Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Mode-, Farb- und Stilberatung


Mode-, Farb- und Stilberatung
Der Forumstitel sagt, um was es hier geht.


kurzer Rock für dicke Beine?

Mode-, Farb- und Stilberatung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #36  
Alt 26.02.2012, 11:31
Buroni Buroni ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.04.2009
Beiträge: 183
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: kurzer Rock für dicke Beine?

Zitat:
Zitat von tonjka Beitrag anzeigen
Ich versteh, was du meinst. Korsage und einfacher, gerade Rock... jaaaa, das wäre zu simple für eine Hochzeit.

Korsage find ich gut. Zeige, was du hast! Wann, wenn nicht zur Hochzeit! Ich könnte mir dazu auch einen langen Godet-Rock vorstellen.

Und wenn du wirklich dir paar Meter Probestoffe kaufst und 3-4 verschiedene proberöcke nähst und guckst, was dir am besten gefällt?
Godet-Röcke sind auch der Hammer (aber knielang find ich sie schöner), aber dazu muss man schon Mut haben, find ich, die betonen ja doch sehr und ich find sie fast ein wenig zu "dramatisch"/sexy (wieder mein Problem: ich seh viele Frauen, bei denen das richtig genial aussieht, aber ich glaub, dazu fehlt mir fast der Mut)

Ich komme wohl ums Probenähen nicht drumrum - dabei näh ich eigentlich garkeine Kleidung und muss mich da mal reinfuchsen
__________________
Liebe Grüße
Leonie
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 26.02.2012, 13:14
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 18.212
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: kurzer Rock für dicke Beine?

Zitat:
Zitat von Buroni Beitrag anzeigen
Aber ich bin schon ins grübeln gekommen, es ist halt so schwer, sich von etwas zu lösen, wenn man sich einmal drauf eingeschossen hat, seit Oktober stand für mich fest, dass es was mit Korsett werden soll, weil ich die soooo toll finde und auch dachte, dass sie meine Brüste und Taille schön betonen, dann sollte dazu ein kurzer Rock kommen, weil wir ja nur im winzige Rahmen feiern (insgesamt, mit uns 8-10 Personen) und irgendwie romantisch - also Tüll oder so... naja, jetzt hab ich Panik, weil ich das nun auch nicht mehr sooo ideal finde, aber keine tolle Alternative hab (vor allem fehlt mir mein Korsett)
Dazu mal eine kleine Geschichte:

Ich wußte schon Jahre vor der Hochzeit, welche Form mein Brautkleid haben sollte. (Mann hatte ich schon, daß wir heiraten würden war auch klar, aber da wir noch im Studium waren, war das nicht so eilig.) Ich wußte auch, daß diese Form mir steht, weil ich schon ähnliche Kleider gehabt hatte. Schlicht, taillenbetont, weit am Po, mit hochwertiger Spitze und Seide sollte es sein. Und da Vogue einen passenden Schnitt hatte, habe ich den dann schon mal sicherheitshalber gekauft, nicht daß die ihn aus dem Programm nehmen. Und ich wollte das Kleid ja selber nähen.

Dann wurde das mit der Hochzeit irgendwann akut und eine Freundin sagte: Auch wenn du es selber nähst, geh mal in einen Laden und probiere verschiedene Formen an! Und schleppte mich ab. Gut, der erste Laden hatte vor allem Ladenhüter und Formen die 10 Jahre vorher mal modern gewesen waren, überzeugte alles nicht.

Dann zog ich um. In dem Ort gab es zwei große Brautboutiquen, an prominenter Stelle. Und ich dachte ach ja... guck doch mal. Für das "Probierevent" reiste meine Freundin dann auch mit Kleinkind 500 km an und wir gingen in die große Boutique.
Das romantische, was ich mir vorgestellt hatte, das hatten sie gar nicht. (Das hatten sie im anderen Laden... die gehörten nämlich beide dem gleichen Besitzer, er hatte sie nur Stilmäßig getrennt.) Aber ich wollte ja mal probieren... Die Verkäuferin brachte dieses und jenes, ich probierte es an, es sahen auch alle schöne aus. Dann kam sie noch mit zwei Empirekleidern. Die waren in diesem Jahr gerade ganz frisch aus der neuesten Kollektion, ganz neue Form, hatte man jetzt seit 20 Jahren oder so nicht mehr gehabt.

EMPIRE!! Niemals, meine Mutter hatte Empirelinie, das wollte ich auf keinen Fall, nienienie. Aber gut, ich war nun mal da, also konnte ich meine Freundin davon überzeugen, daß mir das überhaupt nicht steht, indem ich es anziehe.

Tja, und dann stand ich da, in dem großen, gut ausgeleuchteten Ankleideraum mit den vielen Spieglen... und ich sah in diesem Kleid sensationell aus. Und in dem anderen Empirekleid auch. Von allen Seiten.

*Mist* Ich wollte doch nicht.... aber es sah so gut aus... *Mist*

Das war Samstag und als wir fertig waren, hatte die andere Filiale zu. Ich bin dann Dienstag gleich dort hin und fand da ein Kleid, das genau das Kleid meiner Träume war. Ich probierte es an. Es sah gut an mir aus. Es sah sogar sehr gut an mir aus.

Aber nicht so gut wie die beiden Empirekleider.

Ich habe danach noch eine oder zwei Wochen vor mich hin gebrodelt, dann bin ich in die erste Boutique zurück, habe die beiden Favoritenkleider dort noch mal probiert, noch mal von allen Seiten betrachtet...
Und letztlich das cremeweiße davon gekauft. (Weil ich mir dann dachte, daß ich eh genug zu tun hätte, die Hochzeit alleine vorzubereiten, als daß ich zwanghaft ein Kleid nähen müßte, wo das Traumkleid genau perfekt im Laden hing.)

Und das Kleid war nicht rüschig romatisch, wie ich mir das vorgestellt hatte, aber durch duftige geschlitze "Feenärmel" genauso romantisch, nur anders. Und ich habe es keinen Tag bereut.

Ich weiß also sehr gut wie schwer es ist, sich von einer Vorstellung zu verabschieden. Aber wenn man es für etwas besseres tut, dann ist das am Ende gar nicht so schwer.

Geh mal in einen Laden und probiere das eine oder andere an. Es muß an dir gut aussehen, nicht an einem Model mit Kleidergröße 34 und 180 cm Größe.

Außerdem habe ich das Gefühl, du weißt selber noch nicht genau, was du willst. Romantisch, aber nicht auffällig. Der Brauttraum, aber eigentlich lieber ganz schlicht. Ja was denn nun? Wie gesagt, verschiedene Formen am eigenen Körper sehen hilft ungemein.

Was ich mir zu deinem angedachten Korsett schön vorstellen könnte:

Eine lange Palazzohose aus duftigem, weich fallenden Chiffon.
Einen langen, schmalen Rock, der unterhalb des Knies in Godets aufspringt. Aber eher aus einem weich fallenden, schweren Stoff, mit weich fallender Saumweite, weniger aus Taft oder Tüll.
Einen langen schmalen Rock, der hinten einen Schlitz hat, in den ein Godet eingearbeitet ist, das in eine kleine Schleppe ausläuft. Die kann auch gerne ein paar Rüschen bekommen.
Einen langen schmalen Rock mit Schlitz, aus dem Tüll herausblitzt.
Einen kurzen schmalen Rock mit hohem Schlitz vorne. Da könnte man Spitze an den Schlitz hervorblitzen lassen.

Oder eben dann doch ein Kleid mit einem in der Taille endenden Korsett/Corsage. Da kann dann auch ein weiter Rock, so wie du ihn gerne hättest, gut aussehen.

Weniger auffällig als Godets ist das dann aber auch nicht.

(Und Hochzeit in kleinem Rahmen heißt nicht, daß die Braut kein schönes Kleid haben darf. )
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Rührei auf Toast, eine Häkelanleitung
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 26.02.2012, 13:38
Buroni Buroni ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.04.2009
Beiträge: 183
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: kurzer Rock für dicke Beine?

schön zu hören, dass es nicht nur mir so geht
ich bekomm nur langsam Panik, weil wir ja schon im Juni heiraten und ich das Gefühl habe, es wird alles so knapp

Ich HASSE es nur, shoppen zu gehen!
Früher hab ich das gern gemacht, da hatte ich aber auch Größe 36 und da sieht einfach fast alles gut aus, mit 42 ist das da schon schwieriger...
aber ich muss jetzt einfach mal den Schritt gehen, alles durchzunähen ist ja auch blödsinn, ich hab keine Erfahrung in dem Bereich und da würde das echt lange dauern und was zu nähen, was am Ende dann doch nicht gut aussieht, fördert auch nicht gerade die Motivation

(einmal hatte ich ja schon was genäht, das sah aus wie ein kartoffelsack - danach hatte ich keine Lust mehr auf Kleidung nähen)
__________________
Liebe Grüße
Leonie
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 26.02.2012, 14:09
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 18.212
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: kurzer Rock für dicke Beine?

Naja, ich war im Januar beim Kleid kaufen, Hochzeit war auch im Juni.

Aber wirklich... bevor du jetzt tagelang nähst, geh einen Tag in eine große Boutique probieren. Und zwar möglichst unterschiedliche Formen.

Gr. 42 ist dort auch gar kein Problem, da bist du ganz sicher nicht die einzige.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Rührei auf Toast, eine Häkelanleitung
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 18.03.2012, 18:21
Benutzerbild von AINRA
AINRA AINRA ist offline
Neu im Forum
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 07.06.2010
Beiträge: 8
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: kurzer Rock für dicke Beine?

Ich habe vor meiner Hochzeit auch gedacht, ich müsse die Sachen nochmal anziehen können. Mit schmalem knielangen Rock und einer spitzenbesetzten Bluse - beides in weiß - verließ ich den Brautausstatter. Als ich dies einer Bekannten erzählt habe, lud sie mich spontan ein, ihr eigenes Brautkleid mal zu probieren. Gesagt, getan... ich habe in ihrem Brautkleid geheiratet! Weil, wenn ich ehrlich zu mir bin, ich wollte diesen Traum vom Kleid und nicht die vernünftige Sparvariante. Auch ich trage 42 und habe meine Polster hauptsächlich an Hüfte und Schenkeln. Probier doch einfach mal verschiedene Kleider oder Röcke (mit ner Freundin als Fotograf). Da kannst Du alle Varianten von allen Seiten (bei mir ist die Hinteransicht immer die Wichtigste) betrachten und eine Entscheidung treffen.
Meine Meinung zu den zwei Dir vorschwebenden Modellen: Ich find den Elfenrock in weiß aus den feinen Stofflagen toll. Die Petticoat-Variante dagegen macht, wenn der Rock zu kurz ist, eher breit als schön.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Dicke Beine - dünne Stellen ... Marada Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 3 03.10.2009 18:17
kurzer rock über hosen Zinka Schnittmustersuche Damen 3 28.10.2007 22:18
Rock-Schnittmuster für dünne gerade Beine gesucht! leominore Schnittmustersuche Damen 7 04.12.2006 19:16
Käsige Beine, welche Farbe für Rock? Mai Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 30 26.05.2005 20:36


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:25 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,22206 seconds with 14 queries