Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > UWYH


UWYH
Use-What-You-Have = heißt, nutze was Du schon hast, besitzt, anwenden kannst. Dieser Forumsbereich kann Materialberge abbauen helfen und neue Impulse bringen.


enges Unterhemd aus Windstopper-Fleece: warm, dünn, unsichtbar

UWYH


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 11.11.2011, 00:34
dan dan ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.11.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
enges Unterhemd aus Windstopper-Fleece: warm, dünn, unsichtbar

Hallo,

hier im Fundus gab es noch ein Reststück "Sandwich-Fleece". Das sind im Prinzip zwei Fleeceschichten, zwischen denen noch eine Windstopper-Membran einlaminiert ist. Das Stoffkonstrukt ist quasi winddicht, dennoch atmungsaktiv, ordentlich wasserabweisnd und - falls doch mal durchnäßt - ziemlich schnell wieder trocken. Solches Material fliegt hier rum, weil ich als Fahrradkurier arbeite und entsprechend immer wieder Bedarf an Funktionsklamotten habe.

Jetzt kam die Woche dann ein Anruf, dass ich nächste Woche mal wieder bei einem Kunden "Werkskurier" spielen darf. D. h. auf dem Gelände aktiv, dummerweise mit einer minimalistischen Art von "Firmenkleidung": Entweder T-Shirt oder eine (schlecht geschnittene) Windjacke, wo dann Firmenlogo, Abteilung usw. drauf aufgedruckt sind.

Heute auf der Straße war's schon ar...kalt, vor allem in den Standzeiten. Und die Aussicht auf dieses Projekt bedeutet "noch mehr kalt", zumal ich da erstmal eine Frühschicht übernehmen darf und ausgeprägter Jackenhasser bin. D. h. diese blöde Windjacke will ich nicht tragen, sondern lieber im T-Shirt rumlaufen (ergänzt durch Fahrrad-Armlinge, um letztlich "langärmlig" untwerwegs zu sein).

Die Lösung: ein richtig dickes Unterhemd musste her. Um da einerseits im T-Shirt rumlaufen zu können, ohne dass es gar zu dämlich (sprich über irgendwas "dickes" angezogen) aussieht, zum anderen als zusätzliche Schicht für den nächsten Winter (die beiden letzten waren übel genug).

Also musste nun besagtes Reststück herhalten. Idee: das Teil soll knautscheng anliegen und bis halb übern Hintern gezogen werden können. Also irgendwas zwischen "Unterhemd" und "Stretch-Minirock". Ärmel werden nicht benötigt, also Ende an der Schulter.

Besagtes Fleece-Laminat ist in einer Richtung mäßig dehnbar und in der anderen Richtung kaum. Die kaum dehnbare Richtung habe ich für die Senkrechte vorgesehen. Den Schnitt habe ich genau aufs aktuelle Körpermaß abgestimmt, und zwar im Schnellverfahren so (für Männlein):

- Schulterbreite "außen" messen
- Breite im Brustbereich
- Breite auf Bauchhöhe
- dann Höhe "Schulter innen halsnah" nach unten gemessen/abgeschätzt
- und Höhe "Schulter außen am Schulergelenk"

Als Plausiprüfung habe ich ein eng anliegendes, elastisches Funktionsunterhemd genommen. Da nochmal die Werte abgeprüft und in punkto Höhe etwas nachkorrigieren müssen.

Aus diesen Werten habe ich mir dann auf einem A1-Bogen ein Schnittmuster gezeichnet zusammen mit ein paar Anmerkungen. Von diesem Schnittmuster-"Original" dann auf Transparentpapier ein Arbeitsexemplar abgezeichnet. Das mit ein paar Sicherheitsnadeln auf das gefaltete Reststück aufgelegt und dann munter ausgeschnitten.

Seiten- und Schulternähte dann jeweils mit stinknormalem Gütermann Allesnäher, und zwar die zu vernähenden Teile eng nebeneinandergelegt. Dann mit 3-mm-Zickzack und Stichweite 1 mm gemütlich drübergetackert bei etwas reduzierter Fadenspannung. An den Nahtenden jeweils noch ca. 20 Stiche zurück mit 0.5er-Stichweite, um die Nähte einreißfest zu bekommen. Brutal aber wirksam.

Halsausschnitt und unterer Abschluß haben dann jeweils noch ein Kantenband bekommen. 25 mm Polyester elastisch, auch aus dem Fundus (verbaue ich öfter mal). Das auf die leicht vorgedehnten Fleece-Stoffkante aufgebracht. Auf der Innenseite umgeschlagen, um da keine Kratzkante zu erschaffen, auf der Außenseite einfach freilaufend. Erste Naht von innen wieder Zickzack und dabei dehnen, zweite Naht von außen als Geradstich 2 mm.

Die beiden Armausschnitte habe ich nicht mit Nahtband versehen. Das Fleece muss nicht versäubert werden, also technisch schon mal nicht erforderlich. Von der Optik her sieht's so natürlich etwas arg hausbacken aus. Aber das interessiert mich gerade nicht besonders, es geht mir um "warm, dünn und unsichtbar".

Das Resteverwertungs-Projekt scheint erfolgreich gewesen zu sein. Mit dem Ding und einem T-Shirt drüber habe ich vorhin noch 'ne Viertelstunde bei 2 Grad auf 'ne Feierabendzigarette im kleinen Park nebenan gesessen. Ohne dass es kalt war...

Zeitaufwand für Schnittmuster: ca. 1 Stunde
Zeitaufwand fürs Zuschneiden und Nähen: ca. 1 Stunde
Materialkosten: knapp 10 Euro

Ach ja, einen Nachteil der Konstruktion will ich nicht verschweigen: das das Fleecelaminat relativ dick und das "Unterhemd" einen sehr engen Schnitt hat ist das An- und Ausziehen natürlich eine Herausforderung für sich.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 11.11.2011, 09:23
Benutzerbild von campanella
campanella campanella ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 15.09.2005
Ort: Graz, Oesterreich
Beiträge: 15.002
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: enges Unterhemd aus Windstopper-Fleece: warm, dünn, unsichtbar

Klingt sehr brauchbar, bin selbst viel draußen (auch am Rad) und weiß, wie schnell es da sehr kalt werden kann. Gibts auch Fotos vom fertigen Teil?
__________________
LG,
Nora

"Mit einem Bügeleisen und einer guten Schere kann man vieles richten." (SchwieMa, gelernte Schneiderin)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 11.11.2011, 19:12
dan dan ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.11.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: enges Unterhemd aus Windstopper-Fleece: warm, dünn, unsichtbar

Es stellt sich leider mal wieder das Problem, tiefschwarze Teile zu photographieren. Das Fleecelaminat ist halt auf der einen Seite schwarz und auf der anderen hellgrau. Die hellgraue Seite habe ich nach innen genommen. Nach außen also komplett schwarz, da bekomme ich zumindest mit meiner Knipsekiste nichtmal mehr aussagekräftige Bilder von der Verarbeitung des Kantenbandes hin.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 11.11.2011, 21:23
Bineffm Bineffm ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.04.2005
Ort: Frankfurt
Beiträge: 7.054
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: enges Unterhemd aus Windstopper-Fleece: warm, dünn, unsichtbar

Wir nehmen das auch falschrum

Sabine
__________________
Voll im Trend? Och nööö.....
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 11.11.2011, 21:33
zuckerpuppe zuckerpuppe ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.11.2001
Ort: MUC
Beiträge: 14.869
Downloads: 12
Uploads: 0
AW: enges Unterhemd aus Windstopper-Fleece: warm, dünn, unsichtbar

Zitat:
Zitat von dan Beitrag anzeigen
... ist das An- und Ausziehen natürlich eine Herausforderung für sich.
ich hätte der Bequemlichkeit halber einen Reißverschluß eingebaut. Vorne, notfalls auch seitlich. Mit einer breiten Blende als Kälteschutz. Das an- und ausziehen wäre so deutlich einfacher.
Gruß
Kerstin
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Enges Kleid lalaa Schnittmustersuche Damen 5 14.06.2011 15:22
Wie Unterhemd aus Rippenjersey (Schlauchware) zuschneiden? ) banni Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 9 06.02.2009 15:00
Hält Walk mit Fleece gefüttert warm genug? Becks Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen 1 22.10.2008 10:20
Vlies mit Windstopper Heiße Nadel Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung 0 10.10.2008 17:58
BW rosa + Fleece dünn + dick hier ! dorafo private Angebote zum Tauschen und Verkaufen 2 16.06.2006 08:34


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:27 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,09140 seconds with 13 queries