Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen zu Schnitten



Fadenlauf an abgenommenem Schnitt bestimmen

Fragen zu Schnitten


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 08.03.2012, 12:12
Benutzerbild von gaultiernaehen
gaultiernaehen gaultiernaehen ist offline
Näht zur Abwechslung "deko"
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 26.02.2003
Beiträge: 17.483
Downloads: 1
Uploads: 0
Fadenlauf an abgenommenem Schnitt bestimmen

Ich habe mir von meiner Lieblingsjeans mühsam den Schnitt abgenommen, indem ich an der Hinterhose Malerkrepp aufgeklebt habe. Die restlichen Teile ließen sich einfach mit Folie abnehmen. Der Schnitt ist ein hüftiger five pocket Jeans Schnitt ohne Elasthan, der aus einer schmalen Vorderhose und einer breiteren Hinterhose besteht.
Um den Fadenlauf der Hinterhose zu bestimmen, habe ich das hintere Hosenbein doppelt gelegt und so versucht diesen festzulegen. Ich habe beim Kleben mit Malerkrepp nicht ganz bis an die untere Saumkante geklebt und möglicherweise dadurch die Saumlinie nicht ganz im rechten Winkel gehabt. Das ist aber alles ein wenig vage, ich schreibe es nur, weil es evtl. auf mein Problem hinweisen kann. Danach habe ich ein Probemodell genäht. Oben herum sitzt es so, wie ich es wünsche, aber ab dem Knie verdreht sich das hintere innere Hosenbeim um 2-3cm nach vorn. Die äußere untere Seitennaht scheint zu passen. Da das Bein nicht ganz röhrig ist, kann ich das nicht ganz genau sagen. An der inneren Beinnaht fällt es ganz massiv auf, das kann so nicht bleiben.
Habe ich nun den Fadenlauf der Hinterhose falsch bestimmt?
Könnt Ihr mir einen Tipp geben, wie ich an einer Hose den Fadenlauf einzeichne? Muss das komplette Hosenbein doppelt gefaltet werden, oder nur der untere Teil?
Komischerweise habe ich genau das selbe Problem bereits gehabt, nachdem ich eine Röhrenhose am Saum verbreitert habe. Als Saumschablone diente damals auch schon diese Jeans. Oder kann es sein, dass tatsächlich bei dieser Hose der Fadenlauf nicht stimmt. Ich habe gestern 4 Stunden mit diesem Schnittmuster verbracht und verzweifele langsam.
Das ist der alte Beitrag.
Hosenbein verdreht sich nach vorn - Hobbyschneiderin + Forum

Oder wisst Ihr einen hüftiges Röhrenhosenschnittmuster für einen unelastischen Stoff? Diese Bastelei kostet mich meine letzten Nerven.

L.G.Anja
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 08.03.2012, 14:09
Benutzerbild von gaultiernaehen
gaultiernaehen gaultiernaehen ist offline
Näht zur Abwechslung "deko"
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 26.02.2003
Beiträge: 17.483
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Fadenlauf an abgenommenem Schnitt bestimmen

ich habe gerade noch einmal nachgemessen.
Die Länge der äußeren Beinnaht Vorder- und Hinterhose stimmt, aber die innere Beinnaht weist einen Längenunterschied von 2 cm auf????
Wenn ich die innere hintere Beinnaht um 2 cm verlängere, ist das dann des Rätsels Lösung? Dann würde sich der Fadenlauf auch verändern?
Könnt Ihr ohne Foto etwas dazu sagen?
Aber demnach ist die Jeans ja ein ganz liderliche Konstruktion, denn ich habe sehr genau gearbeitet. Die Marke ist eine Only Jeans.
L.G.
Anja
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 08.03.2012, 14:40
Viola210 Viola210 ist offline
Stoffhändlerin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 07.11.2001
Ort: Kölnerin, wohnt in GL
Beiträge: 14.868
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Fadenlauf an abgenommenem Schnitt bestimmen

Hallo Anja,

ich lege schon mal (aus anderen Gründen) zwei Schnittmuster (Folienkopie) aufeinander und seh dann wunderbar was "drunter" los ist.

Könnte Dir das evtl. helfen?
Dann lässt sich doch der Fadenlauf des Hilfschnittes auf Deinen Schnitt übertragen.

Ach ja, ich muss jeden, aber wirklich jeden Schnitt verändern. Ich weiß was das immer für eine Arbeit ist und mancher hätte (in meiner Lage) schon lange mit diesem Hobby aufgehört. Sei also ein wenig getröstet.....

Viele Grüße
Helga

PS: Wie wäre es wenn Du einen kompletten Schnitt (ich weiß Du kannst das!) selbst erstellst?

Geändert von Viola210 (08.03.2012 um 14:42 Uhr) Grund: vergessen
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 08.03.2012, 15:42
Benutzerbild von gaultiernaehen
gaultiernaehen gaultiernaehen ist offline
Näht zur Abwechslung "deko"
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 26.02.2003
Beiträge: 17.483
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Fadenlauf an abgenommenem Schnitt bestimmen

Welche Schnittmuster soll ich denn aufeinander legen, ich habe nur dieses eine. Und der Vergleich mit anderen Hosenschnittmustern bringt mich nicht weiter, ich habe das versucht, aber die weichen von den anderen Hinterhosenform zu sehr ab. Ich habe gestern 4 Std. hin und hergeschoben und bin regelrecht ratlos.
Eine eigene Hose konstruieren? Das habe ich noch nie gemacht, wo gibt es da eine Anleitung?

L.G.
Anja
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 08.03.2012, 17:11
Benutzerbild von stoffmadame
stoffmadame stoffmadame ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 28.07.2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 9.413
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Fadenlauf an abgenommenem Schnitt bestimmen

Ich kann nicht konstruieren, aber mir fällt folgendes ein:
Dass Hersteller nicht schneidertechnisch genau arbeiten, kann ich mir gut vorstellen.
Vielleicht aus Herstellungsgründen? In Fachwissen Textil (oder so) steht zB, dass Nähte am wenigsten kräuseln, wenn sie 10 oder 15% schief genäht werden im Vergleich zum FL. Das wäre also zB ein Faktor, der sowas begründen könnte.

Ich finde die Idee, einen Vergleichsschnitt hinzu zu ziehen, auch gut, fand das selbst schon informativ. Habe selber aber auch nur ähnliche Schnitte, zB keinen 5Pocket
Vielleicht findest du in einer aktuellen (oder alten?) Zeitschrift etwas?

Viel Erfolg jedenfalls!
__________________
Liebe Grüße,
stoffmadame
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fadenlauf Burda-Schnitt Kharra Fragen zu Schnitten 4 22.01.2012 19:28
Männer Hosen Schnitt Fadenlauf antique Fragen zu Schnitten 8 25.10.2008 23:59
Fadenlauf bei selbstgemachtem Schnitt shs2365 Fragen zu Schnitten 6 08.09.2006 09:46
Fadenlauf bestimmen??? Katse Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 6 05.06.2006 12:43
Fadenlauf auf Schnitt übertragen. Ruth2 Nähideen 1 28.04.2006 13:02


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:23 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,12134 seconds with 13 queries