Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Neue Kleider für die Maid - Ein Mittelaltermarkt-Gewandungs-WIP

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #46  
Alt 12.03.2012, 11:17
Benutzerbild von Tarlwen
Tarlwen Tarlwen ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 19.10.2006
Ort: Tor zur Welt
Beiträge: 3.750
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Neue Kleider für die Maid - Ein Mittelaltermarkt-Gewandungs-WIP

Zitat:
Hallo Tarlwen,

wennn Du nach Weeze kommst, dann kann ich das Kleid ja vielleicht im Original sehen, wir überlegen nämlich auch, dorthin zu fahren. Darf ich Dich einfach ansprechen??

Liebe Grüße

andrea
Klar darfst du.
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 12.03.2012, 11:23
Benutzerbild von Christine0112
Christine0112 Christine0112 ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.01.2006
Ort: am Rhein
Beiträge: 1.397
Downloads: 10
Uploads: 0
AW: Neue Kleider für die Maid - Ein Mittelaltermarkt-Gewandungs-WIP

Mensch, ich bin noch ganz hin und weg von Sissi und da startest du gleich so ein neues Traumprojekt.
Ich bin zwar Stickmaschinen Besitzer, aber gehöre auch eher zu der Angstfraktion. Borten sticken ist auch noch so eine Disziplin die ich lernen muss. Ich setz mich dazu und schau bei dir und deinen Berichten, mit Sicherheit kann ich dabei ja dann auch was lernen........und vielleicht auch ein wenig mein Angst verlieren .
__________________
Liebe Grüße
Christine

Orginal Zuckerpuppe - frech, wild und wunderbar
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 12.03.2012, 13:17
Benutzerbild von Tarlwen
Tarlwen Tarlwen ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 19.10.2006
Ort: Tor zur Welt
Beiträge: 3.750
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Neue Kleider für die Maid - Ein Mittelaltermarkt-Gewandungs-WIP

Soo, jetzt gehts ans Eingemachte:

Zu Weihnachten habe ich das Buch „Mittelalterliches Schneidern“ von Sarah Thursfield geschenkt bekommen und möchte mit Schnitten daraus arbeiten.
Alle Schnitte, die in dem Buch zu finden sind, basieren auf einem persönlichen Grundschnitt, den man sich erst einmal nach der Anleitung im Buch erstellen muss.



Dazu nehme Frau:
Probeteilstoff (Ditte), Schere und viele viele Stecknadeln:

Jetzten Mittwoch hate ich ein Helferlein, das mir beim Drapieren helfen konnte.
(Das T-Shirt simuliert das Hemd, welches unter das Kleid gehört, das ich aber noch nicht habe)

Laut meiner Anleitung fange ich mit zwei Stoffstücken an, stecke sie an den Schultern und an den Seiten lose zusammen.



Dann wird der Nessel in der hinteren und vorderen Mitte und danach an den Seiten weiter abgesteckt und der Überschluss an den Seiten abgeschnitten und schonmal grob die Ärmellöcher ausgeschnitten:



Abgesehen davon, dass ich an dem Tag offensichtlich nicht grade stehen konnte, sieht das doch schon mal ansatzweise nach Kleidungsstück aus.

Jetzt wird der Nessel Nr. 1 erstmal in der vorderen Mitte aufgeschnitten, abgenommen, beschriftet und zerlegt.

Der nächste Schritt ist es, die jeweils rechte und linke Seite von Vorder- und Rückenteil aneinander an zu gleichen. Dafür habe ich alle Nahtzugaben abgeschnitten, das Stoffteil auf Papier gelegt und drumrumgezeichnet. (blaue Linie) Das selbe habe ich auch mit dem anderen Teil gemacht (rote Linie) und dann versucht, ein Zwischending zu finden. (Schwarze Bleistift-Linie)



Das Prozedere habe ich jeweils mit Vorder- und Rückenteilen gemacht und die Papierteile dann ausgeschnitten und noch mal mit Nahtzugabe aus Ditte zugeschnitten:



Im Rückenteil sind die Falten besser, aber weg noch nicht. Ich überlege, in den Seitennähten in der Taille irgendwie noch etwas weg zu stecken, in der Hoffung, dass es wenigstens ansatzweise aussieht, als wenn ich eine hätte.

In Anbetracht der Tatsache, dass mein Helferlein nur einen Tag da ist, mache ich erstmal mit den Ärmeln weiter:

Ich habe die Anleitung zum Ärmel-Konstruieren ein paar mal lesen müssen, bis ich sie verstanden hatte und hab dann die erste Hälfte des Ärmels aufgezeichnet. Für die langen Graden hatte ich ein thematisch passendes „Lineal“ :



Nachdem ich nur eine Hälfte des Ärmels aber eine komplette Ärmelkugel gezeichnet hatte (ich hab vergessen ein Foto zu machen, aber auf der Illustration auf der linken Seite im Buch kann man erkennen, wie meins auch aussah) musste ich den Ärmel noch einmal mit der Linie der unteren Hälfte der Ärmelkugel abpausen und zusammenkleben. So hatte ich dann einen kompletten Ärmel, mit der Naht auf der Armrückseite.



Der Ärmel hat überraschenderweise recht gut gepasst, da werde ich aber noch mal genauer drauf eingehen, wenn der richtige Ärmel ins richtige Kleid kommt.



Heute Morgen habe ich den Schnitt noch mal rausgeholt, noch mal neu zugeschnitten und noch mal an der Seitennaht rumgesteckt.



Das gefällt mir jetzt wesentlich besser und ist sehr bequem. Und da passt auch noch das Hemd drunter. Ich glaube nur, die Schulternaht sitzt noch anderthalb cm zu weit vorne oder?



Nach den Fotos habe ich die Taillenlinie noch etwas nach oben gesetzt.
Nach dem neu-abzeichnen sieht der Papierschnitt jetzt so aus:
Die Schulternaht habe ich gleich um 1,5 cm nach hinten verlegt.



Jetzt habe ich also meinen Grundschnitt und daraus muss ich jetzt laut Buch den Kleidergrundschnitt ableiten und einen Rockteil anzeichnen.
Auch wenn es im Buch nicht vertreten ist, habe ich mich für ein Kleid mit Gehren entschieden, weil die Stoffteile kleiner sind, da hab ich es dann denke ich leichter, die Teile zu besticken.

Bevor ich jetzt die Rockteile zeichne, mache ich mir eine Schablone für die Stickerei, damit ich Breite der Rockteile und der Gehren an meine Stickerei anpassen kann und nicht über eine Naht bzw Nahtzugabe sticken muss. Ich weis nicht, wie gut die Maschine damit klarkommen würde.
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 12.03.2012, 14:29
Benutzerbild von Toking
Toking Toking ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.01.2012
Ort: Fürth
Beiträge: 139
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Neue Kleider für die Maid - Ein Mittelaltermarkt-Gewandungs-WIP

Hallo Tarlwen,

klasse Anleitung, wie der Grundschnitt zu machen ist. Sieht doch schon mal sehr gut aus.
Auf den Bildern wirkt es so, als ist der Armausschnitt eher klein.
Planst Du die Ärmel wirklich anzunähen oder wirst Du diese nur annesteln?

Beim Nesteln würde reicht der Armausschnitt vermutlich, beim annähen könnte ich mir vorstellen, dass ein bisschen mehr Luft gut täte.

Grüße
Toking
__________________
Besucht meinen blog auf www.toking.de und meine Videos zur Bearbeitung von Leder auf www.youtube.com/Knogon

Der ganz normale Wahnsinn...

WIP - Mittelalterliches Pavillionzelt
und das alles für das Fränkische Fussvolk
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 12.03.2012, 14:56
Benutzerbild von Tarlwen
Tarlwen Tarlwen ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 19.10.2006
Ort: Tor zur Welt
Beiträge: 3.750
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Neue Kleider für die Maid - Ein Mittelaltermarkt-Gewandungs-WIP

Zitat:
Auf den Bildern wirkt es so, als ist der Armausschnitt eher klein.
Laut Buch sollte der Armausschnitt recht klein bzw unterm Arm recht hochsein, da hab ich lieber was mehr gelassen. Ausschneiden kann ich immernoch, das mache ich lieber gleich am richtigen Kleid um am besten, wenn ich das Hemd habe, um ganz sicher zu gehen.


Jetzt habe ich also meinen Grundschnitt und daraus muss ich jetzt laut Buch den Kleidergrundschnitt ableiten und einen Rockteil anzeichnen. Auch wenn es im Buch nicht vertreten ist, habe ich mich für ein Kleid mit Gehren entschieden, weil die Stoffteile kleiner sind, da hab ich es dann denke ich leichter, die Teile zu besticken.

Bevor ich jetzt die Rockteile zeichne, mache ich mir eine Schablone für die Stickerei, damit ich Breite der Rockteile und der Gehren an meine Stickerei anpassen kann und nicht über eine Naht bzw Naht-zugabe sticken muss.

Um die Schablone herzustellen, habe ich eine feste Folie genommen, die ich noch hier hatte (ziemlich zerkratzt, aber dafür isses egal) und den Innenumriss des Stickrahmens aufgezeichnet und die Längs-und Querachsen und den Mittelpunkt mithilfe der mitgelieferten Schablone markiert.



Anschließend habe ich das Stickmuster in Originalgröße aus Stitch Era heruas ausgedruckt. In dem Ausdruck ist auch eine Markierung für den Mittelpunkt. Also musste ich nur die Markierungen auf meiner Folie und dem Ausdruck übereinander bringen und konnte das Muster abzeichnen und die Schablone ausschneiden und den Mittelpunkt lochen. Jetzt sollte ich vor dem Sticken gut kontrollieren können, dass die Abstände der Stickereien zueinander stimmen.
Jetzt kann ich einfach den Umriss der Schablone auf meinen Stoff übertragen, die Mitte markieren und den Stoff einspannen. Nach dem kontrollieren mit der mitgelieferten Schablone, ob der Mittelpunkt auch in der Mitte ist, müsste die Stickerei genau da landen, wo ich die hin haben will.
Theoretisch zumindest.

Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ein WIP, ein WIP: Ballonrock aus der Ottobre 6/2007 elenayasmin Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 54 10.11.2012 23:29
1.WIP: ein Kleid für die MMC in Berlin Rules-of-Rose Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 27 24.10.2011 22:03
TV-Tipp Neue Kleider für Pique Dame Tilli Andere Diskussionen rund um unser Hobby 0 27.07.2009 15:16
Ich kaufe ein `A´ - oder: Neue Füße für die Dicke! Minismama Janome 14 08.11.2008 16:21
gewandung für mittelaltermarkt Pepie Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 19 01.05.2005 19:08


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:54 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,08833 seconds with 14 queries