Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Warum macht man sich mit seinem Hobby selbständig?

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #141  
Alt 07.02.2012, 08:38
Benutzerbild von Scherzkeks
Scherzkeks Scherzkeks ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.03.2002
Ort: Mitte ganz links: Aachen :o))
Beiträge: 17.674
Blog-Einträge: 107
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Warum macht man sich mit seinem Hobby selbständig?

Hallo Ihr Lieben,

ob sich ein Hobby immer "lohnen" muss, finde ich eigentlich schon wieder eine Frechheit
Wenn wir Besuch zu Hause haben, der uns/mich noch nicht so gut kennt, dann wundern die sich häufig über mein kleines Nähzimmer: nur für Dich?
In den ersten Zeiten, nach Kauf meiner (dicken) Janome MC 6500 habe ich auch ohne zögern den Preis selbiger erzählt (damals 1400 EUR),
da ist vielen der Mund länger offen stehen geblieben.
Mittlerweile sage ich nix mehr dazu, nur dass man für gute Maschinen auch schonmal länger sparen kann - kommt besser an
Männer dürfen anscheint Ihre privaten Hobbywerkräume haben, und auch noch mit guten Werkzeugen ausstatten - DAS macht ja Sinn - auch wenn da nur 1mal alle 5 Jahre ein Tisch drin gebaut wird
Warum steht Nähen als Hobby eigentlich immer so in der Rechenschaft sich "lohnen" zu müssen?
Wenn jemand malt - ah und ohs - warum "lohnt" sich das?
Und zum "verdient machen": also jeder der sich ne teure Küche kauft, also nicht die Ikea-Preisklasse, sondern netter,
der muss jetzt am Wochenende direkt für nen Partyservice arbeiten, damit die neue Küche sich lohnt?

Zu nur "Titel-Profis", sonst lässt man es lieber:
ich war gestern bei der ersten Stunde meines Arobic-Kurses.
(Jaja, nicht lachen, war nicht nur schön für mich )
Die Dame die das machte, ist leidenschaftliche Arobic-Trainerin, aber als Hauptberuf Krankenschwester. Sie hat das top gemacht!
Sie erzählte, für sie lohne sich das total, nicht rechnerisch, sondern weil sie damit Leuten den Spass an Bewegung vermitteln kann. Das würde Ihr sehr gut tun.
Ganz ehrlich: das (Spass an Bewegung vermitteln) haben alle ausgebildeten Sportlehrer in meiner ganzen Schulzeit nicht geschafft! Obwohl ich damals immer schlank wie ein Reh war, und gelenkig und und, stand ich immer knapp vor ner 5...
(Ja, und ich werde nächste Woche wieder hingehen - und dann wieder nach Hause kriechen... )

Für mich ist die Welt nicht nur schwarz oder weiss, da gibt es noch viele andere Farben dazwischen.
Was sich für wen lohnt, ob Hobby oder Selbstständigkeit, dass muss doch letztendlich jeder selber entscheiden.
Ich rede jetzt hier nicht von illegalen Dingern oder Schwarzarbeit, oder einfach nur Pfusch verkaufen.
Davon zu leben - komplett - in dem Bereich, ist sicher ganz schwierig und sicher nicht wenig Arbeit.
Ich rate wirklich jedem ganz spitz zu rechnen der dies vorhat und sich wirklich ausführlichst (und nicht nur hier oder ne Woche Internetrecherche) beraten zu lassen.
Aber das gilt für mich für jede Selbstständigkeit, egal in welchem Bereich.

Liebe Grüsse
Silvia
Mit Zitat antworten
  #142  
Alt 07.02.2012, 09:16
Stoffkörbchen Stoffkörbchen ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.06.2008
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 15.403
Downloads: 14
Uploads: 0
AW: Warum macht man sich mit seinem Hobby selbständig?

Silvia, Du hast vollkommen Recht!

Ich denke aber, dass sich dies momentan gerade ändert. Also das mit dem Unverständnis für unser Hobby.
Es ist momentan ein Trend, schaut nurmal in diverse Frauen Zeitschriften. Irgendetwas findet Ihr in Brigitte und Co. zu unserem Hobby.

Und irgendwie ist es ja auch ein Traum: das Hobby zum Beruf machen. Das klingt einfach zu perfekt und war doch schon immer irgendwie Thema. Einige haben sich so verwirklicht, andere hatten eben immer nur diesen Traum wieder andere stellten fest, dass es eben kein Traum ist.

In den heutigen Zeiten wird einem der Schritt zur Selbstständigkeit dank Dawanda und Co. ja auch sehr einfach gemacht. Früher, in den Zeiten vor dem Internet, brauchte man Verkaufsräume und musste sich selbst um potentielle Kunden kümmern. Es wirkt halt verlockender und wesentlich einfacher. Ist ja auch ein ganzes Stück risikominimiert.

Sollen sie es doch alle versuchen... etablieren werden sich die, die besonders gut, einfallsreich und irgendwie anders sind. Und wohl auch eher die, die es als Arbeit ansehen und nicht als Hobby.

Ich für meinen Teil werde einfach nur zuviele Stoffe kaufen und immer mal wieder auf eine teuere Maschine sparen. Einfach für mich um mich zu freuen und weiterhin Spaß an meinem Hobby zu haben.

Aber eines habe ich immer in der Tasche: die Karte, auf der die Internetseite von Dawanda steht.... damit die, die gern was selbstgenähtes hätten, auch ihre Wünsche erfüllt bekommen
__________________
Liebe Grüße Stefanie

Schaut doch mal vorbei: Klamotten aber keine neuen Reste! - Hobbyschneiderin 24 - Forum
Mit Zitat antworten
  #143  
Alt 07.02.2012, 09:55
Benutzerbild von Vanilia
Vanilia Vanilia ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 20.07.2009
Beiträge: 2.045
Downloads: 1
Uploads: 1
AW: Warum macht man sich mit seinem Hobby selbständig?

Ich finde, man muss nicht zwingend den Beruf gelernt haben, um sich selbständig zu machen, vielleicht ist das falsch rübergekommen. Wenn ich etwas kaufe, dann erwarte ich handwerklich ordentliche Arbeit. Und um das zu können, muss man geübt sein und Erfahrung haben.

Im Normalfall arbeitet ein Anfänger ja noch nicht so sauber und ordentlich wie jemand, der das seit 20 Jahren macht. Das ist ja auch gar nicht schlimm, es ist halt so wenn man mit etwas anfängt, wenn man laufen lernt, kann man auch nicht gleich sprinten.

Es wird erst dann schlimm, wenn man sich gnadenlos überschätzt, und alles sofort an den Mann bringen muss.

Jetzt lehne ich mich zwar weit aus dem Fenster, aber: Mir erscheint das "Lohnen" einer Tätigkeit ein deutsches Phänomen zu sein. Ich bin ja multi-kulti aufgewachsen, und in dem Land in dem ich geboren wurde, hat mich noch niemals jemand gefragt, warum ich denn nicht verkaufe was ich herstelle. Ich wurde dort auch noch nie gefragt, ob es sich überhaupt lohnt zu nähen, solange ich Freude daran habe.

Meine Großmutter stickt leidenschaftlich gerne und hat im Haus verteilt wirklich viele bestickte Kissen. Die verschenkt sie gerne, aber verkaufen? Nö... auf diese Idee ist sie noch niemals gekommen, macht sie ja aus Spaß.
Wenn man etwas genäht haben möchte, dann geht man zum Schneider. Dort lässt man sich ausmessen und wählt den Stoff aus und los gehts. In der Innenstadt gibt es nicht nur Kleidergeschäfte, sondern Schneider gehören dort auch ins Innenstadtbild. Ich könnte problemlos drei verschiedene Schneider in der Innenstadt aufzählen.

Ich habe manchmal den Eindruck, dass Handarbeit bzw. Selbstgemachtes in anderen Ländern viel mehr wertgeschätzt wird. Wir morden für Omas Kissen (wundervoll bestickt, aus schweren Daunen).
__________________
LG, Vanilia
Mit Zitat antworten
  #144  
Alt 07.02.2012, 10:13
Friedlinde Friedlinde ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 07.11.2004
Ort: Ammerbuch/ Tübingen im kreativen Chaos
Beiträge: 127
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Warum macht man sich mit seinem Hobby selbständig?

ich habe ein kleingewerbe angemeldet, da ich im auftrag einer freundin (auch mit gewerbeschein) shirts usw.besticke.
als ich jemandem davon erzählte, bekam ich zu hören: das verdienst du bestimmt mords die kohle. hahaha, bisher ist es immer noch ein verlustgeschäft, ich machs aber immer noch gerne und sehe es weiterhin als hobby. außerdem bin ich gerne kreativ und kann unheimlich streß abbauen, wenn ich meine maschinchen rattern lassen kann, obs mir genauso spaß machen würde, wenn ich nähen und sticken MUß, weiß ich nicht. selbstgenähtes als geschenk, findet in meinem freundeskreis reißenden absatz, ist doch auch eine bestätigung fürs ego.
was ich sehr schade finde, dass ein absoluter zickenkrieg herrscht auf dem gebiet der dawandaanbieter und gerade die, die am lautesten schreien, keine ordentlichen agbs usw in ihren shops hinterlegt haben, so. und es ist ja auch keiner gezwungen, bei dawanda einzukaufen. und wenn man es "besser kann" als der shopbetreiber, sollte man sich nicht so darüber auslassen, sondern selber nähen gehn-beruhigt unheimlich die nerven.
viel nähspaß weiterhin
liebe grüße friedlinde :schneider:
Mit Zitat antworten
  #145  
Alt 07.02.2012, 10:22
Benutzerbild von Nähbaerchen
Nähbaerchen Nähbaerchen ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.11.2004
Beiträge: 2.205
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Warum macht man sich mit seinem Hobby selbständig?

Zitat:
Zitat von Scherzkeks Beitrag anzeigen
Warum steht Nähen als Hobby eigentlich immer so in der Rechenschaft sich "lohnen" zu müssen?
Nähen diente jahrzehntelang schlicht und einfach der Entlastung der Haushaltskasse. Das hatte keinerlei Hobbycharakter, sondern war aus der Not geboren, mit mehreren Kindern z.B., finanziell über die Runden zu kommen.

Ich habe selbst mit 17 angefangen zu nähen. Ich wurde auch eines Tages, da war ich ca. 20, von einem Kollegen gefragt, warum ich denn nähe. Ob mein Gehalt denn so niedrig sei, dass ich mir die Kleidung selbst nähen müsse und nicht kaufen könne? Da war kein Raum für den Gedanken, dass nähen mir Spass machen könnte.

Zitat:
Zitat von Scherzkeks Beitrag anzeigen
Davon zu leben - komplett - in dem Bereich, ist sicher ganz schwierig und sicher nicht wenig Arbeit.
Ich rate wirklich jedem ganz spitz zu rechnen der dies vorhat und sich wirklich ausführlichst (und nicht nur hier oder ne Woche Internetrecherche) beraten zu lassen.
Ich denke, dass bei vielen der Kleinstselbständigen nicht der Aspekt "davon leben zu können" im Vordergrund steht. Bei vielen, spez. bei jungen Müttern mit kleinen Kindern geht es wirklich um ein erhofftes Zubrot zum Familieneinkommen oder eigenes Geld zur persönlichen Verfügung.

Dann wird eben auch kein Preis unter wirtschaftlicher Betrachtungsweise kalkuliert. Da sind dann auch 2-3 Euro Gewinn (also nach Abzug der reinen Materialkosten) noch Geld. Es ist mehr als nichts, das ist der Maßstab.

lg Nähbaerchen
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
krach bumm - Bücherbord macht sich selbständig zuckerpuppe Boardküche 18 03.07.2011 12:52
Wie macht man eine Pfaff Hobby auf? Heidenbarthel Pfaff 3 26.04.2011 19:02
Wie findet man zu seinem eigenen Stil? liebeslottchen Mode-, Farb- und Stilberatung 94 25.11.2009 12:25
browser macht sich selbständig? madhatter Rund um PC und Internet 1 30.05.2008 16:22
Was macht man hier - "Andere Diskussionen rund um unser Hobby" peterle Andere Diskussionen rund um unser Hobby 1 19.06.2005 23:42


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:42 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,25205 seconds with 13 queries