Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


WIP: Bestickte Rokoko-Herrenkappe oder: Maschinenimitation von Handstickerei

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 24.01.2012, 08:17
spring spring ist offline
Hat Schrank aufgestellt
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 23.05.2005
Beiträge: 1.692
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: WIP: Bestickte Rokoko-Herrenkappe oder: Maschinenimitation von Handstickerei

Absolut faszinierend, da soll doch mal einer sagen Nähen sei ein altbackenes Hobby, was Computer doch beim Sticken alles anrichten können, super. Sehr spannend zu sehen, wenn man mit Stickmaschinen und Digitalisieren sonst nichts am Hut hat, was da so möglich ist.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 24.01.2012, 08:45
Bonnie Phantasm Bonnie Phantasm ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.07.2011
Beiträge: 303
Downloads: 0
Uploads: 2
AW: WIP: Bestickte Rokoko-Herrenkappe oder: Maschinenimitation von Handstickerei

Dankeschön!

Ich habe meinen Seidentaft "orten" können.
Den werde ich jetzt erstmal in kaltem Wasser wässern (damit der Beschenkte nachher kein Wasserfleckenproblem bekommt, wenn es mal regnet und um Einlaufen bei Regen oder Wäsche schon mal großflächig auszumerzen...), dann trocknen und heiß :buegeln: (ebenfalls, um späteres Einlaufen zu vermeiden und auch, um die durch den teilweise ausgewaschenen Seidenleim im Taft verlorene Steifigkeit des Taftes wieder herzustellen).

Wasserflecken sind auf Seidentaft immer gern ein Problem, wenn der Taft vorher nicht gewässert wurde, weil an der Stelle der noch in der Seide vorhandene Seidenleim an die Ränder des Tropfens, der auf den Stoff gefallen ist, verdrängt wird und da nach dem trocknen einen unschönen Rand hinterläßt.

"Wässern" bedeutet im übrigen nichts anderes, als den Taft FLACH in eine Badewanne zu legen und etwa 5 Minuten kaltes Wasser drüberlaufen zu lassen. Das wäscht den Seidenleim zum größten Teil aus, so daß Wasserflecken kein Problem mehr darstellen (eben weil der Seidenleim, der diese Flecken erzeugt, größtenteils nicht mehr vorhanden ist).
Den Taft flach (=ohne Knicke!) auslegen deswegen, weil Seidentaft so dicht gewebt ist, daß er "Staubfalten" bekommt, wenn man ihn im nassen Zustand knickt.

Staubfalten wiederum sind Falten, an denen Teile der Seidenfäden (durch die stramme Webung) gebrochen sind, so daß sie sich nicht komplett ausbügeln lassen - es bleibt immer eine 'staubig' aussehende Linie zurück.
Im normalen Leben ist das am Besten mit Haarspliss vergleichbar; der ja da, wo er entsteht, auch einen 'staubig-grauen' Eindruck am Haar hinterlässt.
Tatsächlich ist der Vergleich mit Spliss sogar außerordentlich gut, weil Seide ja nichts anderes ist als Haar (also eine Eiweißfaser).

Hätte ich jetzt mehr zu tun als ein Käppchen, wie beispielsweise ein komplettes Kleid, und daher zuviel Stoff, um ihn knicklos in einer haushaltsüblichen Badewanne zu wässern, würde ich ihn übrigens am Stück in eine Reinigung schleppen und darauf bestehen, daß er zweimal hintereinander gereinigt wird; das hat in etwa denselben Effekt wie wässern.

Ich glaube, heute nachmittag kann ich dann wohl mit dem Aussticken beginnen und hier wieder weiter vermelden.

Übrigens, falls Fragen da sind... her damit. Ich beiße nicht... fest
__________________
~*~ She who dies with the most fabric wins! ~*~

Geändert von Bonnie Phantasm (24.01.2012 um 08:57 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 24.01.2012, 19:03
Bonnie Phantasm Bonnie Phantasm ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.07.2011
Beiträge: 303
Downloads: 0
Uploads: 2
AW: WIP: Bestickte Rokoko-Herrenkappe oder: Maschinenimitation von Handstickerei

So,
ich habe die ersten zwei oberen Kappenteile ausgestickt.

Zwei deswegen, weil ich die Stickereien für zwei auf einmal (unter Berücksichtigung der Schnitteile, natürlich...) auf dem 26x16-Rahmen der SuperGalaxie 3100D anordnen konnte; und wenn ich die Wahl habe, ob ich einen großen Rahmen für mehrere oder einen kleinen Rahmen für ein Muster nehmen soll, entscheide ich mich eigentlich immer für den großen Rahmen und mehrere Muster.

Eine kleine Änderung gab es noch. Nachdem ich den Taft gewässert und zum Trocknen aufgehängt hatte, ist mir noch ein gutes Stück eines alten, gewässerten Seidenduchesses in die Hände gefallen.
Den Duchesse habe ich wohl mal heiß gewässert, das heißt, er hat sich auch ein bisschen zusammengezogen, was ihm eine ganz leicht 'geribbte' Oberfläche gegeben hat. Außerdem glänzt er kaum noch. Das hat ihn spontan zur ersten Wahl für den Kappenstoff gemacht, denn das Original ist ja auch aus geribbter Seide.
(Anders gesagt - nix Seidentaft, sondern Seidenduchesse mit leicht geribbter Optik!)

Hier nun die Bilder vom ersten Aussticken. Die Stickerei der beiden Teile hat übrigens 25.296 Stiche, und das Aussticken dauert (-...laut Stickmaschine...) 78 Minuten, mit auf 350 Stiche / Minute heruntergeregelte Geschwindigkeit. Das deshalb, weil sich einige Felder ja doch sehr überlappen, was bei hohen Geschwindigkeiten die Gefahr des Fadenbruches erhöht.











Ich muß morgen noch mal ein besseres Bild bei Tageslicht machen. Mit Blitz sieht das irgendwie grell aus.
Offensichtlich dürfte sein, daß ich zwischen einigen Farben vergessen habe zu fotografieren
Es ist glaube ich auch gut zu sehen, daß ich schon bei den beiden gemeinsam ausgestickten Teilen Farbvariationen eingebaut habe (durch einfachen Austausch von Farben auf dem jeweils anderen Teil).

Ach ja, auf einigen Fotos ist (zum Teil teilweise) eine Garnrolle zu sehen. Die steht da, damit meine Kamera beim Fotografieren eine schwarzweiß-Referenz hat, an der sie die nötige Belichtung messen kann.
Die Farben werden übrigens am Besten auf dem letzten Bild wiedergegeben.

Mal sehen, ob ich heute abend noch Lust habe, die anderen beiden oberen Kappenteile auszusticken, oder ob ich das morgen mache
__________________
~*~ She who dies with the most fabric wins! ~*~

Geändert von Bonnie Phantasm (24.01.2012 um 19:09 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 24.01.2012, 19:15
Bonnie Phantasm Bonnie Phantasm ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.07.2011
Beiträge: 303
Downloads: 0
Uploads: 2
AW: WIP: Bestickte Rokoko-Herrenkappe oder: Maschinenimitation von Handstickerei

Hier nochmal eine Nahaufnahme von einem der Kappenteile. Im Original ist dieses Teil 10x11cm groß. Man sieht die Federstiche und die beabsichtigte leichte Unregelmäßigkeit recht gut.


__________________
~*~ She who dies with the most fabric wins! ~*~
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 24.01.2012, 19:37
Benutzerbild von Tarlwen
Tarlwen Tarlwen ist offline
Forumsikone
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 19.10.2006
Ort: Tor zur Welt
Beiträge: 4.074
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: WIP: Bestickte Rokoko-Herrenkappe oder: Maschinenimitation von Handstickerei

Sieht sehr schön aus!
Was hast du für ein Garn benutzt?
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
WIP Bestickte Krabbelschuhe 2nut Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 151 29.01.2013 12:17
WIP von Anfängerin, Shirt ENNA von FM, wer macht mit oder hilft? Heublume Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 46 04.08.2010 20:55
Ein Fantasy-Rokoko-Dingens-Kleid, WIP Myriad Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 48 02.07.2008 12:51
Fragen zum Rokoko-Korsett von marquise.de Drucilla Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 0 20.04.2006 11:15
Handstickerei mit der Nähmaschine ennertblume Maschinensticken: Handhabung und Verarbeitung 30 16.11.2005 00:20


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:50 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,09391 seconds with 13 queries