Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Langzeit-Traumkleid-WIP oder: Die nächste Nüre kommt bestimmt...

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #36  
Alt 12.01.2012, 14:32
Naehhexe Naehhexe ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.08.2001
Beiträge: 14.869
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Langzeit-Traumkleid-WIP oder: Die nächste Nüre kommt bestimmt...

Also, wenn ich mir Dein Photo so anschaue, dann werde ich mir den Silverado-Schnitt doch zulegen. Ich hätte so gern ein Korsett, daß ich ohne BH tragen kann, war aufgrund meiner Statur davon ausgegangen, daß ich das selbst zeichnen muß. Wenn ich Dich aber so in ein Deinem Probeteil sehe, dann denke ich, ich könnt´s riskieren.

Schnüren will ich zumindest zu Anfang nicht sooooooo viel, auch wenn genug Speck zum wegschnüren da ist.

Wie hast Du das zur Anprobe zugemacht?
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 12.01.2012, 14:48
Benutzerbild von LadyNeham
LadyNeham LadyNeham ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.08.2011
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 368
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Langzeit-Traumkleid-WIP oder: Die nächste Nüre kommt bestimmt...

@Naehhexe:

Freut mich,dass ich dich überzeugen konnte

Das mit dem Schnüren ist so ne Sache, vor allem wenn vorne keine Schließe drin ist,und die Kammerzofe gerade frei hat...

Zuallererst habe ich mir ein seeeehr langes Band gesucht (etwa 10m).
Von einem meiner ersten Korsettversuch habe ich die beiden letzten Paneele mit Ösen aufbewahrt, diese dienen mir als Provisorium in meinen Probekorsetts.
Dann das Band eingefädelt (in diesem Fall nur jedes zweite Loch, ich war zu faul *dumdiedumm*.
Nachdem ich mich beim ersten Versuch (Schnürung hinten) ziemlich dämlich angestellt habe, weil die Schlaufen viel zu lang waren und sich ständig ineinander verheddert haben kam ich dann auf die Idee die Schnürleiste erst einmal nach vorne zu drehen. So sehe ich wenigstens was ich mache und so weit zuzuschnüren, bis ich das Ganze gerade noch wieder nach hinten drehen kann. So sind dann die Schlaufen nicht mehr so lang und den Rest kann man mit ein bisschen Verrenkung gut zuziehen.

Grüßelchen Nehe

Ach ja, von hinten konnte ich mich leider nicht fotografieren, aber die Schnürlücke scheint tatsächlich parallel zu sein. Pi mal Daumen in nicht komplett geschnürtem Zustand etwa 5 cm... Das erscheint mir irgendwie etwas wenig
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 12.01.2012, 15:26
Bonnie Phantasm Bonnie Phantasm ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.07.2011
Beiträge: 303
Downloads: 0
Uploads: 2
AW: Langzeit-Traumkleid-WIP oder: Die nächste Nüre kommt bestimmt...

Zitat:
Zitat von LadyNeham Beitrag anzeigen
Ach ja, von hinten konnte ich mich leider nicht fotografieren, aber die Schnürlücke scheint tatsächlich parallel zu sein. Pi mal Daumen in nicht komplett geschnürtem Zustand etwa 5 cm... Das erscheint mir irgendwie etwas wenig
Ja, ist es. Komplett zugeschnürt sollte es in etwa diesen Wert haben.
Es ist aber recht schwierig, abzuschätzen, wo man da wieviel weg nehmen sollte, weil sich jeder Körper anders "quetschen" lässt.
Mein Rat, näh Stäbe an Dein Probeteil und eine Ösenborte (ja, Ösenborte!) an die hintere Öffnung. Die Borte deswegen, weil man die auch mal schnell versetzen kann, um "mehr Abstand" zu testen.

Dann zieh das Ding an, gerne nachmittags / abends, und trag es über Nacht.
Wobei Du nachmittags / abends langsam immer wieder nachschnürst, und nachts dann eventuell etwas lockerer trägst.
Morgens solltest Du dann sehen können, wo die Schnürung 'sitzt', und dementsprechend ändern.
Optimal wäre es allerdings, das Teil von Freitagabend bis Sonntagabend zu tragen, und zwischendurch schon mal die Ösenleiste zu versetzen, wenn es nötig wird.

Und, ich MUSS es sagen:
Das hier ist keine 'Korsage' (oder Corsage)! Es ist ein Korsett.
Der Unterschied besteht darin, daß eine Corsage nicht die Aufgabe hat, irgendwas wegzuschnüren, sondern lediglich eine Art 'trägerloses Oberteil' ist. Corsagen werden auch gerne mit Elastikeinsätzen gemacht und mit Reißverschlüssen geschlossen; das ist bei einem Korsett so nicht denkbar (wir sehen jetzt mal von "Bequemlichkeitskorsetts" ab, die manchmal elastische Einsätze haben).
Corsagen werden zudem meist mit Plastikstäben versteift; auch das ist bei einem auch nur moderaten Viktorianischen Schnürkorsett keine wirklich gute Idee.
Wollt's nur erwähnt haben, weil mir im Thread der Begriff "Korsage" entgegengehopst ist
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 12.01.2012, 15:51
Benutzerbild von LadyNeham
LadyNeham LadyNeham ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.08.2011
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 368
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Langzeit-Traumkleid-WIP oder: Die nächste Nüre kommt bestimmt...

Das mit den Stäben ist ein guter Plan, die werde ich gleich mal dran festschnallen
Was die Ösenborte angeht habe ich die ja so zu sagen schon verwendet, indem ich das Rückenteil des alten Korsetts entlang der Ösen auseinander geschnitten habe und das so entstandene schmale Paneel hier an mein Probekorsett drangenäht habe. (Natürlich dann die hinteren beiden Paneele entsprechend gekürzt habe, sonst würde es ja zu weit werden).
Seltsam nur, dass die Schnürlücke so schmal ist, denn ich habe ja beim Zuschnitt der einzelnen Teile meine Maße genommen und dann zwei Größen kleiner ausgeschnitten... Eigentlich müsste die größer sein... Irgendwo muss da ein Fehler sein. Wobei es, meiner Meinung nach wirklich gut sitzt. Wenn ich jetzt überall etwas an Weite wegnehme, könnte sich das ja auch ändern. Was mach´ich denn jetzt? Einfach aus der hinteren Mitte etwas rausnehmen? Damit bliebe es ja vorne unverändert. Eigentlich...

Grüßelchen Nehe
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 12.01.2012, 17:30
Bonnie Phantasm Bonnie Phantasm ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.07.2011
Beiträge: 303
Downloads: 0
Uploads: 2
AW: Langzeit-Traumkleid-WIP oder: Die nächste Nüre kommt bestimmt...

Zitat:
Zitat von LadyNeham Beitrag anzeigen
Wobei es, meiner Meinung nach wirklich gut sitzt.
Kannst Du so noch gar nicht feststellen. Mit Stäben kommt nämlich Deine Brust höher; und zwar nicht nur ein bißchen.

Zitat:
Wenn ich jetzt überall etwas an Weite wegnehme, könnte sich das ja auch ändern.
Du sollst für dieses "Eintragen" nicht überall Weite wegnehme, sondern erstmal nur hinten. Und dann wirst Du auch feststellen, daß beim immer-wieder-enger-schnüren die Seitennähte langsam, aber sicher nach hinten wandern werden. Und wenn Du das alles so festgestellt hast, wie sich die einzelnen Teile "verschieben", setzt Du bein späteren, endgültigen Zuschnitt da an, wo es sich verschiebt. Ständig Fotos von allen Seiten in T-Pose zu machen hilft übrigens ungemein.

Zitat:
Was mach´ich denn jetzt? Einfach aus der hinteren Mitte etwas rausnehmen? Damit bliebe es ja vorne unverändert. Eigentlich...
Nein, denn wie gesagt wird sich bei diesem 'Probeteil-Eintragen' alles in Richtung der Schnürung verschieben. Beobachte das erstmal.
Wie auch schon gesagt, am allerbesten übers Wochenende; und sobald das Teil "zu bequem" erscheint, wieder nachschnüren, bis es wieder 'fest', aber nicht 'abschnürend-unangenehm' sitzt.
Ich prophezeihe Dir, daß Du in der Zeit auch ein- bis zweimal diese Ösenleiste versetzen wirst, weil Du sonst gar keinen Platz mehr zum Schnüren hast.

Und vergiss nicht, sorgfältig auf 'Muffin Top' zu "untersuchen"
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
gründerzeit , tournürenkleid

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Der nächste Winter kommt bestimmt quiltnadel Wollkorb 0 05.08.2011 20:21
uwyh, der nächste Stoffmarkt kommt bestimmt Lieby UWYH 100 02.05.2010 08:45
Stofflager geschlossen - Der nächste Stoffmarkt kommt bestimmt sikagie UWYH 35 12.09.2009 20:51
Wann kommt die nächste Burdavorschau??? Jenny Zeitschriften 13 15.03.2005 11:26


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:02 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,09680 seconds with 14 queries