeham LadyNeham ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.08.2011
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 368
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Neue Kleider für die Maid - Ein Mittelaltermarkt-Gewandungs-WIP

Ach, das sieht so wunderwunderschön aus, dass manja aus dem staunen gar nicht mehr herauskommt! Wirklich ein Augenschmaus, wie aber alle deine Werke
Ich weiß nun nicht, ob ich es überlesen habe, aber mich würde brennend interessieren welchen Umfang das Kleid unten am Saum hat. Das müssten doch bestimmt 4 Meter sein, oder sogar noch mehr, oder?

Staunende und vorfreudige Grüße Nehe
Mit Zitat antworten
  #97  
Alt 02.04.2012, 14:36
Benutzerbild von Tarlwen
Tarlwen Tarlwen ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 19.10.2006
Ort: Tor zur Welt
Beiträge: 3.812
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Neue Kleider für die Maid - Ein Mittelaltermarkt-Gewandungs-WIP

Zitat:
Ich weiß nun nicht, ob ich es überlesen habe, aber mich würde brennend interessieren welchen Umfang das Kleid unten am Saum hat. Das müssten doch bestimmt 4 Meter sein, oder sogar noch mehr, oder?
Ich hab einen Rockumfang von gut 5 1/2 Metern. Ich hätte gerne mehr gehabt, aber ich hatte zu wenig Stoff.

In den letzten Tagen Internet-Abstinenz hat sich am Kleid einiges getan:

Bis auf ein Element in der hinteren Mitte ist der Ausschnitt fertig bestickt:
Da passt noch genau ein Element rein, aber da sich in der Mitte der Verschluß befindet, muss ich das Muster teilen, so dass ich links und rechts vom Schlitz jeweils eine Hälfte sticken kann.





Zur Kante hin haben die Stickereien 2 cm Platz für die Schnürösen.





Der Ausschnitt hat sich beim besticken etwas gedehnt, das müsste sich aber in den Griff kriegen lassen, indem ich die Ausschnittkante etwas einhalte.

Damit fehlt jetzt noch die Stickerei an den Ärmelsäumen.

Die Ärmelmanschetten bekommen eine Stickerei in der Größe des Musters am Ausschnitt. Dazu setze ich mir ein neues Muster aus anderthalb Rapporten der Ausschnittstickerei zusammen, die einem sanften Bogen bilden, um dem Saum der Ärmel zu folgen. Glücklicherweise passt die Stickerei für den Ärmel grade eben noch in den Rahmen bzw. in die Stickfläche und ich muss ausnahmsweise mal nicht Stückeln.



Auf dem Foto sieht man ganz gut, das ich noch ein bisschen an meinem Sprungfaden-Management arbeiten sollte.

Der zweite Ärmel hat das selbe Muster, nur gespiegelt.
Damit sind alle Stickereien am Kleid fertig. Und wenn die Maschine mit Sticken fertig ist, sieht das so aus:




Nachdem alle Teile bestickt sind, kanns ans Zusammennähen gehen.
Zuerst muss ich einmal alle Stickereien bügeln. Dann fange ich an, die Gehren einzusetzen. Dabei achte ich darauf, dass die Abstände der Stickereien überall stimmen, selbst wenn die Gehre dann einen oder zwei cm kleiner wird.

Die Gehre wird jeweils in drei Schritten eingesetzt:

1. Die Gehre an einer Seite feststecken und annähen. Die blaue Nadel quer markiert das Ende der Naht.



2. Das Teil, welches an die andere Seite der Gehre gehört, anstecken. Das Ende der zweiten Naht muss genau auf das Ende der ersten Naht treffen.



3. Die letzte offene Naht (bei mir die Seitennaht vom Kleid) schließen und nur bis zu dem Punkt nähen, wo die anderen beiden Nähte beginnen.
Die Nahtzugabe von der Spitze der Gehre vor dem Nähen am besten nach unten auf die Gehre klappen und feststecken, damit sie nicht in die Naht gerät.



Die fertige Gehre sieht dann so aus:





Das Ganze hab ich dann vier mal gemacht, und schon war das Kleid zusammengenäht.

Jetzt sind die Belege an der Reihe:
Da ich nicht mehr genug Stoff vom Kleid habe, nehme ich für die Belege am Rocksaum einen festen dunkelbraunen Baumwollstoff.
Der Saum bekommt einen 17 cm hohen Beleg, der die etwas unansehnliche Rückseite der Stickerei abdeckt und mir eine sichtbare Saumnaht erspart. Die Belege habe ich zusammengenäht und die obere Kante mit Zickzackstich versäubert.

Dann kommt der Beleg auf dem Saum; Die Teile werden links auf links aufeinandergelegt und die Kante vom Beleg so eingeschlagen, dass der helle Kleidersaum noch ca. einen halben cm darüber hinausschaut. So ist der farblich nicht so ganz passende Beleg später nicht zu sehen. Jetzt wird die Kante festgesteckt und mit Saumstich angenäht, ohne dabei den hellen Stoff zu erwischen. So ist Aussen keine Naht zu sehen.





Ursprünglich wollte ich die obere Kante nur an den Nahtzugaben festheften, aber da hing der Beleg zu lose rum, also habe ich den Beleg an der oberen Kante wieder per Saumstich festgenäht. Davon sind aussen nur beim genauen Hinsehen kleine Einstiche zu sehen. Jetzt habe ich ein ordentliches Innenleben und die Rückseite der Stickerei ist gut gegen Dagegentreten beim Laufen geschützt.

Mit Zitat antworten
  #98  
Alt 02.04.2012, 14:51
Benutzerbild von Tarlwen
Tarlwen Tarlwen ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 19.10.2006
Ort: Tor zur Welt
Beiträge: 3.812
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Neue Kleider für die Maid - Ein Mittelaltermarkt-Gewandungs-WIP

Fehlen noch die Belege an Ausschnitt und und hinterem Schlitz.
Die bekomme ich noch aus dem Verschnitt vom hellbraunen Stoff raus. Beide - für Ausschnitt und rückwärtige Mitte - sind 6 cm breit und decken am Ausschnitt grade eben die Stickerei ab.

Vor dem Annähen des Belegs habe ich am Ausschnitt mit langen Stichen entlang genäht und den Ausschnitt eingehalten, um das Abstehen des Ausschnitts etwas zu mindern. Dann kommt der Beleg rechts auf rechts an den Ausschnitt. Die Nahtzugabe habe ich anschließend zurück- und eingeschnitten und umgebügelt. Ebenso den Beleg vom hinteren Schlitz.
100% ig glatt ist der Ausschnitt jetzt nicht, aber das nehme ich eher in Kauf als einen abstehenden Ausschnitt.





Wo ich schon beim hinteren Schlitz bin, sind jetzt die Schnürösen dran.
Ursprünglich sollten die Ösen direkt an der oberen Kante beginnne. Dafür hatte ich zwischen Stickerei und Schlitz zwei cm Platz gelassen, allerdings stand der Ausschnitt hinten ab und die 2 cm mussten weg. Jetzt liegt die Stickerei also fast an der Kante und ich möchte ungerne die Stickerei „durchlöchern“.
Also habe ich mir überlegt, mit den Löchern unter der Stickerei zu beginnen (da, wo die Nadel quer steckt) und oben einen oder zwei verdeckte Haken-und-Ösen Paare anzunähen.



Die Schnürlöcher mache ich mit der Maschine, werde sie aber später mit der Hand noch mal nachstechen. Alle 2,5 cm setze ich ein Schnürloch, einen cm von der Kante entfernt.



Das rote Satinband wird später noch durch ein passenderers Band ersetzt.


Als letztes fehlen noch die Ärmel:
Nach dem Besticken müssen die Stoffteile erstmal gebügelt und dann zugeschnitten werden, ebenso der Beleg der Manschette.

Damit der Ärmel auch innen ordentlich aussieht, falls mal Knöpfe aufgehen o.ä. füttere ich ihn mit ungefärbter Baumwolle. Zuerst kommen Futter und Saumbeleg rechts auf rechts zusammen und dann Ärmel und Futter um Bereich des Belegs. Anschließend habe ich den Ärmel gewendet und die später offenen Kanten der Knopfleiste gegeneinander eingeschlagen und mit der Hand festgenäht.





Dann schließe ich die Naht an der Armrückseite. Sie geht nur bis zum Ellbogen, der Rest ist Knopf-leiste. Danach kamen an jeden Ärmel 18 Knopflöcher, jeweils einen cm vo der Kante entfernt. Hier sind exemplarisch schon drei Knöpfe angenäht.



Anschließend habe ich die Ärmel eingesetzt und musste gestern abend feststellen, dass die Ärmel am Oberarm bzw. an der Kugel zu eng sind und mir den Ausschnitt auseinander ziehen. Und das, obwohl der Probeärmel gepasst hat.

Da hilft alles nix, die Ärmel muss ich neu machen, und jetzt krieg ich ein extremes Problem mit dem Stoff. Wenn hier jetzt noch mal was schief geht, war das ganze Projekt für die Katz, oder ich muss ein ärmelloses Kleid machen.

Man, ist das frustrierend...
Mit Zitat antworten
  #99  
Alt 02.04.2012, 15:51
Benutzerbild von Ranma-chan
Ranma-chan Ranma-chan ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.06.2011
Ort: Bad Zurzach-CH
Beiträge: 494
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Neue Kleider für die Maid - Ein Mittelaltermarkt-Gewandungs-WIP

bevor du die Ärmel neu machst, versuch doch mal das Futter rauszunehmen oder nur bis so Mitte Oberarm zu füttern.

die zusätzliche Schicht stoff kann gerade bei der Armkugel ganz schnell wichtige Bewegungszugabe fressen.

Falls es dann besser wäre müsstest du halt das Futter mit ein paar Handstichen unsichtbar im Ärmel fixieren.

Ich drück dir die Daumen dass dus hinkriegst!

btw: ich wühl mich grade durch deinen Blog. So herrlich

Geändert von Ranma-chan (02.04.2012 um 15:59 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #100  
Alt 02.04.2012, 16:17
Benutzerbild von Brigantia
Brigantia Brigantia ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.01.2011
Ort: bei Bruchsal
Beiträge: 1.100
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Neue Kleider für die Maid - Ein Mittelaltermarkt-Gewandungs-WIP

Hallo Talwen

Zitat:
Und das, obwohl der Probeärmel gepasst hat.
Wie ärgerlich ist das denn, du Arme. Kannst du nicht irgendwie einen dekorativen Keil einsetzen? Da steckt schon so viel Arbeit drin. Womöglich mußt du beide Ärmel neu machen. Ich leide gerade mit dir.

Ich finde deine Stickereien so schön. Endlich habe ich eine Idee für was ich eine Stickmaschine brauchen könnte . bzw. unbedingt haben muß.
__________________
liebe Grüße
Birgit
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ein WIP, ein WIP: Ballonrock aus der Ottobre 6/2007 elenayasmin Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 54 10.11.2012 23:29
1.WIP: ein Kleid für die MMC in Berlin Rules-of-Rose Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 27 24.10.2011 22:03
TV-Tipp Neue Kleider für Pique Dame Tilli Andere Diskussionen rund um unser Hobby 0 27.07.2009 15:16
Ich kaufe ein `A´ - oder: Neue Füße für die Dicke! Minismama Janome 14 08.11.2008 16:21
gewandung für mittelaltermarkt Pepie Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 19 01.05.2005 19:08


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:03 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,33620 seconds with 14 queries