Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Warum müssen Stoffe günstig sein ?

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 22.01.2012, 13:33
Isebill Isebill ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.11.2004
Beiträge: 3.018
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Warum müssen Stoffe günstig sein ?

@Scherzkeks:

Auch wenn das keinen was angeht und ich die Frage ziemlich indiskret finde:

Ja, das habe ich.

Zwar ging es nicht um Kinderschuhe, sondern um Schuhe für mich selbst, und meine Füsse wachsen ja nicht mehr, trotzdem kann ich nicht barfuß gehen.

Ich habe gelernt mit einem sehr sehr kleinen Budget über die Runden zu kommen. Dass ich das geschafft habe, war eine Erfahrung fürs Leben. Ich habe noch gelernt, Zeitschriften mit Freundinnen zu tauschen, den Tee in der Thermoskanne mit zunehmen, Schnitten zu schmieren, mal ein Kleidungsstück auszuleihen, Bücher nur aus der Bücherei, Papier beidseitig beschreiben, genau zu prüfen, welche Einladung ich überhaupt annehmen kann, weil Fahrtkilometer und Gastgeschenk sich summieren...

Ich behaupte, Du wirst kaum jemanden finden, der so gut sparen kann, wenns sein muss. Nicht umsonst habe ich 25 Jahre auf einer alten Pfaff genäht, als andere längst Turbomaschinen hatten.

(Es muss nicht mehr sein. Das habe ich aber ganz alleine geschafft.)

Wir sind hier aber in einem Hobby- und nicht in einem Geldsparforum. Und fürs Hobby spare ich nicht.

Nowak hat natürlich recht, ich würde nicht so viel nähen, wenn ich nicht so günstige Quellen hätte. Aber "viel nähen" ist ja kein Wert an sich, oder ?

I.
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 22.01.2012, 13:36
Benutzerbild von Aficionada
Aficionada Aficionada ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.10.2005
Beiträge: 14.939
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Warum müssen Stoffe günstig sein ?

Zitat:
Zitat von Dimmalimm Beitrag anzeigen
Ich bin ganz neu hier und setze bloß ein Lesezeichen.
Falls man die Beiträge auch anders merken kann, freue ich mich über einen Hinweis.
Hallo Dimmalimm, oben in der grünen Leiste über dem Thread gibt es den Reiter "Themenoptionen". Wenn du das Menü aufklappst kannst du den Menüpunkt "Dieses Thema abonnieren" anklicken.
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 22.01.2012, 13:51
Benutzerbild von benzinchen
benzinchen benzinchen ist offline
Forumsikone
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.11.2004
Beiträge: 14.869
Downloads: 9
Uploads: 0
AW: Warum müssen Stoffe günstig sein ?

würdet ihr sagen, dass billige stoffe generell schrott sind und leute die sich keine qualitätsstoffe leisten können, das nähen besser sein lassen sollten?
ich persönlich kann schon verstehen, dass nicht jeder viel geld für stoffe ausgeben kann.

und wenn ich zwischen aldi-fleisch für meine gäste od. keine gäste einladen, weil ich mir den metzger nicht leisten könnte, entscheiden müßte, fände ich aldi-fleisch die bessere alternative.
kommt für mich persönlich aber nicht in frage, denn ich arbeite ja in einer supermarkt metzgerei, die aber sicher für manche auch nicht
das non plus ultra wäre, denn besser und hochwertiger geht meistens.

wir sind hier eine sehr große gemeinschaft und leben in ganz unterschiedlichen verhältnissen, ich glaube man kann hier seine eigenen maßstäbe nicht unbedingt auf andere übertragen.

eine gutverdienende juristin mit erwachsenen kindern hat bestimmt andere mittel zur verfügung, als eine allein erziehende mutter mit 3 kleinen kindern.

ich denke auch, dass jemand, der 30jahre näherfahrung hat, da eine andere einstellung hat, als jemand der gerade erst mit nähen anfängt.
bei letzteren ist die hemmschwelle bestimmt größer, aus angst den teuren stoff zu verhunzen, als bei einer hs mit erfahrung.

und auch die ts kauft schon gerne mal ganz billig ein, wie der beitrag aus einem alten thread zeigt.

Zitat:
Alt 05.01.2009, 09:54
Isebill Isebill ist offline
Kann beim Einrichten helfen
Sterne für Mitgliedschaft:

Registriert seit: 03.11.2004
Beiträge: 2.650
Downloads: 0
Uploads: 0


Die billigsten Jerseys kaufe ich bei meinem Händler für 1.20 EUR der Meter - Konfektionsreste - die Konkurrenz will regulär immer 10 EUR, der andere Händler 4.80 EUR. Neulich hatte er Ware für 6.80 EUR, das Shirt habe ich schon 6 mal gewaschen und Fall und Druck sind noch wie vom Proberest.

Soll der Jersey mal teurer sein als 12 EUR, dann hat er was besonderes und zwar entweder Wolle oder Seide oder Glitzerfäden drin und das ist dann evtl. heikel.

Gruss Isebill
ich gehe gerne auf stoffmärkte und kaufe dort sehr gerne ein.
sowohl günstige stoffe als auch stoffe im mittleren preissegment.
ich sehe dort jedesmal unmengen von leute, die dort stoffe kaufen und nicht nur die teuren.

ich würde mir wünschen, dass auch diese leute mal, in so einem thread wie diesem hier, den mund aufmachen und sich nicht abschrecken lassen von denen, die anders denken.

es gibt ja kein richtig od. falsch, auch wenn es leute gibt die uns ihre meinung unbedingt als die allein gültige einreden möchten.

also bitte ihr billig/preiswert/günstig - stoffkäufer,
ran an die tastatur und schreibt mal eure meinung.

und keine angst, es wird keiner hier gefressen, für eine andere, als die hier vorherrschende meinung - auch wenn man manchmal so den eindruck hat.

die meinung von den 20 hanserln, die immer wieder in solchen threads schreiben (dazu zähle ich mich auch) ist eigentlich bekannt.

die meinung von andersdenkenden fände ich interessant.

die frage ist ja auch:
warum müssen stoffe günstig sein?

und nicht umgekehrt:
warum sollten stoffe nicht günstig sein?

das ist meine persönliche sicht der dinge.

gruß
benzinchen
__________________
jeder für sich - gott für uns alle
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 22.01.2012, 13:54
Stoffkörbchen Stoffkörbchen ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.06.2008
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 15.403
Downloads: 14
Uploads: 0
AW: Warum müssen Stoffe günstig sein ?

Ganz einfach, weil ich kein Geld zu verschenken habe!

Aber egal wie günstig ein Stoff ist, er muss mir gefallen damit ich ihn kaufe.
Wobei ich Klamottentechnisch nur für den kleinsten nähe und da käme es mir partout nicht in den Sinn auch nur 25€ für einen Meter Stoff zu bezahlen. Im Schnitt trägt er die Klamotten maximal eine Saison.

Unifarbende Jerseys z.B. kaufe ich eigentlich nur in Ü-Paketen. Die kosten dann nur ein paar wenige Euro pro Meter. Aber die Qualität ist gut und ich kann die grobe Farbrichtung bestimmen.

Kaufe ich allerdings Patchworkstoffe, dann nur von namenhaften Herstellern und die Kosten. Ich freue mich aber auch da total über Schnäppchen und kaufe dann auch mal den ein oder anderen, den ich gerade eigentlich nicht brauche.

Generell finde ich solche Fragestellungen aber grenzwertig! Jede von uns hat völlig andere Grundlagen. Sei es von den Fertigkeiten als auch vom Lebensumstand her.

Eine alleinerziehende Mutter von 4 Kindern z.B. die gerade arbeitslos ist wird ganz dolle nach dem Preis schauen! Wenn sie schon Geld für Stoffe ausgibt.
Die Unternehmers-Ehefrau jedoch wird nach Paris fahren um nur das beste Tuch zu kaufen....

Sollten wir die erste jetzt abwerten, weil sie ständig und permanent günstig einkauft???
__________________
Liebe Grüße Stefanie

Schaut doch mal vorbei: Klamotten aber keine neuen Reste! - Hobbyschneiderin 24 - Forum
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 22.01.2012, 14:02
Benutzerbild von fusselmieze
fusselmieze fusselmieze ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 07.12.2007
Ort: K-Town
Beiträge: 14.882
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Warum müssen Stoffe günstig sein ?

Zitat:
Zitat von Isebill Beitrag anzeigen
Meine Lieben (wenn ich das überhaupt noch schreiben darf !!),
Darfst du! (ich weiß, du hast es nicht so mit den Smileys, aber der musste jetzt sein.)

Zitat:
Zitat von Isebill Beitrag anzeigen
Hat der Stoff also die falsche Farbe oder eine unangenehme Eigenschaft, kostet aber nix, würdet Ihr ihn dann auch verarbeiten ?
Niemals. Den würde ich nur nehmen wenn ich gerade Stoff für ein Probemodell benötigen würde, dass im Anschluss an das Experiment sowieso in der Tonne landen würde.

Zitat:
Zitat von Isebill Beitrag anzeigen
Aber ein billiges Lümpchen kann kein schönes Gewand werden, weswegen ich auch für noch so umsonstige geschenkte Stoffe nicht eine einzige Stunde investieren würde, wenn ich mir den Stoff nicht auch zu handelsüblichen Preisen kaufen würde.
Genauso sehe ich das auch. Mir ist mittlerweile meine Zeit zu schade um mich mit faulen Kompromissen rumzuschlagen. Deshalb bin ich ziemlich schmerzbefreit was Stoffpreise angeht. Wobei ich da weniger eine Obergrenze pro Meter habe sondern eher eine Obergrenze für das ganze Projekt.
Mein teuerster Stoff bisher war ein Mantelstoff für knapp 60 Euro / m, macht dann für die 4m, die ich gekauft habe 240 Euro. Plus Futter für 45 Euro und Knöpfe für 14 Euro. Nunja, für einen guten Mantel müsste man soviel wohl auch ausgeben.

Ich nähe schon 30 Jahre und habe in der Zeit auch schon viel Lehrgeld bezahlt. Als Schülerin und Studentin hatte ich sehr wenig Geld und war auch immer auf der Suche nach günstigem Stoff. Damals fingen die 'teuren' Stoffe für mich bei 10 DM pro Meter an. Aber zu den Zeiten habe ich so viele Reinfälle erlebt: schwarze Sweatjacke genäht, nach dreimal Waschen sah sie so verwaschen aus, dass ich sie nur entsorgen konnte, die Blusen sahen auch oft schon nach kurzer Zeit aus als wären sie mehrere Jahre alt, etc. Auf so Erfahrungen habe ich heute einfach keine Lust mehr. Wenn mir ein Stück gelungen ist möchte ich auch gerne länger was davon haben.

Viele Grüße,
Karin
__________________
Der Körper sollte der Maßstab für die Kleidung sein, nicht umgekehrt!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Warum sind Nähmaschinen in England so günstig? vintoria Händlerbesprechung 49 17.01.2011 19:30
Müssen Ösen nickelfrei sein? (gewerblich) Caroline Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen 17 07.03.2008 21:16
Leute müssen verrückt sein! 4xJ Händlerbesprechung 21 12.11.2007 13:23
Kann Walk wirklich so günstig sein? *melli* Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 28 14.12.2005 14:12


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:20 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,13961 seconds with 13 queries