Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Mode-, Farb- und Stilberatung


Mode-, Farb- und Stilberatung
Der Forumstitel sagt, um was es hier geht.


Für Minusgrade gestylt

Mode-, Farb- und Stilberatung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #76  
Alt 05.02.2012, 21:59
tatulena tatulena ist offline
Immer mehr auskunftsfreudig
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.01.2011
Beiträge: 14.869
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Für Minusgrade gestylt

Hallo,

ich habe oft kalte Hände (die Kinder sagen oft, nein ich brauch kein Kühlpad, gib mir einfach deine Hand) und friere auch gerne drinnen, aber dieses kalte Wetter ist einfach nur schön.

Gestern beim Schlittschuhlaufen hatte ich an:

BW-Unterhose, BH, Skiunterwäsche (kein Merino, Angora o.ä.), Skihose, Skirolli, Steppjacke von Skijacke (2-teilig), Skisocken, Softshelljacke, Skihandschuhe.

Keine Wollsachen, kann ich auf der Haut nicht ab, ich bin sehr dankbar für die Erfindung von Fleece und Funktionswäsche. Keine Mütze, würde nur kratzen und jucken.

Heute morgen (8.oo Uhr) hatte ich bis auf die Skiunterhose, -Hose -jetzt nur eine Jeans- die gleiche Ausstattung an. Und dachte so, beim Auto freikratzen: Ist ja garnicht mehr so kalt, die dünnen Fleecehandschuhe reichen und frieren tust du auch nicht.

Ätsch, dass Thermometer im Auto zeigte -13,5 Grad an und dabei erntet mein Nachbar seit Jahren eigene Kiwis, in rauhen Mengen. Also sehr kalt für unsere Gegend.

Aber offenbar gewöhne ich mich schnell an die Kälte.

Ich denke auch, zuviele Schichten sind einfach zu viel. Die Kleidung muss an sich wärmen, ob Wolle oder Poly, und es muss Luft zwischen die Lagen.

tatulena
Mit Zitat antworten
  #77  
Alt 06.02.2012, 08:50
Benutzerbild von rosie*the*riveter
rosie*the*riveter rosie*the*riveter ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 27.09.2006
Ort: Augsburg
Beiträge: 15.002
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Für Minusgrade gestylt

Samstag, Spaziergang von meiner Arbeit nach Hause, ca. eine halbe Stunde:

Jeans,
Bluse,
Unterhemd
Socken,
Wanderschuhe,
gefütterte Lederjacke
Handschuhe
Schal

Keine Strumpfhosen, da ich die Dinger total hasse. Aber ich hab ernsthaft überlegt, eine lange Unterhose anzuschaffen, ist doch ein bisschen zapfig
__________________
Ich lebe über meinen Möglichkeiten, aber immer noch weit unter meinem Niveau!
Maschinen: Hus Sapphire 830 für daheim, Pfaff Creativ 7530 für die Reise :-)
Mit Zitat antworten
  #78  
Alt 06.02.2012, 09:29
Benutzerbild von KarLa
KarLa KarLa ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.11.2002
Ort: Im Nähkorb;-)
Beiträge: 15.461
Downloads: 9
Uploads: 0
AW: Für Minusgrade gestylt

Zitat:
Zitat von Aficionada Beitrag anzeigen
Heißen die Moonboots der 2010er Jahre nicht Uggs?
Jetzt muss ich mich mal kurz einklinken.

Ich habe UGGs, aber nicht die "In Dinger" sondern schwarze Wildlederboots mit gewachsenem Lammfell und einer dicken Sohle aus Naturkautschuk.

Ich habe noch nie kalte Füße in diesen Schuhen bekommen. Außerdem sind sie sehr bequem.

Ich habe diese Schuhe schon ca. 10 Jahre und sie sehen immer noch aus wie neu.
Okay, man trägt sie ja auch nicht ständig. Aber bei dieser Kälte bin ich einfach glücklich, dass ich sie mir damals gegönnt habe.

Sonst trage ich heute:

normale Unterwäsche und BH
lange Skiunterhose aus Merino mit etwas Angora
Wollsocken
Flanellhose mit Futter bis zum Saum
dünnes Shirt aus Baumwolljersey
Rollkragenpullover aus Merino
Entweder Daunenmantel oder Mantel aus Cashmere/ Angora Gemisch mit Steppfutter. Der hält auch super warm.
Handschuhe und Schal

Hier sind momentan - 12°.

Mädels zieht euch warm an.
Kälte greift den Darm an .
__________________
Sapere aude!

Geändert von KarLa (06.02.2012 um 11:08 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #79  
Alt 07.02.2012, 23:51
Marlenes Marlenes ist offline
Neu im Forum
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.02.2012
Beiträge: 11
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Für Minusgrade gestylt

Ich bin eine Frostbeule, bei -19 gerade gehe ich nur raus, wenn es sich gar nicht vermeiden läßt, urgs. Ich würde sagen wichtigstes Accessoire sind meine Fleece-Ohrenschützer - ok, nicht besonders stylisch, aber bei dem Wetter egal. Ansonsten dicker North Face Parka, hält warm wie nur irgendwas, man kann sich nur schlecht bewegen und sieht aus wie ein Marshmallow-Männchen :-)
Mit Zitat antworten
  #80  
Alt 08.02.2012, 10:36
Eva-Maria Eva-Maria ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 22.07.2003
Ort: Gettorf (Schleswig-Holstein)
Beiträge: 15.941
Downloads: 48
Uploads: 0
AW: Für Minusgrade gestylt

Hallo Ihr,

angeregt durch diesen Thread habe ich bei meinem gestrigen Stadtbummel nach Wollstrumpfhosen geschaut - und hatte Glück!

Bei Karstadt waren auf einem Tisch warme Strumpfhosen aufgereiht, und mit einem Griff förderte ich eine zutage, die mir interessant schien: Kunert, 78% Schurwolle, 21% Polyamid, 1% Elastan, relativ fein gerippt, aber noch deutliche Strickstruktur, anthrazit.

Da ich kurze Beine habe (Hosenlänge 97), bilden übliche Strumpfhosen bei mir normalerweise Ringel am Fußgelenk. Auch da half der Zufall: Ich hatte Größe 43-45 erwischt. Von Strickstrumpfhosen, die ich vor Jahrzehnten im Fachgeschäft gekauft hatte, kam mir diese Bezeichnung bekannt vor - müßte eigentlich passen, bei sonst Gr. 22/44 untenrum. Aber dann kam das allerbeste: eine sachverständige Verkäuferin . Auf meine vorsichtige Nachfrage wegen der Größe ließ sie sich meine Beine zeigen (die unter einem langen Mantel versteckt waren) und meinte, dieses Exemplar sei mir zu kurz, ich solle lieber Größe 45-47 wählen. Das tat ich dann auch, ohne mich durch eine Anprobe weiter abzusichern. Ich hatte nämlich wirklich keine Lust auf die Umzieherei und war ja einigermaßen sicher, daß die Strumpfhose allenfalls zu weit ist. Die letzten beiden habe ich mitgenommen.

Heute morgen habe ich dann probiert, und sie sitzt wie angegossen ! Und das zum Sonderpreis von nur 8 Euro für eine Markenstrumpfhose aus gutem Material! Nun hoffe ich nur noch, daß sie nicht doch im Lauf des Tages anfängt zu kratzen (sonst trage ich nur Merinowolle auf der Haut, mit anderer komme ich nicht klar).

Dann kann ich Frostbeule vielleicht auch im Winter öfter Rock tragen ...
__________________
Eva-Maria
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:25 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,07307 seconds with 12 queries