Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Burdaschnitte - Himmel oder Hölle ?!

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #26  
Alt 06.06.2005, 19:26
Benutzerbild von Seidensuse
Seidensuse Seidensuse ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 06.11.2004
Ort: :-)
Beiträge: 612
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Burdaschnitte - Himmel oder Hölle ?!

Hallo,

hier meinen Senf dazu:

Angefangen habe ich mit Burda und das allermeiste meiner genähten Kleidung ist nach Burda-Schnitten gefertigt.

Am Anfang war ich froh über die ausführlichen Anleitungen, mittlerweile brauche ich sie nur noch bei ausgefallenen Modellen/Extras. Ich weiß, dass ich für die perfekte Passform in der Taille etwas kürzen muss, ansonsten sind die nicht so unbedingt auf Figur konstruierten -und damit eben der Passform eines Durchschnittsmenschen angepassten-Schnittmuster eher unkompliziert, ohne viel Umändern kommt man zu einem guten Ergebnis.

Da ich jetzt eben auch sicherer im Nähen bin und mein riesiger Burda-Stapel jetzt wirklich alle Trends der vergangenen Jahre wiederspiegelt und ich eigentlich mit dem ältesten wieder loslegen könnte,hab ich gerade die "jetzt probier ich mal was Neues-Phase" und nach einigen Patrones-Modellen muss ich sagen, dass die Schnitte schon mehr pep haben, ohne gleich zu trendy (20 bin ich nicht mehr) oder zu offenherzig zu sein. Aber einfach mit der passenden Größe loslegen geht nicht mehr.
Mittlerweile habe ich die Geduld, genau zu messen, ein Probeteil bei teurem Stoff anzufertigen und das Ergebnis war bis jetzt sehr zufriedenstellend.

Da könnt ich glatt ein schlechtes Gewissen haben: alles mit Burda gelernt und jetzt geh ich fremd mit patrones, vogue, multisnit, knip,...(aber wenn ich mir meine Burdastapel anschaue, dann haben sie auch schon ganz gut an mir verdient

Liebe Grüße
Claudia
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 06.06.2005, 19:34
Dollmaker Dollmaker ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 28.03.2005
Ort: Hochsauerlandkreis
Beiträge: 100
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Burdaschnitte - Himmel oder Hölle ?!

Hallo, ich habe vor langer, langer Zeit mal das ein oder andere Teil nach einem Burda-Schnitt genäht; heute sind es nur noch Karnevalskostüme. Mal davon abgesehen, dass ich mit einer Körpergröße von 1,80 m zu groß bin und jeden Schnitt verlängern muss hat alles andere immer gepaßt.
Dafür hatte ich ständig Probleme mit den Schnitten von Neue Mode. Ich glaube, die wenigsten haben eine Figur "von der Stange" und mit der Zeit weiß man wo man etwas "dran" oder "ab"schneiden muss.
Wenn ich mir das recht überlege waren die "selbstgemachten" Kleidungsstücke garnicht schlecht. Vielleicht sollte ich den Mut haben und einfach wieder anfangen....?
Naja, jetzt geh ich am Thema vorbei..... also Kopf hoch - den der Schnitt paßt allen - gibt es nicht - glaub ich?!
Gruß
Dollmaker
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 07.06.2005, 00:53
Benutzerbild von Knappkantig
Knappkantig Knappkantig ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 19.02.2002
Beiträge: 2.039
Downloads: 0
Uploads: 3
AW: Burdaschnitte - Himmel oder Hölle ?!

Zitat:
Aber was ist "C A L I C O "
Hallo Sissi,

das ist ein naturfarbener Baumwollstoff, vergleichbar mit Nessel, der viel beim Quilten eingesetzt wird. Wahrscheinlich gibt es bei Euch preiswertere vergleichbare Stoffe, aber bei uns ist das Zeug spottbillig, und ich habe immer eine 30 m Rolle im Haus, die ich für Probemodelle oder für Probestickereien verwende.
__________________
Liebe Grüsse,
Ellen

Seven days without sewing makes one weak
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 08.06.2005, 13:37
zuckerpuppe zuckerpuppe ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.11.2001
Ort: MUC
Beiträge: 14.869
Downloads: 12
Uploads: 0
AW: Burdaschnitte - Himmel oder Hölle ?!

Ich denke, das grundsätzliche Problem ist, daß zuviele glauben, einfach so nach dem Schnittmuster loslegen zu können. Egal, von wem ein Schnitt erstellt worden ist, es muß immer anprobiert und an die eigene Figur angepasst werden. Bei dem einen Schnitt / Modell mehr, bei dem anderen weniger. Sogar wenn die eigenen Maße mit den Maßtabellen der Anbieter harmonieren, sind doch z.B. die Rundungen anders verteilt. Jede von uns hat ihre höchst individuelle Figur, auch wenn die Maße die gleichen wie bei anderen sind. Und deshalb ist auch das nachmessen des Schnittteiles und Vergleich mit unserer Figur nur ein Teil der Arbeit. Um Anproben und Anpassung während der Fertigstellung kommt keine(r) herum.

Ansonsten wie nowak und knappkantig und noch so einige

Grüße
Kerstin
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 08.06.2005, 13:59
Benutzerbild von Karinah
Karinah Karinah ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.04.2005
Ort: Braunschweig
Beiträge: 223
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Burdaschnitte - Himmel oder Hölle ?!

Huch, da bin ich ja froh: anscheinend ist es ganz normal, das auch wenn die eigenen Maße mit der Maßtabelle übereinstimmen, trotzdem viele Änderungen gemacht werden müssen!
Ich dachte das liegt entweder am blöden Schnitt oder meiner Figur!

Ich habe grade eine FIMI-Hose probegenäht mit IKEA dickem Baumwollstoff, LENDA, der war für 2,99,- im Ausverkauf. Die Probehose ist somit tragbar und nach zig Änderungen wirklich gut geworden.
Der naturfarbene Baumwollstoff BOMULL kostet 1,79 bei IKEA, und ist wunderbar tragbar wenn man ihn vorher in der Waschmaschine färbt. Hab ich mit 8m Stoff gemacht, 1 Packung Simplicol rot. ( ist eine schöne lachsrote Farbe geworden). Der Stoff gefärbt kostet dann 2,50,- den Meter. Das lässt sich sehen und ich kann die Probemodelle wenigstens tragen!

Grüse Karinah
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:27 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,18576 seconds with 12 queries