Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Fragen eines Korsett- und Nürenn00bs

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 30.01.2012, 20:47
Benutzerbild von Rumpelstilz
Rumpelstilz Rumpelstilz ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.04.2005
Beiträge: 15.842
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: Fragen eines Korsett- und Nürenn00bs

Ich finde es ein bisschen bedenklich, dass hier "Korsetttraining" - vor allem von Bonnie Phantasm - völlig unkritisch empfohlen wird.
So, wie sie das beschreibt: 23h tragen (also auch nachts!), über mehrere Tage, nur zum waschen ausziehen, keine Bauchatmung mehr, halte ich es für äusserst ungesund. Das ist etwas völlig anderes als das von Caroline und Tarlwen angesprochene 'öfters mal anziehen'.
Organe irgendwohin quetschen ist nicht gesund, ständig oberflächlich atmen ist nicht gesund. Der Vergleich mit der Schwangerschaft hinkt etwas, da der Körper dafür "gebaut" ist und ausserdem eine Schwangerschaft nicht immer ohne körperliche Schäden (z.B. Spalt zwischen Bauchmuskeln, Schwangerschaftsstreifen, Muskelerschlaffung, ...) ausgeht.
Dazu kommt, dass sich die Muskulatur extrem schnell abbaut. Das kennt jeder, der schon mal einen Gips getragen hat.
Übernimmt das Korsett bestimmte Stützfunktionen - was nach einigen Tagen der Fall sein kann - so bildet sich die Muskulatur rasch zurück. Die Folge können Disbalancen, Schmerzen und Überbelastungen sein.
Bitte aufpassen und nicht falsch verstehen - ich habe auch einige historische Kostüme mit Korsett und ich trage dieses auch einige Male vor einem Anlass. Aber eben halt nicht tagelang.
__________________
Martina
'Children of Winter Never Grow Old'
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 30.01.2012, 21:15
Benutzerbild von Tarlwen
Tarlwen Tarlwen ist offline
Forumsikone
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 19.10.2006
Ort: Tor zur Welt
Beiträge: 4.060
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Fragen eines Korsett- und Nürenn00bs

Ich glaube, wir müssen hier auch zwischen "mäßigem Schnüren zum hin und wieder mal historische Kostüme tragen" und "Kampfschnüren" unterscheiden.

Mit Kampfschnüren meine ich sehr extreme Taillenredution wie es zum Beispiel die Dame hier macht. Das finde ich persönlich auch sehr bedenklich, ist aber eine völlig andere Kiste (incl. den von Rumpelstilz angesprochenen Risiken) als die der Gelegenheitskorsetträger.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 30.01.2012, 21:36
Benutzerbild von mondwicht
mondwicht mondwicht ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.12.2005
Ort: Duisburg
Beiträge: 3.107
Downloads: 10
Uploads: 0
AW: Fragen eines Korsett- und Nürenn00bs

Aloha

Ich bin auch überhaupt gar kein alter Korsett-Hase. Ehrlich gesagt habe ich mein Korsett bisher vielleicht mal 2 Stunden am Stück an (ich nähe unter anderem damit, weil ich zwischendrin ja immer wieder das Oberteil anprobieren muß. Und so, wie ich es schnüre, ist es sehr bequem). Allerdings habe ich auch überhaupt gar nicht den Ehrgeiz 10cm wegzuschnüren (Mal davon abgesehen, daß bei mir zwischen unterem Rippenbogen und Hüftknochen gerade mal 5cm Platz ist. Da bekommt man einfach keine Taille hin, auch nicht, als ich noch dünner war )

Ich bin mit 3-5 cm Taillenreduktion je nach Tagesform zufrieden (und der Effekt ist schon enorm, finde ich. Keine Rollen mehr und alles schön in Form gehalten ) und habe (bin dabei) meine Polonaise für's Nürchen an diese Maße anzupassen. Zuerst das Korsett nähen, dieses anziehen, dann darüber die Maße nehmen und nach diesen die Größe für die Taille auswählen. Und zur Not zwischen den Größen wechseln (wie ich es bei normaler DOB auch mache, da ich obenrum Gr. 46 trage, in der Hüfte aber Gr. 42 ausreicht).

Liebe Grüsse und gutes Gelingen
Julia
__________________
Was ich will, wird wahr - und wenn es geht ein bischen plötzlich!

Mein Album vom Anfänger-Patchwork-RR

Mein aktueller UWYH, mein Shirt-WIP, mein unvollendeter, unendlicher Nürchen-WIP

Gewinnerin des Schlußpfiff-Nähmaus-WM-Contests Juni/Juli 2010
Gewinnerin des Oktober 2010 Contest: alles für die Küche
Gewinnerin des Mai 2012 Contest: Mut zur Farbe
Nähmaus des Monats März 2015: wir locken den Frühling
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 30.01.2012, 21:59
Bonnie Phantasm Bonnie Phantasm ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.07.2011
Beiträge: 303
Downloads: 0
Uploads: 2
AW: Fragen eines Korsett- und Nürenn00bs

Zitat:
Zitat von Rumpelstilz Beitrag anzeigen
Ich finde es ein bisschen bedenklich, dass hier "Korsetttraining" - vor allem von Bonnie Phantasm - völlig unkritisch empfohlen wird.
So, wie sie das beschreibt: 23h tragen (also auch nachts!), über mehrere Tage, nur zum waschen ausziehen, keine Bauchatmung mehr, halte ich es für äusserst ungesund.
Ich möchte vorsichtig und höflich auf zwei Sachen hinweisen.

Erstens, ich habe moderates Korsetttraining empfohlen (10cm sind äußerst moderat - aber, wie sowohl von mir als auch von anderen gesagt, kommt es da sehr auf die Körpermasse an!).
Das hat nichts mit dem von Tarlwen angeführten Tight Lacing zu tun, sondern nur damit, daß sich Körper und Korsett aufeinander einstellen.

Zweitens, unsere Vorfahrinnen von grob geschätzt 1840 bis ~1915-20 waren weder Masochistinnen noch alle totkrank. Und die haben ihre Korsetts teilweise ab dem Alter von 3-4 Jahren getragen.
Auch hier rede ich nicht vom Tightlacing, wie beispielsweise Elisabeth von Österreich es (recht offensichtlich) betrieben hat. Die Durchschnittsfrau dieser Zeit hat über JAHRZEHNTE im Schnitt 10-15cm weggeschnürt.

Ich denke, historisches Korsettragen ist vergleichbar mit Absätzen an Schuhen.
Da gibt's welche, die tragen keine Absätze. Das waren die, die so locker schnürten, daß immer noch irgendwie was zwischen Korsett und Körper passte. Ja, die gab's.
Dann gibt's welche, die tragen so bis 5cm Absatz. Das sind die moderaten Durchschnittsfrauen, die ich grade schon erwähnte.
Und dann gibt's welche, die tragen 10-11cm Stilettos. Das sind die historischen Tightlacer.

Und nun rate, von welcher der drei 'Gattungen' in ~100 Jahren am Meisten gesprochen werden wird; und sei's nur deswegen, weil's diese Gattung ist, die in sämtlichen Modezeitschriften abgebildet wird...?

Zitat:
Organe irgendwohin quetschen ist nicht gesund,
Richtig, und dewegen benutzte ich auch den Ausdruck "langsam verlagern". "Quetschen" tut man nämlich dann, wenn man sich hinstellt und von Anfang an versucht, à la Mammie und Scarlett zu schnüren. Das tut dann auch weh, und das kann auch Schäden verursachen. Ein über mehrere Tage angelegtes moderates Schnüren, wie ich es beschrieben habe, aber nicht.

Zitat:
ständig oberflächlich atmen ist nicht gesund.
"Oberflächlich"? Das schrieb ich nicht. Ich schrieb "zur Brust hin atmen, nicht in den Bauch".

Zitat:
Der Vergleich mit der Schwangerschaft hinkt etwas, da der Körper dafür "gebaut" ist und ausserdem eine Schwangerschaft nicht immer ohne körperliche Schäden (z.B. Spalt zwischen Bauchmuskeln, Schwangerschaftsstreifen, Muskelerschlaffung, ...) ausgeht.
...wobei Du vergisst zu erwähnen, daß eine Verdrängung der Organe durch ein Kind viel stärker ist (lies: stärker verdrängt) als eine moderate Korsettschnürung.
Übrigens kann ein Korsett helfen, Schwangerschaftsstreifen zumindest zu verkleinern; das aber auch nur so am Rande.

Zitat:
Dazu kommt, dass sich die Muskulatur extrem schnell abbaut. Das kennt jeder, der schon mal einen Gips getragen hat.
Ein Korsett ist KEIN Gips. Im Korsett kann man sich noch bewegen. Solltest Du Dich in Deinem Korsett nicht zumindest moderat bewegen können, ist es falsch konstruiert.
Obwohl ich zugeben muß, daß 5-10 Situps in der "freien Stunde" beim Korsetttragen täglich auch nicht schaden
__________________
~*~ She who dies with the most fabric wins! ~*~

Geändert von Bonnie Phantasm (30.01.2012 um 22:05 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 31.01.2012, 17:02
Nachtschattengewächs Nachtschattengewächs ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.01.2012
Beiträge: 14.904
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Fragen eines Korsett- und Nürenn00bs

Ohje,da hab ich ja ne Diskussion losgetreten.
Also Dauerkorsett-trägerin kann ich garnicht werden,da ich in meiner Freizeit auch renoviere und für die Verrenkung ein Korsett nun zu sehr stützt.
Das mit dem Übungstragen ist an sich eine gute Sache (mach ich ab und an auch,vor allem wenn ich mir das Kreuz mal wieder verdreht hab),sonst kippt man beim ersten länger Tragen ,auch nur ein klein wenig geschnürt um.
Ich denke ich kann auch mit dem wenigen "Speck-in-Form-bringen"leben,welches mir bequem ist( hab nachgemessen sind 4-5cm,ich denke das ist auch ok)
Denn das denke ich ist doch die Hauptsache heutzutage,daß es neben gut aussehen auch bequem sein sollte.Schließlich sind wir emanzipiert genug nicht mehr übertriebenen Schönheitsidealen nachhetzen zu müssen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Korsett für Anfänger? Fragen über Fragen... Lissje Dessous 23 16.03.2010 16:20
Begeisterung und viele Fragen eines Anfängers ugiwaza Maschinensticken: Software und Digitalisieren - allgemeine Fragen 11 27.11.2009 13:17
Fragen zum Korsett Stuck Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen 10 29.10.2008 23:54
Fragen zum Korsett Stuck Fragen zu Schnitten 17 13.07.2007 19:10
Korsett(schnitt)fragen Emaranda Schnittmustersuche Damen 4 19.05.2005 16:20


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:41 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,10054 seconds with 14 queries