Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen


Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen

Was nehme ich wofür? Diskussionen rund um die Auswahl der Materialien haben hier ihren Platz.
Bezugsquellen(suche- oder angabe) gehören hier nicht hin, die kommen in den Markt.


Nadel Größe 12 ?

Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 10.03.2012, 04:41
Benutzerbild von kleingemustert
kleingemustert kleingemustert ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.02.2012
Ort: Viel zu weit von Berlin weg
Beiträge: 1.049
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Nadel Größe 12 ?

Hallo zusammen!

Da ich gerade eine Nadel-Knigge in Deutsch übersetze intressiert mich dieses Thema ungemein. Bevor ich sie aber für Euch zum Runterladen bereitstelle, recherchiere ich noch genauestens was aktuell gültig ist

Zitat:
Zitat von nowak Beitrag anzeigen
Daß Schmetz keine "Superstretch" kennt kann man im Nadel-ABC nachlesen.
Die Schmetz haben SUK, Stretch, Pfaff-Stretch, Super-Stretch und Stretch-Twin laut aktuellem Herstellerkatalog. Die kleine Nadelkunde ist wohl nicht mehr 100% aktuell. Soll auch 75:er Universal noch geben sehe ich gerade ...!

Zitat:
Zitat von nowak Beitrag anzeigen
Ich will auch nicht ausschließen, daß das eine Singer-Spezialität war. Bei uns am Ort gab es nur ein Nähmaschinengeschäft und das war halt nun mal Singer.
Hmm, ich bin der Meinung ich habe 75:er Universalnadeln von mindestens einem Hersteller noch gehabt. 20-30 Jahre her oder so gekauft? Kann es aber nicht beweisen. Singer hat diese auf jeden Fall gehabt. Schmetz; siehe Text unten.

Zitat:
Zitat von nowak Beitrag anzeigen
Früher gab es auch normale 75er/11er. Seit es die nur noch bei Ballpoint und Stretch gibt ist das mit der Numerierung nicht immer konsistent.

(Ich vermute, daß es irgendwo in der Welt Nachfrage nach der 11 gibt, also nennt man sie halt so. Ich habe nämlich früher auch vor allem mit der 11/75 genäht und war traurig, als es die nicht mehr gab.)
.
Dito! Aber das mit der Numrierung ist so ne Sache ...
Die 80-er Nadeln gibt es als 11 (bei Singer beispielsweise) und als 12 bei mir zuhause, sowie auch noch die 75/11. Da soll einer schlau werden...

Ich glaube das bei den meisten Herstellern die 80 als "12" angegeben wird. Etwa bei Prym, Husqvarna, Pfaff, Schmetz. Diese haben dann oft eine 75:er Nadel als "11" im Angebot. Bei Singer allerdings sind die 11-Nadeln stets 80:er. Was bei deren 75:er draufsteht weiss ich nicht, habe keine zuhause. Mein letztes leeres Briefchen mit Singer 75:er habe ich gerade weggeworfen. Vielleicht gibt es keine mehr von Singer?

Bei der "Needle Size Conversion Chart" veröffentlicht von Industrial Sewing Machine, formerly Oregon Trail Products (zuletzt revidiert am 17 Dezember 2002) kann man nachlesen das die Singer 11 der 75 entsprechen soll, sowie die Singer 12 die 80. Was also laut Singers aktuellem Katalog nicht der Fall ist!

Organ orientiert sich leider nach BEIDEN Nomenklaturen gleichzeitig! Im gleichen Katalog von 2010, für den Europäischen Markt vorgesehen, kann man also folgende Nadeln abgebildet finden: 75=11 und 80=11. Ausserdem findet man die 70 als "9" angegeben. In Europa (Schmetz uA) kennen wir die 70 als "10". Verwirrend? Kann man schon sagen.

Einerseits denke ich das man sich nach Singer orientieren müsste (was die Europäer also nicht tun, sie bleiben bei 80=12). Singer sind ja halt diejenigen die mit dem Zahlensystem (die kleinere Ziffer) angefangen haben. Ich rate mal das ist eine arbiträre Masseinheit von Anfang an. USA und Japan verwenden diese Einheit, Europäer und Kanadier (wegen Frankreich) unsere metrische mit der grösserer Ziffer.

Andererseits macht es schon Sinn, bei den altbewährten 75=11 und 80=12 zu bleiben, wie wir Europäer es kennen. Warum sollte man das ändern?

MfG
CG
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 10.03.2012, 04:47
Benutzerbild von kleingemustert
kleingemustert kleingemustert ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.02.2012
Ort: Viel zu weit von Berlin weg
Beiträge: 1.049
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Nadel Größe 12 ?

nowak:

Die Jersey-, Stretch-, Super-Stretch- oder reine Kugelnadeln sind nicht immer das richtige falls man einen Ersatz für die 75-er Standardnadel sucht, ist ja klar. Falls einem das grosse Nadelöhr nicht stört, kann man allerdings auf eine Sticknadel oder eine Overlocknadel ausweichen. Die sind dann entweder normal, verchromt oder mit Titanbeschichtung versehen. 75:er sind die aber noch *jippii*

75:er als Quiltnadeln sind entweder gut oder weniger gut für normales Nähen geeignet, weil manch Hersteller runde Spitze macht, andere spitze Spitzen ... Meist sind sie den Microtexnadeln sehr ähnlich, jedoch das variiert (besonders wenn man sich das unter die Lupe anschaut).

Bei Organ würde ich die HAx130EBBR (eine verchromte Sticknadel uA für Brother) oder 130/705H-PD (eine Titaniumnadel) als Ersatz empfehlen. Die Organ Quiltnadel plappert, weil zu dicke Rundspitze vorne, genau wie die Stretchvarianten die auch vorne dick sind (gilt auch für Schmetz etc.). Notfalls sogar Microtexnadeln in 80? Macht nicht so dolle Löcher.

Habe ich gerade entdeckt: Die 75:er Universalnadel scheint noch bei Schmetz hergestellt zu werden, allerdings nur in Grosspackung verkauft. Wo die landen habe ich keine Ahnung.

MfG
CG
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 10.03.2012, 10:50
Benutzerbild von CordulaN
CordulaN CordulaN ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 19.09.2010
Ort: 52152
Beiträge: 15.200
Downloads: 26
Uploads: 0
AW: Nadel Größe 12 ?

Zitat:
Zitat von kleingemustert Beitrag anzeigen
Die kleine Nadelkunde ist wohl nicht mehr 100% aktuell. Soll auch 75:er Universal noch geben sehe ich gerade ...!
Ich habe mir vor zwei Tagen das Nadel-ABC als PDF heruntergeladen, da ist aber keine 75er Nadel unter den Universalnadeln. Und das kleine Häftchen gestern per Post bekommen, da steht auch keine 75er mehr drin. Nur als Stretch-Nadel.

Wenn ich das richtig sehe, sind alle meine neuen Nadeln 80=11 von Organ und Singer, nur Schmetz hat noch 80=12.

Wie dem auch sei, mir jetzt eigentlich egal. Ich nehm eine 80er
das wird mir sonst zu kompliziert.

Danke jedenfalls für die vielen Informationen.
__________________
VG
Cordula


mein Blog
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 10.03.2012, 16:21
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 23.664
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Nadel Größe 12 ?

Zitat:
Zitat von kleingemustert Beitrag anzeigen
Hmm, ich bin der Meinung ich habe 75:er Universalnadeln von mindestens einem Hersteller noch gehabt. 20-30 Jahre her oder so gekauft? Kann es aber nicht beweisen. Singer hat diese auf jeden Fall gehabt. Schmetz; siehe Text unten.
Ja, das mit dem vor 20 Jahren oder so könnte hinkommen. vielleicht auch 15 oder 17, daß es die dann auf einmal nicht mehr gab.


Zitat:
Zitat von kleingemustert Beitrag anzeigen
Aber das mit der Numrierung ist so ne Sache ...
Die 80-er Nadeln gibt es als 11 (bei Singer beispielsweise) und als 12 bei mir zuhause, sowie auch noch die 75/11. Da soll einer schlau werden...
Och, das geht auch innerhalb des gleichen Herstellers...

nadeln2012.jpg

(Wobei es so viele Nadelhersteller ohnehin nicht gibt, ich bin mir z.B. nicht sicher, ob Singer wirklich jemals selber Nadeln hergestellt hat, Da wo Pfaff draufsteht ist meines Wissens auch nichts drin, was Pfaff selber macht, Prym kauft auch zu, soweit ich weiß.... )

Leider habe ich das nirgendwo mehr schriftlich, aber ich bin mir ziemlich sicher, daß ich früher mal eine Umrechnungstabelle hatte, wo die logische Rechnung war 10/70, 11/75 und 12/80.

Als es die 75er Universal bei Singer (Deutschland) nicht mehr gab hieß es im Laden, man solle 80er nehmen, das ginge genauso. (Bei mir ist inzwischen die 70er die Standardnadel, aber das hat natürlich was mit meinen Nähgewohnheiten und auch mit dem vor allem verwendeten Garn zu tun.)
Was natürlich bedeuten kann, daß das dann auch irgendwo in Umrechnungstabellen so gelandet ist.

Zitat:
Zitat von kleingemustert Beitrag anzeigen
Ich rate mal das ist eine arbiträre Masseinheit von Anfang an. USA und Japan verwenden diese Einheit, Europäer und Kanadier (wegen Frankreich) unsere metrische mit der grösserer Ziffer.
Ich habe gestern noch mal in meinen Büchern geguckt, habe die Stelle aber nicht gefunden, vermutlich ein Buch, daß ich nur geliehen hatte, aber auch meine Erinnerung sagt, daß die Nomenklatur mit den kleinen Ziffern von Singer willkürlich so eingeführt wurde.
Meine Hypothese ist, daß die vor allem dort geblieben ist, wo Singer Nähmaschinen stark verbreitet waren. Z.B. in den USA.
Wohingegen Länder wo Singer weniger dominant war, eben das andere System benutzen. Weniger nach "metrisch" oder "nicht metrisch".

Und ich vermute weiterhin, daß die "Singer-Nomenklatur" halt aus Marketinggründen mitgeschleppt wird. Die Nadelhersteller würden vermutlich lieber gestern als heute drauf verzichten, aber so lange es Märkte gibt, wo diese Bezeichnungen nachgefragt werden, klebt man sie halt auf die Packung.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Socken für Obdachlose 2017/II
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 10.03.2012, 23:19
Benutzerbild von kleingemustert
kleingemustert kleingemustert ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.02.2012
Ort: Viel zu weit von Berlin weg
Beiträge: 1.049
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Nadel Größe 12 ?

Zitat:
Zitat von nowak Beitrag anzeigen
Als es die 75er Universal bei Singer (Deutschland) nicht mehr gab hieß es im Laden, man solle 80er nehmen, das ginge genauso. (Bei mir ist inzwischen die 70er die Standardnadel, aber das hat natürlich was mit meinen Nähgewohnheiten und auch mit dem vor allem verwendeten Garn zu tun.)
Was natürlich bedeuten kann, daß das dann auch irgendwo in Umrechnungstabellen so gelandet ist.
Geht mir auch so. Ich schätze mal das hat eigentlich mehr mit den gängigen Stoffen und der Mode zu tun als meine eigenen Vorlieben. Als ich mit Nähen anfing gab es unzählige, etwas handfestere Modestoffe, etwa aus Baumwolle, oder ein Gemisch von etwas festeren Hosenstoffen. Heute gibt es mindestens dreifach so viele Viscosestoffe und eine Unmenge von anderen bunten dünnen Stoffen die sich jedermann leisten kann. Einen festen, weissen Hosenstoff suche ich aber heute vergebens LOL.

Zitat:
Zitat von nowak Beitrag anzeigen
Ich habe gestern noch mal in meinen Büchern geguckt, habe die Stelle aber nicht gefunden, vermutlich ein Buch, daß ich nur geliehen hatte, aber auch meine Erinnerung sagt, daß die Nomenklatur mit den kleinen Ziffern von Singer willkürlich so eingeführt wurde.
Vielleicht nur eine Grössenangabe in der Produktion bei Singer. Eine kleine Grösse wurde etwa "6" genannt, die nächste grössere "7" usw. Da ja heute die "11" frei geworden ist, wird damit halt die 80:er damit bezeichnet. Reine Spekulation meinerseits natürlich. Da Singer in vielen Ländern marktführend sind folgen die anderen halt nach, weil der Konsumer diese Grössen nachfragt.

Zitat:
Zitat von nowak Beitrag anzeigen
(Wobei es so viele Nadelhersteller ohnehin nicht gibt, ich bin mir z.B. nicht sicher, ob Singer wirklich jemals selber Nadeln hergestellt hat, Da wo Pfaff draufsteht ist meines Wissens auch nichts drin, was Pfaff selber macht, Prym kauft auch zu, soweit ich weiß.... )
Da liegst Du sicher richtig. Die Singer Corporation beinhaltet heute Pfaff und Husqvarna. Ist ja nicht unvorstellbar, das die Maschinennadeln mit diesen Namen gekennzeichnet von derselben Fabrik stammen. Im Konkurrenzverhältniss stehen die Marken Brother, Janome und Aisin Seiki (Toyota, Necci, E&R Classic) und einige mehr Nähmaschinen. Prym soll das älteste Familienunternehmen in Deutschland sein. Wahrscheinlich sind sie noch selbstständige Produzenten von Metallprodukten. Wenn ich das richtig verstanden habe kaufen sie von sich selber "Prym Consumer" da das Unternehmen "Prym Metal" dreigeteilt wurde. Coats (mit 25% Besitzeranteil) hat sich wieder von Prym entfernt (bin da nicht ganz informiert).

Falls es jemand interessiert: Wenn ich mir so anschaue, was hier in Schweden auf den Markt an Nähnadeln vorkommt, ist der einzige Unterschied für den Konsumer eigentlich das die Pfaffnadeln in Blisterpackung und die Husqvarnanadeln in Plastikpackungen kommen. Nadeln von Singer sind hier kaum zu finden. Schmetz ist marktführend, Organ kennt kaum einer. Und wenn, dann werden sie als von geringerer Qualität eingeschätzt. Da hier die Geschäfte in Richtung Grossunternehmen laufen gibt es für kleinere Namen Schwierigkeiten auf den Markt zu kommen und zu bleiben. Die Grossen Warenhausketten kaufen in Bulk und damit hat es sich. Eigentlich gibt es praktisch ausser die Maschinenspezifischen Nadeln nur die Schmetz. In Deutschland sowie in anderen Ländern wo ich gewohnt habe, sehe ich jedoch viele andere Marken in den Geschäften. Der Markt ist bei uns (in S) viel zu klein. Diese Tendenz gefällt mir nicht. Ich liebe die kleinen Läden wo man rumkramen kann und auch erprobte Fachkenntniss finden.

MfG
CG
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nadel & Faden in Osnabrück 12.-14.09.2008, treffen wir uns ? bärenglück Hobbyschneider/innen Treffpunkte 18 11.09.2009 08:01
Burda 12/08 M119 Jacke für Zierliche - wie auf normale Größe? Bluesmile Fragen zu Schnitten 17 11.06.2009 14:59
Muster mit 21 Farben auf 12-Nadel-Maschine? rugosa Industriestickmaschinen 5 09.04.2008 16:13
Nadel gibts nicht in angegebener Größe! *Sue* Stricken und Häkeln 5 16.07.2007 13:24
Welche Größe hat eine 12-jährige?? Easy Andere Diskussionen rund um unser Hobby 8 27.08.2005 15:29


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:24 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,17611 seconds with 14 queries