Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Eine kleine Knopflochgeschichte......

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 31.01.2012, 21:28
Kristina Kristina ist offline
Benutzerdaten gelöscht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 30.01.2002
Beiträge: 14.868
Blog-Einträge: 6
Downloads: 4
Uploads: 0
Eine kleine Knopflochgeschichte......

.....oder, was sich so alles Service nennt!

Diesen Monat nähen wir ja alle gern Mäntel. Ich auch. Wenn ich hier zu dem MoMo auch nicht gepostet habe, war ich durchaus fleissig. Am Wochenende habe ich meinen Mantel fertig genäht.

Einzig die Knopflöcher fehlten noch.

Irgendwie hatte ich schon die Befürchtung, dass mir meine Maschinen dabei einen Strich durch die Rechnung machen. Und ich hatte recht.

Weder meine Brother NV350 noch die Janome MC6600 waren Willens diesen Job zuverlässig zu erledigen. Besser gesagt, sie verweigerten ihre Dienste komplett. An einen Stofftransport war nicht zu denken.
Ich gebe zu, das Material ist bestimmt nicht ganz einfach, aber die vordere Mantelkante samt Nahtzugaben dürften das eigentliche k.o. Kriterium gewesen sein.

Kein Problem dachte ich mir. Nehme ich doch einfach den Knopflochservice des hießigen Nähladens in Anspruch.

Gestern habe ich dann meinen Freund samt Mantel und detaillierten Instruktionen losgeschickt. Sicherheitshalber habe ich dann im Nähladen noch mal angerufen. Die Dame, die die Knopflöcher näht war nicht da, aber eine Kollegin informierte mich darüber, dass bei ihnen die Knopflöcher auch nur mit einer normalen Haushaltsnähmaschine genäht werden.
In meiner unendlichen Naivität hatte ich doch tatsächlich geglaubt, dass die dort mit einer Knopflochmaschine arbeiten!

Mir war bei dem Gedanken nicht so ganz wohl, und so vereinbarte ich, dass ich heute noch mal anrufe, um mit der Knopfloch-Dame alles zu besprechen.
Auf der einen Seite hatte ich schon die Horrorvision eines ruinierten Mantels vor Augen, auf der anderen Seite dachte ich, wenn die so einen Service anbieten, haben sie noch ein paar Tricks auf Lager, die ich nicht kenne.

Heute telefonierte ich also noch mal, und mußte erfahren, dass es nicht möglich ist in den Mantel Knopflöcher zu nähen. Das Material sei viel zu dick. Außerdem würde ihre Maschine ja nur Wäscheknopflöcher nähen und sowas ginge damit überhaupt nicht.

Erwähnen möchte ich, dass dieses Geschäft vorzugsweise Bernina und Pfaff Maschienen verkäuft. Gern auch in der gehobenen Preisklasse. Ich frage ich nun natürlich, mit welchen Maschinen sie ihren Knopflochservice realisieren. Und was das überhaupt für ein Service sein soll?

Heute Nachmittag habe ich meinen Matel also wieder abgeholt. Mit auf den Weg bekam ich dann noch folgende Information:
Solche Knopflöcher können nur in der Industrie gefertigt werden. Die haben die entsprechenden Maschinen dafür.

Ich habe dann lieber mal nicht gefragt, ob man allen Schnittmusterhersteller per se eine niederträchtige Motivation unterstellen muß. Oder warum sonst jeden Winter jede Menge Mantel-Schnitte in Heften und Schnittkollektionen angeboten werden.

Um die Sache abzukürzen. Mein Mantel hat inzwischen Knopflöcher. Mir ist nämlich eingefallen, dass ich vor Jahren mit einer Jacke das gleiche Problem hatte. Damals habe ich meine 89 Euro Privileg rausgekramt und das 4 Schritte Knopfloch genäht. Hat sie ohne zu murren gemacht. Und das hat auch diesmal wieder funktioniert.

Ob die Industrie auch auf Billig-Privilegs näht?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 31.01.2012, 21:33
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 22.622
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Eine kleine Knopflochgeschichte......

Also ich habe mal in einen super dicken Jeansstoff ein Knopfloch nähen lassen und zwar in der Änderungsschneiderei.

Die hatte auch tatsächlich eine Knopflochmaschine.

(Wobei meine Bernina das auch kann, notfalls nicht mit der Automatik, sondern mit der vier Stufen Technik. Die geht ja immer. )
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Revue de Presse: fait main N° 419 (Décembre 2016)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 31.01.2012, 21:39
Kristina Kristina ist offline
Benutzerdaten gelöscht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 30.01.2002
Beiträge: 14.868
Blog-Einträge: 6
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Eine kleine Knopflochgeschichte......

Auf die Idee einer Änderungsschneiderei bin ich gar nicht gekommen. Werde ich mir aber merken.

Die Janome hat auch ein manuelles Knopfloch. Das funktioniert aber irgendwie nicht richtig. Da werde ich morgen ein extra Thread wegen eröffnen. Heute habe ich keine Lust mehr zu.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 31.01.2012, 21:54
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 22.622
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Eine kleine Knopflochgeschichte......

Meine hat kein explizit manuelles Knopfloch, aber ich kann die Nadelposition und die Raupenbreite ja beliebig einstellen...
(Wobei meine auch noch kein Sensorknopfloch oder so was hat.)
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Revue de Presse: fait main N° 419 (Décembre 2016)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 31.01.2012, 22:47
Benutzerbild von Ika
Ika Ika ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 22.11.2003
Ort: zwischen Rheinfelden und Basel
Beiträge: 16.372
Downloads: 30
Uploads: 4
AW: Eine kleine Knopflochgeschichte......

sobald der Stoff nicht ganz eben ist (Nahtzugaben o.ä.) streiken leider die meisten Haushaltsnähmaschinen.

Ich hätte dir noch einen Tipp gehabt: handgenähte Knopflöcher können auch schön aussehen
__________________
Liebe Grüße
Monika
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Welche von beiden? reicht eine kleine oder doch lieber eine Große? nölke Allgemeine Kaufberatung 4 10.11.2011 08:29
eine kleine Frage viliukija Pfaff 2 12.06.2008 11:51
Eine kleine Schwalbe großziehen? Raaga Freud und Leid 4 16.06.2006 23:44
Suche eine kleine Schnecke andi07 Stickmustersuche 3 16.05.2006 23:06
Suche eine kleine Lok... andi07 Stickmustersuche 5 15.05.2006 10:14


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:52 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,07811 seconds with 13 queries