Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Kreatives im Altenheim

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 29.05.2005, 19:52
Benutzerbild von ennertblume
ennertblume ennertblume ist offline
Patchworkkursanbieterin und PRYM Vorführerin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 12.11.2004
Ort: Bonn
Beiträge: 14.996
Downloads: 11
Uploads: 0
AW: Kreatives im Altenheim

schuhkartons kann man auch prima mit collagen aufpeppen.
ich mache das sehr gerne als geschenkschachtel und zerschneide oder zerreiße dafür zeitungen, illustrierte oder alte geo-hefte. auch ein alter atlas oder bildbände geben einiges her. je nach geschmack oder interessensgebiet des beschenkten, oder des bastelnden können ganz individuelle stücke entstehen. und es fördert die kommunikation, wenn man es in einer gruppe macht. "hat jemand vielleicht ein stückchen afrika für mich?" oder " wo ist denn das camel geblieben"?
oder alte bücher mit gedichten, gedichtfragmenten oder noten, dann fällt sicher den alten herrschaften wieder ein, daß sie die "Glocke" noch auswendig können oder es setzt sich einer ans klavier. und dann werden die alten lieder gesungen. das erfrischt das herz und ist gut für die atmung.

auch schriftzüge machen sich gut. z.b. "90 jahre theo meier" und dann die werbesprüche: hättest du den klaus genommen, wäre das nicht vorgekommen usw. alles aus einzeln ausgeschnittenen buchstaben oder wörtern zusammengesetzt.

zum schluß das ganze mit zapponlack haltbar machen, vielleicht noch mit recyceltem geschenkband dekorieren ... den ideen sind keine grenzen gesetzt und es macht sehr viel spaß. und kosten tut es nur den lack, wenn überhaupt.
die schuhkartons gibts im schugeschäft gratis, die illustrierten etc liegen überall herum.
__________________
Herzliche Grüße von Christa

Wenn unterm Strich nicht viel bleibt, dann trägt man es am Arm, wie eine Uhr, aber es ist viel mehr.
Borislav Sajtinac

Geändert von ennertblume (29.05.2005 um 19:53 Uhr) Grund: ergänzung
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 29.05.2005, 20:07
anonymus
Gast
 
Beiträge: n/a
Downloads:
Uploads:
AW: Kreatives im Altenheim

hi,
ich habe vor Jahren mal Seidentücher mit einer "Altweibergruppe" :-) (Frauenkreis, Damen 65 und aufwärts) gemacht.
Dazu folgendes. Die Seidenmalfarben sind recht günstig und man kann sie untereinander mischen. Somit sind nur die Farben rot, gelb, blau, schwarz und vielleicht weiß zum Aufhellen nötig. Dann muß man kein Seidenmalsalz nehmen. Das für die Geschirrspülmaschine ist ebenso gut.
Die Tücher sind auch recht günstig in der dünnen Seidenqualität. Bei Buttinette gibt es diese auch auf einem Ballen. Etwas günstiger. Aber für so viele Tücher Rollsäume machen? Weiß nicht, ob der Aufwand nicht zu groß ist im Verbleich zum Mehrpreis.
man macht die Tücher naß, legt sie auf eine Folie (große Mülltüten z.B.) und zieht die Seide an manchen Stellen hoch zu kleinen Türmchen, die man auch noch drehen kann. Das fertig drappierte Tuch nun mit Farbe bekleckern. Die Spitzen der Türmchen immer am dunkelsten, sieht später am besten aus. Danach in die noch feuchte Farbe grobes Salz streuen und trocknen lassen. Das Salz so schnell (wenn das Tuch einigermaßen trocken ist) wie möglich abschütteln. Aufbewahren, man kann es mehrmals verwenden.

So, noch Fragen? Übrigens können das alle, egal ob sie schlecht sehen, hören oder sonst ein Leiden haben wie eine nicht ganz ruhige Hand. Macht alles nix.

Gruß
Gerlinde
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 29.05.2005, 20:22
Schlodderla Schlodderla ist offline
Immer mehr auskunftsfreudig
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.12.2004
Ort: Stutensee
Beiträge: 46
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Kreatives im Altenheim

Hallo Renate,
darf ich meinen Senf auch noch dazugeben? Ich glaube, dass die Ausdauer und die Geschicklichkeit der Senioren in den Heimen nicht soooo arg gross sind. Es soll Spass machen und möglichst schnell fertig sein. Also ist sehr viel Vorarbeit deinerseits angesagt, wenn Du am Bastelnachmittag nicht ins Schleudern kommen willst. Ich habe Zwerge aus Pfeifenputzern anzubieten, die sich an allen möglichen und unmöglichen Gegenständen festhalten. Vielleicht nicht die neueste Bastelidee aber Senioren sind meist auch konservativ. Wir haben sie schon in der Parkinson-Werkelgruppe gemacht!
Egal was ihr macht, ich wünsche viel Spass und gutes Gelingen.
Gretel, das Schlodderla
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 29.05.2005, 21:59
Benutzerbild von Rena489
Rena489 Rena489 ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.03.2004
Ort: Unterfranken
Beiträge: 14.868
Downloads: 9
Uploads: 0
AW: Kreatives im Altenheim

Hallo,

ihr seid ja klasse Danke
da kommen einen wieder Erinnerungen was man alles basteln kann
wie gesagt mit wenig Kosten und Aufwand viel erreichen, und es soll Spass machen den Heimbewohnern je nach Behinderung was er noch kann.
__________________
LG Renate

"Wirklich glücklich ist,
wer jeden Tag sagen kann:
Heute habe ich gelebt."
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 29.05.2005, 22:18
Benutzerbild von ennertblume
ennertblume ennertblume ist offline
Patchworkkursanbieterin und PRYM Vorführerin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 12.11.2004
Ort: Bonn
Beiträge: 14.996
Downloads: 11
Uploads: 0
AW: Kreatives im Altenheim

bedenke auch, daß du mit deinem unternehmen viele verschüttete fähigkeiten aufwecken kannst (von der schulung der feinmotorik oder kombinationsgabe oder konzentration und vielem mehr mal abgesehen). das bestätigt und wenn ihr dann noch mit euren "artikeln" eine kleine ausstellung oder sogar einen verkauf (für die jubelkasse oder so) veranstalten könnt, fühlen sich die leutchen nicht nur "verwahrt" sondern "aufgehoben" und zu was nützlich. das bringt lebensmut.
__________________
Herzliche Grüße von Christa

Wenn unterm Strich nicht viel bleibt, dann trägt man es am Arm, wie eine Uhr, aber es ist viel mehr.
Borislav Sajtinac

Geändert von ennertblume (29.05.2005 um 22:21 Uhr) Grund: schreibfehler wg roter oktober
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:04 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,25224 seconds with 12 queries