Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Vionnet 1922

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 15.01.2012, 19:09
Benutzerbild von Sew
Sew Sew ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 07.09.2002
Ort: Frankfurt/Main
Beiträge: 3.400
Blog-Einträge: 8
Downloads: 2
Uploads: 0
WIP: Flapper-Dress nach Vionnet von 1922

Hallo zusammen,

eigentlich habe ich noch einen Langzeit-WIP offen...
Aber weil Samt sich sooo langsam mit der Hand näht und ich einen aktuellen Anlass habe, schiebe ich nochmal einen kurzen (und hoffentlich erfolgreichen) WIP dazwischen.

Seit einem Jahr mache ich mit dem besten aller Männer einen Lindy-Hop-Kurs, also Tanz nach Swing-Musik.

Im Oktober waren wir in diesem Zusammenhang bei einer Feier der Boheme Sauvage in Wiesbaden.
Weil wir uns kurz entschlossen hatten, habe ich ein altes Kleid im Stil der 30er getragen. Es hat aber den kritischen Augen der Door-Bitch standgehalten und wir hatten viel Spaß bis Nachts um drei...

Die nächste Boheme steht in März vor der Tür und diesmal habe ich noch etwas Luft zum Nähen.

Weil das Motto eher auf die 20er ausgelegt ist, möchte ich zum ersten Mal ein entsprechendes Flapper-Kleid nähen.

Im Fundus habe ich noch die Fashion-Bibel, dazu ein Buch zu Madeleine Vionnet (danke, Tini!)
In beiden ist ein schwarzes Fransenkleid zu finden, zu dem im Vionnet-Buch auch ein Schnittschema und eine Anleitung angezeigt ist.







Vorgehensweise:
  • Schnitt etwa 1:4 vergrößern und aus leichtem Nessel ein Testobjekt nähen
  • Schnitt auf eigene Maße vergrößern
  • Schwarzen Crepestoff und Fransen kaufen
  • Originalgröße nähen
  • Haare ondulieren und Sapß haben

Eigentlich gar nicht so schwer.
Das Problem wird die Gradierung auf meine Maße, hier hoffe ich vom Nessel her halbwegs brauchbare Werte für Brust und Taillenmaße zu finden, so daß ich ein vernünftiges Mittelmaß zwischen Sack und Preßwurst hinbekomme.

Geändert von Sew (15.01.2012 um 22:03 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 15.01.2012, 19:18
Benutzerbild von Aficionada
Aficionada Aficionada ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.10.2005
Beiträge: 14.939
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Vionnet 1922

Oh wie klasse, Sew! Du überrascht doch immer wieder!

Das Betty Kirke Buch habe ich auch und blätter immer mal wieder bewundernd darin, aber umgesetzt habe ich bislang noch nichts. Umso mehr bin ich gespannt auf deine Umsetzung des Fransen-Kleids.

Lieben Gruß,
Aficionada
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 15.01.2012, 19:24
sanvean sanvean ist offline
Benutzerdaten gelöscht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.06.2009
Ort: Hanau
Beiträge: 3.180
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Vionnet 1922

Über diese Veranstaltung bin ich auch schon gestolpert und nun ein WIP dazu, herrlich ! Vielen Dank liebe Sew und ich schaue sehr gerne zu.

Wenn ich meinen Mann nur dazu überreden könnte, das wäre etwas

Liebe Grüße
Susanne
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 15.01.2012, 19:26
sanvean sanvean ist offline
Benutzerdaten gelöscht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.06.2009
Ort: Hanau
Beiträge: 3.180
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Vionnet 1922

Zitat:
Zitat von Aficionada Beitrag anzeigen
Das Betty Kirke Buch habe ich auch und blätter immer mal wieder bewundernd darin,
Ich leider (noch) nicht, es ist eines von denen, die auf meiner Liste ganz oben stehen.

Liebe Grüße
Susanne
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 22.01.2012, 17:35
Benutzerbild von Sew
Sew Sew ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 07.09.2002
Ort: Frankfurt/Main
Beiträge: 3.400
Blog-Einträge: 8
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Vionnet 1922

Los geht's!

Zuerst habe ich mir den Schnitt im Copyshop auf 400% vergrößern lassen.


Das erste Nessel habe ich dann aus Baumwolle zugeschnitten.
Die Oberteile im schrägen Fadenlauf, dazu das Rockteil in 6-facher Ausführung. Im Original kommt noch ein Besatz aus Chiffon an die Rockteile, dies habe ich mir beim Nessel erspart:


Laut (minimalistischer) Anleitung wird in die Unterkante der Oberteilnaht immer eine Doppelfalte gelegt:


Dann werden die Rockteile in "Treppchen" aufeinander gelegt und in L-Form zusammenngesteppt. Dabei liegt die Außenkante eines Teils auf der Linie "G" darunter.


Das macht man dann mit allen Teilen:


An dieser Stelle hatte ich den Eindruck, dass irgendwas nicht stimmt.
So sieht das einzelne Rockteil aus:


Es soll an der Bruchlinie umgeklappt werden:


Bei meinen Rockteilen war das aber nicht möglich, weil die umzuklappenden Teile alle innen lagen...
Dann habe ich den Rock einfach umgedreht - und schon passt es wieder.


An den umgeklappten Besätzen wird noch die Kante nach innen gebügelt (und später mit Fransen dekoriert).


Dann habe ich den oberen Saum des Rockes zusammengefasst und den Rock zu einer Röhre geschlossen.


Der Rock ist dadurch geschlossen, hat durch die Belege aber frei schwingende Teile.


Um das Oberteil anzunähen, habe ich dessen Unterkante mit kurzen Stichen gesichert und dann an den Ecken eingeschnitten.


Dann habe ich die Nahtzugabe nach innen gebügelt.


Das Oberteil habe ich auf den Rock gesteckt und aufgesteppt. Später würde ich diese Naht lieber unsichtbar per Hand nähen, damit es schöner aussieht.


Die Schulternähte werden nur an den Spitzen geschlossen, die Ärmel bleiben an den Seiten offen.
Das muss ich mir am Nessel in Originalgröße genauer ansehen, allzu kokett wollte ich mich doch nicht geben.

Nessel fertig:


Maße:
Länge: 41 cm
Länge Oberteil:ca. 15 cm
Umfang in Achselhöhe: ca. 50 cm
Umfang in (?) Hüfthöhe: ca. 60 cm

Eigentlich ist der Schnitt sehr genial, weil er in der Linienführung kaum nachvollziehbar ist.
Im Moment scheint er mir noch sehr sackig zu sein, aber ich bin auch nicht sicher, wie ich das Oberteil elegant verschlanken kann.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:23 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,13760 seconds with 12 queries