Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen


Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen

Was nehme ich wofür? Diskussionen rund um die Auswahl der Materialien haben hier ihren Platz.
Bezugsquellen(suche- oder angabe) gehören hier nicht hin, die kommen in den Markt.


Warum genau läuft Stoff beim waschen ein? - Unterschiede: Maschine/ von Hand?

Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 13.01.2012, 13:21
doro-patch doro-patch ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 06.10.2010
Beiträge: 245
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Warum genau läuft Stoff beim waschen ein? - Unterschiede: Maschine/ von Hand?

Stoffe werden bei der Herstellung vielfachen Arbeitsschritten unterzogen, wobei sie unter anderem auch gedehnt werden. Diese Dehnung bleibt aber oft in den fertigen Stoffen zunächst einmal erhalten.

Werden die Stoffe dann feuchter Hitze (heißes Wasser oder auch heißer Dampf) ausgesetzt, dann ziehen die Fasern sich wieder in die ursprungslänge zurück - der Stoff läuft ein, schrumpft.

Das gilt vor allem für Stoffe aus pflanzlichen Fasern und auch für regenerierte pflanzliche Fasern (z. B. Viskose) Daher habe ich es mir angewöhnt, solche Stoffe immer vor der Verarbeitung vorher zu waschen. Oder, wenn es nicht gut geht, z. B. bei vorgeschnittenen Patchworkstoffen, diese mit heißem Dampf so heiß wie möglich zu bügeln.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 13.01.2012, 13:24
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 18.181
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Warum genau läuft Stoff beim waschen ein? - Unterschiede: Maschine/ von Hand?

Meines Wissens hat das Einlaufen verschiedene Gründe.

Wenn die Fasern beim Spinnen und Weben gedehnt werden, dann werden sie sich bei Kontakt mit Feuchtigkeit wieder auf ihre eigentliche Länge zusammenziehen.
Daß während der Verarbeitung ein gewisses Ausmaß an Zug auf die Fasern und den Faden kommt ist wohl normal, auch die Luftfeuchtigkeit der Umgebung spielt eine Rolle, wenn Geld gespart werden soll (oft bei billigen Produkten) werden natürlich die Spinnmaschinen eher so eingestellt, daß sie am Limit arbeiten, also möglichst viel Zug auf die Fasern geben und einen langen Faden spinnen.

Beim Weben kann man fester oder lockerer weben. Lockeres Gewebe (also mehr Luft zwischen den Kett- und Schußfäden) braucht weniger Material, das auf dem Webstuhl erst mal unter Spannung steht. Ist die Spannung des Webstuhls weg und der Stoff wird nass, ziehen sich die Fäden zusammen und der Stoff wird kürzer und schmaler. Ist sehr dicht gewebt, also wenig Luft zwischen den Fäden, können die sich bei Nässe gar nicht so stark zusammenziehen, weil sie gleichzeitig durch das Aufquellen breiter werden und sich sozusagen gegenseitig "wegdrücken".

(Wobei der Effekt, daß die Faser Feuchtigkeit aufnehmen und ggf. "breiter" und dann kürzer werden trotzdem bleibt.)

Und das sind nur wenige mögliche Einflussfaktoren.

So ganz generell kann man das wohl einfach nicht sagen, weswegen in der Industrie meines Wissens auch der Schrumpfungsgrad nicht berechnet, sondern mit Tests für jeden Stoff ermittelt wird. (Zumindest ab einem gewissen Qualitätsstandard.)
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Durchreibschutz an Hosen ohne Bügeleinlage
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 17.01.2012, 02:06
dan dan ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.11.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Warum genau läuft Stoff beim waschen ein? - Unterschiede: Maschine/ von Hand?

Zitat:
Zitat von doro-patch Beitrag anzeigen
Werden die Stoffe dann feuchter Hitze (heißes Wasser oder auch heißer Dampf) ausgesetzt, dann ziehen die Fasern sich wieder in die ursprungslänge zurück - der Stoff läuft ein, schrumpft.

Das gilt vor allem für Stoffe aus pflanzlichen Fasern und auch für regenerierte pflanzliche Fasern (z. B. Viskose)
Teilweise spielen da auch noch chemische Effekte mit rein, die sich aus der konkreten Molekularstruktur der Polymerketten ergeben, aus welchen die Filamente bestehen.

Viskose beispielsweise ist ein Cellulosederivat, also letztlich ein Polysaccharid (Vielfachzucker). Die Polymerstruktur ist kettenähnlich, wobei es jeweils so Sechser-Ringformationen gibt, die sowohl für sich selbst wie auch zu ihren Nachbarformationen verschiedene Anordnungen im Raum annehmen können. So ein Polysaccharid kann ziemlich "gestreckt" und ziemlich "gekräuselt" daherkommen und es gibt dabei mehrere Zustände, die besonders formstabil sind. Wenn ein solches Polysaccharid nun von einer Form in die andere überführt werden soll, muss dafür Energie aufgewendet werden. Das kann entweder mechanisch oder thermisch erfolgen. Zum Beispiel kann man einen Stoff, der aus Polysacchariden besteht, recken (mechanisch längen), man kann ihn aber auch in eine heiße Waschmaschine werfen und dann darin rumkullern lassen. Im ersteren Fall tritt eine zielgerichtete Verformung ein, im letzteren Fall eine zufällige Verformung. Die zufällige Verformung der einzelnen Polysaccharidketten wird immer zu einer in Längsrichtung kürzeren Kettenausdehnung führen als die gezielte Längung.

Rein von der chemisch-stöchiometrischen Seite her spielt die Frage anwesenden Wassers keine große Rolle. Die Temperatur ist spannender.

Bei einigen vollsynthetischen Fasern sind technische Daten ja sogar auch verfügbar. So ist beispielsweise für die Aramidfasern (Kevlar, Nomex etc.) durchaus dokumentiert, dass sie sich bei trockener Wärmeeinwirkung nennenswert zusammenziehen. Auch Cordura, ein eigentlich einlauf-unanfälliges Gewebe, schrumpft bei erstmaliger nennenswerter Wärmeeinwirkung um 2-3 %.

Dass das Rausspülen von Appreturen etc. durch ein Wasserbad in der Maschine auch noch eine Rolle spielen kann ist völlig klar. Das ist dann quasi ein separates Thema neben den oben genannten Dingen.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 17.01.2012, 09:40
Benutzerbild von Devil's Dance
Devil's Dance Devil's Dance ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.12.2009
Beiträge: 15.513
Downloads: 7
Uploads: 0
AW: Warum genau läuft Stoff beim waschen ein? - Unterschiede: Maschine/ von Hand?

dan, und solche komplizierten Sachverhalte kannst du noch nachts um 01.00 erklären ?!?!?!

Prima!
...und danke!
__________________
Grüße aus Meck-Pomm

DD

Mein Blog: "Das Landei"
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 17.01.2012, 19:43
Benutzerbild von Bloomsbury
Bloomsbury Bloomsbury ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.11.2006
Ort: Neumarkt /Opf.
Beiträge: 16.117
Blog-Einträge: 4
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Warum genau läuft Stoff beim waschen ein? - Unterschiede: Maschine/ von Hand?

Zitat:
Zitat von FabricFish Beitrag anzeigen
Bist Du Dir sicher?

Ich habe das mal so gelernt, dass die Feuchtigkeit der Grund für's Eingehen ist.
Wenn Du neuen Stoff in kaltes Wasser tauchst schrumpft der ja auch ...
Ich HABE den Eindruck, dass Baumwoll-T-Shirts, die ein paar Mal im kalten bis handwarmen Wasser per Hand vorgewaschen wurden, länger in Form bleiben bzw. nicht eingehen, als T-Shirts, die sofort in die WaMa kommen.
Deshalb glaube ich die Theorie mit dem Wasser-schrumpft-Stoff nicht.
__________________
Viele Grüße, Bloomsbury

Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Stoff zerfällt beim waschen zu Staub Jacky3001 Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen 2 30.03.2010 17:48
Stoff übermäßig beim waschen eingelaufen... Engelmann Hedi Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen 4 10.12.2009 14:40
*heul* Stoff beim Waschen kaputtgemacht maman Andere Diskussionen rund um unser Hobby 11 30.06.2007 08:53
Seidensatin in WaMa oder lieber von Hand waschen? KarLa Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 4 12.07.2006 17:00


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:05 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,09481 seconds with 13 queries