Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Schneiderkreide - welche Sorten gibt es und wofür?

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #26  
Alt 09.02.2012, 08:43
caleteu caleteu ist offline
Benutzerdaten gelöscht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 26.03.2008
Ort: Bonn
Beiträge: 14.869
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Schneiderkreide - welche Sorten gibt es und wofür?

Es gibt doch Kreidestifte von Clover mit einem Rädchen, die man mit Kreidepulver nachgefüllt kann. Sie markieren sehr genau, werden nicht hart. Ich bin ganz glücklich mit der Lösung.
LG, Eure Cambron
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 09.02.2012, 09:27
vintoria vintoria ist gerade online
Meisterin des Damenschneiderhandwerks
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 07.05.2007
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 819
Blog-Einträge: 1
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Schneiderkreide - welche Sorten gibt es und wofür?

also ich kann mich nur wiederholen,

das Kreiderädchen von Markant ist fantastisch. Vor allem ist es extrem genau, weil die Kreide nur als sehr dünner Strich erscheint. Leider finde ich keine andere Bezugsquelle, als diesen Reinigungsbedarf, wo man aber nur mit Gewerbeschein einkaufen kann.
Ich hab mir kürzlich erst 10 Stück bestellt. Ausserdem zeigt Google noch die Firma Junghans an, die überhaupt ein sehr interessantes Sortiment hat.
Ich frage gerne dort an, wie man dort Ware einkaufen kann, und ob es eine Preisliste gibt.

viele Grüsse
Vintoria
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 09.02.2012, 09:38
Alisia Alisia ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.03.2007
Beiträge: 121
Downloads: 85
Uploads: 0
AW: Schneiderkreide - welche Sorten gibt es und wofür?

Guten Morgen,

ich kann - wie Cambron - den Kreidestift von Clover empfehlen. Meine Lieblingsverkäuferin im Stoffgeschäft (gelernte Schneiderin) hat den sehr empfohlen und ich habe in mir vor 2 Wochen gekauft. Sieht aus wie ein Lippenstift, sehr handlich, nachfüllbar, in unterschiedlichen Farben erhältlich. Ich habe den weißen bisher nur auf Jeansstoff getestet und hier hat es wunderbar funktioniert.

Viele Grüße

Alisia
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 13.02.2012, 22:10
*thimble* *thimble* ist offline
Herrenschneider
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.02.2012
Ort: dresden
Beiträge: 14.869
Downloads: 14
Uploads: 0
AW: Schneiderkreide - welche Sorten gibt es und wofür?

normale schneiderkreide braucht ab und an etwas feuchtigkeit, wenn man sie regelmäßig anfeuchtet (nicht ertränkt) trocknet sie gar nicht erst aus. ich kenne auch viele schneider die - vorsicht, jetzt wirds eklig - ihre kreide an der kante mit der sie zeichnen wollen einfach ablecken.
wenn die kanten speckig werden mit schere/rasierklinge/messer/schleifpapier abschleifen und anspitzen (da bricht zu trockene kreide oft!). diese prym schleifer sind scheiße, weil falscher winkel, die kante muß wirklich scharf/spitz sein. es gibt noch alte modelle, da zieht man die kreide über vertikal angeordnete rasierklingen, die sind top!
alles was man abschleift auffangen für rockabrunder oder eben diese kreiderädchen.

die kreide gibts in naturweiß, gelb, blau, rot oder pink, manchmal auch schwarz. das angebotene weiß sieht man ganz gut auf reinweißen stoffen, ansonsten dafür gelb oder weichen bleistift hernehmen.

fein flachgewaschene seife ist gut um auf der rechten stoffseite sachen anzuzeichnen, verschwindet in der regel wieder unter dem bügeldampf restlos aber vorsicht: in manchen schwarzen stoffen bleibt ein fettfilm der lässt sich dann nur noch rauswaschen. sublimierkreide/zauberkreide verschwindet restlos unter wasserdampf ist aber noch brüchiger, wird auch speckig und mit der zeit bröselt die sich auf. es gibt auch gefärbte wachskreiden (weiß nicht ob das wirklich wachs ist) die denke ich ähnlich wie seife funtioniern, die benutze ich aber nicht, drum kann ich da kein urteil abgeben, weiß auch nicht wo man die bekommt.

die stifte, deren markierung verschwindet immer vorher auf einem teststück probieren, vor allem bei nicht waschbaren sachen!

Kreidestifte brechen meiner meinung nach nicht so leicht wie die mienen, früher oder später brechen sie sowieso alle, werden eigentlich aber auch nur benutzt um markierungspunkte zu setzen.


bei hellen waschbaren sachen hilft manchmal ein weicher bleistift.

für leder/Pelz gibt es auch fettkreiden, ansonsten nehme ich da auch gerne mal kugelschreiber oder feinen edding (natürlich nur auf der linken seite!)

Geändert von nowak (16.02.2012 um 16:52 Uhr) Grund: Um eine in den Markt gehörende Frage bereinigt. Danke. Die Moderation.
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 14.02.2012, 02:42
Benutzerbild von kleingemustert
kleingemustert kleingemustert ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.02.2012
Ort: Viel zu weit von Berlin weg
Beiträge: 1.049
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Schneiderkreide - welche Sorten gibt es und wofür?

Hängt die Alterung wirklich nur vom Wasserverlust ab? Die Kreide wird auf der Oberfläche recht glänzend. Neu hergestellt sind sie matt, genau wie eine Tafelkreide. Sie enthalten Öl, Wachs, Bindemittel, Kalk (oder zu alten Zeiten Talcummineral) und laut Wikipedia "minderwertigen Ton". Ich verdächtige eine chemische Reaktion wobei mit dem Fett oder Wachs irgendwas passiert, was sich dann auf der Oberfläche zu erkennen gibt. Einweichen mit Wasser würde dabei nicht viel nützen. Erhitzen in der Mikrowelle vielleicht?

Bei Sublimierkreide weiss ich nicht voraus sie besteht. Sie setzt sich nicht fest beim Bügeln sondern sie verschwindet sogar dabei vom Stoff, oder auch von selbst nach 2-3 Tagen. Von Sublimierkreide rede ich hier nicht.

Hier ein Paar Bilder. Auf dem zweiten Foto ist ein Schleifstein zu sehen. Es ist ein doppelseitiger, für Öl- und Wasserschleifen von Messern usw. Nach dem Kreidespitzen einfach absuspülen. Auf dem Bild habe ich gerade das Stückchen roséfarbene Kreide angeschliffen. Die deutsche Firma Argo hat Kreidespitzer.

Nicht mit auf dem Foto sind eine graue und eine blaue Schneiderkreide vom Fabrikat Diamant. Diese sind neu gekauft, scheinen aber recht hart und bereits an der Oberfläche ziemlich glänzend. Die sind dann wohl bereits veraltet. Naja mal sehen. Je älter, desto leichter zu schleifen. Hiermit könnte ich mir ein Experiment in dem Mikrowellengerät wagen!

Erhältliche Farben für Schneidereibedarf, aufgelistet von hell bis dunkel:
(heute ohne scharfkantige, fadenziehende Siliziumkörner):
weiss
grau/natur
gelb
rose
blau
rot
schwarz
Ausserdem noch:
sublimier (weiss)
wachs (alle obigen Farben)
seifenkreide (extraweiss)

Grau und schwarz finde ich unheimlich verwendbar in der Praxis! Leider findet man diese Farben selten. Gelb habe ich nie benutzt, ist jedoch sicher gut zu gebrauchen.

MfG
CG
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg PICT0001_800_600.jpg (41,4 KB, 212x aufgerufen)
Dateityp: jpg PICT0112_800_489.jpg (21,1 KB, 207x aufgerufen)
Dateityp: jpg PICT0115_773_600.jpg (17,8 KB, 207x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Welche Zeitschriften gibt es..?? woini Zeitschriften 3 05.11.2008 21:52
Welche Füsschen gibt es ? fireandice Singer 5 02.05.2006 16:53
Nähfüße welche gibt es und für was... Katse Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen 1 28.12.2005 07:42
welche Knotenshirt's gibt es? Kalima Fragen zu Schnitten 19 08.06.2005 23:08
Faden - welche Sorten gibt es? Was ist empfehlenswert? TanjaG Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen 9 06.04.2005 22:09


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:41 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,09341 seconds with 14 queries