Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Warum macht man sich mit seinem Hobby selbständig?

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #181  
Alt 07.02.2012, 21:51
Benutzerbild von Fieberlein
Fieberlein Fieberlein ist offline
Hat Schrank aufgestellt
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 22.12.2010
Beiträge: 1.574
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Warum macht man sich mit seinem Hobby selbständig?

Zitat:
Zitat von Doro-macht-mit Beitrag anzeigen
geht auch nur, wenn andere zum vollen Preis Kranken- und Rentenversicherung zahlen. Als ob ich das dicke Geld verdienen würde, aber andere können so gut von meinen vollen Abgaben leben. Kein Wunder dass die Rente immer kleiner und ich immer mehr beim Arzt dazu zahlen muss. Irgendwas mache ich wohl falsch.

Kann mir mal jemand einen Businessplan schreiben, ich kündige morgen.

Es ist schön, wen jemand ernsthaft eine Idee hat und richtig nachher verdienen will, dass da erstmal wenig gezahlt wird. Aber es sieht doch eher so aus, als dass da eine Haufen Geld verpulvert wird. Geld das aus dem Topf kommt, in dem andere einzahlen. Nicht das eigene ersparte.

Vielleicht einfach mal daran denken, dass wir Steuern zahlen, weil wir der Staat sind und einiges wollen (Infrastruktur, Schulen, Kindergärten, Krankenhäuser ....), weil wir eine starke Krankenversicherung brauchen, weil es jeden morgen unverhofft treffen kann, eine gute Rente mit der man auskommt ....
Wenn wir jemandem erzählen würden, was mein Mann und seine beiden Kollegen dem Staat für Geld in den Rachen geschoben haben, dass sie nie mehr wiedersehn, das würd uns keiner glauben. Ich hätt keine Probleme damit, solche Gelder zu fordern, das wäre eigentlich so, als bekäme er sein Geld zurück.
Es sind nicht nur die Leute, die den Staat schröpfen...

Aber letztlich versteh ich das Dilemma. Dennoch find ich nicht, dass man gleich so negativ darüber reden sollte. Manchen Menschen bleibt tatsächlich oft nur der Weg in die Selbsständigkeit , brauchen Kapital aber haben nichts und wenn es ernsthaft angegangen wird, gönne ich es ihnen, dass sie Unterstützung bekommen! Finds schon etwas fies wie hier geredet wird.
__________________
Liebe Grüße von Sarah und Kindern
Mit Zitat antworten
  #182  
Alt 07.02.2012, 21:53
Chaosmamaxxl Chaosmamaxxl ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.01.2012
Beiträge: 245
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Warum macht man sich mit seinem Hobby selbständig?

Zitat:
Zitat von Doro-macht-mit Beitrag anzeigen
geht auch nur, wenn andere zum vollen Preis Kranken- und Rentenversicherung zahlen. Als ob ich das dicke Geld verdienen würde, aber andere können so gut von meinen vollen Abgaben leben. Kein Wunder dass die Rente immer kleiner und ich immer mehr beim Arzt dazu zahlen muss. Irgendwas mache ich wohl falsch.
Naja.. das kann man auch anders sehen...
Ich könnte ja meinen Job komplett aufgeben und wäre dann bei meinem Mann kostenfrei Familienversichert...

Momentan bekommen beide Kassen von uns wenigstens 1,5 mal den Höchstbeitrag... Wenn ich aufhöre ist es nur noch 1 mal...

Dass die Renten immer kleiner werden, und die KK-Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen immer schlechter werden hat andere Gründe... da sind riesige Verwaltungswasserköpfe vorhanden, die niemand abbauen will....
Mit Zitat antworten
  #183  
Alt 07.02.2012, 21:54
Buroni Buroni ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.04.2009
Beiträge: 183
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Warum macht man sich mit seinem Hobby selbständig?

Zitat:
Zitat von annette61be Beitrag anzeigen
Oh toll, dann kann ich meinen Schein abgeben und mach Schwarzarbeit...

Wenn man etwas herstellt, um es zu verkaufen, handelt man mit Gewinnerzielungsabsicht und ist somit ein Gewerbetreibender!
Hat man keinen Schein, dann arbeitet man schwarz!

Wieso geht das nicht in die Köpfe mancher Menschen rein?

Es ist kackegal, ob man sein Hobby dadurch finanzieren will oder "wirklich" Geld verdienen will!
Man macht das, damit Geld reinkommt, also muß man ein Gewerbe anmelden - wo ist das schwer zu verstehen?

So, wie das hier mal wieder von einigen dargestellt wird, sind wir "Nebengewerbliche" ziemliche Idioten, daß wir unser Geschäft legal betreiben!

Sorry, aber da hast du etwas missverstanden.

Nebengewerbe heisst nicht, dass man schwarz arbeitet, sondern, dass man es NEBEN seinem "richtigen" Job macht, Selbstständigkeit bedeutet zumindest für mich, dass man eben die Tätigkeit in Vollzeit ausführt und keine andere Festanstellung hat - bei beiden Varianten meldet man ein Gewerbe an (keine Angst, die zahlen auch steuern...) aber bei der Selbstständigkeit muss man sich eben auch so versichern und da kostet die Krankenkasse dann mal eben so pauschal 300,-€ aufwärts, man bekommt für den Zeitrahmen keine Rente etc.
Und das ist eben schon ein kleiner Unterschied... und hat nix mit legal oder illegal zu tun.

Und ich finde es schon wichtig da zu differenzieren, denn die eine muss sich eben ihren Lebensunterhalt so finanzieren und die andere macht es halt um sich etwas dazu zu verdienen oder um sich ihr Hobby zu finanzieren, die eine hat somit evtl. auch Existenzdruck (es sei denn, sie hat nen reichen Mann etc.), die andere hat eben auch ein festes Einkommen und wenn sie mal in einem Monat nur 3 Tatütatas oder so verkauft muss sie nicht hungern...





Zu den Nähten, das ist vielleicht einfach eine "Erziehungssache"/Ansichtssache - oder wir haben unterschiedliche Definitionen von schief, vielleicht liegts ja auch an unteschiedlichen Ansichten von schief
Mich stört eine etwas schiefe Naht nicht und erst recht nicht, würde ich von einem Kind erwarten, dass es eine schiefe Naht auftrennt und nochmal macht, solange diese Naht stabil ist und ihren Zweck erfüllt... schließlich ist Nähen ja ein Hobby und soll Spaß machen und sowas macht eben keinen Spaß...

(wobei ich auch mal ein Täschchen gewonnen habe, dass selbst ich schlecht verarbeitet fand und wenn ich es gekauft hätte zurückgeschickt hätte - die Dame verkauft aber auch erfolgreich bei dawanda...)
__________________
Liebe Grüße
Leonie
Mit Zitat antworten
  #184  
Alt 07.02.2012, 21:56
Chaosmamaxxl Chaosmamaxxl ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.01.2012
Beiträge: 245
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Warum macht man sich mit seinem Hobby selbständig?

Zitat:
Zitat von Fieberlein Beitrag anzeigen
Wenn wir jemandem erzählen würden, was mein Mann und seine beiden Kollegen dem Staat für Geld in den Rachen geschoben haben, dass sie nie mehr wiedersehn, das würd uns keiner glauben. Ich hätt keine Probleme damit, solche Gelder zu fordern, das wäre eigentlich so, als bekäme er sein Geld zurück.
Es sind nicht nur die Leute, die den Staat schröpfen...

Aber letztlich versteh ich das Dilemma. Dennoch find ich nicht, dass man gleich so negativ darüber reden sollte. Manchen Menschen bleibt tatsächlich oft nur der Weg in die Selbsständigkeit , brauchen Kapital aber haben nichts und wenn es ernsthaft angegangen wird, gönne ich es ihnen, dass sie Unterstützung bekommen! Finds schon etwas fies wie hier geredet wird.
Das kann ich mal komplett unterschreiben

Allerdings kann ich auch verstehen, dass einige frustriert sind, wenn sie ihre Finanzen sehen... Gibt halt immer 2 Seiten...
Mit Zitat antworten
  #185  
Alt 07.02.2012, 21:57
dan dan ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.11.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Warum macht man sich mit seinem Hobby selbständig?

@Chaosmamaxxl:

Ich bin nicht gewerblich im Nähgeschäft. Insofern schadet es mir nicht direkt, dass hier in der Stadt tatsächlich für 4 Euro Hosen gekürzt werden. Es erregt leider mein Mitleid - und sorgt dafür, dass ich beim Kurzwareneinkauf beim Änderungsschneider in der Nachbarstraße gelegentlich mal Trinkgeld gebe. (Immerhin ist der nett und besorgt mir auch mal Material, was nicht da ist. Er soll wenigstens nicht auch noch mit mir Minus machen.)

Wenn ich alle Jubeljahre tatsächlich mal etwas verkaufe, was unter Einsatz einer Nähmaschine entstanden ist, dann handelt es sich um Spezialkrempel, der mit einem meiner beiden Gewerbe zu tun hat. Da steht dann nicht das Nähen im Vordergrund, sondern die Nähmaschine wird halt auch mal benutzt, so wie bei anderen Dingen auch mal andere Werkzeuge zum Einsatz kommen. (Und ja, ich schreibe Rechnungen, weise Mehrwertsteuer aus, und überhaupt...)

Was das "Mindestlohn"-Thema angeht, so halte ich einen solchen zwar grundsätzlich für sinnvoll. Er würde im speziellen für Selbständige aber nichts bringen. Und gerade in der Textilbranche findet ja ein guter Teil der Arbeit bei selbständigen Heimunternehmern statt. Insofern würde die Textilbranche von Mindestlöhnen nicht profitieren.

Wesentlich sinnvoller fände ich es, wenn diese ganze Gründungszuschuss-und-Aufstockerei-Klamotte mal wirkungsvoll abgestellt würde. Es nervt nämlich, wenn man als Selbständiger, der den Anspruch an sich selbst hat, ohne staatliche Subventionen auszukommen, ständig mit Leuten konkurrieren muss, die ein sonniges Leben führen können, weil sie a) 3/4 des Lebensunterhaltes vom Steuerzahler in den Ar*** geblasen bekommen, b) das letzte Viertel ihres Finanzbedarfes dann auch noch lässig mit Dumpingpreisen reinfahren können, c) damit preislich seriöse Anbieter regelmäßig auskonkurrieren und d) man diese Schweinepriester dann auch noch mit seinen monatlichen Überweisungen ans Finanzamt subventionieren darf.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
krach bumm - Bücherbord macht sich selbständig zuckerpuppe Boardküche 18 03.07.2011 12:52
Wie macht man eine Pfaff Hobby auf? Heidenbarthel Pfaff 3 26.04.2011 19:02
Wie findet man zu seinem eigenen Stil? liebeslottchen Mode-, Farb- und Stilberatung 94 25.11.2009 12:25
browser macht sich selbständig? madhatter Rund um PC und Internet 1 30.05.2008 16:22
Was macht man hier - "Andere Diskussionen rund um unser Hobby" peterle Andere Diskussionen rund um unser Hobby 1 19.06.2005 23:42


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:52 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,08663 seconds with 13 queries