Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Eins nach dem anderen....

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 30.12.2011, 11:12
noiram noiram ist offline
Dawanda Anbieterin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.10.2005
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 1.000
Blog-Einträge: 9
Downloads: 15
Uploads: 0
AW: Eins nach dem anderen....

Hallo zusammen,

gleiche Arbeiten direkt hintereinander weg zu machen, nennt man auch "Serienarbeit" - in der Ausbildung in der Hauswirtschaft wird hier besonderer Wert darauf gelegt. Aber zu beachten: es geht nur um "gleiche" Arbeiten, nicht um gegengleiche.

Also übertragen auf´s Nähen:
erst alle Schnittteile aufzeichnen, dann alle Schnittteile ausschneiden, dann alle Schnittteile aufstecken, alles ausschneiden, gegebenenfalls alles versäubern, gegebenenfalls aufbügeln, ...... bei gegengleichen Arbeiten geht das nicht, da man dann sogar extra-Umdenken muss zwischendrin und das den Arbeitsfluss stört - was zu tendenziell ungenaueren Ergebnissen führt.

Liebe Grüße
Marion
__________________
Liebe Grüße
Marion



Im World Wide Web kennt man mich auch als MoorDeko
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 30.12.2011, 11:30
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 23.241
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Eins nach dem anderen....

Ne, bei mir funtioniert es anders besser, also beide Taschen parallel und so. (Bzw. erst mal alles Nähen was geht, dann alles Bügeln, dann wieder Nähen was geht,... etc.)

Das hat aber vermutlich auch damit zu tun, daß ich selten lange am Stück an was werkeln kann und das Parallelarbeiten den Vorteil hat, daß ich es bei beiden gleich mache und nicht drei Wochen später an der anderen Seite keine Ahnung mehr habe, wie ich das auf der einen Seite gemacht habe. (Ich habe das früher nacheinander gemacht und dann gerne viel Zeit damit verbracht zu rekonstruieren, wie ich es denn nun beim ersten Mal gemacht habe, um die zweite Seite genauso zu machen.)
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Ringelsneaker
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 30.12.2011, 11:35
anonymus
Gast
 
Beiträge: n/a
Downloads:
Uploads:
AW: Eins nach dem anderen....

ich bin auch eher der Serienarbeiter. Habe das wohl auch so in der Hauswirtschaft gelernt und das in der Fertigung von hochwertigen Taschen abgeguckt (ein Tag Goldpfeil damals geschnubbert). Jedenfalls wenn ich zwei genau gleiche Taschen an der Hinterhose will, dann mache ich die gleichzeitig in die einzelnen Schritte zerlegt. Also erst alle beide Ziersteppen, alle beide über eine Pappschablone bügeln. ..... so verpenne ich auch nicht die Sticheinstellung und den Abstand. Es dreht sich da schließlich um halbe Millimeter, damit es wirklich symmetrisch ist.

Grüße Doro
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 30.12.2011, 11:47
Isebill Isebill ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.11.2004
Beiträge: 3.018
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Eins nach dem anderen....

Eure Serienarbeiterei hat sicherlich ihre Vorzüge und ich mache es ja auch häufig so. Mit meinem Post wollte ich jetzt nur anregen, es auch mal anders zu versuchen !!

Ich lasse inzwischen auch die Papierteile so lange auf dem Schnittteil, bis ich es wirklich verarbeite. Schlage also nicht gleich alles durch und markiere auch nicht gleich jedes Teil, sondern erst kurz vor der Verarbeitung. Das bedingt natürlich bestimmte Platzverhältnisse. Ich schneide am erhöhten Wohnzimmertisch zu, packe dann Stoffreste, Schnitteile, Anleitungsheft, Werkzeug wieder in meine grosse Plastikbox und gehe ins Nähzimmer. Erst, wenn ich einen Ärmel verarbeite, dann übertrage ich alles auf den Stoff. Manchmal reicht ja ein kleiner Klipser in die NZ, manchmal muss mit Kreide markiert werden, andere Stoffe wollen richtig durchgeschlagen werden...

Für mich selbst habe ich einfach festgestellt, dass ich zwar (möglicherweise) nicht so schnell, aber weniger gehetzt und sorgfältiger bin, wenn ich NICHT in Serie arbeite.

Wenns wirklich schnell gehen muss - also jemand 100 Säckchen oder ein Dutzend Karnvalskostüme zu produzieren hat - gibts zur Serie keine Alternative.

Mir spart es einfach Kraft und Energie, wenn ich eines nach dem anderen mache und - ich gestehe es ein - sogar die Burdareihenfolge einhalte. Meistens. Kann ich abschalten und muss nicht entscheiden, was als nächstes. Sondern einfach das, was die Tante Burda mir anschafft.

Hab ich schon erwähnt, dass ich nicht teamfähig bin, noch nicht mal mit mir selbst, entweder alles so wie ich es will oder genau nach Vorschrift, keine Kompromisse dabei..

Isebill
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 30.12.2011, 12:14
sanvean sanvean ist offline
Benutzerdaten gelöscht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.06.2009
Ort: Hanau
Beiträge: 3.180
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Eins nach dem anderen....

Guten Morgen,

Zitat:
Zitat von Isebill Beitrag anzeigen
Eure Serienarbeiterei hat sicherlich ihre Vorzüge und ich mache es ja auch häufig so. Mit meinem Post wollte ich jetzt nur anregen, es auch mal anders zu versuchen !!
Auch bin ich ein "Serienarbeiter", sprich Ärmel beide einsetzen, dann beide säumen etc., um zügig fertig zu werden.
Ehrlich gesagt habe ich noch nie darüber nachgedacht, es einmal anders zu machen, danke für die Anregung.
Ich selbst arbeite auch am liebsten allein und mit mir als Team. Allerdings muß ich Dir in dem Punkt recht geben Isebill, daß mein Team auch nicht immer gut zusammen arbeitet bzw. einer Meinung ist.
Mein Kontrolleurin hat zum Beispiel oft etwas zu meckern und verlangt eine geradere Naht oder ähnliches. Gerne auch mehrmals hintereinander.
Nichts desto trotz möchte ich mich als Team nicht missen
Nochmals Danke für Deine Anregung.

Liebe Grüße
Susanne
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
WIP Wollpullover nach vorhandenem Schnitt mit anderen Mustern Amalthea* Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse 27 11.07.2011 14:53
2. Runde: Nach dem Tausch ist vor dem UWYH abonack UWYH 25 19.01.2010 20:28
Fadenlauf legen nach Schnittabnahme von einer anderen Hose? noz! Fragen zu Schnitten 16 14.10.2006 00:13


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:01 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,08938 seconds with 13 queries