Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Neue Kleider für die Maid - Ein Mittelaltermarkt-Gewandungs-WIP

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #61  
Alt 13.03.2012, 17:12
Benutzerbild von Ranma-chan
Ranma-chan Ranma-chan ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.06.2011
Ort: Bad Zurzach-CH
Beiträge: 494
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Neue Kleider für die Maid - Ein Mittelaltermarkt-Gewandungs-WIP

zum Maschinensticken selbst kann ich nichts beitragen, ich selbst mach Stickereien lieber von Hand.

Aber zum Schnitt von den Gewändern selbst kann ich was beitragen, nämlich unter anderem die wundervolle Seite La Cotte Simple
Die Seite bietet Foto-Tutorials für die Art von Drapierungs-Schnitt den du auch verwendest, in 2 verschiedenen Varianten unter "Building the feminine Silhouette"

ausserdem hat die Seite eine riesige Auswahl an Quellenbildern, die es sich durchzuschauen lohnt wenn man auf Ideensuche ist.


Ich habe dasselbe Buch wie du, in der originalen englischen Version. Ein wirklich schönes Grundlagenwerk. Ich finde deinen Schnitt aber noch etwas zu weit, ich hab den immer hauteng interpretiert sodass er auch den Busen stützt, und das Unterhemd habe ich immer wie eine Chemise beim Korsett behandelt.
Allerdings sind die Übergänge von der Cotte zum "kirtle" (sorry ich kenne die Bezeichnung im Deutschen Buch leider nicht) sicher fliessend und Interpretierungen sind so eine Sache

Ich hoffe ich konnte ein wenig was beitragen und verfolge gespannt dein Projekt!
Mit Zitat antworten
  #62  
Alt 15.03.2012, 00:35
Benutzerbild von Tarlwen
Tarlwen Tarlwen ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 19.10.2006
Ort: Tor zur Welt
Beiträge: 3.725
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Neue Kleider für die Maid - Ein Mittelaltermarkt-Gewandungs-WIP

Zu später Stund ein kleines Update:

Zuerst, Bonnie, vielen vielen Dank für deine Erklärung. Jetzt hab ichs verstanden!

Leider werde ich das für dieses Projekt nicht testen können.
Ich komme mit meinem Stoff grade eben so hin, deshalb muss ich auch direkt auf den Stoff sticken, weil ich nicht genug Reserve habe für die Extra-Borte.
Und ich fürchte, wenn ich die Borte zusamenhängend sticken würde, würde jeder noch so kleine Fehler viel mehr auffallen, als wenn die Teile etwas Abstand zueinander haben.
Aber das ist garantiert nicht die letzte Borte, die ich sticken werde und teste dein super Verfahren auf jeden Fall, wenn ich mehr Zeit und mehr Stoff zum Testen habe.
Aber das Klebevlies hab ich mir besorgt, das Zeug ist toll! (Auch wenn der Preis mich ganz schön umgehauen hat )

Ich backe also erstmal kleine Brötchen und versuche mich an einer unzusammenhängenden Borte.

Ranma-chan: Danke für den Link!

Zitat:
Ich finde deinen Schnitt aber noch etwas zu weit, ich hab den immer hauteng interpretiert sodass er auch den Busen stützt,
Stimmt. Ich hatte den Schnitt erst enger gesteckt, aber das war mir zu eng und ich hab mich da nicht mehr drin wohl gefühlt. Das bringt ja dann auch nichts mehr. Ausserdem hat das Hemd ja mehr Stoff als ein enges T-Shirt, das wird also wohl noch was enger werden mit dem Hemd drunter. Im Zweifelsfall kann ichs ja immernoch enger machen. Da fehlen mir einfach noch ein paar Erfahrungswerte.

Ich zeig Euch mal, wie es bei mir weiter gegangen ist:

Jetzt gehts also ans Erstellem vom finalen Schnittmuster:

Zuerst musste ich den Abstand zwischen Boden und Taille ausmessen. Zur Sicherheit messe ich vorne, hinten und an der Seite. Vorne muss der Rock 4 cm kürzer sein als hinten.
Und jetzt gehts ans zeichnen: Zuerst zeichne ich meinen Grundschnitt noch mal ab ud markiere die Taillenlinie und eine senkrechte Hilfslinie. Auf der Hilfsline messe ich von der Taille aus die Rocklänge und markiere das Ende.
Von den Seitenlinien zeichne ich mir die selbe Strecke an und mache mir zwischen Seitenlinie und Mittelinie noch einige Hilfsmarkierungen. Die Hilfsmarkierungen verbinde ich zu einer leicht geschwungenen Linie, die meinen Saum bildet.
Bei den Seitenteilen und dme Rückenteil verfahre ich genauso, nur dass der Rock hinten bzw am Seitenteil zum Rücken hin entsprechend länger ist.
Dazu kommen noch drei Gehren (vorne, seite, hinten) damit der Rock schön weit wird. Am Ende gut 4,5 Meter.

Mithilfe meiner Schablone habe ich bestimmt, wie weit die Rockteile sein müssen, damit das Stickmuster drei mal draufpasst.

So sieht dann ein Schnitteil aus:
Zur Orientierung habe ich mir das Stickmuster auf den Papierschnitt übertragen:





Gestern abend hatte ich erstmal ein kleines Desaster mit dem Stoff.
Der Stoff ist karamellbraun und die rechte Seite ist dunkelbraun bedruckt.
Ursprünglich wollte ich die dunkelbraune Seite benutzen. Beim Auslegen zum Zuschneiden habe ich gesehen, dass der Druck irgendwelche komischen hellbraunen Knickstellen hat. Das kann ich also nicht verwenden.
Zum Glück hat der Soff aber noch eine Rückseite. Jetzt wird das Kleid also karamellbraun und wie es von Innen aussieht, sieht ja eh keiner.

Jetzt gehts ans Positionieren:

Ich fange mit dem Element in der Mitte an und richte die Mitte der Schablone an der Mitte der ersten Gehre aus und zeichne einmal um die Schablone herum und markiere die Mitte.



Dann klebe ich den Stoff so aufs Klebevlies auf, dass der Rand vom Stickrahmen genau mit meiner Markierung abschließt und sticke das erste Element aus. Anschließend markiere ich das nächste Element auf die selbe Weise. Zur Kontrolle kann ich die Schablone noch mal auflegen.



Nach drei Elementen ist das erste Teil - die Frontgehre - fertig bestickt:





Leider sind die Abstände zwischen den Mustern nicht ganz gleich, aber ich denke, bzw. hoffe, dass das am Ende nicht groß auffallen wird, wenn das Kleid in Falten fällt.
Um das besser zu verhindern, habe ich mir den Anfang bzw. das Ende des Rapports noch mit auf die Schablone gemalt, um besser kontrollieren zu können.

Für den ersten Versuch bin ich ganz zufireden, es ist ja noch kein Meister vom Himmel gefallen. Beim nächsten Teil wirds besser werden.

Auf gehts zum nächsten Teil; das linke Vorderteil.
Mit Zitat antworten
  #63  
Alt 15.03.2012, 01:26
Bonnie Phantasm Bonnie Phantasm ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.07.2011
Beiträge: 303
Downloads: 0
Uploads: 2
AW: Neue Kleider für die Maid - Ein Mittelaltermarkt-Gewandungs-WIP

Zitat:
Zitat von Tarlwen Beitrag anzeigen
Zuerst, Bonnie, vielen vielen Dank für deine Erklärung. Jetzt hab ichs verstanden!
Ich werde, sofern Du am Samstag auf dem Markt bist, auf Dich zukommen und im Gegenzug einen Humpen Met für eine Stunde sorgfältigen Tippens verlangen
Zitat:
Aber das Klebevlies hab ich mir besorgt, das Zeug ist toll! (Auch wenn der Preis mich ganz schön umgehauen hat )
Es geht, wenn man es vom laufenden Meter und der großen Rolle kauft.
Zitat:
Leider sind die Abstände zwischen den Mustern nicht ganz gleich, aber ich denke, bzw. hoffe, dass das am Ende nicht groß auffallen wird, wenn das Kleid in Falten fällt.
Um das besser zu verhindern, habe ich mir den Anfang bzw. das Ende des Rapports noch mit auf die Schablone gemalt, um besser kontrollieren zu können.
Digitalisier Dir ein Mini-Kreuz an eine Ecke der Borte (ich weiß, ich wiederhole mich... aber... Ende einer Ranke). Stick das aufs Klebevlies, bevor Du den Stoff auflegst... den Rest der Story kennst Du; Du weißt dann genau, wo das Rankenende hingestickt wird und kannst den Stoff dementsprechend auflegen.
Ich stick dann mal weiter an meinem Rocksaum-Band... das Blöde, wenn man sich für einen Vollkreisrock entschieden hat, ist, daß das a****lang ist; und 7,60m Band sticken sich net über Nacht...
__________________
~*~ She who dies with the most fabric wins! ~*~
Mit Zitat antworten
  #64  
Alt 15.03.2012, 06:33
Benutzerbild von the_fairy
the_fairy the_fairy ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 23.07.2010
Ort: Wien
Beiträge: 2.211
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: Neue Kleider für die Maid - Ein Mittelaltermarkt-Gewandungs-WIP

Ich finds nicht schlimm das der Abstand zwischen den Borten nicht 100% gleich ist, das fällt bestimmt nicht auf

Ich find es schaut einfach super aus, die Farben passen perfekt zueinander
__________________
Original Zuckerpuppe
Mit Zitat antworten
  #65  
Alt 15.03.2012, 08:34
Benutzerbild von Toking
Toking Toking ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.01.2012
Ort: Fürth
Beiträge: 139
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Neue Kleider für die Maid - Ein Mittelaltermarkt-Gewandungs-WIP

Hallo Tarlwen,

Glückwunsch zur gelungenen Borte, ich finde die Farbkombination auch mt dem Stoff prima, und bin schon sehr gespannt, wie das ganze aussehen wird, wenn dann der Rock als ganzes fertig ist und "in Falten liegt".

Grüße
Toking
__________________
Besucht meinen blog auf www.toking.de und meine Videos zur Bearbeitung von Leder auf www.youtube.com/Knogon

Der ganz normale Wahnsinn...

WIP - Mittelalterliches Pavillionzelt
und das alles für das Fränkische Fussvolk
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ein WIP, ein WIP: Ballonrock aus der Ottobre 6/2007 elenayasmin Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 54 10.11.2012 23:29
1.WIP: ein Kleid für die MMC in Berlin Rules-of-Rose Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 27 24.10.2011 22:03
TV-Tipp Neue Kleider für Pique Dame Tilli Andere Diskussionen rund um unser Hobby 0 27.07.2009 15:16
Ich kaufe ein `A´ - oder: Neue Füße für die Dicke! Minismama Janome 14 08.11.2008 16:21
gewandung für mittelaltermarkt Pepie Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 19 01.05.2005 19:08


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:28 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,08740 seconds with 14 queries