Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Handnähen von Tricotstoff (Velokleider)

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 03.06.2005, 01:01
Roger Roger ist offline
Neu im Forum
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.06.2005
Beiträge: 1
Downloads: 0
Uploads: 0
Handnähen von Tricotstoff (Velokleider)

Hoi zäme,

Eine Tasche an meinen Veloklamotten ist halb abgerissen. Entweder neu kaufen (teuer) oder "selbst ist der Mann". Nur... es handelt sich um stark dehnbaren Tricotstoff, der sich zusammenzieht, wenn ich die Tasche wieder anzunähen versuche.

Kennt jemand einen Trick, wie man am besten solche Stoffe mit Nadel und Faden nähen kann?

Merci & Gruss

-- Roger
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 03.06.2005, 01:20
Benutzerbild von Lumi
Lumi Lumi ist offline
Hat Schrank aufgestellt
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.03.2005
Ort: Schwarzwald
Beiträge: 17.486
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Handnähen von Tricotstoff (Velokleider)

Also, ich gehör hier bestimmt nicht zu den Profis, aber mein Gedanke wäre Nähma, kleiner Zickzack und so festhalten wie es nachher sein soll. Oder noch besser: feststecken. Aber vielleicht kann man da auch was mit Elastik-Faden machen?

Grüße
Birgit
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 03.06.2005, 11:06
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 18.209
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Handnähen von Tricotstoff (Velokleider)

Das könnte schwierig werden...

Die Frage ist: soll es hinterher noch elastisch sein, sich die Naht also mitdehnen? Oder soll man die Reparatur hinterher nicht sehen?

Das Problem ist, daß der normale Steppstich, der hinterher wie einer gerade Linie aussieht, sich nicht dehnt, auch nicht, wenn man ihn von Hand näht. Wenn es nur ein paar Stiche sind, ist es relativ egal, aber wenn es mehr ist, kann es halt sein, daß dann beim nächsten Mal der Stoff durchreißt. Wenn der Stoff gute Rücksprungeigenschaften hat (bei Sportstoffen oft der Fall), spricht wenn du ihn dehnst zieht er sich gut wieder in seine ursprüngliche Form zusammen, dann kann man ein bißchen tricksen, indem man beim Nähen den Stoff dehnt und den Nahfaden nicht so fest anzieht. Aber nicht so locker, daß es beim zusammengezogenen Stoff Schlaufen gibt. Ultradehnbar wird die Naht so aber auch nicht.

Alternativ kannst du Hexenstich verwenden, der ist deutlich dehnbarer, man sieht es aber, der sieht ganz anders aus.

Zur Nähtechnik selber würde ich es mit den feinsten Nadeln versuchen, die ich bekommen kann. Dazu feines Nähgarn, 120er, wie man es oft als Overlockgarn findet. Und dann darauf achten, daß du den Stoff beim nähen nicht kaputtmachst, sonst bekommt er Laufmaschen.

Es gibt auch Jerseynadeln mit abgerundeter Spitze, wo das nicht passieren kann, aber die habe ich noch nicht so extrem fein gesehen.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Rührei auf Toast, eine Häkelanleitung
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03.06.2005, 11:33
anonymus
Gast
 
Beiträge: n/a
Downloads:
Uploads:
AW: Handnähen von Tricotstoff (Velokleider)

Ich hab' mal Wäsche, an der der Kettstich, mit dem das Einfassband abgesteppt war, von Hand mit Kettstich geflickt. Die Naht ist gut elastisch und seither auch nicht mehr gerissen. Sie ist nicht super gleichmäßig geworden, das ist bei Kettstich gar nicht so einfach, aber für ein Radtricot wäre sie ausreichend ordentlich.
Für eine Tasche sollte der Kettstich auch ausreichend elastisch sein.
Roger, ich weiss nicht, ob's im Internet eine Anleitugn für Kettstich gibt, sonst halt mal in der Bücherei schauen, dann einen guten Polyesterfaden und eine Sticknadel nehmen (die hat eine leicht abgerundete Spitze und zersticht Dir nicht die Fasern des Tricotstoffes) und dann mit Kettstich annähen. Dabei den Stoff gedehnt halten, damit er sich auch später schön dehnen kann, z.B. indem Du einen Karton in die Hose steckst, der sie dehnt, so dass die zu flcieknde Stelle oben liegt und 'frei gespannt' ist. Ist ein wenig fummelig, sollte aber klappen.

Viel Erfolg
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:42 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,08188 seconds with 12 queries