Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Kennt jemand noch diese alte Handarbeit?

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 04.01.2012, 19:30
Benutzerbild von mecki.m
mecki.m mecki.m ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 23.01.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 17.485
Downloads: 42
Uploads: 0
AW: Kennt jemand noch diese alte Handarbeit?

In meinem alten Handarbeitsbuch "Ich kann handarbeiten" gibt es einmal unter Klöppelarbeit die Bandspitze und direkt ein Kapitel die "Die Bändchenspitze (Irische Spitzenarbeit, Pont láce oder Dentelle Renaissance)"

Die Spitze kommt "von England und den übrigen Ländern des Inselreichs"
Es gibt verschiedene Bezeichnungen wie Point de Bruxelles, d'Anvers, Valenciennes, Mallines.
"Diese Namen gelten aber nur als Beinamen, die Hauptbezeichnung für die Spitzenart bleibt immer irische oder pointlace=Spitzenarbeit."

Das Buch ist von 1913 und ich hoffe, ich durfte daraus zitieren.

Es wird übrigens nur mit der Nähnadel gearbeitet. (Außer natürlich bei der Klöppelbandspitze) und da sich die Nähnadel der Garnstärke anpassen soll, wird es wohl auch verschieden starke Fäden geben.

Mecki
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 07.02.2012, 05:09
Benutzerbild von kleingemustert
kleingemustert kleingemustert ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.02.2012
Ort: Viel zu weit von Berlin weg
Beiträge: 1.049
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Kennt jemand noch diese alte Handarbeit?

Unterschiedliche Arten von Bändchentechnik wurden sicherlich synchron in verschiedenen Ländern angewandt. Als ich in Italien Urlaub machte, habe ich dort Frauen gesehen die solche Spitzen verarbeiteten. Es wurden daraus Deckchen und Kragen gemacht. Auch meine norwegische Grossmutter hat um 1910 viele solche Sachen angefertigt. Sie hat dabei zuerst die Bänder gewebt oder Geklöppelt, und danach mit Nadel und Faden verarbeitet. Teilweise wurden diese Bänder auch mit einer sehr feinen Häkelnadel, etwa Stärke 1 - 1,25 zusammengehäkelt. Da muss man gute Augen haben.

Letztens habe ich auf dem Flohmarkt eine Menge solcher Arbeiten gefunden, für einen Spottpreis wofür ich mich eigentlich schämen sollte. Schätzt denn keiner diese wunderbaren Handarbeiten heutzutage? Ich nähe gerne solche Arbeiten als Dekoration auf neuproduzierte Kleidungsstücke. Da bekommen sie noch ein Leben. Besonders freue ich mich, wenn ich die hundert Jahre alten Arbeiten meiner Oma verwenden kann

Gruss,
CG
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 07.02.2012, 07:17
Lacrossie Lacrossie ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 22.02.2011
Ort: Umgebung München
Beiträge: 2.244
Downloads: 12
Uploads: 0
AW: Kennt jemand noch diese alte Handarbeit?

Zitat:
Zitat von janajd Beitrag anzeigen
Hier ist das, was ich am ehesten darunter verstehen würde: Bänder werden in Formen gelegt und mit Stickstichen verbunden, als Imitat von Klöppelspitze. Der Begriff, der mir dazu als erstes einfällt, ist Bänder- oder Nadelspitze, unter Battenburg Spitze bzw. Lace bin ich fündig geworden.
Battenberg-Lace (deutsch: Bändchenspitze) kenne ich aus den USA, dort werden Kissen und Bettbezüge mit dieser Technik verziert und für dekorative Schlafzimmer im "Landhausstil" verwendet. Der Name Battenberg (=Mountbatten, seit 1917 der anglisierte Nachname der Windsors) zeigt, dass es sich um eine Handarbeitstechnik handelt, die traditionell von Einwanderern aus dem deutschen Raum angefertigt wurde. Leider kommen die Sachen heute meistens aus China.
__________________
Herzliche Grüße,

Chrissie
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wer kennt diese alte Neckermann? 206er Altertümchen 6 06.10.2011 10:10
Wer kennt diese alte Maschine? greysfinest Singer 5 25.08.2010 14:24
Kennt jemand diese Software ?? Nimivafa Maschinensticken: Software und Digitalisieren - allgemeine Fragen 5 29.10.2008 16:24
vielleicht kennt jemand diese Seite noch nicht??? Any Stickmustersuche 1 11.09.2005 14:33


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:56 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,10220 seconds with 13 queries